Familienauto für 5-10.000 km pro Jahr?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Da haste Recht. Es sind vermutlich eher die 700 Nm die ich bei dem Motor so begeisternd finde. Der hat einfach Kraft in allen Lebenslagen und schiebt wunderbar von unten raus. Ich mag das lieber als Hochdrehzahlmotoren und kann mich schon für einen gut gemachten Diesel begeistern.


    :hehe: Das ist das Problem bei der Geschichte. Gelegentlich tut eine automobile Erdung ganz gut um das ganze mal wieder mit normalen Augen zu sehen. Selbst heute dürften vermutlich nicht mal 10% aller zugelassenen PKW eine 4 vor dem Komma stehen haben bei dem Wert.

    Darum geht es doch gar nicht.

    Michelk will uns sagen, dass ihm zB ein Benziner mit 200ps mehr Spaß macht als ein Diesel mit gleicher Leistung.

    Thema Laufkultur, Sound, Drehfreude etc...

    Ein Benziner mit 200PS kann mehr begeistern als ein Diesel mit 400PS, das hat mit Fahrleistung doch nichts zu tun.

    Mir geht das übrigens genauso.


    Das die aktuellen 3,0l-Diesel von BMW tolle Motoren sind steht doch völlig außer Frage!

  • Da haste Recht. Es sind vermutlich eher die 700 Nm die ich bei dem Motor so begeisternd finde. Der hat einfach Kraft in allen Lebenslagen und schiebt wunderbar von unten raus. Ich mag das lieber als Hochdrehzahlmotoren und kann mich schon für einen gut gemachten Diesel begeistern.

    700nm ist auch nur so ne Zahl, glaube sogar meine Kiste hat deutlich über 700nm, spaßiger wird sie dadurch nicht.

  • Es kommt drauf an wo man fährt.


    Eine kurvige bergige Landstraße fahre ich gerne mit meinem Moped, da würde mir auch ein Boxster Sauger oder Turbo viel Freude bereiten.


    Aber auf der Autobahn beim Pendeln finde ich einen Diesel - möglichst 6 Zylinder, das ist eine Kostenfrage - hervorragend geeignet, das ist ein souveränes gelassenes Fahren ohne oft tanken zu müssen, bei Bedarf flott genug für mich.


    Auf der Nordschleife dann halt fehl am Platz.

    Grüße Peter