Windows 11

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Moin

    Jemand hier der schon das Update angeboten bekommen hat?

    Läuft hier seit gestern stabil.


    Ich sehe hier kein sonderlich großes Update, sondern eher MakeUp. Bissl Lidschatten hier, die Wimpern gezupft, Nagellack drauf. Ein paar Kleinigkeiten habe ich schon entdeckt, aber irgendwie nix was man bisher nicht auch im Standard hatte oder durch irgendein zusätzliches Progrämmchen hätte haben können. Also eigentlich wurde die alte Diva nur umbenannt und ein bischen zeitgemäß anlackiert. Ergo einiges beim Mac usw. abgekupfert.


    Hat jemand irgendwas nützliches entdeckt? Ich fang mal mit den einfach zu erreichenden zusätzlichen Desktops an. Die Einstellungsmenüs gefallen mir auch besser.

    Wie melde ich jetzt eigentlich Gender-und diskriminierungsgerecht ein herrenloses Damenfahrrad im Schwarzwald? :idee:

  • Nein, bis jetzt kein Angebot. Habe aber gelesen dass jetzt Android-Apps laufen sollen.

    Aus Fehlern lernt man. Heute habe ich viel gelernt!

  • Martin machst du beim Insider Programm mit? Ausgerollt wird Windows 11 doch frühestens am Ende das Jahres, oder?

    Ja, im technet ist es ja auch schon erhältlich, ich habs jetzt über den Dev Channel auf 2 Maschinen online upgraden lassen.


    Und ja, vermutlich am Ende des 2. HJ 2021.

    Wie melde ich jetzt eigentlich Gender-und diskriminierungsgerecht ein herrenloses Damenfahrrad im Schwarzwald? :idee:

  • Ich sehe hier kein sonderlich großes Update, sondern eher MakeUp. Bissl Lidschatten hier, die Wimpern gezupft, Nagellack drauf.

    Finde ich optisch gelungen, wenn ich bissl Screenshots durchgucke. So ganz hatte man sich ja nie von der W8-Optik getrennt, die wenige mochten. Das haben sie jetzt deutlich besser gemacht. W10 war ja nur ein Versuch, aus dem ungeliebten W8 und dem vermissten W7 was zu stricken. IMHO. Aber vom Design her ist W11 auf jeden Fall davon abgerückt.


    Ja, es sieht ein bisschen aus, als hätte man sich Vieles bei den anderen Betriebssystemen abgeguckt, aber andererseits.....was willst denn Neues basteln, was es noch nicht gab? Und wer kauft das dann?


    Man darf natürlich auch nie vergessen, daß Windows-User generell schlechter neue Dinge annehmen, als zum Beispiel die Mac-Fanboys, die auch Hundekot kaufen würden, wenn ein Apple-Logo reingedrückt ist. ^^:p


    Also.....sieht gut aus das W11. Bin da gespannt. :top:

    'I never forget a face, but in your case I'll be glad to make an exception.' - Groucho Marx
    'I want the last check I write to bounce.' - Saul Bloom (Ocean's Twelve)

    (ehemals BulletToothTony)

  • Zitat

    die Mac-Fanboys, die auch Hundekot kaufen würden, wenn ein Apple-Logo reingedrückt ist.


    Was für ein Quatsch und der wird auch durch die Smileys nicht besser…


    Ich empfehle mal einen Blick in die einschlägigen Foren wie Macrumors, da wird das Design von macOS in einem unglaublichen Detaillierungsgrad kritisiert.

  • Was für ein Quatsch und der wird auch durch die Smileys nicht besser…


    Ich empfehle mal einen Blick in die einschlägigen Foren wie Macrumors, da wird das Design von macOS in einem unglaublichen Detaillierungsgrad kritisiert.

    NIcht sauer sein, ich hab selbst nen Mac ;) :D **outing*


    EDIT:

    zwiebelmettrdiH.jpg

    Es geht bei der Fotografie mehr um das Zwiebelmettbrot, aber den Mac erkennt man. ^^

    'I never forget a face, but in your case I'll be glad to make an exception.' - Groucho Marx
    'I want the last check I write to bounce.' - Saul Bloom (Ocean's Twelve)

    (ehemals BulletToothTony)

    3 Mal editiert, zuletzt von Florian ()

  • Bin trotzdem auf W11 gespannt. Werde nur noch abwarten. Die ganzen Sachen wieder neu Installieren....da hab ich eigentlich wenig Bock drauf und wenn es dann nicht mehr laufen sollte brennt die Ritze. ;) Das muss ja nicht sein. :D

    'I never forget a face, but in your case I'll be glad to make an exception.' - Groucho Marx
    'I want the last check I write to bounce.' - Saul Bloom (Ocean's Twelve)

    (ehemals BulletToothTony)

  • Bin auch gespannt, werde aber erst mal andere testen lassen (Danke Martin:blumen: ) und ein halbes jahr nach dem offiziellen Release mal an ein Update denken. Mache ich mittlerweile auch bei Iphone & Co.,spart Kopfschmerzen und Fehlersuche. Früher war ich da anders, da habe ich da viel experimentiert und muste immer das Neuste haben. Aber man wird ruhiger (und hat weniger Zeit :( ). Baue meine Rechner ja auch schon viele Jahre nicht mehr selber zusammen, also ca. 25 Jahre nicht mehr, um genau zu sein.....

  • Was für ein Quatsch und der wird auch durch die Smileys nicht besser…


    Ich empfehle mal einen Blick in die einschlägigen Foren wie Macrumors, da wird das Design von macOS in einem unglaublichen Detaillierungsgrad kritisiert.

    Das muss man nun auch nicht aufs Design herunterbrechen, und es soll auch kein Apple bashing sein, ich weiss aber schon wie Florian das meint. Merkwürdigerweise empfinde ich schon, dass gewisse Dinge mit einem Apfellogo drauf mal eben ein vielfaches davon kosten, was vergleichbares Noname oder auch anderer brands kostet. Es gibt offenbar Menschen, die bereit sind das zu bezahlen. Und es ist nicht verwerflich, die das bezahlen zu lassen. Und auch nicht, es anzumerken. Ich gönne es jeder Marke, das abzugreifen, was Fans und Eingeschworene bereit sind zu bezahlen, das ist ja bei einigen Dingen so. Der Apfel fällt da nicht weit vom Stamm ^^ Ist aber völlig ot hier.

    Wie melde ich jetzt eigentlich Gender-und diskriminierungsgerecht ein herrenloses Damenfahrrad im Schwarzwald? :idee:

  • Zitat

    Merkwürdigerweise empfinde ich schon, dass gewisse Dinge mit einem Apfellogo drauf mal eben ein vielfaches davon kosten, was vergleichbares Noname oder auch anderer brands kostet.


    Ist das wirklich so? Ich denke eher, dass bei Apple das Billigsegment fehlt und es deswegen eben keine preiswerten Rechner von Apple gibt. Wenn Du ähnlich ausgestattete Rechner mit Windows mit denen von Apple vergleichst ist der Preisunterschied auch nicht besonders groß.


    Worum es mir aber eher ging ist das Vorurteil, dass Apple Kunden kritiklos hinnehmen was Apple ihnen vorsetzt und da ist meine Erfahrung eben eine komplett andere. Auch kleine Probleme im Design werden leidenschaftlich diskutiert.


    Und um auf Windows zu kommen, da ist im Design eben keine einheitliche Linie zu erkennen, spätestens wenn man mal ein oder zwei Ebenen nach unten schaut ist es ein Mischmasch, zum Teil immer noch mit uralten Dialogen und Inkonsistenzen.


    Das muss einen nicht stören, kann es aber sehr wohl.

  • Ist das wirklich so?

    Wenn ich mir z.B. den Preis für Airpods ansehe müssten die ja aus Vollmaterial Gold gefräst sein ^^ Ich meinte auch nicht unbedingt Rechner, obwohl ich die Preise da auch zumindest ambitioniert finde, in der Intelwelt kann ich wenigstens nach Alternativen sehen.

    Worum es mir aber eher ging ist das Vorurteil, dass Apple Kunden kritiklos hinnehmen was Apple ihnen vorsetzt und da ist meine Erfahrung eben eine komplett andere. Auch kleine Probleme im Design werden leidenschaftlich diskutiert.

    Das glaube ich gleich, ein nicht kleiner Teil der Klientel will ja auch entsprechend was fürs Geld geboten bekommen. Nicht unlegitim.

    Das muss einen nicht stören, kann es aber sehr wohl.

    An Windows darf einen sehr viel stören. :*

    Wie melde ich jetzt eigentlich Gender-und diskriminierungsgerecht ein herrenloses Damenfahrrad im Schwarzwald? :idee:

  • Worum es mir aber eher ging ist das Vorurteil, dass Apple Kunden kritiklos hinnehmen was Apple ihnen vorsetzt und da ist meine Erfahrung eben eine komplett andere. Auch kleine Probleme im Design werden leidenschaftlich diskutiert.

    Wie man iTunes (für Windows) hinnehmen kann - seit Urzeiten gleich mies - ist mir tatsächlich ein Rätsel.

    Ich hatte selbst die iPhones 3, 4 und 4S bevor ich mich abgewendet habe und muss ab und zu noch einen Sync mit dem 6S meiner Frau machen. Erschreckend, was einem da immer noch unverändert geboten wird.

    Bin trotzdem auf W11 gespannt. Werde nur noch abwarten. Die ganzen Sachen wieder neu Installieren....da hab ich eigentlich wenig Bock drauf und wenn es dann nicht mehr laufen sollte brennt die Ritze. ;) Das muss ja nicht sein. :D

    Wenn es so läuft, wie bei den letzten Windows 10 Updates, zuletzt 20H2, musst Du nix neu installieren. Wenn etwas klemmt, kannst Du es rückgängig machen.


    Grüße,

  • Zitat

    Wie man iTunes (für Windows) hinnehmen kann - seit Urzeiten gleich mies - ist mir tatsächlich ein Rätsel.

    Ich hatte selbst die iPhones 3, 4 und 4S bevor ich mich abgewendet habe und muss ab und zu noch einen Sync mit dem 6S meiner Frau machen. Erschreckend, was einem da immer noch unverändert geboten wird.


    Das stimmt, iTunes hat wirklich viele Schwachpunkte, insbesondere auch für diejenigen, die gerne mal klassische Musik hören und da eine umfangreiche Sammlung haben, das nervt mich schon sehr lange. Ich denke, es liegt daran, dass Apple vor allem seinen Musik Abodienst verkaufen möchte. Wenn man keinen Windows Rechner nutzt sind die Systeme auch so gut integriert, dass - außer bei Musik - eine Synchronisation kaum noch notwendig ist.


    Es sagt auch keiner, dass bei Apple alles perfekt ist, natürlich nicht. Aber glaube mal, dass iTunes und ähnliche Themen auch unter Apple Nutzern leidenschaftlich diskutiert werden, kritiklos nehmen das die wenigsten hin.


    Zitat

    Auch da trifft das zu was Westfale geschrieben hat.

    Hochwertige Wettbewerber kosten vergleichbares Geld bei den Kopfhörern.


    Zum Beispiel die Bluetooth Kopfhörer von Sennheiser kosten ja ähnlich. Und auch bei den Airpods gilt, dass sie sehr gut integriert sind, was natürlich vor allem relevant ist, wenn man mehrere Geräte von Apple nutzt. Da Kopfhörer mit ähnlichen Festures zu finden dürfte zumindest schwierig werden.

  • Irgendwann hatte ich auch mal dem Ausflug in die Mac Welt gewagt. Als ein neues Firmenlaptop anstand, konnte ich ein Macbook Pro wählen. Dafür hatte ich dann auf einmal kein MS Project, Visio und Autodesk mehr, schade auch! Hochwertig ist auch was anderes, nach knapp drei Jahren fing das Ding an zu mucken. Da konnte ich dann wenigstens wieder auf einen Dell mit Win 10 wechseln.


    Als ich dann kurze Zeit später privat einen neuen Rechner gesucht habe, sollte es eigentlich auch ein Mac werden wegen des tollen Retinabildschirms. Ein vergleichbares Macbook Pro hätte dann aber 3.800 Euro im Vergleich zum Dell XPS für 2.500 bei gleicher Ausstattung gekostet. 50% mehr bei gleichem Paket fand ich ein bisschen viel. Da wird auch bestimmt mein Win 10 so lange drauf bleiben, bis es nicht mehr unterstützt wird.

  • Hochwertige Wettbewerber kosten vergleichbares Geld bei den Kopfhörern.

    Die sind dann genauso überteuert.

    Wenn es so läuft, wie bei den letzten Windows 10 Updates, zuletzt 20H2, musst Du nix neu installieren. Wenn etwas klemmt, kannst Du es rückgängig machen.

    Richtig. Ist hier problemlos als Upgrade gelaufen. Alles andere noch da und wie ich bisher sehe funktionsfähig.

    Ein vergleichbares Macbook Pro hätte dann aber 3.800 Euro im Vergleich zum Dell XPS für 2.500 bei gleicher Ausstattung gekostet.

    Das meine ich. Da muss ich in der restlichen Welt schon the newest of the new kaufen, und das rechnet sich eh nie.


    Man merkt schon dass W11 noch dev Status hat, einige Dialoge usw. sind - sagen wir mal so - noch sehr rudimentär gehalten und teilweise wohl von Chinesen ins Indische und dann ins deutsche übersetzt :hehe:

    Wie melde ich jetzt eigentlich Gender-und diskriminierungsgerecht ein herrenloses Damenfahrrad im Schwarzwald? :idee:

  • Das meine ich. Da muss ich in der restlichen Welt schon the newest of the new kaufen, und das rechnet sich eh nie.


    Man merkt schon dass W11 noch dev Status hat, einige Dialoge usw. sind - sagen wir mal so - noch sehr rudimentär gehalten und teilweise wohl von Chinesen ins Indische und dann ins deutsche übersetzt :hehe:

    Was oftmals ausser acht gelassen wird bei der Preisdiskussion: Während das XPS nach drei Jahren kaum noch Geld wert ist, kriegt man für das MacBook Pro nach wie vor viel Geld. Das ist unter anderem der Grund, weshalb ich nie im Leben gebrauchte Apple Hardware kaufen werde. Dies, obwohl ich aktuell dringend ein einigermassen vernünftig ausgestattetes 13" MBP bräuchte (aktuelle M1 Geräte fallen raus - man kauft bei Apple nie die 1. Generation eines neuen Produktes). Die Gebrauchtpreise sind dafür einfach viel zu hoch.


    Back to topic: Ich bin nach wie vor auf der Suche nach dem ISO. Eigentlich sollte sich dieses sich im Insider Portal herunterladen lassen. Leider bisher nicht gefunden. Wird wohl darauf hinauslaufen, dass ich doch eine Win 10 VM aufsetzen muss und dann diese auf Win 11 Upgrade...