Fly me to the moon.... alles rund um den Flieger.

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Danke für den Link.


    Allerdings heißt "überraschend stark gestiegen" nicht, dass das Niveau der Vor-Corona-Zeit auch nur in Sichtweise ist.

    Das LH positive Nachrichten verbreitet ist nicht auch nicht weiter verwunderlich, da LH gerade eine Kapitalerhöhung plant um den Bund von Bord zu bekommen.

    Wie gehaltvoll diese Nachrichten sind, steht dann auf einem anderen Blatt. In Pilotenkreisen ist von "überraschend stark gestiegen" jedenfalls noch nichts angekommen.

  • Die Frage ist, ob das Vor-Corona-Niveau erstrebenswert ist. Hieß es da nicht, der Luftraum sei gefährlich voll? Ich bin mir sicher die Fliegerei wird bald wieder so sein wie vorher. So wie Vieles andere auch.

  • Die Frage ist, ob das Vor-Corona-Niveau erstrebenswert ist.

    Die Frage ist aus welcher Sichtweise? ;)


    Ich bin mir sicher die Fliegerei wird bald wieder so sein wie vorher. So wie Vieles andere auch.

    Das wird definitiv nie wieder so sein wie vor Corona.


    Was meinst Du, warum die Mehrzahl der Fluggesellschaften ihre komplette Flotten von Großraumflugzeugen (aka A380 und tlw 747) endgültig ausgeflottet haben, obwohl die noch lange nicht abgeschrieben (LH) oder der Leasingvertrag abgelaufen war (bspw. BA, AF und einige andere).

    Ich denke nicht, dass die Manager das just for fun gemacht haben.

  • A380 und Co. waren doch schon vor Corona unwirtschaftlich. Man hat gedacht, dass die Leute zu den großen Drehkreuzen fliegen und dann umsteigen. Als Taxi zwischen den Großflughäfen war der A380 ideal. Witzigerweise wollen die Leute aber, wenn möglich, Non-Stop-Flüge. So war es zumindest zu lesen.

  • A380 und Co. waren doch schon vor Corona unwirtschaftlich. Man hat gedacht, dass die Leute zu den großen Drehkreuzen fliegen und dann umsteigen. Als Taxi zwischen den Großflughäfen war der A380 ideal. Witzigerweise wollen die Leute aber, wenn möglich, Non-Stop-Flüge. So war es zumindest zu lesen.

    Auf einigen Strecken ja, auf anderen nein.

    Auf den den Strecken nach LAX, SFO und sogar BKK war der A380 durchaus wirtschaftlich zu betreiben, da zu den meisten Zeiten zu 95%+/- ausgebucht und viele der ursprünglichen A380-Strecken hatte LH zumindest ja schon vor Corona aus dem Programm genommen.


    Ja. Grundsätzlich waren die A380 nicht so effektiv wie geplant. Das ist richtig. Das hätte aber niemals ein komplette vorzeitige Ausflottung zur Folge gehabt. Das ist ja so, als wenn Du eine 3 Jahre alte Waschmaschine, die noch super funktioniert, auch wenn sie nicht gerade A+++ ist, einfach wegschmeisst.

  • Was meinst Du, warum die Mehrzahl der Fluggesellschaften ihre komplette Flotten von Großraumflugzeugen (aka A380 und tlw 747) endgültig ausgeflottet haben,

    Der Tod des 380 war aber schon vor Corona besiegelt.

    Fast lle Leasingverträge die usliefen, wurden ja nicht erneuert.

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Die Frage ist, ob das Vor-Corona-Niveau erstrebenswert ist. Hieß es da nicht, der Luftraum sei gefährlich voll? Ich bin mir sicher die Fliegerei wird bald wieder so sein wie vorher. So wie Vieles andere auch.

    Na hoffentlich. Alles andere wäre schlimm!

    Der Versuchung sollte man nachgeben, man weiß nie, ob sie wiederkommt. (Oscar Wilde)

  • A380 und Co. waren doch schon vor Corona unwirtschaftlich. Man hat gedacht, dass die Leute zu den großen Drehkreuzen fliegen und dann umsteigen. Als Taxi zwischen den Großflughäfen war der A380 ideal. Witzigerweise wollen die Leute aber, wenn möglich, Non-Stop-Flüge. So war es zumindest zu lesen.

    Nur mal am Rande: Die Fliegerei besteht aus mehr als dem A380.

  • Die Frage ist, ob das Vor-Corona-Niveau erstrebenswert ist. Hieß es da nicht, der Luftraum sei gefährlich voll? Ich bin mir sicher die Fliegerei wird bald wieder so sein wie vorher. So wie Vieles andere auch.

    ich lag heute nachmittag am Baggersee und hatte Muße in den Himmel zu schauen


    die Kondensstreifen haben schon wieder deutlich zugenommen

    Kofferraum statt Hubraum !

  • Nur mal am Rande: Die Fliegerei besteht aus mehr als dem A380.

    jeep, der 380er war trotzdem ein riesen Flop.

    Gäbe es den 747 heute noch, wenn Boeing nicht auf Personen und Fracht gesetzt hätte?

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Das Konzept ging halt nicht auf.

    Trotzdem machen diese Großraumflieger nicht das Gros des Luftverkehrs aus.

    Die Masse wird von den Brot-und Butter-Fliegern wie der A320-Familie bedient.

    Die Zukunft der Langstrecke gehört den Twin-Widebodys wie 777X, 787 und A350.


    Und: ja, der Verkehr hat wieder stark zugenommen. In Hong Kong sieht man kaum noch geparkte Flieger. In den Staaten brummt der Verkehr.

    Einzig in Dubai rotten die A380 noch zahlreich in der Wüste vor sich hin. Trauriger Anblick.

  • Es brummt ohne Ende. Viele Kollegen arbeiten am oberen Dienstzeit-Limit.

    Wäre mal interessant eine Statistik zu haben, aus der hervorgeht, wieviel Kerosin im Frachtverkehr und wieviel im Personenverkehr verbraucht wird.

    Gerade im Frachtverkehr fliegen ja auch nicht gerade immer die neuesten und sparsamsten Maschinen.

  • Wäre mal interessant eine Statistik zu haben, aus der hervorgeht, wieviel Kerosin im Frachtverkehr und wieviel im Personenverkehr verbraucht wird.

    Gerade im Frachtverkehr fliegen ja auch nicht gerade immer die neuesten und sparsamsten Maschinen.

    müsstest dann aber auch bei jeder Personenmaschine wo noch Fracht mitfliegt dies berücksichtigen.

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Wäre mal interessant eine Statistik zu haben, aus der hervorgeht, wieviel Kerosin im Frachtverkehr und wieviel im Personenverkehr verbraucht wird.

    Gerade im Frachtverkehr fliegen ja auch nicht gerade immer die neuesten und sparsamsten Maschinen.

    Mehr als die Hälfte unserer Flotte sind 747-8. Moderner geht's nicht bei Vierstrahlern.

  • Mehr als die Hälfte unserer Flotte sind 747-8. Moderner geht's nicht bei Vierstrahlern.

    Das ist bei Eurer Firma so und auch die 747-8 ist sicher nicht die wirtschaftlichste Variante eines Flugzeuges. Hattest Du selber weiter vorne erwähnt.

    Bei anderen Frachtern sieht man gerne noch die 747-4 oder eben die noch älteren Varianten, die tlw schon schon 50 Dienstjahre auf dem Buckel haben.

  • Das ist bei Eurer Firma so und auch die 747-8 ist sicher nicht die wirtschaftlichste Variante eines Flugzeuges. Hattest Du selber weiter vorne erwähnt.

    Bei anderen Frachtern sieht man gerne noch die 747-4 oder eben die noch älteren Varianten, die tlw schon schon 50 Dienstjahre auf dem Buckel haben.

    Negativ. Die ältesten 400er sind aus Mitte/Ende der 90er, also bei weitem keine 50 Jahre alt. Von der nächst-älteren 200er sieht man praktisch keine mehr im Dienst.

    Und selbst bei der-400 ist der nominelle Fuel Flow ziemlich vergleichbar mit der -8. Sie ist halt kürzer, leichter, und kann weniger Nutzlast befördern (was am Ende des Tages die Kosten für Sprit pro Tonne Nutzlast erhöht).

  • Negativ. Die ältesten 400er sind aus Mitte/Ende der 90er, also bei weitem keine 50 Jahre alt. Von der nächst-älteren 200er sieht man praktisch keine mehr im Dienst.

    Und selbst bei der-400 ist der nominelle Fuel Flow ziemlich vergleichbar mit der -8. Sie ist halt kürzer, leichter, und kann weniger Nutzlast befördern (was am Ende des Tages die Kosten für Sprit pro Tonne Nutzlast erhöht).

    Ich meinte auch nicht die -400.

    Ich könnte schwören, dass ich in Brasilien auf einem Flughafen noch eine von den allerersten 747 gesehen habe. Entweder in GRU oder in CGB.

  • Ich meinte auch nicht die -400.

    Ich könnte schwören, dass ich in Brasilien auf einem Flughafen noch eine von den allerersten 747 gesehen habe. Entweder in GRU oder in CGB.

    Das ist ja nicht gerade repräsentativ.

    Vielleicht erweiterst Du Deinen Beobachtungsbereich mal auf HKG, ORD, ANC oder JFK.