Hometrainer, welche habt ihr

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Ich weiß gar nicht, ob ich damit hier so wirklich richtig bin. Aber der Mod möge es verschieben, wenn es nicht passt.



    Ich war eigentlich seit eh und je mit dem Rad unterwegs. Sportlicher Aspekt eher weniger. Aber auf dem Lande wohnen und dass noch in einer trinkfreudigen Gegend machte es manchmal nötig (wenn man am Partyleben teilhaben wollte und auf niemanden angewiesen sein). Außerdem ging es zu mehreren (Ferien-) Jobs mit dem Rad, wobei natürlich die Fahrtkosten abgerechnet wurden (für einen Schüler war jeder Groschen richtig Marge ;) )


    Nun hatte ich im vergangenen Jahr die charmante Gelegenheit etwas Geld "über" zu haben. Nachdem die Werbetrommel im vergangenen Covid-Sommer mächtig gerührt wurde, habe ich mich doch nach längerem Grübeln zum Kauf eines Peloton Bike+ hinreißen lassen. 2.690,-€ plus 39,-€ monatlich für die Kurse (jederzeit kündbar, insbesondere für den Sommer eine gute Option. Da sind wir doch lieber draußen unterwegs) sind natürlich eine Ansage :m: Dafür erhält man Zugang zu Live-Kursen und eine unendliche Auswahl von Kursen, mit internationalen Trainern, bei dem für jeden Geschmack was dabei ist. (20 Minuten Power, 30 Minuten entspanntes Radeln oder 45 Minuten "egal, ob deine Oberschenkel brennen, du fährst mit mir den nächsten Berg. Und danach gibts Hanteltraining!!!".)


    Ich habe die 30-Probetage wirklich kritisch hinterfragt, ob es das wert ist und ich hätte bei Nicht-Gefallen die Karte der Retour gezückt. Nicht nur ich war aber voller Begeisterung dabei, sondern auf einmal auch meine +1, die bis dato wenig Interesse an meinem Vorhaben zeigte. Mittlerweile hat jeder von uns ein paar Kurse auf der Uhr und ich bereue die Ausgabe keineswegs.


    Materialanmutung passt zu 100 Prozent, die Lieferung erfolgt samt Aufstellung am Wunschort und einer Einrichtung, die eine gute halbe Stunde Zeit in Anspruch nimmt. Das Ganze mit einer wirklich stabilen Software-Umgebung und App-Möglichkeit, die rund ist. (Musik, die während der Kurse läuft kann man liken und somit in der eigenen Spotify-Playlist gespeichert werden) Die Kombination mit der AppleWatch ermöglicht eine optimale Trainingsgestaltung hinsichtlich Pulssteuerung.

    Bei den Kursen sieht man das Leaderbord und hat einen maximalen Wettbewerbscharakter (damit hat's mich und ich hole immer noch ein kleines bißchen mehr raus, wenn man jemanden jemandem zum Überholt vor sich hat)


    Der wohl größte Vorteil ist die Unabhängigkeit von irgendwelchen Studios, Sportgruppen oder Trainingspartnern. Sport dann machen, wenn man selbst Lust dazu hat & das in der eigenen Intensität. Außerdem sieht dann keiner der Mitarbeitenden in meinen überschaubaren Ortschaften, wie sich der "Chef" einen abölt :hot::D


    Würde ich die Kohle wieder ausgeben?

    Nun. Da ich seit Juli wieder ein WE-Pendler (mal Mo-Do, mal Di-Fr ) & unter der Woche oftmals Zeit und noch mehr Lust habe, ist gerade das kleine Peloton (1.495 €) auf dem Weg in die Zweitwohnung. (leider kein AppleWatch-Anbindung und kein automatischer Widerstand, man muss also ab und zu selbst am Rad drehen, dass wir mit der Aufpreis jetzt nicht wert)

    Ein Abo ist für beide Bikes ausreichend, sodass keine laufenden Zusatzkosten entstehen. Ich finde das Konzept klasse!


    Fragen jederzeit gern :)


    Sportliche Grüße :saint:

    Chris

  • Hi

    Das ist auf jeden Fall einen eigenen Thread wert, hab jetzt aber nicht gesucht ob wir was ähnliches schon haben

    Gruß

    Martin

    Mich zu mögen ist ein Talent, das nicht jeder hat! :sz::zf:

  • Vor ein paar Jahren hab ich mir, recht spontan, ein Concept2 Modell E Rudergerät gekauft: Modell E Indoor Rower | Concept2 Eigentlich wollte ich mir das im Geschäft nur mal anschauen, aber wo ich schon mal da war…


    Rudergerät deswegen, weil ich früher viele Jahre sehr viel gerudert habe, bis ich dann zu weit vom nächsten geeigneten Gewässer entfernt gewohnt habe. Aber die Bewegung kannte und mochte ich und Rudern trainiert sehr viele Muskelgruppen und die Kondition. Das „Rudergefühl“ auf dem Gerät ist auch wirklich nicht schlecht, kein Vergleich zu den Teilen die es früher mal gab.


    Die Verarbeitung im Detail ist etwas amerikanisch ;), wenn man sich z.B. Schweißnähte und Passungen anschaut, aber das Gerät ist grundsolide. Der Hersteller gibt es wohl mit einer maximalen Belastung von über 200kg an. Das wiege ich zum Glück nicht, aber mich hat es bislang ausgehalten. Schön ist auch, dass der Hersteller sehr viel Wert auf eine lange Versorgung mit Ersatzteilen legt und man sehr viel, sollte es nötig werden, einzeln bekommt. Concept2 kommt auch aus dem Rudersport, ich kannte sie von früher z.B. von Riemen und Skulls.


    Mir reicht eigentlich der „Computer“ am Gerät, der Trainingseinheiten auch auf USB aufzeichnen kann, zusätzlich nutze ich eine App von Concept2 die per Bluetooth aufzeichnet, einfach weil es bequemer ist. Es gäbe wohl noch mehr, aber das brauche ich nicht. Insbesondere könnte man auch Online Regatten fahren, aber da würde ich ja nur verlieren ;) In meinem alten Verein wurde das aber z.B. während des letzten Jahres viel genutzt.


    Beim Training nehme ich mir meistens eine Dauer und Durchschnittsgeschwindigkeit vor und versuche die dann auch konstant zu halten, ähnlich wie z.B. bei Langstreckenrennen.

  • Hüpfseil! Man glaubt ja gar nicht wie anstrengend das ist... Cardio Ausgleich da ich bei Kälte nicht laufe.


    Aber danke für den Bericht. Sehr interessant :top:

    > welcher ist mein nächster...? >

    Alle sagen man solle ein E-Auto kaufen! OK, ich finde sicherlich noch ein paar nette E46, E39, E60... :cool:

  • Diesen Crosstrainer haben wir letztes Jahr im Lockdown angeschafft. Macht was er soll, gutes Preis-/Leistungsverhältnis imho. Natürlich komplett "made in China" :rolleyes:


    Dazu ein variables 20 KG Hantel-Set - mehr brauch ich nicht :)

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------

    "Eigentlich bin ich ganz anders - ich komm nur so selten dazu..."
    Meine aktuelle Userpage zum F40 120d xD: hier mal klicken...

  • in Rudergerät hatte ich mir auch gekauft. Als ehemaliger Rennruderer war das eigentlich das ultimative Ding. War es aber dann doch nicht. Das Gerät hat einen Rollsitz fast wie im richtigen Boot. Damit rollte man immer vor und zurück, logisch. Wenn man das jetzt nicht vor einer Wand machen will, die man dann ständig anstarrt, positioniert man einen Bildschirm davor. Das war dann aber wegen der ROllerei richtig unangenehm. Das ständige vor und zurück macht einen vor dem Bildschirm verrückt.

    Wir haben dann ein DAUM Ergobike 8008 TRS angeschafft. Bildschirm, PC, Stereoanlage dazu und fertig ist das setup. Jetzt können wir TV schauen, DVD vom Server spielen und richtigen Sound haben wir auch. Neu habe ich mir jetzt eine Software installiert mit der ich Strecken fahren kann. Das Video läuft am PC und je nachdem wie kräftig/schnell ich trete bin ich halt schnell auf der Passhöhe oder langsamer.

    Früher war alles besser. Vor allem die Zukunft!

  • Nachdem ich meinen alten Rollentrainer (für's Rennrad) nicht mehr gefunden habe, habe ich mir einen neuen zugelegt: Garmin Tacx Boost | Indoor-Training


    Ist nicht smart, was mir aber egal ist - ich habe Powermeter-Pedale und nach denen richte ich mich.

    Wobei ich Zwift und Konsorten noch nicht so recht für mich entdeckt habe, ich gucke meistens irgendwelche Serien...

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Habe einen Waterrower im Einsatz.

    Den Bewegungsablauf eines Concept2 empfinde ich etwas besser, nur da der Rower in einer offenen Gallerie steht, kam der Concept2 mit seinenm Geräuschpegel eines Düsenjets nicht in Frage.

  • Zitat

    Wenn man das jetzt nicht vor einer Wand machen will, die man dann ständig anstarrt, positioniert man einen Bildschirm davor. Das war dann aber wegen der ROllerei richtig unangenehm. Das ständige vor und zurück macht einen vor dem Bildschirm verrückt.


    Ich habe den so aufgestellt, dass ich in den Garten schauen kann, da habe ich genug Unterhaltung durch Eichhörnchen und Vögel.



    Zitat

    Habe einen Waterrower im Einsatz.

    Den Bewegungsablauf eines Concept2 empfinde ich etwas besser, nur da der Rower in einer offenen Gallerie steht, kam der Concept2 mit seinenm Geräuschpegel eines Düsenjets nicht in Frage.


    Ich hatte damals im Geschäft auch einen Waterrower angeschaut und finde den optisch deutlich schöner. Aber es stimmt schon, der Concept2 ist wirklich nicht leise, da er bei mir in einem geschlossenen Raum steht ist das aber kein echtes Problem. Deine Einschätzung zum Bewegungsablauf teile ich, wobei ich den Waterrower aber auch als absolut Ok empfand. Bei mir war letztlich ausschlaggebend, das mir bei dem Gedanken zig Liter Wasser unbeaufsichtigt in der ersten Etage herumstehen zu haben nicht wirklich wohl war ;) Außerdem kannte ich Concept2 als Firma halt auch von früher.

  • Halten die Dinger wirklich? Für Kids ok, aber wenn ein Erwachsener da dran zieht, die muss ja verpresst werden, geht das nicht auf die Türstöcke? Wir haben zum Glück im Dachboden für die Kinder eh Schaukelkrams und so Ringe von der Mittelpfette hängen, aber die Querstange zwischen den Ringen ist für mich zu niedrig. Und da was in die Türen klemmen traue ich mich nicht wirklich.

    Trigger-Warnung: Posting kann Spuren von Sarkasmus enthalten!

    Einmal editiert, zuletzt von Stefan () aus folgendem Grund: ööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööö