Silikatfreier Kühler-Frostschutz "lila" geeignet für F30?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Eine Bekannte hat fehlende Kühlerflüssigkeit eines F30 nachgefüllt.


    Etwa 1 Liter im Mischungsverhältnis 50:50 Destilliertes Wasser + "lila" Frostschutz "Nitrit-amin-phosphat-Silikatfrei"


    Eine Herstellernorm war nicht auf der Kunststoffflasche aufgedruckt.


    Ist das ein wenigstens akzeptables Frostschutzmittel für den F30 Motor?


    Wieviel Liter Kühlflüssigkeiten gehen denn insgesamt in den F30 Kühler?


    Wenn das Frostschutzmittel ungeeignet ist:


    Nach welcher Zeit zeigen sich die Schäden?

    Kann man die vorhandene Kühlflüssigkeit irgendwie (komplett) ablassen?


    Peter

  • Silikatfrei ist falsch. Aber ein Liter ist auch nicht viel und heute klumpen die Mittel nicht mehr. Bei 8L Inhalt kann man das wohl verschmerzen.


    Die Frage ist:

    - Hat sie jetzt zum ersten mal nachgefüllt?

    - Welcher Motor ist das?


    Einmal nachfüllen ist ok. Wenn die öfter bei nem Diesel nachfüllen muss ist vermutlich der AGR Kühler undicht. Das ist brandgefährlich und sollte schnell beseitigt werden.

    Eine andere übliche Leckstelle wäre die Wasserpumpendichtung. Wenn die gemacht wird kommt eh viel Kühlwasser raus.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • 1 l?


    Das ist aber sehr viel zum nachfüllen, da würde ich mal auf Ursachensuche gehen.


    Ansonsten schließe ich mich basti313 an. BMW‘s bekommen nur blaue Kühlflüssigkeit.

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • Ist für einen 3er BWM (F30) generell ein silikathaltiges oder ein silikatfreies Kühlerfrostschutzmittel erforderlich?


    Was sollte ein Tausch der kompletten Kühlerflüssigkeit in der Werkstatt kosten?


    Wenn ein falscher Kühlerfrostschutz eingefüllt wurde:

    Nach welchem Zeitraum zeigen sich dann Schäden?

    Schon nach 2 Wochen oder erst nach 2 Jahren?

  • Wo ist denn eigentlich der Unterschied bzw die andere Wirkungsweise von mit und ohne Silikat ,

    also wofür ist das Zeug da ?

    _____________________________
    Gruß Rico

  • Ist für einen 3er BWM (F30) generell ein silikathaltiges oder ein silikatfreies Kühlerfrostschutzmittel erforderlich?

    Es geht bei Betriebsstoffen nicht um nur einen Faktor. Generell gehört ein entsprechend freigegebenes Kühlmittel rein.


    Im Endeffekt ist es nur eine Frage des Konzepts, man kann auch einen BMW komplett auf ein anderes Korrosionsschutz Konzept umstellen. Wenn aber der Motor auf einem bestimmten Konzept ist und du mischst, dann gibt es halt kein Konzept mehr.


    Wenn ein falscher Kühlerfrostschutz eingefüllt wurde:

    Nach welchem Zeitraum zeigen sich dann Schäden?

    Schon nach 2 Wochen oder erst nach 2 Jahren?

    Lange. Klumpen tut heute in der Regel nichts mehr, die Schäden entstehen in eher 5 bis 10 Jahren durch Korrosion.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top: