Standschäden vermeiden - wie oft bewegen

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • hmm

    "damals" (TM) haben wir im Winter Spiritus in den (Moped/Motorrad) Tank gekippt eben um Wasser zu binden

    Kofferraum statt Hubraum !

  • Ich tanke eh nicht das Teufelszeug E 10. ;)


    Eine Zeitlang war das Shell V Power ohne Ethanol -meine ich zumindest-, aktuell weiß ich es nicht - der Hochleistungsopel verträgt Marken E 5 jedenfalls gut auch bei langen Standzeiten, ebenso das Moped.

    Grüße Peter

  • Bei meinem Z4 E85 waren nach einer platten/leeren Batterie diverse Steuergerät im Energiesparmodus, was sich u.a. darin äußerte, dass die Heizung nicht mehr funktionierte.

    Musst dann in die Werkstatt und das wieder programmieren lassen...

  • Zitat

    "damals" (TM) haben wir im Winter Spiritus in den (Moped/Motorrad) Tank gekippt eben um Wasser zu binden


    Das wäre vielleicht für die diversen Gartengeräte am Ende der Saison eine Idee, wobei ich die eh Leerlaufen lasse. Aber bei einem modernen Auto hätte ich da Hemmungen ;)


    Zitat

    Ich tanke eh nicht das Teufelszeug E 10. ;)


    Mache ich auch nicht, obwohl zumindest von Mercedes freigegeben, beim Jeep bin ich mir nicht so sicher. Aber ich fahre inzwischen so wenig, dass ich mir da wegen ein paar Cent einfach keine vermeidbaren Probleme einhandeln möchte.

  • Aber haben nicht alle Kraftstoffe mindestens 5% Ethanol? Gut, das ist nur halb so viel wie bei E10. Dürfte aber in beiden Fällen bei einer Standzeit von vier Monaten noch nicht dramatisch sein.

    Nein, sowohl ins Aral Ultimate 102 als auch ins Total Excellium Super Plus wird kein Ethanol beigemischt. Nur können sie es nicht als E0 bezeichnen, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass der Sprit mit Ethanol "verunreinigt" wurde. An der Tankstelle steht daher in beiden Fällen E5. Das Ultimate 102 kommt noch nicht einmal aus der selben Raffinerie wie das normale Super (Plus).

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

  • Früher habe ich mir noch die Mühe gemacht, und auf Styroporplatten geparkt - aber die Standplatten sind nach 5km ruhiger Fahrt auch wieder draußen.

    Reifendruck sollte man gegen Standplatten DEUTLICH erhöhen (3,5Bar) bzw. geh in den Baumarkt und kaufe für 5,- eine 3-5cm dicke Platte StyroDUR (das ist das grüne Zeug)

    Handhabe dies heute wie Amtrack, nach 5 km ist eh wieder gut, mache mir nicht mal mehr Mühe mehr Luftdruck


    Nein, sowohl ins Aral Ultimate 102 als auch ins Total Excellium Super Plus wird kein Ethanol beigemischt. Nur können sie es nicht als E0 bezeichnen, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass der Sprit mit Ethanol "verunreinigt" wurde.

    Aber was für Gift beigsteuert wird und wie lange es hält, weisst auch nicht bei diesen Designerdrogen

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Aber was für Gift beigsteuert wird und wie lange es hält, weisst auch nicht bei diesen Designerdrogen

    Zum Thema "Ultimate schnüffeln" am besten einen neuen Thread aufmachen...


    :hehe:

  • Aber was für Gift beigsteuert wird und wie lange es hält, weisst auch nicht bei diesen Designerdrogen

    Ich konnte nicht klagen, den Cupra habe ich nur mit diesem nicht ganz billigen Premium-Designersprit vollgepumpt. Verbauch und Leistung waren top, an der Zuverlässigkeit gab es (wenig verwunderlich) ebenfalls nichts zu meckern. Bei mir stand er (wegen Corona) auch durchaus mal über eine Woche unbewegt. Dann musste ich ihn halt doch mal bewegen - gern ein paar Kilometer mehr als unbedingt notwendig -, weil ich Sorge um Standschäden habe. Gerade die Batterie steht mit dem eingebauten Marderschutz unter zusätzlichem Stress - das hatte ich dann später auch bemerkt, als er die Start/Stop-Automatik nicht so energisch wie früher einschreiten lässt.

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

  • Um kurz offtopic mitzumischen: dem 530i tut das Shell V-Power gefühlt gut. Der Motor läuft gefühlt noch sauberer, und die Verbräuche sind sensationell. Auf Langstrecken auch mal in der Nähe von 8 Litern. Es scheint also schon zu wirken.

  • Um kurz offtopic mitzumischen: dem 530i tut das Shell V-Power gefühlt gut. Der Motor läuft gefühlt noch sauberer, und die Verbräuche sind sensationell. Auf Langstrecken auch mal in der Nähe von 8 Litern. Es scheint also schon zu wirken.

    Ich will jetzt keine Werbung für Shell machen (zumindest nicht ohne auch Werbung für andere Treibstoff-Dealer zu machen), aber mein Eindruck ist auch, dass den BMW dieser Sprit gut tut. Selbst die billige 95-Oktan-Plörre (E5) hat bspw. dem N55 wunderbar geschmeckt. Wenn mich nicht alles täuscht, wird Shell von BMW empfohlen. Für das V-Power Racing war ich immer zu geizig. :m:

    Ford wiederum empfiehlt ARAL. Ob sich diese Empfehlung auszahlt, wird sich aber erst noch zeigen müssen. Schade, dass im normalen Super Plus Ethanol beigemischt wird. Das 98-oktanige Excellium von Total hat ihm bisher eigentlich ganz gut gefallen - ist allerdings nochmal eine Ecke teurer und kaum billiger als das Ultimate (bei mir in der Regel 3-7 Ct. je Liter).

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

  • Handhabe dies heute wie Amtrack, nach 5 km ist eh wieder gut, mache mir nicht mal mehr Mühe mehr Luftdruck

    Bei den modernen Holzreifen AKA Runflat merkt man es auch nicht unbedingt so sehr - wenn ich den 8er mit warmen Reifen die eh recht weich sind wegen Y Ausführung auch nur einen Tag abstelle reicht das schon um sich die ersten Kilometer wie im Trabbi zu fühlen und nach dem Winter merkt man das dann deutlich länger als 5km

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Als ich noch den E36 hatte lief der Einmottungsprozess wie folgt ab:

    • Auto waschen
    • Auto trocken fahren
    • Auto in die Garage stellen
    • Auto auskühlen lassen, währenddessen das Ladegerät anschliessen
    • Auto zudecken
    • Garagentor abschliessen

    Im Frühjahr kam er dann wieder ans Tageslicht. Standplatten konnte ich jeweils keine feststellen (Dunlop SportMaxx RT (oder so) in 225/45 R17). Gestanden ist das Fahrzeug jeweils nicht auf einem Beton, sondern auf einem Holzboden (wobei das nicht viel ausmachen dürfte).


    Bei neueren Autos sehe ich da auch keinen Sinn dahinter, da allzu viel Zeit darin zu investieren (vorausgesetzt das Auto wird trocken abgestellt, so dass die Bremsen nicht festgammeln können). Das ist z. B. beim Corsa ganz extrem: Am Abend nass in der Tiefgarage (ist so ne moderne, welche überall Lüftungsschächte hat und daher im Winter nur einstellige Temperaturen erreicht) abgestellt, sind am Morgen die Bremsen bereits fest... Das einzige was ich bei beiden Fahrzeugen machen würde, wenn sie länger stehen: An ein CTEK oder so anschliessen, damit sich die Batterie nicht entlädt. Und wenn er dann mal bewegt wird, wirklich 20 - 30km fahren, so dass alles warm gefahren wird.

  • Bei den modernen Holzreifen AKA Runflat merkt man es auch nicht unbedingt so sehr - wenn ich den 8er mit warmen Reifen die eh recht weich sind wegen Y Ausführung auch nur einen Tag abstelle reicht das schon um sich die ersten Kilometer wie im Trabbi zu fühlen und nach dem Winter merkt man das dann deutlich länger als 5km

    Runflat ist immer das erste was ich runterwerfe, nicht so extrem was ich gute Wegwerfe, aber beim Wechsel, gibt es das nicht.
    Aber habe sicher weniger Ballonreifen wie auf den alten Karren, wollte gerade schreiben alt Eisen aber dann wäre der Z1 ja ausgenommen :duw:

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Der Z1 hat 45er Querschnitt und der 8er 40 bzw. 35 - wo is da der Ballon?

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Der Z1 hat 45er Querschnitt und der 8er 40 bzw. 35 - wo is da der Ballon?

    Am Steu... ähhh, was war das Thema? Runflat? Ja, finde ich auch zu hart. :duw:

  • Komm Du mal in mein Alter dann stehst Du nicht nur neben nem Ballonreifen sondern Dein Co. muss die Maschine wahrscheinlich nachtrimmen wenn Du während dem Flug aufs Klo gehst. :p

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Ich hab' den 8er 15 Jahre lang mit (etwas) mehr Luftdruck, vollem Tank (Super+) und Batterieladungserhaltungs-CTEK überwintern lassen, da waren zum Schluss noch die Batterien drin, die beim Kauf schon nicht neu waren (ich hab' an das Erneuern der Batterien beim Verkauf gar nicht gedacht, so stressfrei waren die über die ganzen Jahre).

    Das Cabrio stelle ich auch mit vollem Tank (Ultimate - aber auch nur deswegen, weil ich das da sowieso reintanke) und etwas mehr Luftdruck über den Winter ab, auch kein Problem bisher.


    Bei ein paar Wochen würde ich nur auf die Batterie (CTEK) achten, den Rest kannst Du da mMn ignorieren.

  • Der Fluch des großen Fuhrparks. Ich habe einen Bewegungsplan, sprich bei schönen Wetter bewege ich einen nach dem anderen sinnlos durch die Gegend (hoffe das ist grad noch politisch korrekt in der heutigen Zeit) . Dabei fahre ich nur Landstraße und Autobahn, ca. 100km. Dann ab zum waschen falls nötig, und wieder abstellen.


    Versuche das mind. 2x im Monat, außer im Winter zu machen. Lustig, weil ich es oben gelesen habe, ich habe die komische Angewohnheit immer die Motorhaube dann zum auskühlen offen zu lassen. Die M´s schmeißen einen große Hitze, mir tut da die Peripherie in der Stauwärme schon arg leid.


    Winter, Ölwechsel (auch wenn nur wenig gefahren) Reifen auf 3,5 Bar und abgestellt auf Reifenschonern. Batterie bau ich aus und lade sie im Keller. Gott sei dank hat keiner meinen Alteisen danach ein el. Problem gehabt.


    btw. gestern war mal wieder so ein Tag, dabei sind mir dann einige Todos aufgefallen, auch ein Fluch :)

  • bei schönen Wetter bewege ich einen nach dem anderen sinnlos durch die Gegend

    Dieser Satz ergibt einfach keinen Sinn. :idee::cool:

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

  • Stimmt!

    Sinnlos gibts ned.

    Bei solchen Autos ist der Weg das Ziel und damit der Sinn.

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.