X3 Facelift 2021

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Hallo,

    es gibt zwar einen ähnlichen Thread aber der liest sich in sich abgeschlossen daher starte ich mal einen Neuen für das Facelift des X3.

    Ich erhalte nun zum ersten Mal die Möglichkeit mir einen Dienstwagen zu bestellen. Die vier deutschen Autofirmen stehen grundsätzlich zur Verfügung aber da unsere Firma die Autos für 3 Jahre kauft spielen die individuellen Rabatte pro Hersteller und Fahrzeug durchaus eine Rolle ob und wie viel ich ggf zuzahlen muss.


    Bisher kenne ich nur meinen 2011er Skoda Superb. Der hatte für damalige Verhältnisse viel Ausstattung aber die ganzen Assistenten und Funktionen sind eine Neuerung für mich.


    Der BMW X3 ist für mich aktuell auf Platz 1.
    Beim Motor ist der Hybrid gesetzt da wir nur Autos bis maximal 129g CO2/km wählen dürfen.
    Bei folgenden Fragen wäre ich auf eure Erfahrungen angewiesen da ich bisher noch keine Antworten darauf gefunden habe.


    CO2 Ausstoß:
    Wie verlässlich ist die CO2 Angabe bei der Konfiguration? Ab 2022 muss das Auto 60km ODER max 50g CO2 haben um von der 0.5% Versteuerung zu profitieren. Das wird haarscharf und ist wohl abhängig von der gewählten Ausstattung. Gilt für die Versteuerung der ständig präsentierte NEFZ Wert oder der oft kleingedruckte WLTP?


    Adaptives LED Licht:
    Wie wichtig ist das adaptive LED Licht? Es kostet 1000 Euro Aufpreis. Kurvenlicht scheint es nur damit zu geben - das hat selbst mein alter Superb.


    AAC:
    Ich brauche die ganzen Assistenten nicht - zumal hier viele geschrieben haben, dass sie eher nerven und sie schnell deaktiviert wurden. Was ich aber unbedingt verbaut haben möchte ist der adaptive Geschwindigkeitsassistent.
    Ich kann allerdings nicht erkennen ob dieser im Standard verbaut ist oder nicht. Einzeln kann man ihn jedenfalls nicht dazu bestellen.
    Es gibt beim Facelift das Paket Driving Assistant welches ich eigentlich bräuchte - ob man dieses wählen muss um an AAC zu kommen erkenne ich nicht. Es ist bei der Beschreibung nicht explizit aufgelistet (ist er aber nirgends)


    Headup Display:
    Erscheint mir sinnvoll und gewinnt gegen BMW live Cockpit professional und es soll mit Android Car auch Google Maps unterstützen.


    Querverkehr:
    Bei VW habe ich mal gesehen, dass es Kameras gibt die bei Ausfahrt aus einer unübersichtlichen Straße "um die Ecke filmen kann" und Querverkehr anzeigt. Das sieht auch sehr praktisch aus. Ich erkenne aber nicht in welchem Paket die Funktion verbaut ist. In einem Paket ist Querverkehr hinten aufgelistet.

    Ich habe bereits Parking plus ausgewählt da ich die 360 Grad view haben möchte.


    Ich habe bei BMW angerufen und der hat ganze 12 Minuten gesucht und konnte mir die Themen AAC und Querverkehr vorn nicht beantworten :(

  • Zur zeit ist es leider sehr blöd beim X3.


    ACC kann nicht mehr einzeln bestellt werden, für kein Modell.


    Driving Assistant Plus enthält u.a. das sehr gut funktionierende ACC - aber man kann aktuell den DAP nur für die ganz teuren Varianten ordern, ab 40 i oder 40d.


    Alles wegen Chipmangel - und man weiß nicht, wie lange das noch so weiter geht.


    Ich weiß auch noch nicht was machen, vielleicht nehme ich einen 3er.

  • LED Ist Serie, das Laserlicht kostet 1000 € Aufpreis. AAC ist (SA Driving Assistant Prof.) nur den M Modellen (M40 + XM) vorbehalten, für die kleineren Motorisierungen nicht lieferbar, da gibt es serienmäßig nur den normalen Tempomaten. Kameras für Querverkehr vorne sind im Paket Parking Assistant Plus enthalten.

    Grüße aus Köln
    Franz

  • Angeblich will BMW morgen Vormittag noch mal zurück rufen. Ich hoffe dann ist jemand aussagekräftiges an der Leitung.

    AAC war eigentlich immer DAS Feature was ich mir bei einem neuen Auto vorgestellt habe. Das wäre schon heftig oll wenn das wegfallen würde.


    Allerdings kann ich mir das bald nicht vorstellen da er ja sämtliche Sensoren und Chips auch für das Paket Driving Assitant benötigt.


    Vielleicht ist alles noch so neu, dass einer vergessen hat das aufzulisten - so zumindest noch meine Hoffnung. Beim neuen X3 soll die Ausstattungsliste ja 30% schlanker gemacht worden sein gegenüber dem "alten" X3

  • ab 40 i oder 40d.

    Das wird dann schwierig mit den 129g CO2 :).


    So richtig warm werde ich mit dem ACC nicht. Im Normalbetrieb steht es bei mir auf dem kürzesten Abstand, weil sonst immer wieder jemand in die Lücke zum Vordermann fährt. Aber mit dieser Einstellung bolzt die Karre fröhlich und so schnell wie eingestellt bis zum letzten Augenblick auf stehenden Verkehr zu, entweder Stau oder bei mir die Mautstellen, um dann heftigst den Anker abzuwerfen. Der Weisheit letzter Schluss ist das noch nicht, weil wenn ich erst mal eingreifen muss, hilft mir das Ding im Stop and Go nicht mehr weiter.


    Wäre für mich eine Option, die ich nicht zwingend benötige.

  • Mein X3 ist mein erstes Auto mit ACC.


    Und es funktioniert sehr gut beim Autobahn-Dahinrollen mit ca. 130, Abstand Stufe 2 (zweit kürzester).


    Bei stehenden Hindernissen bremst er manchmal spät, das stimmt.



    Laserlicht gibt es nur im Innovationspaket oder beim M Sport Edition, dort 1000 Euro extra.

    Grüße Peter

  • LED Ist Serie, das Laserlicht kostet 1000 € Aufpreis. AAC ist (SA Driving Assistant Prof.) nur den M Modellen (M40 + XM) vorbehalten, für die kleineren Motorisierungen nicht lieferbar, da gibt es serienmäßig nur den normalen Tempomaten. Kameras für Querverkehr vorne sind im Paket Parking Assistant Plus enthalten.

    Da ist leider einiges falsch.


    Bei den normalen Modellen (ohne M Edition) kosten adaptive Scheinwerfer 1000 Euro Aufpreis. Will man für diese Laserlicht, muss man das Innovationspaket bestellen (3570 Euro).


    Querverkehrswarnung vorne gibt es nur mit dem Driving Assistant Professional - die Querverkehrswarnung hinten ist im kleinen Driving Assistant enthalten.

    Grüße Peter

  • Oh, das sind ja genau die zwei Dinge die ich im neuen Auto haben wollte. Ich höre schon meinen Vater „also mein VW Tiguan der fährt ja anderen Autos bequem hinterher… und der hat 34.000 Euro weniger gekostet“


    Das ist sehr schwach von BMW. Im 5er kann ich mir das alles rein klicken.


    Wir haben bei uns mehrere schwer einsehbare Straßen wo man immer einen langen Hals macht um dann ruckartig zu bremsen weil wieder ein Fahrrad oder Auto lang geschossen kommt.

    Ich habe gestern Abend nur mal aus Spaß einen VW Arteon zusammen geklickt (Tiguan Allspace Hybrid hat VW leider nicht raus gebracht). Da ist für etwas über 60k aber schon alles drin was man bei VW Auswahl Kann - aber es ist halt kein BMW ;)

  • Bei den normalen Modellen (ohne M Edition) kosten adaptive Scheinwerfer 1000 Euro Aufpreis. Will man für diese Laserlicht, muss man das Innovationspaket bestellen (3570 Euro).

    Habt ihr Erfahrungen mit dem adaptiven LED Licht? Braucht man das oder kommt man auch ohne klar?

    Mein (alter) Superb hat zumindest damals schon Kurvenlicht eingebaut gehabt.

    Wenn ich die Beschreibung richtig lese soll der neue Scheinwerfer auch selektiv einzelne Bereiche abschalten um den Gegenverkehr nicht zu blenden.

  • Hi,

    ich fahre oft Nachts und für mich ist das adaptive LED Licht ein Pflichtkauf. Da ich ja jetzt noch ein VorFL bekomme, ist das das Maximum. Bei Facelift geht ja jetzt sogar das Laserlicht, was ich gut fände.

    Das HUD ist für mich auch Pflicht.

    Ich habe dann nur Park Assistent und Driving Assistent. Die Pro Versionen haben mich bei meinem Fahrprofil nicht gereizt, kann aber verstehen warum du es möchtest.


    Ciao Mike

  • Die Anforderungen an die Beleuchtung sind sehr individuell. Bei mir war es einer der Gründe vom X4 mit normalem Xenon ohne Kurvenlicht auf den X3 mit adaptivem LED zu wechseln. Wenn ich im Dunkeln fahre, ist das oft auf Strecken, wo schon mal grössere Steine die Hänge runter purzeln oder sonst irgendwas auf der Strasse liegen kann. Daher ist mir das bestmögliche Licht wichtig. Ohne diese Bedingungen würde es Xenon für mich auch tun. Gefühlt ist Xenon nicht unbedingt schlechter in der Ausleuchtung, ist halt nicht adaptiv.


    Laserlicht ist ja nur für Fernlicht. Für jemanden der viel damit fährt, bestimmt eine geniale Sache.

  • Bin gerade in Österreich im Urlaub und fahre mit allen anderen so 80 kmh immer vor mich hin.

    Da stelle ich mir den Abstandstempomat wirklich sinnvoll vor - das würde dann aber bedeuten kein X3 sondern zum 5er greifen.

    Da ist aktuell alles lieferbar. Da unsere Firma dort etwas mehr Rabatt erhält kostet er unter unterm Strich das gleiche wie der X3.

    Aber das SUV Fahrgefühl stelle ich mir trotzdem spannend vor.

  • Aber das SUV Fahrgefühl stelle ich mir trotzdem spannend vor.

    Also ich merke bei meinem X3 nichts von irgendeinem SUV Fahrgefuehl, faehrt sich wie ein PKW. Allerdings fahre ich auch nicht wie einige hier, insbesondere Scam, die staendig die Fliegen von der Seiten- anstatt der Windschutzscheibe kratzen muessen. Und wenn es mal zuegig gehen soll, komme ich ganz gut zurecht, deutlich schneller wuerde ich auch in einem PKW nicht fahren.

  • Hi,

    ich hatte ja die folgenden Autos zur Wahl:


    3er Touring

    5er Touring

    X3


    Der 3er ist zu klein & die Kinder sitzen zu tief unten. Der 5er ist ein großes Schiff und mir zu lang, deswegen wurde es ein X3 der auch in die Parklücken vom 3er passt.


    Bin heute 350 km mit einem Hänger am 3er Touring gefahren. Da ist das ACC echt super gewesen. Klappt ganz gut.


    Ciao Mike

  • Also ich merke bei meinem X3 nichts von irgendeinem SUV Fahrgefuehl,...

    Eben.

    Und mein F 25 liegt bei Höchstgeschwindigkeit stabiler als alle anderen BMWs von mir davor.


    35i mit KFO, Wiechers Domstrebe vorne, 20" RFT Geraffel auf Michelin Super Sport getauscht und 20 mm Spurverbreiterung pro Rad.


    Dee liegt wie das berühmte Brett und geht wie die Flak.

    "Bitte ohne Speck und Eier !"

    Manfred, 53, Trucker - bestellt sich gerade eine Frau aus Thailand ...

  • Das schnell fahren ist mir persönlich gar nicht wichtig (habe auch zwei Kinder mit denen ich Max 160 km/h fahre - in letzter Zeit eher 140)

    Mir ist das bequem sitzen und Überblick haben wichtiger. Fehlendes AAC nagt aber an meiner Entscheidungsfreude.

    Dies wird übrigens mein erster Dienstwagen.


    Der Support seitens BMW ist erschreckend unterirdisch. Ich habe bereits zweimal (Großkundenhotline und normale Hotline) angerufen und mir konnte niemand zu ganz normalen Fragen Auskunft geben. Ich sollte gestern früh einen Rückruf vom Münchner BMW Zentrum erhalten aber auch der Termin wurde von BMW ausgesessen….


    Wie lief das bei Audi: Freitag Abend 21:30 den Chat Button auf der Webseite gefunden und dort meine Fragen gestellt. Kurz danach sogar Antwort erhalten (hatte ich um die Zeit gar nicht erwartet) und der MA hat mich nach ein paar Sätzen direkt angerufen und bis 22 Uhr abends vollkommen kompetent alle Fragen beantwortet! So muss das laufen

  • Hi,

    die Marken hängen sehr von den Beratern ab. Bin bei Mercedes mal nicht wirklich weiter gekommen.

    Bei der letzten Firma hatten wir einen sehr schlechten Berater von BMW. Jetzt bei der aktuellen Firma ist die Grosskundenbetreuung von München-Solln super. Nach kurzer Frage einen BMW X3 30e übers Wochenende bekommen und auch bei der Konfiguration sehr gut unterstützt.



    Aber den Thread hattest du ja schon gefunden.


    Ciao Mike