Fragen zu Anmeldung an Windows und Office im Betrieb

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • In einem Betrieb ist das Internet ausgefallen und ohne Internet kann man Windows gar nicht mehr starten, da man sich nicht in sein Microsoft Konto einloggen kann.


    Gibt es keine Möglichkeit mehr, Windows ohne Internet zu nutzen?


    Ebenfalls habe ich folgende Herausforderung, wo mich ein Lösungsansatz interessiert.


    Ich habe insgesamt sechs PC´s, die ich mit Windows & Office betreiben muss. Drei davon sind nur exklusiv für mich zugänglich und brauchen keine verschiedenen Konten / Passwortschutz etc.


    Die anderen drei PCs sollen jeweils zum einen von mir benutzt werden können (Internet, Outlook, OneDrive) und zum anderen von Personen die im jeweiligen Betrieb verantwortlich sind, die aber auf meinem One Drive und Outlook nichts zu suchen haben.


    Wie realisiert man das am besten, so dass man insbesondere nicht unzählige Office Lizenzen benötigt? Jeder Betriebs PC mit zwei verschiedenen Microsoft Konten anmelden geht ja wohl nur. Aber dann kann ich wohl keine Office Lizenz nutzen, die sechs PC´s abdeckt. Jemand eine Idee?

    Viele Grüße
    Oliver

  • Office kann man nach wie vor als Stand-Alone Version kaufen (seit gestern als Version Office 2021). Damit können alle angemeldeten Benutzer Office nutzen, ohne Zugriff auf deine Daten zu erhalten, wie dies bei Office 365 der Fall ist.


    Bezüglich Windows: Auch das kann man problemlos ohne Microsoft Account nutzen. Microsoft macht es je nach Windows 10 Version nicht ganz einfach bei der Ersteinrichtung ohne Microsoft-Konto die Einrichtung abzuschliessen, aber es ist nach wie vor (zum Glück) möglich. Mit dem lokalen Konto verlierst du den "Vorteil" von der automatischen Synchronisierung gewisser Daten zwischen den verschiedenen PC's aber das scheinst du ja nur bedingt zu brauchen.


    Die sauberste Lösung wäre wohl ein (zentrales) ActiveDirectory-Verzeichnis. Aber für die Handvoll PC's wohl völlig übertrieben ;-) Vorteil wäre: Wenn deine drei Märkte untereinander per VPN angebunden wären, könnte eine zentrale Datenablage eingerichtet werden und alle berechtigen Benutzer könnten sich an allen Standorten an den zu Verfügung stehenden PC's anmelden, ohne das vorgängig Konten angelegt werden müssten.

  • Was hat das ganze nun mit Windows 11 zu tun?

    Mich zu mögen ist ein Talent, das nicht jeder hat! :sz::zf:

  • Was hat das ganze nun mit Windows 11 zu tun?

    Mich hatte interessiert, ob es hier Sinn macht, auf jedem PC zwei separate Microsoft Konten einzurichten, mit denen man sich dann je nach User einloggt oder ob man das Gewünschte auch irgendwie mit ein und dem selben Konto / Desktop realisieren kann.



    Mit dem lokalen Konto verlierst du den "Vorteil" von der automatischen Synchronisierung gewisser Daten zwischen den verschiedenen PC's aber das scheinst du ja nur bedingt zu brauchen.

    Das ist in der Tat nicht so schlimm..... wenn ich rein muss, brauche ich mein One Drive, Office, Internet und Outlook und wenn der Markt rein geht, braucht er Office, ebenfalls ein Outlook und Internet.

    Viele Grüße
    Oliver

  • Das ist in der Tat nicht so schlimm..... wenn ich rein muss, brauche ich mein One Drive, Office, Internet und Outlook und wenn der Markt rein geht, braucht er Office, ebenfalls ein Outlook und Internet.

    Dann reicht ein "Offline" Account mit für dich aktiviertem OneDrive für den Datensync und für den Mitarbeiter ebenfalls ein Offline-Konto. Damit deine Mitarbeiter von dir losgelöst Office nutzen können, darf es aber kein O365 sein, sondern die klassische Kaufversion.

  • Ok, dann muss ich wohl den Rechner neu aufsetzen, oder? Denn im Moment ist es ein Online Konto.

    Viele Grüße
    Oliver

  • Ok, dann muss ich wohl den Rechner neu aufsetzen, oder? Denn im Moment ist es ein Online Konto.

    Nein, du musst den Rechner dazu nicht neu aufsetzen. Entweder einfach ein neues, lokales Konto einrichten, oder die Verbindung zum Microsoft-Online-Konto aufheben.

    Bin jetzt nicht sicher, wie komfortabel der Wechsel zwischen Online-Konto (deines) und des Offline-Konto deiner MItarbeiter ist. Wenn beides Offline-Konten sind kannst du diese im Loginscreen direkt auswählen.

    Grundsätzlich synct ein Online-Konto zusätzlich die Einstellungen. Ob man das zwingend braucht? Den Schreibtisch, die Dokumente und den Bilder-Ordner könnte man auch via OneDrive synchronisieren...

  • Dann Onlinekonto für mich und lokal für die Märkte. :top:

    Warum kein Familienkonto ?

    Da sind 6 Konten dabei und Office-Anwenungen (auch Offline) für alle

    Kosten 99€/Jahr

    Kofferraum statt Hubraum !

  • Warum kein Familienkonto ?

    Da sind 6 Konten dabei und Office-Anwenungen (auch Offline) für alle

    Kosten 99€/Jahr


    Das war ja die Frage ob es reicht!


    Es wären zwei betriebliche PC´s die jeweils die zwei verschiedenen Zugänge bräuchten und darüber hinaus noch drei PC´s, die nur für mich einen Zugang haben müssten...... je nachdem wie das am Ende ausgeht, wäre ich ja über 6.

    Viele Grüße
    Oliver

  • Warum nimmst du für dich keinen eigenen Laptop und lässt die Rechner für die Mitarbeiter?


    Dann hast du deine persönlichen Daten sauber von denen der Mitarbeiter getrennt. Dockingstation mit Tastatur und Maus kannst du ja überall noch hin tun.

    Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.
    (Wilhelm von Humboldt)

    Rechtsschreibfühler dinen rein der Aufmerksmkeit und sint volle Absihtc!

  • Warum kein Familienkonto ?

    Öhmmm, gewerblich genutzt erlaubt in den Lizenzbedingungen? Gerade in Betrieben mit Fremdpersonal würde ich da zumindest ein bischen drauf achten.

    Mich zu mögen ist ein Talent, das nicht jeder hat! :sz::zf:

  • Öhmmm, gewerblich genutzt erlaubt in den Lizenzbedingungen? Gerade in Betrieben mit Fremdpersonal würde ich da zumindest ein bischen drauf achten.

    Mir ist auch lieb, wenn das alles sauber läuft. Primär war erstmal interessant, ob man diese blöden Online Microsoft Zugänge in meiner Konstellation braucht? Ich bin kein Fan davon, dass ein Betriebssystem oder die Nutzung eines Schreibprogramms von einem Internetzugang abhängt.

    Viele Grüße
    Oliver

  • Ich hab das mal rausgetrennt, hat ja an sich nix mit Windows 11 zu tun.


    Andere Frage: Wozu nutzt ihr Outlook? Gibts einen Exchange?

    Mich zu mögen ist ein Talent, das nicht jeder hat! :sz::zf:

  • Andere Frage: Wozu nutzt ihr Outlook? Gibts einen Exchange?

    Ja, es gibt ein Exchange. Ich habe auf allen meinen Rechnern Einblick in den Kalender, Zugriff auf meine Mails etc.


    Die Leute, die den Marktzugang vor Ort brauchen, haben keinen Exchange Zugang. Die bekommen eine Freenet Adresse angelegt. Die müssen nur für mich per Mail erreichbar sein - mehr brauchen die nicht. Und sie müssen eben Office haben.

    Viele Grüße
    Oliver

  • Ja, es gibt ein Exchange. Ich habe auf allen meinen Rechnern Einblick in den Kalender, Zugriff auf meine Mails etc.

    Du alleine nutzt den Exchange also dafür? Okay. Das wäre wie mit nem 40 Tonner einen Brühwürfel ausfahren. Exxchange läuft nicht umsonst unter Groupware. Klar, bequem isses wenn man es so kennt.

    Mich zu mögen ist ein Talent, das nicht jeder hat! :sz::zf:

  • Du alleine nutzt den Exchange also dafür? Okay. Das wäre wie mit nem 40 Tonner einen Brühwürfel ausfahren. Exxchange läuft nicht umsonst unter Groupware. Klar, bequem isses wenn man es so kennt.


    Die ganze Rewe Group ist im Exchange drin und ich habe da viel zentrale Kommunikation, daher ist das Exchange für mich persönlich schon sinnvoll. Ein Marktverantwortlicher, der mal was ausdruckt, der braucht sowas nicht.

    Viele Grüße
    Oliver

  • Die ganze Rewe Group ist im Exchange drin....

    Outlook alleine ist auch nicht unbedingt teuer, und die Frage die sich mir stellt ist ob das nicht über den zentralen Einkauf dort bezogen werden kann. Wenn man schon Exchange anbietet oder sogar voraussetzt.... Volumenlizenzen sind doch billiger.


    und ich habe da viel zentrale Kommunikation

    Naja, Outlook mit Exchange nur für Mails zu verwenden macht nun auch keinen Sinn.

    Mich zu mögen ist ein Talent, das nicht jeder hat! :sz::zf: