F10/F11 BMW Online kündigt Standortdienste ab, Modell zu alt.

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Hi all,


    ab 01.03.2021 sind BMW Online Dienste des Connected Drive Services abgekündigt worden. Keine Nachricht, Keine Info.

    Sei der Zeit fehlen bei mir folgende Apps: Hotels, Restaurants, Parkinfo, Reiseführer, Tankstellen. 8|

    In NOV 2020 wurden diese Standortdienste noch beworben und es gab sogar ein Special für die Buchung.

    Aktuell ist BMW Online für mich ziemlich nutzlos. Es gibt nur noch News, Wetter, Landesinfo, Office und Extras.


    Also angerufen, E-Mail mit der Info erhalten, dass Tankstellen seit 01.03.2021 nicht mehr geht, nochmal angerufen:

    BMW-Aussage hierzu: die beiden 5er, ein F10 und ein F11, EZ 2017, sind zu alt. Es gäbe Kompatibilitätsprobleme.

    (Und das wusste man in 11.2020 noch nicht, dass es in 03.2021 Kompatibilitätsprobleme gäbe? :idee: )

    Habe nach Kompensation gefragt. Ist in Prüfung.


    Wie ist das bei Euch gelaufen?

    Oder habe nur ich das Problem?


    atb,

    Zahlmeister

  • Bei Mercedes passiert sowas auch mal bei einem noch nicht zwei Jahre altem Fahrzeug…ich denke mit sowas muss man sich abfinden oder einen Tesla bestellten.

  • …ich denke mit sowas muss man sich abfinden oder einen Tesla bestellten.

    auch das hilft nicht

    bis ... 2016 (?) hat Tesla Fahrassistenzsysteme aus Israel verbaut - die werden auch schon lange nicht mehr supportet

    und ganz aktuell wird die Sensorik neu aufgestellt (u.a. Verzicht auch Radar) das heißt auch hier ein krasser Versionswechsel


    Software ist in der Industrie inzwischen ein abenteuerlicher Kostenfaktor. Das wird noch schlimmer werden als wir alle befürchten.

    Kofferraum statt Hubraum !

  • ... wäre mal eine gute Gelegenheit, darüber nachzudenken, was man beim Autofahren an allen möglichen elektronischen Helferlein (außer dem Navi) wirklich braucht - und ob ein Auto wirklich ein rollendes Smartphone sein muß...

  • Ich muss nun wirklich mal wieder über einen 1942er Willys nachdenken....

    Gefährlich ist's, den Leu zu wecken, verderblich ist des Tigers Zahn, Jedoch der schrecklichste der Schrecken, das ist der Grüne in seinem Wahn.

  • Ich muss nun wirklich mal wieder über einen 1942er Willys nachdenken....

    Manche kaufen ja gern ein Auto aus ihrem Geburtsjahr.

    Aber gute Ford Model A werden langsam rar. :p

  • Aber mal im Ernst: ich hab am WE ne Ausfahrt mit einem Kumpel gemacht. Ich mit dem 8er, er mit seinem Alpina B10 3.3 (E39). Inklusive Autotausch.

    Geil! Geil! Geil!

    So viel Fahrfreude hatte ich wirklich lange nicht. Ein Genuss! :cool::top:

  • Manche kaufen ja gern ein Auto aus ihrem Geburtsjahr.

    Aber gute Ford Model A werden langsam rar. :p

    Du denkst also ernsthaft drüber nach :idee:

    Gefährlich ist's, den Leu zu wecken, verderblich ist des Tigers Zahn, Jedoch der schrecklichste der Schrecken, das ist der Grüne in seinem Wahn.

  • Da lobe ich mir die Schweiz: Wir haben hier 2G abgeschaltet, lassen aber 3G noch weiter laufen. Somit könnte ich hier theoretisch die Dienste weiter nutzen. Da BMW aber aus irgendwelchen Gründen die Preise drastisch erhöht hat (RTTI hat mich vor 3 Jahren für 3 Jahre CHF 140.- gekostet - jetzt CHF 80.- für ein Jahr), und ich dazu ja auch noch Datenlieferant bin, haben wir uns entschieden RTTI nicht mehr zu verlängern. Auch wenn es praktisch war, kurz zu checken, ob die chronisch verstopften Grenzübergänge hier in der Region frei sind oder nicht.

  • hatte doch eine gute Nase, 2018 einen Neuwagen OHNE Navi zu kaufen, auch wenn Android Auto mit Google Maps nicht wirklich top ist.

    Aber wenigstens nicht über 2K Bargeld nach 4 Jahren in den Sand gesetzt :-)

    Aus Fehlern lernt man. Heute habe ich viel gelernt!

  • Hmm, ok, das Auto wird also auch zum Smartphone: 3 Jahre updates, dann wegwerfen :crazy:


    Mir ging es nicht darum, dass mein 5er ein Smartphone ist. Das mit den Tankstellen war genial, einfach abfragen, was in 10 km Umkreis an Preisen geht und Navi drauf ansetzen. :top:

    Parkinfo: in 'ne Stadt fahren, Parkinfo aufrufen... halt wie bei Tankstellen.

    BMW hat das auch für seine neuen KFZ mal in einem Spot beworben: drive in, no hassle, park.


    Ja, geht alles auch über adac(punkt)de oder google(punkt)de zum selber suchen. Wer viel unterwegs ist, schätzt die integrierten Dingens schon. Aber ist halt nicht mehr.


    Alle Autohersteller jammern über Google, Apple, Microsoft, etc. Bringen dann eigene Dienste in den Markt und .... dann kommt nur Luft. Schade.


    Habe mit beiden 5ern auch noch das Problem, dass von USB-Stick der Inhalt (Musik) nicht richtig gelesen wird. Playlisten sind "schief" sortiert und es sind nicht alle Verzeichnisse (Interpreten) gelistet. Der E61 konnte das ohne Probleme. Im F10/F11 hat BMW wohl versucht eine eigene Musik-Codierung (Ja, nicht mp3, was anderes) zu bringen. Da geht das einlesen eines Inhaltsverzeichnisses eines USB-Stick halt auch nicht mehr :kpatsch:


    Software und das drumherum scheint wirklich ein Problem zu sein.

    Nicht falsch verstehen. Ich bin mit den beiden 5ern zufrieden. Von einem Premiumhersteller erwarte ich allerdings gerade auf der Komfort-Seite mehr als ein "Versucherle". Insbesondere, wenn ich für das "Versucherle" auch noch bezahle!


    atb,

    Zahlmeister

  • Software ist in der Industrie inzwischen ein abenteuerlicher Kostenfaktor. Das wird noch schlimmer werden als wir alle befürchten.

    Es lebe die viel gehypte Industrie 4.0!


    Gott sei Dank habe ich mir meinen BMW wegen des 6 Zylinders und des Fahrverhaltens gekauft. Wenn ich das Auto mit einer hoeheren Erwartungshaltung an Multimedia, Vernetzung, sonstiger Gimmiks gekauft haette, muesste ich wahrscheinlich jeden Tag weinen. Man darf halt einfach von einem Auto mit 86 KEuro Listenpreis nicht zuviel erwarten. Scheint aber bei allen "premium" Herstellern so zu sein. Stand der Technik!

  • Hmm, ok, das Auto wird also auch zum Smartphone: 3 Jahre updates, dann wegwerfen :crazy:

    Das Problem ist ja soweit ich es verstehe der Entscheid, dass in Deutschland 3G abgeschaltet wird (in der Schweiz hat man glücklicherweise 2G abgeschaltet, auch wenn da jetzt eben ein altes Nokia nicht mehr nutzbar ist). Da kann BMW in erster Linie mal nicht viel dafür. Was man BMW vorwerfen kann: Weshalb verbaut man auch 2017 noch 3G in den Autos, wenn doch 4G bereits um 2010 herum eingeführt wurde.

  • Manche kaufen ja gern ein Auto aus ihrem Geburtsjahr.

    Aber gute Ford Model A werden langsam rar. :p

    Geil
    Ich sehe da eher Martin im Flinestones Mobil am UT vorfahren :crazy:

    in der Schweiz hat man glücklicherweise 2G abgeschaltet

    so glücklich ist das nicht ;) ausser für den Endkunden. 2g brauch für heutige Verhältnisse halt, viel Funkressourcen mit wenig Leistung.

    Es gibt x Geräte wo auf diese Technik gesetz haben, da sie sehr zuverlässig war.

    z. Bsp Alarmanlagen etc.
    aber Sunrise hat es mit einem Update lustierweise noch im Betrieb

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Das Problem ist ja soweit ich es verstehe der Entscheid, dass in Deutschland 3G abgeschaltet wird (in der Schweiz hat man glücklicherweise 2G abgeschaltet, auch wenn da jetzt eben ein altes Nokia nicht mehr nutzbar ist). Da kann BMW in erster Linie mal nicht viel dafür. Was man BMW vorwerfen kann: Weshalb verbaut man auch 2017 noch 3G in den Autos, wenn doch 4G bereits um 2010 herum eingeführt wurde.

    OK. Danke für den Hinweis. Das war mit so nicht gewahr. 3G soll abgeschaltet werden.

    Dann verstehe ich gar nichts mehr. Die Standortdienste werden eingestellt. News und Wetter aber nicht. Das kommt aber doch auch über 3G 8|

    RTTI wird dann wohl spätestens Ende des Jahres nicht mehr funktionieren.


    Egal, ich stimme zu: warum wird in 2017 3G verbaut?

    Ein Upgrade-Pfad wird dann wohl auch nicht angeboten. Also doch Smartphone: Alter > 3 Jahre := Tonne


    atb,

    Zahlmeister

  • Geil
    Ich sehe da eher Martin im Flinestones Mobil am UT vorfahren :crazy:

    so glücklich ist das nicht ;) ausser für den Endkunden. 2g brauch für heutige Verhältnisse halt, viel Funkressourcen mit wenig Leistung.

    Es gibt x Geräte wo auf diese Technik gesetz haben, da sie sehr zuverlässig war.

    z. Bsp Alarmanlagen etc.
    aber Sunrise hat es mit einem Update lustierweise noch im Betrieb

    Naja, irgendwann muss einfach auch mal wieder ein alter Zopf abgeschnitten werden. Alles was man mit 2G konnte, kann IMHO 3G auch. Somit zieht für mich das Argument mit "benötigt wenig Funkressourcen" nur bedingt. Klar ist es ärgerlich, wenn die Backup-Leitung für die Alarmanlage noch auf 2G funkt oder die Gegensprechanlage im Lift (oder wo auch immer noch 2G im Einsatz steht). Nur: wenn wir 2G ewigs weiter mit uns mitschleppen, verbauen wir uns an anderen Stellen neue Möglichkeiten.

    BMW hat doch bei RTTI schon selbst dafür gesorgt, dass das niemand mehr freiwillig verlängert... Hier in der CH 1 Jahr = € 80.-. Die spinnen doch?! Gerade auch im Hinblick, dass mein Auto ja da auch Daten liefert (ob ich will oder nicht).

  • was man beim Autofahren an allen möglichen elektronischen Helferlein (außer dem Navi) wirklich braucht - und ob ein Auto wirklich ein rollendes Smartphone sein muß...

    Was braucht man schon wirklich?


    Von den ganzen Helferlein im G11 könnte ich auf den Spurwechselassistenten verzichten, den Rest finde ich ganz gut.

    Dass die Kiste auch noch eine Alexa hat finde ich (und v. a. die Kinder) richtig :top:

    Mir gefallen analoge Instrumente auch nicht mehr besonders, sieht einfach "alt" aus (beim 997 ist das ok, aber nicht mehr beim Daily.

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!