Was besagt der „Batterie-Ladezustand“

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Interessant: Auto war 7 Tage lang in der Korrossuonsklinik, nachdem heutige Neuwagen hinsichtlich Hohlraum- und Unterbodenschutz im Gegensatz zu den 70er/80er Jahren ab Werk nur noch stiefmütterlich geschützt werden.


    Also: Heute Auto in die heimische Garage überführt, Batterie nachgemessen und ... 71% abgelesen.


    Gefällt mir :)

  • Ich wäre deutschlandweit überall hingefahren. Hatte ursprünglich eine Adresse in Stuttgarter Gegend. Die Adresse habe ich leider nicht mehr gefunden.


    Hab es jetzt in der Korrossionsklinik Haan machen lassen. Man bekommt einen USB-Stick mit vielen Bildern (Dokumentation). Hatte den Preis im April 2020 ausgehandelt - EUR 1.200 incl ausgewiesener MWSt. Doch dann kam Corona.


    Jetzt hab ich es machen lassen. Auto war 4 Arbeitstage weg. Die Jungs haben sehr gute Bewertungen.


    Info’s zur Korrosionsklinik |

  • ... häng ein leistungsfähiges Ladegerät an die Fremdstartkontakte im Motorraum ... wenn das Ladegerät die Infos her gibt, gleich noch Aufschluss über den Zustand der Batterie.


    Das Ladegerät muss übrigens 14,8 V konstant liefern.

    Mein Garagen-Nachbar elektrifizierte kürzlich seine Garage und legt mir eine Strom-Zuleitung :top:


    Welches Ladegerät wäre denn der BMW unter den Ladegeräten (wollte jetzt nicht Mercedes schreiben - die sind schließlich auch nicht mehr das, was sie mal waren ^^ ).

  • Eines der besten ist sicherlich CTEK.

    Da gibt's für jeden Geschmack etwas. Ich hab das MXS 5.0 im Einsatz.


    Als günstiges Zweitgerät hab ich ein "Dino Kraftpaket 3.8", das tut auch ganz gut seinen Dienst.


    Wenn es Made in Germany sein soll, guck Dir Fritec an.

  • Danke euch beiden für eure Antworten.


    Werde dann wohl das verlinkte Gerät anschaffen. Zuzüglich Kabel. Wenn ich es richtig verstanden habe, ist es für eine AGM-Batterie geeignet.


    Laden direkt an den Batteriepolen oder besser an den Fremdpolen unter der Motorhaube?

  • Laden vorn im Motorraum am Fremdstartstützpunkt.


    Am einfachsten montierst du daran das CTEK-Adapterkabel (das mit den Ringösen) zur schnellen Verbindung mit dem Ladegerät.

    Dieses Kabel sollte im Idealfall schon beim Ladegerät dabei sein.


    Z.B. bei Conrad erhältlich.

    2 Mal editiert, zuletzt von EAMA ()

  • Sagen wir es mal so:


    Ich nutze auch ältere CTEK-Geräte, und alle an AGM-Batterien. Das hat noch nie Probleme gegeben.


    Am Saisonfahrzeug (mit AGM-Batterie) hängt das Ladegerät im Winter monatelang.

  • Das dürfte höchstwahrscheinlich ein CTEK MXS 5.0 mit BMW-Label sein.


    Allerdings wohl eher nicht in der "Polar"-Ausführung (die ist bei CTEK nämlich gelb/orange).


    Das CTEK MXS 5.0 Polar bekommst du bei Conrad für ca 110 EUR.

  • Das Ding ist ein CTEK MXS 5.0, auf dem BMW steht. Wenn Dir das 30€ Aufpreis wert ist, nur zu.