540d(x) G31, taugt der was?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Ich habe unseren W202 gerade in die Werkstatt gebracht weil die Warnlampe der Scheibenwaschfüllstandsanzeige nicht mehr aus ging, trotz knüppelvollem Scheibenwaschtank. Jetzt bleibt er gleich noch einen Tag länger für die Traggelenke. Man soll den Wagen auch nicht zu sehr verwöhnen.


    Munter bleiben: Jan Henning

    Wenn da einer mit nem AMG ankommt, haben sie halt Dollarzeichen in den Augen und gucken, was noch so ansteht. :sz::teufel:


    Ach Mist, W202. Überlesen. :kpatsch:^^

    Aber die Dollarzeichen scheinen sie trotzdem zu haben.

  • Habe am Samstag extra mal drauf geachtet: Der 540er ist nach einer Woche Standzeit problemlos angesprungen und sofort seidenweich (OK, sagen wir: baumwollweich) gelaufen. KM-Stand: 36.000, Außentemperatur 2°C. Den Effekt, den Du beschreibst kenne ich genau so von unserem ehemaligen e61 als ne Glühkerze kaputt war - das ist auch erst im Winter aufgefallen.

  • habe jetzt wieder Ultimate getankt, danach 1mal gestartet und er lief normal, was ist das für ein Scheiß...


    Termin bei BMW gemacht und die Premium Select zahlt nicht mal einen Ersatzwagen, schon der erste Unterschied zur Approved von Porsche (ja die ist teurer, weiß ich)


    ich hoffe nur, dass im Fehlerspeicher Dinge wie Injektoren, Glühkerzen und AGR d a u e r h a f t abgelegt sind?! Oder werden die nach 2 normalen Starts gelöscht?

  • Ich meine, es gibt permanent abgelegte Fehler und solche, die automatisch gelöscht werden, falls sie nicht erneut auftreten.

    Grüße Peter

  • Definitiv nein, s. o.

    Ich hab selbst die originale Diagnose software hier und kann das nachvollziehen.


    Es ist halt nur die Frage, ob der Verursacher diagnose fähig ist. Wenn nein wird auch kein Fehler abgelegt.

  • habe ich auch von gehört. der Fehler trat 5-10mal auf... mal sehen, was die Helden Montag erzählen....

    Ein schlecht regelndes AGR Ventil wird nicht abgelegt. Das springt hin und her und die DDE merkt das gar nicht. Meiner hatte das ähnlich, immer wenn er unter der AGR Temp war lief er gut, ansonsten eher schlecht im kalten Zustand.

    Ein guter Händler sollte auf die Fehlerbeschreibung reagieren und das Ventil tauschen.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Fehlerspeicher ausgelesen: Vorglühkerze a A.... alle 6 getauscht auf Kulanz


    des weiteren hat der Fehlerspeicher noch einen kaputten Notakku angezeigt, auch getauscht (Kulanz oder Garantie)


    mal sehen, ob es weg ist, sonst ist das oben ein guter Tipp wegen AGR-Ventil! Wo ist da genau die Grenze, wo das Ventil öffnet bzw schließt?


    dass er jetzt zuletzt mit Ultimate normal lief mehrmals, ist auch sehr merkwürdig, kapiere, wer will, Temperaturen waren immer sehr ähnlich

  • mal sehen, ob es weg ist, sonst ist das oben ein guter Tipp wegen AGR-Ventil! Wo ist da genau die Grenze, wo das Ventil öffnet bzw schließt?

    Schwer zu sagen. Beim Euro5 war das sehr hoch, 14°C? und wurde auf 7°C mit dem Euro5 Updates runter geschoben. Dafür wurde zwischenzeitlich die AGR Menge reduziert und mit dem Euro5 Update wieder mehr

    Ich glaube aber deiner ist so neu, dass der gar nicht mehr außer direkt während dem Motorstart abschaltet.


    Das könnte zu dem Problem passen, starten tut er normal, hat ja 5 Zylinder die sofort hochlaufen und der 6. geht dann schon mit. Die AGR wurde dann halt 2-3sek später normal eingeschaltet mit bis zu 90% Öffnung im Leerlauf. Das hast du dann wegen der fehlenden Glühkerze gemerkt. Kann also sonst alles normal sein wenn es jetzt besser ist.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Mein Akku für den Notruf beim X3 schwächelt seit 1 Jahr, vor allem jetzt im Winter; das ist ein bekanntes Problem bei vielen aktuellen BMW Modellen.


    Wird es etwas wärmer funktioniert er wieder, ich habe es deswegen noch nicht reparieren lassen.

    Ist nur nervig dass man die Meldung nicht wegdrücken kann - alles andere funktioniert völlig normal.

    Grüße Peter

  • kann man diese blöden Notakkus nicht selber wechseln oder laden ??

    Aus Fehlern lernt man. Heute habe ich viel gelernt!

  • kann man diese blöden Notakkus nicht selber wechseln oder laden ??

    Beim Benz W205er sind das eigentlich gar keine Akkus/Batterie mehr. Es sind Kondensatoren. Und die sind wie in vielen elektrischen Geräten unterdimensioniert und außerhalb ihrer Spezifikation betrieben vorzeitig defekt....


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • kann man diese blöden Notakkus nicht selber wechseln oder laden ??

    kommt auf das Baujahr an

    Bei meinem W212 kann man das tatsächlich noch selber, bei späteren Modellen läuft der Stützakku über ein Steuergerät und muß angelernt werden.

    Der Gute wird dieses Jahr 6 Jahre und der 2. Akku verabschiedet sich so langsam. Im Moment aber noch keine 'Effekte; außer das Start/Stop nicht geht. Damit kann ich aber leben :)

    Kofferraum statt Hubraum !

  • kommt auf das Baujahr an

    Bei meinem W212 kann man das tatsächlich noch selber, bei späteren Modellen läuft der Stützakku über ein Steuergerät und muß angelernt werden.

    Für mich ein gutes Beispiel von technischem Overkill.

    Wer will sowas denn in 20 Jahren noch reparieren? Dann gibt es weder die Ersatzakkus, noch die Software zum Codieren noch jemanden, der sich erinnern kann, wie das ging.

  • Wer will sowas denn in 20 Jahren noch reparieren? Dann gibt es weder die Ersatzakkus, noch die Software zum Codieren noch jemanden, der sich erinnern kann, wie das ging.

    Die Software wird wohl eher nicht das Problem sein, eher daß der Lehrling das Kabel verlegt hat und nicht wiederfinden kann


    ansonsten gilt halt: calculated service life; solltest Du als Flieger doch kennen

    ich habe selber Anlagen im 100k€ Bereich die ich nur mit Tricks noch am Laufen halten kann

    - für den Autofreak natürlich bitter. Das was JP so macht in seiner Frickelwerkstatt wird in 10 Jahren schlicht nicht mehr gehen.

    Kofferraum statt Hubraum !

  • Für mich ein gutes Beispiel von technischem Overkill.

    Wer will sowas denn in 20 Jahren noch reparieren? Dann gibt es weder die Ersatzakkus, noch die Software zum Codieren noch jemanden, der sich erinnern kann, wie das ging.


    Nen Kondensator aus- und einlöten sollte jeder halbwegs elektrotechnisch Begabte hinbekommen sofern der Kram nicht vergossen oder sonstwie "unzugänglich" gemacht wurde.
    ABS Steuergeräte und Displays mit Pixelfehlern werden ja auch ganz regulär von Bastlern zu humanen Preisen wiederbelebt/erneuert. :top:


    Die Software samt Hardware sollte man sich beizeiten zulegen, ich hadere noch ein bisschen mit mir selbst, aber werde wohl in den sauren Apfel beißen und in Chinastan in eine "original" Star Diagnose investieren.

    Lohnt natürlich wirklich nur, wenn man den Karrn dann auch noch entsprechend lange am Leben erhält.

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.