Familienauto für 5-10.000 km pro Jahr?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Hast Du gekauft?

    nein, habe bisher kein Familienauto gefunden


    das ist der AMG, der mit vor 2 Wochen angeboten wurde... ich überlege immer noch


    wusste aber bisher nicht, dass der Grill getauscht wurde, sieht super aus, dachte das ist original



    dass es ein Werkswagen war, schreckt mich am meisten

  • Bin ich jetzt doof oder ist das doch ein Kombi?


    Du wusstest dass es 2. Hand ist, da handelt es sich fast immer um Werkswagen, Vorführer oder ähnliches. Irgendwo muss der gute Preis ja auch herkommen.


    Wenn unfallfrei und ohne Nachlackierungen stimmt und alle Wartungen gemacht wurden, finde ich das einen schönen Wagen für überschaubares Geld.

    Ist halt ohne Garantie und er wurde vermutlich vom 1. Fahrer nicht allzu sehr geschont, was bedeutet Werkswagen bei Mercedes überhaupt?

    Ich meine, das wären die Autos die früher von Mitarbeitern gekauft und nach 9 Monaten wieder verkauft wurden, die aber seit Jahren vom Werk zugelassen und von den MA nur noch gemietet werden, bin aber nicht ganz sicher.

    Grüße Peter

    Einmal editiert, zuletzt von Miracoli ()

  • ja 37 könnte man überlegen... aber das Risiko, dass von so nem 'Werkswagen' dann mal Getriebe oder Motorchen hochgeht, bei meinem Glück mit Autos



    nochmal zu der Rentnerstanduhr 330i aus KA (Quatsch... Kassel KS), der gefällt mir als Familienkutsche für 10 Fahrten im Jahr immer besser, welchen Preis soll man da fordern, viel mehr als 20k € ist der doch nicht wert? Und wer kauft einen 330i HS außer mir?


    330i Touring | 330 | 3er | BMW | Fahrzeuge | IUCP DE BMW Webseite

  • Ein 330i Handschalter hat schon einen (sehr kleinen) Markt, wird mangels Nachfrage gar nicht mehr neu angeboten inzwischen..


    Aber diese Kiste ohne alles?


    Das wird schwer, dafür einen Liebhaber zu finden.


    Wie lange steht der schon?

    Grüße Peter

  • jeder sagt mir, was willst du mit der Kiste und ich finde den richtig 'attraktiv'


    für wenige Fahrten im Jahr für die nächsten 10 Jahre, dennoch bisschen Spaß mit HS und zumindest 250PS, der F31 ist handlich und solide... mein letzter F30 war auch 2016 gebaut worden... guter Wagen


    der steht sicher schon lange! Wer will so was leeres....

  • Für 20k geht der sicher raus, wenn du den so nimmst ohne irgendwelche Ansprüch zu stellen. Wenn du den c63 für 37 kriegst würde ich gar nicht überlegen, ein Patient hier macht über Star Diagnose? die vmax Anhebung(280er DP Codierung). Dazu ein bisschen Software. Die Folgekosten sind dank Standardbremse niedrig beim nonS.

    Mir würde Head up und Burmester fehlen, aber wie gesagt für 37 trotzdem ein guter Deal.

  • Die Klavierlackmittelkonsole zieht Fettfinger magisch an. Kann man aber mit vertretbarem tauschen gegen dunkles Holz - oder teurer Carbon….


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • ja 37 könnte man überlegen... aber das Risiko, dass von so nem 'Werkswagen' dann mal Getriebe oder Motorchen hochgeht, bei meinem Glück mit Autos

    Pech kann man mit jedem Auto haben. Mein Bruder hatte zwei Autos, die definitiv getreten waren...darunter ein "Werkswagen" von BMW bei dem sogar die Schrift vom Reifen runter gefahren war....keine Motorprobleme bei ordentlicher Pflege im Anschluss. Beim Benz muss man doch eh jährlich das Öl wechseln. Ein Standuhr 330i macht mir da mehr Sorgen...da würde ich als erstes ne Ölspülung machen.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Pech kann man mit jedem Auto haben. Mein Bruder hatte zwei Autos, die definitiv getreten waren...darunter ein "Werkswagen" von BMW bei dem sogar die Schrift vom Reifen runter gefahren war....keine Motorprobleme bei ordentlicher Pflege im Anschluss. Beim Benz muss man doch eh jährlich das Öl wechseln. Ein Standuhr 330i macht mir da mehr Sorgen...da würde ich als erstes ne Ölspülung machen.

    da hast du natürlich Recht (man kann immer Pech haben)


    von einer Ölspülung habe ich allerdings noch nie was gehört, bei mir stehen Autos regelmäßig monatelang... ist dann zwar immer ein Trockenstart, aber was bringt eine Ölspülung? Wenn man glaubt, dass altes Öl drin ist und nie gewechselt wurde?

  • von einer Ölspülung habe ich allerdings noch nie was gehört, bei mir stehen Autos regelmäßig monatelang... ist dann zwar immer ein Trockenstart, aber was bringt eine Ölspülung? Wenn man glaubt, dass altes Öl drin ist und nie gewechselt wurde?

    Ja, genau. Wenn das Öl einfach zu lange drin war würde ich spülen, was beim Motorenöl einfach nur ein Zusatz beim Wechsel ist. Man gießt das Lösemittel? in den Motor, lässt ihn 15min laufen und wechselt dann das Öl. Die BMW Motoren mit 2 Jahre Intervall die ich so geöffnet habe waren alle irgendwo derb verschmoddert. Beim Benz ist das nicht sooo schlimm weil bei den meisten Autos das Öl einfach jährlich gewechselt wird.

    Wenn dann so ein 330i eben lange beim Händler steht und nur gelegentlich für Probefahrten bewegt wird, dann wird da sicher viel Wasser drin sein. Ggf. ist es aber auch was das du einfach raushandeln kannst...wenigstens neues Öl rein...auf jeden Fall beim Kauf drauf achten, sprich Serviceheft anschauen und am Messstab schauen ob das hell ist wenn "vor kurzem" ein Ölwechsel war.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Beim non AMG Benz wird das beim Service nur noch abgesaugt. Also blöd. statt nen Spülung geht auch 0,5l Diesel.

    Wobei auch da es vom Design der Ölwanne abhängt, was besser ist, Saugen oder Ablassen. Wir gehen immer davon aus, das die Ablaßschraube am tiefsten Punkt der Ölwanne ist, auch das stimmt irgendwie nicht bei jedem Motor.... Ich habe das Youtubevideo zum Thema aktuell aber nicht mehr parat...


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Ja, genau. Wenn das Öl einfach zu lange drin war würde ich spülen, was beim Motorenöl einfach nur ein Zusatz beim Wechsel ist. Man gießt das Lösemittel? in den Motor, lässt ihn 15min laufen und wechselt dann das Öl. Die BMW Motoren mit 2 Jahre Intervall die ich so geöffnet habe waren alle irgendwo derb verschmoddert. Beim Benz ist das nicht sooo schlimm weil bei den meisten Autos das Öl einfach jährlich gewechselt wird.

    Wenn dann so ein 330i eben lange beim Händler steht und nur gelegentlich für Probefahrten bewegt wird, dann wird da sicher viel Wasser drin sein. Ggf. ist es aber auch was das du einfach raushandeln kannst...wenigstens neues Öl rein...auf jeden Fall beim Kauf drauf achten, sprich Serviceheft anschauen und am Messstab schauen ob das hell ist wenn "vor kurzem" ein Ölwechsel war.

    der Wagen steht seit 3 Monaten, keine Probefahrt, den will ja keiner

    letzte Inspektion vor 2 Jahren


    wegen der Premium Garantie wird vor Auslieferung alles neu gemacht, schön mit dem kalten kaputten Öl drei Meter und auf die Hebebühne und kalt ablassen...


    Der Wagen wurde gerade 1k runtergesetzt... aber handeln geht nicht...


    NP 45.000 Euro vor 4,5 Jahren

    Jetzt 23.000 Euro


    für einen leeren HS 330i


    was ist denn mit den Preisen los?! Ist doch viel zu teuer?


    Da lohnt sich der AMG viel eher, auch wenn er das doppelte kostet?!

  • Den 330er werden sie noch weiter runter setzen müssen, außer es kommt wirklich jemand der genau so was sucht.


    Der AMG ist im Vergleich dazu sehr günstig - allerdings auch von privat und nicht vom Händler mit Garantie, das macht schon einen monetären Unterschied.

    Grüße Peter

  • Den 330er werden sie noch weiter runter setzen müssen, außer es kommt wirklich jemand der genau so was sucht.


    Der AMG ist im Vergleich dazu sehr günstig - allerdings auch von privat und nicht vom Händler mit Garantie, das macht schon einen monetären Unterschied.

    Ja, der Unterschied ist Privat vs. Händler.

    Der Händler ist in der Schwacke Liste gefangen. Der hat den Wagen zu Händler EK eingekauft und versucht ihn nun zu Händler VK weg zu bekommen. Wenn das nicht klappt gibt er ihn zu Händler EK an nen Fähnchenhändler oder in den Export. Daher glaube ich nicht das der viel runter geht.

    Wenn das DAS Auto ist welches man haben will, dann kann man immer noch das Mittel des Angebotes nutzen und einfach bieten was man meint und die Visitenkarte da lassen.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • ihr habt mir jetzt Angst gemacht wegen dem Öl. Der hatte seit 2016 dann nur 1mal Wechsel, der war vor 2,5 Jahren...


    der Typ ist im Schnitt 100km pro Woche gefahren, wenn das Kurzstrecke war (jeden Tag 14 oder so), dann gute Nacht


    habe leider nicht nachgehakt, als der Verkäufer aus dem System augelesen hat, dass der 100km/Woche fuhr, was der Wert bedeuten soll, das kann ja nur ein Durchschnitt sein, der kann ja auch nur einmal im Monat 400km gefahren sein, dann wäre das Öl top