540d(x) G31, taugt der was?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
Hier registrieren oder anmelden!
Auch aufgrund massiver Botzugriffe limitieren wir eventuell die Anzahl der eingeblendeten Beiträge für Gäste.
  • Konstruktionsbedingte Fehler, Alterung und Abnutzung treten im Gegensatz zu Fremdeinwirkung (z. Bspl. Marder) nicht einzeln auf. D.h. je älter ein Modell umso mehr Erfahrung. Markenbezogene Werkstätten wissen meist wo sie suchen müssen. Beispiel E39 Thermostatgehäuse. Irgendwann findet man auch im Internet Hinweise.

  • der Wagen hatte wohl einen Marderschaden vor meiner Übernahme (eine Stelle ist typisch angefressen, leider erst lange nach Kauf bemerkt) und verliert langsam Kühlwasser, man muss einmal im Jahr nachfüllen, dann ist das Kühlwasser von der Maximalmarkierung runter aufs Minimum


    würde Werkstatt beauftragen das zu prüfen, muss man da irgendwas beachten? Wie zielführend ist das, wird so ein kleines Leck überhaupt entdeckt?


    Danke für Tipps!

    Marderbisse an den Schläuchen? Sichtbar? Dann lass doch diese Schläuche tauschen…..


    Ansonsten müsste man beim so nem langsamen Verlust wenn es nicht direkt im Spritzwasserbereich bist klare Spuren sehen.

    Ich gehe aber eher nach internem Verlust aus -> AGR Kühler. War da schon ein Rückruf?

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Marderbisse an den Schläuchen? Sichtbar? Dann lass doch diese Schläuche tauschen…..


    Ansonsten müsste man beim so nem langsamen Verlust wenn es nicht direkt im Spritzwasserbereich bist klare Spuren sehen.

    Ich gehe aber eher nach internem Verlust aus -> AGR Kühler. War da schon ein Rückruf?

    sorry, hatte mich da undeutlich ausgedrückt: das Sichtbare ist an einer Dämmatte im Motorraum, die angenagt ist, an Schläuchen etc sieht man nix


    Spuren von tatsächlichem Kühlwasserverlust sind nicht zu sehen, ich wurde vor 1 Jahr schon von einer Werkstatt auf den niedrigen Stand des Kühlwassers aufmerksam gemacht und hatte es seit dem beobachtet


    am AGR war bei der Kiste schon mehrmals was bezüglich Rückrufe, aber immer was mit der Software nicht Hardware

  • Marderbisse an den Schläuchen? Sichtbar? Dann lass doch diese Schläuche tauschen…..


    Ansonsten müsste man beim so nem langsamen Verlust wenn es nicht direkt im Spritzwasserbereich bist klare Spuren sehen.

    Ich gehe aber eher nach internem Verlust aus -> AGR Kühler. War da schon ein Rückruf?


    Sehe ich auch so. Der AGR Kühler wird gerne undicht und Folge ist dann eben schleichender Kühlwasserverlust. Hatte ich auch, der Verlust war aber über die 3 Jahre minimalst, war mit 2x Nachfüllen getan. Es konnte auch keine Undichtigkeit festgestellt werden, aber weil wir den Wagen eben dann abgeben mussten, hatte ich wenig Motivation mit der Werkstatt in den Ring zu steigen.


    Kühlsystem abdrücken... da haben mal die Oberchecker von VW nach einem ähnlichen Fehler den Wärmetauscher an unserem Golf zum platzen gebracht. Da war auch keine Undichtigkeit festzustellen, und die Experten haben dann (nach eigener Aussage) "mit sehr hohem Druck" abgedrückt und trotzdem keine Undichtigkeit festgestellt. Auf dem Weg nach Hause hat es dann schon lecker nach Maggi im Auto gerochen und am nächsten Morgen waren die Scheiben weiß beschlagen. Das gab ein wenig Diskussion, aber letztendlich haben sie dann den Wärmetauscher auf ihre Kosten ersetzt. Die Undichtigkeit haben wir dann übrigens nach etwas Recherche (ca. 10 Minuten) selber gefunden, war an einer ziemlich versteckten, aber für diesen Motor wohl sehr typischen Stelle.


    Spuren von tatsächlichem Kühlwasserverlust sind nicht zu sehen, ich wurde vor 1 Jahr schon von einer Werkstatt auf den niedrigen Stand des Kühlwassers aufmerksam gemacht und hatte es seit dem beobachtet

    Das ist schon echt ärgerlich, m.E. ist der AGR-Kühler gerade bei dem Motor ein echtes Thema. Kann mir gar nicht vorstellen, dass es darüber keine Infos von BMW für die Werkstätten gibt, was bei dem Fehlerbild zu tun ist. Bei unserem VW-Fall gab es die übrigens, hatte halt nur keiner gelesen. :rolleyes:

    Einmal editiert, zuletzt von mea ()

  • wenn bei/nach langen Standzeiten über den AGR Wasser in den Motor eindringt, dann müsste die Maschine doch nach 1-2 Jahren hinüber sein?


    mir fällt da gerade der teilweise unrunde Lauf nach Anlassen ein...


    oder ist der AGR so angebracht, dass da nix in die Brennräume läuft?

  • Neee so viel ist das nicht. Der einzige Schaden ist ggf. das es nen Loch ins Ansaugrohr brennt. Deswegen brennen auch nicht viele Autos ab, wenn deiner ganz schlimm betroffen wäre hätte er schon den Rückruf bekommen.


    Wenn der Marder die Matte frisst, dann lässt er üblicherweise die Schläuche in Ruhe.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • wegen Kühlwasserverlust (innerhalb 1 Jahres von Maximum auf Minimum) bei BMW gewesen: Druckprüfung und AGR-Anschauen nichts an Erkenntnissen gebracht.


    Kann doch nicht normal sein 1mal im Jahr nachzufüllen? Ratlosigkeit beim Experten ...


    Dazu wurde noch verkündet, dass die Hardy-Scheibe hinten angerissen ist, ganz leicht. BMW zahlt trotz Premium Verlängerungsgarantie, die jetzt bald abläuft, das nicht, weil noch keine 'Fäden' zu sehen sind. Hardy-Scheibe nach 5 Jahren und 56.000km am Limit...


    Der 5er hat 5 Extras, eines davon: Anhängerkupplung. Vermutlich hat der Vorgänger immer schön ne Tonne gezogen und daher ist die Hardy-Scheibe hin. Wie der dann 7,4 Liter Verbrauch geschafft hat im Schnitt, bleibt mir ein Rätsel.


    Hardy-Scheibe merkt man durch Ruckeln, wenn die dann hin ist? Komplettliegenbleiber deswegen unwahrscheinliich?! Was kostet der Austausch bei Fälligkeit?


    Hatte mir ja vorgenommen nix mehr zu kaufen, die Woche war ich knapp davor nen Handschalter M3 zu ordern

  • Die ist doch bei jedem zweiten xdrive hinüber…naja ist ja am Anfang nicht merkbar und bis du hinüber ist, ist die Kiste 10 Jahre alt. Hast den spyder los…da kommt man auf dummer Gedanken.

  • Ist bei meinem 540i mit 44tkm auch so.

    Wer kämpft, kann verlieren - Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
    Mitleid kriegt man von alleine - Neid muss man sich hart erkämpfen.

  • danke für Euer Feedback.


    der Wagen hat ja in jungen Jahren teilweise exorbitante Laufleistungen (Mobile.de), wie oft tauschen die die Hardyscheibe?!


    Kühlwasserverlust ohne Leck ist ja auch witzig...muss doch irgendeine Erklärung geben außer 'Stand der Technik macht das möglich' ;)

  • Hardyscheibe hatte ich zuletzt beim E36, dachte das Thema ist nach 30 Jahren nun in Griff.


    Aber mein F31 "wummert" auch bei geringen Autobahngeschwindigkeiten am Mitteltunnel - da achte ich mir neulich auch schon, die kommt daher (70K km).

  • Aber mein F31 "wummert" auch bei geringen Autobahngeschwindigkeiten am Mitteltunnel - da achte ich mir neulich auch schon, die kommt daher (70K km).

    Kann von überall her kommen und sich übertragen. Natürlich Hardyscheibe, aber auch Mittellager der Kardanwelle, Aufhängung Differentialgetriebe und vor allem von den Reifen.

  • Kann von überall her kommen und sich übertragen. Natürlich Hardyscheibe, aber auch Mittellager der Kardanwelle, Aufhängung Differentialgetriebe und vor allem von den Reifen.

    Danke Dir. Reifen sind neu.

  • Kühlwasserverlust ohne Leck ist ja auch witzig...muss doch irgendeine Erklärung geben außer 'Stand der Technik macht das möglich' ;)


    Beim Touran ist das auch "Stand der Technik" - da es ein Geschäftsfahrzeug ist, ist mir das auch egal.

    Ich habe es bemängelt und es wurde aufgenommen.

    Unter der Hand sprach der Kundenkontaktmensch mit dem ich gut klarkomme (er weiß, dass ich privat alles selber mache) davon, dass die AGR Kühler das Kühlmittel durchdiffundieren lassen.

    Warum man die Teile nicht einfach qualitativ besser baut...keine Ahnung.

    Er meinte aus technischen Gründen sind die so "fein". :idee::sz:

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.

  • Kühlwasserverlust kann so viele Ursachen haben.

    Das geht von einem übermäßigen Druckanstieg im Sommer (dazu muss das KW nicht mal zu warm geworden sein) und der damit verbundenen Auslösung des Überdrucks am Verschluss über eine Schlauchverbindung die ab nem gewissen Druck jeden Tag nen Tropfen durchlässt eben bis hin zu ner gewissen Diffusion .

    Daher kann das durchaus Stand der Technik sein und wenn da mehreres zusammenkommt dann ist der Verlust beim einen größer wie beim anderen.

    Auch ich gehe mit der Zeit und fahre E-Autos: E30, E31 und E46! :daumen:


    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Gibt es eigentlich das Thema mit den durchgebogenen Kühlern auch nach dem E46 noch?

    Das hat bei mir auch über 1 Jahr gedauert bis man da mal sichtbare „Beweise“ für den schleichenden Verlust gesehen hat.