550i V8 mit der neuen Automatik und 242000km

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Hallo Leute,


    ich hatte jahrelang einen e34, 540, 6-Gang Schalter und der M60/2 B40, war ein völlig problemloser Motor, selbst bei 200000km auf Autogas. Den Wagen habe ich mit 335000km verkauft und der Motor hatte keinen nennenswerten Ölverbrauch und war völlig trocken.


    Kann man ähnliches von dem 550i auch erwarten oder sollte man besser die Finger von der Karre lassen?


    thx


    Gruß,

  • Von welchem 50i redest du?

    Dem N62 Saugrohreinspritzer oder dem N63 Turbo-Direkteinspritzer?

    Kurzfassung wäre:
    N62 -> ja
    N63 -> nein

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.

  • Moin - hat der N62 nicht die Wasserrohrproblematik ?

    _____________________________
    Gruß Rico

  • Hauptsächlich der N62B44, der B48 eher selten bis nicht mehr.

    Aber noch immer weitaus besser, als die Steuerkettenrotze beim N63 - abgesehen von diversen anderen Gebrechen.


    Hier: Das N63 Probleme Wiki schön zusammengefasst.

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.

  • Wäre interessant zu wissen, von welchen 550i du redest. In den F-Modellen sind die 50 i Motoren wirklich nicht zu empfehlen. Ganz anders sieht es beidem G30 Facelift aus. Mit 530ps ist es wirklich eine Macht auf der Autobahn und ist(wie erste Erfahrungen zeigen) der deutlich bessere Motor auf Langlebigkeit bezogen. LG