Experiment Tesla Model 3 Performance

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • so die ersten knapp 200km sind abgespult.


    Was mir noch aufgefallen ist:


    - das Model 3 braucht unbedingt die Rückfahrkameras. Die Sicht nach hinten ist sonst sehr schlecht

    - Der Kofferraum ist echt auch groß / mit der Ladekante muss man nur wirklich vorsichtig sein

    - Die Sprachqualität der Freisprechanlage ist wirklich um Welten besser als bei mir im A6


    Besonders gefreut hat mich aber heute - um 12 Uhr ca. war der Akku der PV Anlage voll.

    Also kurz das M3 angesteckt, und einfach mal den Akku voll gemacht. Das war definitiv besser als den Strom einzuspeisen :D

  • Nachdem ich den ursprünglichen Abholtermin leider wegen Quarantäne um eine Woche verschieben musste, hab ich jetzt am Montag mein Model 3 Long Range in Mannheim abgeholt.


    Viel gibt es noch nicht zu berichten -- Abholung ging problemlos, kam gleich dran obwohl ich etwa eine halbe Stunde früher da war als vereinbart -- der Mitarbeiter meinte allerdings dass es nächste Woche dort bei weitem nicht so ruhig sein wird, da haben sie 1800 Abholungen innerhalb einer Woche 8|


    Hier mal ein erstes Foto, entstanden direkt nachdem ich aus der Halle gefahren bin, also noch alles frisch und sauber ;)


    Gruß Mathias (formerly known as Mathias386)


    Für einen Fahrzeugtyp, wie ihn der BMW 7er und seine nationalen wie internationalen Wettbewerber darstellen, sind rund 135 kW (gut 185 PS) angemessen und selbst bei sportlichsten Ansprüchen mehr als ca. 185 kW (rund 250 PS) nicht erforderlich.

    (aus einem BMW-Prospekt von 1980, gefunden bei www.7-forum.com)

    Einmal editiert, zuletzt von Mathias ()

  • Hier mal ein erstes Foto, entstanden direkt nachdem ich aus der Halle gefahren bin, also noch alles frisch und sauber ;)

    Dann mal allzeit gute Fahrt und viel Glück mit dem Wagen, und immer ne freie Ladesäule :blumen:

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party:

  • Glückwunsch Mathias und allzeit gute Fahrt :)


    Ähm, ist das Auto so klein oder hast du etwas zugelegt, du wirkst auf dem Bild etwas fülliger?

    :duw:

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Die Zahlenkombination findet meine Zustimmung. :)

    Viel Spaß mit dem Hobel, und berichte mal.

    Dann bin ich beruhigt, hatte schon leichte Befürchtung dass Du es womöglich nicht gutheisst diese Zahl ausgerechnet auf einem Tesla zu sehen :m:;)


    Glückwunsch Mathias und allzeit gute Fahrt :)


    Ähm, ist das Auto so klein oder hast du etwas zugelegt, du wirkst auf dem Bild etwas fülliger?

    :duw:

    Hmm ja, ich fand auch dass das irgendwie komisch aussieht auf dem Foto :m: aber ich weiß von nix, das muss wohl an der Kamera liegen, da verzerrt bestimmt die Linse :party:;)

    Gruß Mathias (formerly known as Mathias386)


    Für einen Fahrzeugtyp, wie ihn der BMW 7er und seine nationalen wie internationalen Wettbewerber darstellen, sind rund 135 kW (gut 185 PS) angemessen und selbst bei sportlichsten Ansprüchen mehr als ca. 185 kW (rund 250 PS) nicht erforderlich.

    (aus einem BMW-Prospekt von 1980, gefunden bei www.7-forum.com)

  • Die Ausfahrt habe ich auch schon genommen ^^

    Ist Tesla in Mannheim Friedrichsfeld, soll früher ein Renault Autohaus gewesen sein.

    Genau, das war in Friedrichsfeld :top: Ob es noch einen anderen Standort in Mannheim gibt kann ich jetzt garnicht sagen, die Adresse von diesem war in den Unterlagen zur Abholung, hatte daher garnicht extra gesucht wo Tesla in Mannheim ist. Und zuvor war ich nur einmal bei Tesla, zur Probefahrt, aber das war in Freiburg (beide sind von mir aus ziemlich genau gleich weit entfernt, aber Freiburg macht keine Auslieferungen, ist nur ein kleiner Standort).

    Gruß Mathias (formerly known as Mathias386)


    Für einen Fahrzeugtyp, wie ihn der BMW 7er und seine nationalen wie internationalen Wettbewerber darstellen, sind rund 135 kW (gut 185 PS) angemessen und selbst bei sportlichsten Ansprüchen mehr als ca. 185 kW (rund 250 PS) nicht erforderlich.

    (aus einem BMW-Prospekt von 1980, gefunden bei www.7-forum.com)

  • Ok, peinlich, schon mindestens fünf mal dort und unzählige Male bei Porsche nebenan gewesen, ich dachte immer das wäre seckenheim, weil die Abfahrt so heißt.

  • Ah, ja das kann gut sein dass die Abfahrt so heißt...ich bin da nur draufgefahren, habe daher nicht drauf geachtet; hingefahren war ich mit dem Zug und da hieß der nächstgelegene Bahnhof Friedrichsfeld (Süd).

    Gruß Mathias (formerly known as Mathias386)


    Für einen Fahrzeugtyp, wie ihn der BMW 7er und seine nationalen wie internationalen Wettbewerber darstellen, sind rund 135 kW (gut 185 PS) angemessen und selbst bei sportlichsten Ansprüchen mehr als ca. 185 kW (rund 250 PS) nicht erforderlich.

    (aus einem BMW-Prospekt von 1980, gefunden bei www.7-forum.com)

  • Hier mal ein Update für mein Model 3 Performance.


    Das KW V3 Fahrwerk, das im Tesla Forum so gehypt wird, habe ich nach rund 4 Monaten entnervt wieder ausbauen lassen. Dass es noch härter als das Serienfahrwerk (Hoppel, Hoppel) ist, hätte ich wegen der besseren Kurvenlage ja noch hingenommen, zumal die Erhöhung der Dämpfung da etwas Besserung gebracht hatte. Aber das permanente Geklapper, das der sehr bemühte Händler Reifen Reber, bis zum Schluß trotz verschiedener Massnahmen inkl. von KW extra angefertiger (!) Federteller nicht in den Griff bekommen hat, hat mir die Freude am Auto gründlich vermiest. Seit dem Rückbau ist wieder Ruhe eingekeht und direkt nach dem Umbau fand ich das originale Hoppel Fahrwerk eigentlich ganz OK, der Gewöhnungseffekt hat aber nicht lange gehalten. :)


    Verbrauch: Im Winter und mit Winterreifen über die ersten rund 6.500 km bei 20,8kWh/100km, mit Sommereifen aktuell bei ca. 19kWh/100 km, alles immer laut Bordcomputer, also ohne Ladeverluste.


    Was sonst?

    • Skiurlaub mit 4 Personen und Dachbox war OK, Verbrauch ist auf rund 24 kWh/100 km angestiegen, was in Anbetracht von Temperatur, cw Wert mit Box und 4 Personen inkl. Gepäck ein guter Wert ist. Habe mich dabei an das angegebene Geschwindigkeitslimit von 120 km/h mit Dachbox in etwa gehalten.
    • Sommerfelgen: Sind die BBS CI-R in 20 Zoll und einem dunklen Silberton. Ich finde, sie stehen dem Auto ausgezeichnet:
    • Sitze: Gut, aber nicht perfekt und schlechter als die Komfortsitze im Fünfer, für mich aber kein sooo schwerwiegendes Kriterium mehr, da ich im Gegensatz zu früher nicht allzuoft Langstrecke fahre
    • Hifi: Für eine serienmäßige Anlage nicht mal schlecht, aber natürlich kein Vergleich zu meinem volldigitalen Einbau in den letzten beiden Fünfern
    • "Armaturenbrett": Außer dem riesigen Display in der Mittelkonsole gibt es ja keine Anzeigen oder Bedienelemente. Da hatte ich Anfangs mit größeren Anpassungsschwierigkeiten gerechnet, mich aber schnell dran gewöhnt. Ursprünglich wollte ich eine Nachrüstlösung vor dem Lenkrad montieren, habe aber nach kurzer Zeit die Notwendigkeit nicht mehr gesehen.
    • Glasdach: Könnte ich drauf verzichten, ein anständiges Schiebedach wäre mir lieber, jetzt mit mehr Sonne "brennt" es etwas auf dem Kopf. Hätte ich das Auto noch länger, würde ich dort folieren lassen, so habe ich eine günstige Nachrüstlösung aus metallbeschichtetem Stoff, die einfach oben eingeklemmt wird. Funktional aber nicht sexy :mini:
    • Lüftung / Heizung: Lässt sich auch über die App ein- und ausschalten, Auto ist 3-4 Minuten im Winter vorgeheizt, d.h. Einsachalten, Schuhe und Mantel daheim anziehen, Geldbeutel und Maske suchen und dann in das warme Auto einsteigen, auch die Sitz- und Lenkradheizung lässt sich so steuern. Klasse! Die Luftverteilung während der Fahrt empfinde ich im Auomatikmodus als ganz schlecht, da sich die Anströmer im "Armaturenbrett" nicht einzeln ein und ausschalten lassen. Irgendwie hat man immer einen Luftstrom in den Augen. Habe daher auf manuelle Einstellung gewechselt, da lassen sich die Anströmer komplett ausschalten.
    • Innenraumverarbeitung: Routiniertes Hartplastik, das aber je nach Temperatur immer mal irgendwo knarzt oder rappelt.
    • Innengeräusch / Lautstärke: In der Stadt klar leiser als ein Verbrenner, aber ab etwa 80 km/h habe ich auch im Fünfer mehr Wind- und Abrollgeräusche gehört als Motorenlärm
    • "Autonomes Fahren": Ich habe nur die Billigversion, das heißt ACC und automatisches Lenken, ACC funktioniert in der Innenstadt recht schlecht, auf der Landstraße OK und auf der AB gut, selber lenken ebenso. Konnte der letzte BMW besser und vor allem ohne "Phantombremsung", bei der das Auto ab und zu ohne erkennbaren Grund stark bremst, bisher zum Glück ohne gefährliche Situation.
    • Abblendautomatik und automatischer Scheibenwischer: Funktionalität ist nach jedem SW Update eine neue Wundertüte aber insgesamt eher schecht, in jedem Fall schlechter als beim BMW
    • Verkehrszeichenerkennung: Nicht existent, greift in 99,9% der Fälle auf die (oft falschen) Daten der Landkarte zurück
    • Navigation: Eigentlich ganz OK, basiert auf Google Maps, würde mir ab und zu eine Routenauswahl wünschen (Schnellste, kürzeste, ökonomischste usw.), gut ist die Integration der Tesla Ladestationen in die Streckenplanung gelöst, Batterie wird vor dem Schnellladen vorgeheizt, was die Ladezeiten weiter verkürzt.
    • Laden: Dank Tesla Ökosystem und eigener Wallbox absolut unproblematisch, Auto wird daheim aufgeladen, sobald er rund 20% hat und bei 80% gestoppt (Batterieschonung), 100% lade ich nur, wenn eine längere Strecke ansteht. Beim Tesla Supercharger sind die Mitfahrer der kritische Zeitfaktor: Bis alle ihr Bächlein gemacht haben und neuen Kaffee gekauft haben, drängelt die App schon, dass man weiterfahren kann. Für sonstige Ladesituationen bin ich bisher mit der EnBW Karte über den ADAC prima klar gekommen.
    • Coolness Faktor ;) : Meine jüngere Tochter findet ihn häßlich, ihre männlichen Freunde "goil", insbesondere, wenn man aus dem Stillstand Vollstrom gibt und es allen die Köpfe nach hinten reißt.


    Das Auto wird mich im Sommer verlassen, die Überlegungen zum Nachfolger findet ihr hier: Klick-Klack

  • Sehr schöner, umfassender, sachlich neutral wirkender Bericht.


    Resümee: manches sehr gut, manches aber auch eher schwach.


    Wobei die Preise bis vor einiger Zeit bei Kauf inkl. Subventionen sehr günstig lagen für solch einen leistungsstarken Wagen.

    Grüße Peter

  • Moinsen,


    das Model 3 wird mich am Montag in einer Woche verlassen. Es waren interessante 6 Monate und rund fast genau 10.000 km, aber nun ist auch gut mit dem Experiment. Seit 3-4 Wochen, also eigentlich seit es wärmer geworden ist, knarzen die Sitze recht ordentlich, wenn man drauf sitzt. Im Tesla Fahrer Forum gibt es dazu Lösungsvorschläge und einige könnten auch funktionieren, aber in Anbetracht des bevorstehenden Verkaufs soll sich der Tesla Ranger des nächsten Fahrers drum kümmern.

    Das KW V3 Hoppel- und Klapperfahrwerk habe ich immerhin noch für 2/3 des Preises an den nächsten im Teslaforum verkauft, der glaubt, dass es mit dieser Fehlkosntruktion im Tesla besser wird. Die BBS Felgen bekommen wieder die ursprünglich aufgezogenen Winterreifen drauf und werden bis zum Herbst eingelagert, man hört so einiges, dass WR im Herbst / Winter knapp (er) werden sollen. Ich werde mit dem Verkauf der WR sicher reich :crazy:


    Trotz meiner anders lautenden Aussagen bzgl. Kaufpreis des BMW iX habe ich mich nun doch entschieden den Aufpreis auf den Verkaufspreis des Tesla zu legen und einen neuen iX mit netter Ausstattung gekauft. Dazu mache ich aber einen extra thread auf.

  • Und wech!

    Heute habe ich den Tesla an wkda zum Schätzpreis ohne Abzüge verkauft.


    Fazit: Tolles Oekosystem, geile Fahrleistungen, aber Verarbeitungsniveau der absoluten Auto Einsteigerklasse. Da muss Tesla noch viel lernen, obwohl ihnen die Autos ja auch so aus den Händen gerissen werden. Viele Dinge fallen mir erst jetzt im direkten Vergleich zum BMW auf, beim ACC liegen insbesondere in der Stadt Welten zwischen BMW (Radarbasiert) und Tesla (ausschließlich Kamerabasiert). Als Tesla Aktionär finde ich die Marge natürlich klasse ^^

  • Ja, das hab ich bei nem Kollegen auch schon mitgekriegt.

    Normalerweise bin ich gegen Aufkäufer jeder Art weil die müssen auch was verdienen, tragen das Risiko (Gewährleistung) und dazu kommt noch die Differenzbesteuerung - aber komischerweise ist bei mehreren Tesla von denen ich bisher gehört hab WkdA vom Preis her ganz vorne mit dabei. Möglicherweise haben die sich da derzeit etwas drauf spezialisiert und können daher die entstehenden Kosten drücken.

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.