Frage zu Ebay

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Uh.... der gute alte Hartzer-Konto-Trick... Man sollte meinen das klappt nicht mehr. Vereinfacht gesagt wird da jemand dazu gebracht sein Konto zur Verfügung zu stellen mit - für normale Leute - meist hanebüchenen Erklärungen. Das Geld wird dann entweder direkt weitergebucht oder die tatsächlichen Betrüger lassen es sich, weil dann nicht mehr nachvollziehbar z.B. per WU überweisen.


    Otti: Wie entscheidet die Bank das Merkmal "mehrfach wegen Betrugsdelikten aufgefallen" und andererseits "polizeilich noch nicht aufgefallen"? Ich gehe mal schwer davon aus, dass dem Staatsanwalt ein Bundeszentralregisterauszug vorliegt und der scheint leer zu sein. Ich glaube kaum dass der Dich anlügt "weil er keinen Bock" hat. Die Einstellung macht ihm übrigens mehr Arbeit als eine Anklage pinseln. ;) Vielleicht hatte der Typ ein paar zurückgegangene Lastschriften die die Bank zu so einer Aussage veranlassen?


    Was ist mit der Kohle? Der zivilrechtliche Anspruch gegen den Jugendlichen besteht ja weiterhin. Geringes Verschulden heißt ja auch nicht unschuldig. Wobei das eine mit dem anderen nichts zu tun hat direkt. Hat sich da was ergeben wenn die Bank das Konto angeblich eingefroren hat?

    Trigger-Warnung: Posting kann Spuren von Sarkasmus enthalten!

  • Können die überhaupt ein Konto so ewig sperren/einfrieren?

    Meine Frau sagt dass das nur für zwei Wochen geht und dann muss die Bank das wieder freigeben 🤔


    Ich werd’s unter Lehrgeld abhaken denke ich mal 😬

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Blatt sondern schon mehrfach wegen Betrugsdelikten auffällig gewesen. Deshalb wurde ja auch das Konto gesperrt und die Staatsanwaltschaft eingeschaltet, die hat dann das Geld eingefroren.

    Die Bank muss doch wissen wem Sie Geld ausbezahlt hat. Wäre ja eine Straftat der Bank.

    wo es hin ging, wer es freigegeben hat. etc.


    Laut der Bank ist der Jugendliche auch kein unbeschriebenes Blatt sondern schon mehrfach wegen Betrugsdelikten auffällig gewesen. Deshalb wurde ja auch das Konto gesperrt und die Staatsanwaltschaft eingeschaltet, die hat dann das Geld eingefroren.

    Umso tragischer das dann das Verfahren eingestellt wird. Da hat einer sein Schreibtisch geräumt wo vergessen hat was verdienen von dienen kommt.


    Wie soll so einer was lernen daraus, es geschieht ihm ja eh nichts. :kotz:

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Das Geld wird dann entweder direkt weitergebucht oder die tatsächlichen Betrüger lassen es sich, weil dann nicht mehr nachvollziehbar z.B. per WU überweisen.

    Dann muss man aber hart an den jungen, dann ist er voll invollviert, vor allem wenn es nicht das erste mal war.

    sowas darf es doch mit der heutigen Technik nicht mehr geben.


    Eigentlich intressiert es mich als geschädigter nicht ob der 16 oder 60 war, ich wurde betrogen und habe ihm das Geld gesandt und will es von ihm zurück.


    Ist wieder mal Täterschutz vor Opferschutz.

    Gibt Völker aus Europa, die dieses Geschäftmodell erfolgreich machen, dass sie die Kinder Häuser ausrauben lassen, da die ja geschützt sind. Das Gesetz gibt ihnen noch das Recht dazu. da stimmt doch was nicht.

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Können die überhaupt ein Konto so ewig sperren/einfrieren?

    Meine Frau sagt dass das nur für zwei Wochen geht und dann muss die Bank das wieder freigeben 🤔


    Ich werd’s unter Lehrgeld abhaken denke ich mal 😬

    Die Bank sicher nicht ohne einen richterlichen Beschluss. Das geht mal für ein paar Tage (müsste nachsehen) wg. Geldwäscheverdacht, aber sicher nicht wochenlang weil irgendein Bankmitarbeiter irgendwas vermutet.


    Schwierig einen Rat zu erteilen. Dem schlechten Geld wirft man kein gutes Geld hinterher, sagt man. Aber für was die Bank dann da rumfriert?

    Kannst mir das Schreiben mal per WA schicken? Tät mich interessieren was der bei Gründe reinhat. Vielleicht kann ich DIr das dann näher erläutern.

    Selbstverständlich. Drum schrub ich ja, dass der zivilrechtliche Anspruch nichts mit einer strafrechtlichen Verfolgung zu tun hat. Wenn jemand bei Dir mit einer Lastschrift zahlt und die platzt, dann ist das z.B. ja auch nicht automatisch deswegen ein Betrug. Dass Dir die Kohle zusteht aufgrund Rechtsgeschäft ist was anderes (wenn auch per Tat natürlich zusammenhängend).


    Heutige Technik? Du meinst Western Union? Jo mei, das ist halt so. Ich darf an diverse Threads erinnern (Bargeld z.B.) wo argumentiert wurde, dass es niemand was angeht was man mit seinem Geld macht. Genau das ist Western Union. Leider halt auch nicht selten für unlautere Geschäfte genutzt. Das ändert aber nichts am zivilrechtlichen Anspruch auf Rückzahlung. Eine Nachverfolgung der tatsächlichen Täter AKA Hintermänner macht das aber praktisch unmöglich. Die heben irgendwo in XY mit nem falschen Ausweis die Kohlen ab und fertig.


    Was heisst Täterschutz? Irgendwer mit 2 Staatsexamen hat sich das angeschaut und festgestellt, dass das rechtlich so und so zu bewerten ist. Genauso wie eine strafrechtliche Verantwortlichkeit. Die beginnt in Deutschland mit 14 Jahren. Kann man so oder so sehen, ist halt so. Und daher ist es unter 14 mehr oder weniger egal was jemand macht. Auch wenn das für den Betroffenen sicher oft genug zumindest ärgerlich ist. Aber auch das betrifft nur die Strafbarkeit und nicht mögliche zivilrechtliche Ansprüche. Dass genau dieser Umstand ausgenutzt wird ist sehr vielen Leuten bewusst. Egal ob der geklaute Kaugummi, eine vollgeschmierte Hauswand oder im Extremfall die Sachen die ab § 211 im StGB stehen. Es gibt da immer wieder Für und Wider Diskussionen im Hinblick auf die Strafbarkeitsgrenze. Die einen sagen so, die anderen so. Ich persönlich würde wohl auf eher 12 setzen um früher eingreifen zu können. Aber mich fragt ja keiner. ;)

    Trigger-Warnung: Posting kann Spuren von Sarkasmus enthalten!

  • Ich mach mal ein Bild vom Schreiben und stelle es in unsere Gruppe Stefan, dann kann es auch Dominik lesen, ist ja doch interessant 😊

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Aber wie so einer an das Bare kommt, das auf dem Konto ist.

    Der Kontobesitzer hebt's ab und übergibt's dann bar oder er schickt's via Western Union weiter.

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Genau das ist Western Union. Leider halt auch nicht selten für unlautere Geschäfte genutzt.

    Ich denke das ist mittlerweile eine reine Schmu Bank. Genauso wie die Versteckbanken früher in CH oder die DBS großer Profit nur durch unlautere Geschäfte. Früher war ja das Geschäftsmodell einfach innerhalb des Unternehmens, Reisenden oder Verwandten Liquidität zu schaffen. Dafür gibt es heute sicherere, billigere und sinnvollere Methoden. Damit fällt das Geschäftsmodell wie du sagst auf "Bargeldtransfer" der nur noch Sinn macht wenn er nicht nachverfolgbar sein soll/darf.

    Etwas seltsam das man dieses Modell so laufen lässt.


    Ich werd’s unter Lehrgeld abhaken denke ich mal 😬

    Würde ich nicht ohne die Hintergründe zu betrachten. Hebel Elternhaus. Du hast einen Kerle, der in absehbarer Zeit Geld verdienen will. Wenn da die Eltern nicht völlig daneben sind, dann ist die Chance groß da nen Denkzettel zu schaffen und ohne argen Aufwand die Kohle wieder zu bekommen.


    Adresse usw. hast du?

    Ich würde:

    - Google Maps anwerfen. Plattenbau Sozialwohnung oder Einfamilienhaus?

    - Forderung schicken, wenn nötig Frist setzen (ist mir nicht klar, ob der bei Betrug nicht sofort in Verzug ist -> Verzugszins). Ein Brief, wenig Aufwand.

    - Kontakt mit den Eltern aufnehmen. Wenn sich da nicht soziale Abgründe auftun denen das Thema Verzugszins erklären und das Sohnemann da nicht raus kommt. Ob sie da nicht rechtzeitig einwirken wollen das nicht Sohnemann gleich das erste Gehalt weggepfändet bekommt.


    Können die überhaupt ein Konto so ewig sperren/einfrieren?

    Wir hatten vor zwei Jahren einen Fall mit einer halben Million. Da wurde das Konto in London über mehrere Monate eingefroren.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Zitat

    Ihm wurde vorgegaukelt er habe online einen Arbeitsvertrag mit dem ADAC geschlossen. So konnten Hinterleute sein Konto benutzen um Gelder aus Betrugsdaten in Empfang zu nehmen.


    Also, wenn der Typ das im Jahr 2021 wirklich geglaubt hat, dann ist die Jugend (oder zumindest ein teil davon) noch viel dümmer als ich schon befürchtet habe. So naiv kann man doch gar nicht sein.



    Zitat

    Was ist mit der Kohle? Der zivilrechtliche Anspruch gegen den Jugendlichen besteht ja weiterhin. Geringes Verschulden heißt ja auch nicht unschuldig.


    Zitat

    Laut der Bank ist der Jugendliche auch kein unbeschriebenes Blatt sondern schon mehrfach wegen Betrugsdelikten auffällig gewesen. Deshalb wurde ja auch das Konto gesperrt und die Staatsanwaltschaft eingeschaltet, die hat dann das Geld eingefroren.


    Und alleine aufgrund des zweiten Satzes würde ich versuchen an das Geld zu kommen, selbst wenn ich am Ende drauf lege. Zumindest würde ich einen Titel erwirken, den ich dann in 20 Jahren noch mal aus der Tasche ziehe.

  • Und alleine aufgrund des zweiten Satzes würde ich versuchen an das Geld zu kommen, selbst wenn ich am Ende drauf lege. Zumindest würde ich einen Titel erwirken, den ich dann in 20 Jahren noch mal aus der Tasche ziehe.

    Ja, wobei mir etwas unklar ist um wieviel es geht....aber....wenn man das nicht per Anwalt macht, sondern einfach selber nen Brief schreibt, was jemand wie Otti sicher hin bekommt, dann sehe ich nicht wirklich was man "drauf legen" muss.


    Wie ist eure Meinung zum Mahnbescheid? Jetzt rein werfen oder warten bis er aus der Schule raus ist?

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Ich mach mal ein Bild vom Schreiben und stelle es in unsere Gruppe Stefan, dann kann es auch Dominik lesen, ist ja doch interessant 😊

    Komme erst Dienstag wieder ins Büro. Spontan und auf die Schnelle würde ich sagen, die ersten 2 Absätze ok, wie immer 2 Juristen 3 Meinungen versteht sich, über jede Entscheidung lässt sich sicher diskutieren, aber Absatz 3 mit "dürfte...." muss ich Kollegen zeigen. ^^ Lernt man das so da oben im Norden? "Ja äh, ich weiß jetzt auch nicht so recht, aber das dürfte Straftat XY sein..." Ja wie jetzt? Isses oder isses nicht? Die sog. "leichtfertige Geldwäsche" gibt es natürlich und dem Anschein nach ist es auch eine, aber so eine Formulierung... :idee:

    Immerhin in Absatz 4 dann der Hinweis, dass der Täter "vorgemerkt" ist. Lustige Wortwahl, ich meine dafür gäb´s eigentlich einen Baustein im Textsystem, aber nun gut.

    Absatz 5 der Hinweis auf Abgabe des Verfahren an die StA FFM, evtl. dortiges Sammelverfahren oder weil WU dort seinen deutschen Sitz hat.

    Also, wenn der Typ das im Jahr 2021 wirklich geglaubt hat, dann ist die Jugend (oder zumindest ein teil davon) noch viel dümmer als ich schon befürchtet habe. So naiv kann man doch gar nicht sein.

    Naja, Deine Generation fällt dafür auf den Enkeltrick rein... :duw:


    Im Ernst, man glaubt nicht auf was für Shice Menschen hereinfallen oder wofür sie sich aus Naivität hergeben. Klar, von außen betrachtet und im Nachhinein kann man immer sagen "Wie kann man nur???". Der Kerle hier wurde wohl ausgetrickst, aber was meinste, wieviele Seggl es gibt, die für nen 100er im Monat ihr Konto zur Verfügung stellen weil irgendwer angeblich kein Konto eröffnen kann, aber dringend eines braucht. Dass das selten gut ausgeht, das kann man sich denken.

    Ja, wobei mir etwas unklar ist um wieviel es geht....aber....wenn man das nicht per Anwalt macht, sondern einfach selber nen Brief schreibt, was jemand wie Otti sicher hin bekommt, dann sehe ich nicht wirklich was man "drauf legen" muss.


    Wie ist eure Meinung zum Mahnbescheid? Jetzt rein werfen oder warten bis er aus der Schule raus ist?

    Glaub evtl. mal selber einen geharnischten Brief an den Kandidaten schreiben. Mahnbescheid wäre die günstigste "offizielle" Variante vor einem Anwalt. Zu bedenken ist die 3-jährige Verjährungsfrist für Forderungen, also spätestens zum - wenn dieses Jahr passiert - 31.12.2024.

    Trigger-Warnung: Posting kann Spuren von Sarkasmus enthalten!

  • Glaub evtl. mal selber einen geharnischten Brief an den Kandidaten schreiben. Mahnbescheid wäre die günstigste "offizielle" Variante vor einem Anwalt. Zu bedenken ist die 3-jährige Verjährungsfrist für Forderungen, also spätestens zum - wenn dieses Jahr passiert - 31.12.2024.

    Meine Naive Vorstellung des nötigen ist doch: Man muss den Typen regelmäßig zur Zahlung auffordern. Rechtlich relativ formfrei?

    Auch für den Mahnbescheid braucht es ja keinen Anwalt, oder? Nur um die 30-40Euro.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Das Problem an der Sache ist dass die Adresse die bei EBay Kleinanzeigen angegeben ist wohl eine Fake-Adresse war. Habe nur noch die Mailadresse von dem Kerl.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Im Endeffekt ein formloses Schreiben mit "Ich fordere Sie hiermit auf die von Ihnen unrechtmässig erlangten XXX€ bis spätestens XX.xx.XXXX zurück zu zahlen. Ansonsten werde ich einen Rechtsanwalt mit der Forderung beauftragen." So etwas in der Art. Mit Einschreiben Rückschein, dass ein Nachweis da ist, dass es auch angekommen ist.


    Für einen Mahnbescheid braucht es keinen Anwalt. Geht ja nach dem Wohnsitz von Otti und da kann er auf der Heimseite seiner Justiz das online machen: Mahnverfahren | justizministerium. hessen.de

    ACHTUNG: Bitte beachten bei der Googlesuche nach z.B. "hessen mahnbescheid online", dass da erstmal private Anbieter kommen die sich da zwischenschalten und völlig unnötig Geld dafür abgreifen wollen für etwas was ein Otti auch sicher alleine kann.

    Die Gebühr für den Mahnbescheid richtet sich nach der Forderung. Ist die halbe Gebühr einer entsprechenden Zivilklage zu Gericht, daher 5/10. Das teure dahinter wären die Gebühren eines Anwalts. Die Gebühr für den Mahnbescheid wird bei einem eventuellen Gerichtsverfahren auf den zu leistenden Gebührenvorschuss angerechnet meine ich. Sind schon paar Jahre her.


    500,00 EUR

    36,00 EUR1

    49,00 EUR

    1000,00 EUR

    36,00 EUR1

    88,00 EUR

    1.500,00 EUR

    39,00 EUR

    127,00 EUR

    2.000,00 EUR

    49,00 EUR

    166,00 EUR

    3.000,00 EUR

    59,50 EUR

    278,00 EUR

    4.000,00 EUR

    70,00 EUR

    252,00 EUR

    5.000,00 EUR

    80,50 EUR

    334,00 EUR

    6.000,00 EUR

    91,00 EUR

    390,00 EUR

    7.000,00 EUR

    101,50 EUR

    446,00 EUR

    8.000,00 EUR

    112,00 EUR

    502,00 EUR

    9.000,00 EUR

    122,50 EUR

    558,00 EUR

    10.000,00 EUR

    133,00 EUR

    614,00 EUR

    13.000,00 EUR

    147,50 EUR

    666,00 EUR

    16.000,00 EUR

    162,00 EUR

    718,00 EUR

    19.000,00 EUR

    176,50 EUR

    770,00 EUR

    22.000,00 EUR

    191,00 EUR

    822,00 EUR

    25.000,00 EUR

    205,50 EUR

    874,00 EUR



    EDIT: Tabelle nicht sauber rübergekommen. Erste Spalte Forderungshöhe bis, dann Mahnbescheidsgebühr, dritte Spalte zusätzliche Kosten eines evtl. genutzten Anwalts. Die 36€ sind eine Mindestgebühr, also auch wenn nur 100€ Forderung wäre.

    Trigger-Warnung: Posting kann Spuren von Sarkasmus enthalten!

  • Das Problem an der Sache ist dass die Adresse die bei EBay Kleinanzeigen angegeben ist wohl eine Fake-Adresse war. Habe nur noch die Mailadresse von dem Kerl.

    Axo. Mail doch an ststd-poststelle@justiz.niedersachsen.de unter Angabe des Aktenzeichens und bitte um Herausgabe der Adresse des Beschuldigten an Dich als Geschädigter zur Durchsetzung der zivilrechtlichen Forderung aus dem Ermittlungsverfahren.

    Trigger-Warnung: Posting kann Spuren von Sarkasmus enthalten!

  • Im Endeffekt ein formloses Schreiben mit "Ich fordere Sie hiermit auf die von Ihnen unrechtmässig erlangten XXX€ bis spätestens XX.xx.XXXX zurück zu zahlen. Ansonsten werde ich einen Rechtsanwalt mit der Forderung beauftragen." So etwas in der Art. Mit Einschreiben Rückschein, dass ein Nachweis da ist, dass es auch angekommen.

    Würde das Geld nur wieder ans gleiche Konto zurück senden, wie es gekommen ist.
    Da kann auch ein Rechtsanwat nichts ändern, wenn darauf bestehst ;)

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Würde das Geld nur wieder ans gleiche Konto zurück senden, wie es gekommen ist.
    Da kann auch ein Rechtsanwat nichts ändern, wenn darauf bestehst ;)

    Ja, Bankdaten hat der Kerle ja schon. ;)


    Mit einem Anwalt bzw. dessen Kosten kann man ja mal drohen. Kost ja nix extra beim eigenen Schreiben. Momentan ist Otti (wie auch sonst ;) ) ein netter Mensch der sagt "Ok Bub, jetz bass a mol uff. Hast Mist gebaut und mich beschissern, aber wir lassen es gut sein, überweis mir mein Geld wieder und die Sache ist erledigt ohne weitere Kosten für Dich". Kann der Typ annehmen oder auch nicht, aber zumindest kann er hinterher nicht kommen mit "Hätten se halt was gesagt..." Ich mein, letztlich hat er ja schon Otti´s Daten und könnte von sich aus überweisen. Ok, kann man aber auch andererseits fast nicht "erwarten" und das wäre schon sehr unüblich, wenn auch korrekte Ehrenmannsache.

    Die nächste Stufe ist der Mahnbescheid plus 36€ plus Porto. Per Anwalt gleich mal plus 49 plus dessen Auslagen. Übers Gericht per Anwalt usw.

    Trigger-Warnung: Posting kann Spuren von Sarkasmus enthalten!

  • Die nächste Stufe ist der Mahnbescheid plus 36€ plus Porto. Per Anwalt gleich mal plus 49 plus dessen Auslagen. Übers Gericht per Anwalt usw.

    Glaubst du soweit denkt so jemand? Meine Erfahrung ist eher eine andere, die sitzen das aus. Bis zu dem Tag an dem sie wegen sowas einsitzen.

    Trinke vor dem sterben, sonst saufens deine Erben! :sz::zf:

  • Glaubst du soweit denkt so jemand? Meine Erfahrung ist eher eine andere, die sitzen das aus. Bis zu dem Tag an dem sie wegen sowas einsitzen.

    Ja, aber deswegen würde ich eben den Hintergrund mal anschauen und wenn möglich die Eltern anrufen. Ggf. ist bei denen genug Hirn vorhanden um die Laufbahn ihres Burschen vorherzusehen wenn klar ist, dass sein erstes Gehalt weggepfändet wird.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Ggf. ist bei denen genug Hirn vorhanden um die Laufbahn ihres Burschen vorherzusehen wenn klar ist, dass sein erstes Gehalt weggepfändet wird.

    Ja, ich habe dein vorhergehendes Posting gelesen. Ich kenne das nur deutlich anders. So ne Karriere kommt nicht von irgendwoher.

    Ich bekomme nach 5 Jahren, nachdem so ein Typ bei mir angestellt war, immer noch freundliche Anrufe von Tankstellenbesitzern, denen der Sprit nicht bezahlt wurde. Die Daten seines vermeintlichen Arbeitgebers stehen bei Facebook, hat er damals in seinem Profil so eingetragen. Löschen tut sowas niemand von der Plattform, da braucht man gar nicht fragen. Nachdem nicht mal mehr der Wohnort für mich irgendwie ermittelbar war, so dass man dem Burschen wenigstens Ärger machen kann, mache ich mir seit dem 3. Anruf (das war schon im 1. Halbjahr) da einen Spaß draus. "Zeigen sie es sofort an, gehen sie nicht über Los. Ich wünsche ihnen viel Glück!!" Was willste sonst machen?

    Seine Mutter kenne ich persönlich aus der Schulzeit, die ist zwar nicht kriminell aber hohl wie 3m Feldweg. Das nützt auch nix.... die macht da auch nix. Könnte sie auch gar nicht, ich denke da gibts sonst paar aufs Maul.

    Trinke vor dem sterben, sonst saufens deine Erben! :sz::zf: