Familienauto für 5-10.000 km pro Jahr?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • blöde Frage: beim Leasing gibt es ja meist eine Sonderzahlung zum Anfang. Die kann man dann gedanklich auf die Monatsraten nochmal drauf rechnen, warum gibt es die denn separat?


    die meisten Leasings laufen ja 3 Jahre und 10.000km im Jahr, das ist passend für meine Fahrleistung, man muss dann aber vermutlich schauen, dass man nicht im 4. Jahr nen Motorschaden hat (risikotechnisch)


    normal ist dann beim Leasing die Rückgabe? Oder man übernimmt und hat Restzahlung?

    Mach das Leasing ohne Anzahlung, dann steckt da kein Kapital drin falls du die Kiste frühzeitig loswerden willst (Leasingübernahme).


    Ich würde auch auf max. 24/36 Monate leasen. Ich mache Leasing immer nur im Gewährleistungszeitraum.


    Ja, nach Leasingende erfolgt Rückgabe.

    Die alte Kiste dann weiterleasen ist wirtschaftlich völliger Blödsinn, da die Rate wahrscheinlich sogar noch teurer wird.

    Nach Leasingende holst dir einfach einen neuen Schnapper...

  • Ja, nach Leasingende erfolgt Rückgabe.

    Die alte Kiste dann weiterleasen ist wirtschaftlich völliger Blödsinn, da die Rate wahrscheinlich sogar noch teurer wird.

    Nach Leasingende holst dir einfach einen neuen Schnapper...

    Das stimmt, die Raten bei einer Leasingverlängerung sind viel höher als zuvor, das macht überhaupt keinen Sinn. Entweder das Auto nach Ende übernehmen oder wieder was neues leasen. Wenn man beim gleichen Autohaus bleibt wird auch nicht so auf die eventuellen Schäden bei Fahrzeugrückgaben geguckt.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Bei einem Sportwagen kann ich nachvollziehen, dass man eine puristische Ausstattung bevorzugt, alleine schon aus Gewichtsgründen.


    Aber bei einem Alltags-Familienwagen?


    Der 330 i hat Schaltung - das bei den vielen Staus im Rhein Main Gebiet?


    Die schlechten Standardsitze, ohne Neigungsverstellung?


    Nur Halogenlicht, nix mit Xenon oder LED, von blendfrei gar nicht zu reden


    Kein Navi für den Verkehrsdienst (okay, kann man ein Smartphone nehmen), dazu noch nicht mal Hifi - das Standardradio klingt schlechter als ein gescheites Küchenradio.



    Da würde ich sofort einen schön ausgestatteten Golf Variant bevorzugen, trotz des guten 330 i Motors.


    Meine Erfahrung: ein BMW wird erst richtig nett, wenn zumindest ein wenig Geld für Extras investiert wird, es muss keine Vollausstattung sein aber nackte Modelle wirken auf mich wenig begeisternd.


    Aber die Geschmäcker sind verschieden, irgendjemand hat auch diesen 3er so konfiguriert.



    Zum Thema: die Bandbreite ist zu groß um da etwas Vernünftiges zu empfehlen.


    Kauf irgendwas halbwegs günstiges mit lang laufender Garantie - fertig ist die Laube bei fast Null Risiko.

    Grüße Peter

  • Nur Halogenlicht, nix mit Xenon oder LED, von blendfrei gar nicht zu reden

    Das hat mich eigentlich am meisten erschreckt. Wer kauft - neu - so eine Karre und hat noch Teelichter vorne drin? Dass nicht jeder Mückenleder-Vollausstattung will oder braucht, ok. Aber Xenon/LED ist doch heute ich sach mal ab 30k€ Neuwagenpreis doch eigentlich Standard?

    Mozarella schmeckt ja ganz gut, etwas salzig, aber ansonsten lecker. Aber was zur Hölle macht man danach mit dieser weißen Kugel die mit in der Tüte ist? :idee:

  • Das hat mich eigentlich am meisten erschreckt. Wer kauft - neu - so eine Karre und hat noch Teelichter vorne drin? Dass nicht jeder Mückenleder-Vollausstattung will oder braucht, ok. Aber Xenon/LED ist doch heute ich sach mal ab 30k€ Neuwagenpreis doch eigentlich Standard?

    Nein.

    Der Touran, der Passat und auch der Golf hatten zum Zeitpunkt meiner Konfigurierung (2019) allesamt noch Halogen-Teelichter ab Werk/serie.
    Mittlerweile scheints wohl zumindest das Low-LED bei denen in serie zu geben (beim Golf weiß ichs) - aber das ist tatsächlich auch nicht wirklich gut und verdient durchaus den Titel "Low" LED. :sz:


    EDIT: gerade mal eben im VW Konfigurator geschaut -> Touran weiterhin nur mit Halogen ab Werk bei Comfortline. LED low -> 985,- Aufpreis oder LED High im Paket (Active Lighting System) 2015,- Aufpreis....

    Grundpreis mit ohne alles = 32 Kiloflocken.


    Beheizbare Außenspiegel elektrisch verstellbar hat auch nicht jede Variante in serie...typisch deutsch und insbesondere typisch VW eben.

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.

    4 Mal editiert, zuletzt von Amtrack ()

  • Bei einem Sportwagen kann ich nachvollziehen, dass man eine puristische Ausstattung bevorzugt, alleine schon aus Gewichtsgründen.


    Aber bei einem Alltags-Familienwagen?


    Der 330 i hat Schaltung - das bei den vielen Staus im Rhein Main Gebiet?

    Das Thema Handschaltung haben wir mit Scam glaube ich vor über 10 Jahren schon diskutiert. Und Winterreifen :D

    Die Reiseberichte und Berichte zu den Diskussionen Scam vs. Fuhrparkmanagement sind einer der Klassiker an die ich mich hier im Treff erinnere.


    Ganz generell würde ich aber sagen....Familienauto zum Bier holen...ist doch völlig egal wie die Ausstattung ist. Schön aussehen soll es. Die 500m zum Supermarkt schafft man auch mit Handschalter. Ich habe auch einen der wenigen F11 mit Handschaltung :kotz:. Aber der war halt unglaublich günstig. Das sehe ich beim 330i jetzt nicht...da stellt sich am Gebrauchtmarkt halt echt die Frage ob man so etwas dann kauft. Man kann aber auch immer verhandeln :p

    Beim Licht sehe ich es etwas kritischer, hier sollte es schon Xenon sein und das BMW Xenon ist besser als manche LED von VW. Wenn man Abends bei Freunden ist will man ja auch sicher heim kommen ohne das die Augen brennen.


    Das hat mich eigentlich am meisten erschreckt. Wer kauft - neu - so eine Karre und hat noch Teelichter vorne drin? Dass nicht jeder Mückenleder-Vollausstattung will oder braucht, ok. Aber Xenon/LED ist doch heute ich sach mal ab 30k€ Neuwagenpreis doch eigentlich Standard?

    Schau mal die Preisliste vom oben diskutierten Spyder an :D

    Es ist verwunderlich, dass es Marketingkampagnen gibt zur Sicherheit...wie Volvo mit der Geschwindigkeit oder die NCAP Sternchen. Aber niemand sagt "wir machen ein Licht in jedes Auto mit dem man was sieht". Und Halogen ist ja nicht besser geworden, das sind ja echt Teelichter wie damals H4 Systeme...


    Mach das Leasing ohne Anzahlung, dann steckt da kein Kapital drin falls du die Kiste frühzeitig loswerden willst (Leasingübernahme).


    Ich würde auch auf max. 24/36 Monate leasen. Ich mache Leasing immer nur im Gewährleistungszeitraum.

    Ich denke auch das ist das Einzige was Sinn macht. Damit ist man nur leicht teurer als wenn man nen 3 Jährigen Gebrauchten kauft und hat eben die Vorteile der Gewährleistung und der nicht nötigen Kapitalbindung.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Aber niemand sagt "wir machen ein Licht in jedes Auto mit dem man was sieht".

    Das ist mir auch unverständlich - wenn möglich, dann nehme ich immer das bestmögliche Licht (auch unser WoMo hat LED-Fernlicht - mehr gab's vor 2 Jahren noch nicht). Bei der letzten Fahrzeugwahl fiel ein Auto raus, weil's kein Laserlicht (beim G11 absolut verbreitet) hatte...:sz:

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • danke für die ganzen Tipps...:top:


    ist wohl wirklich naheliegend ein Leasingfahrzeug zu nehmen, dass ich sowas mal machen würde haha... Nen Opel gibt es dort bei Leasingmarkt ab 99


    https://www.leasingmarkt.de/le…1&ins=1&adVariant=6338657


    wegen Ausstattung: mir gefallen nackte Autos auch im Alltag, richtigen Alltag gibt es nicht mehr bei mir mit Stau etc... ich fahre in Urlaub und mal Abends irgendwohin, nie im Berufsverkehr, daher ist Handschalter super und Nachts vermeide ich jede Fahrt...


    Beim Spyder muss man übrigens das billigste Licht nehmen, weil nur dann die hässlichen Knubbel für die Bewässerungsanlage fehlen, da bin ich überempfindlich wegen der Optik

  • Ein 330i würde ich mir, egal ob Alltagsauto, grundsätzlich schon sehr gut mit Handschaltung vorstellen können.

    Ein 5er jedoch nicht mehr.

  • Ein 330i würde ich mir, egal ob Alltagsauto, grundsätzlich schon sehr gut mit Handschaltung vorstellen können.

    Ein 5er jedoch nicht mehr.

    sehe ich auch so


    der F31 war ja ein richtig agiles Auto im Vergleich G20, den mit ner Schaltung, sofort


    bei dem weißen Kombi 330i, welchen Preis sollte man da fordern, der steht auch in Kassel am Ende der Welt

  • Preis kommt drauf an, wie lange er schon beim Händler herum steht.


    Dieses Jahr ziehen die GW Preise grundsätzlich an (die sind wenigstens lieferbar) und Benziner sind tendenziell gesucht - aber bei diesem 330er kann ich mir nicht vorstellen, dass da eine nennenswerte Nachfrage besteht.


    Und wenn er Dir - wie üblich - bald auf die Nerven geht, bekommst ihn nicht so leicht los. :hehe:

    Grüße Peter

  • Ein 330i würde ich mir, egal ob Alltagsauto, grundsätzlich schon sehr gut mit Handschaltung vorstellen können.

    Ein 5er jedoch nicht mehr.

    Mein seliger 523i E39 war ein Handschalter, das war eine tolle Kombination.

  • Ja, beim e39 war das noch was.

    Aber spätestens seit f10 passt die HS nicht mehr zum Fünfer.

    Und das sage ich als absoluter HS-Fan.

    das Auto muss noch ein Mindestmaß an Agilität suggerieren, damit HS passt, nicht mal der G20 ist mit HS vorstellbar für mich... 5er undenkbar. Das sind alles rollende Panzer, die entkoppelt dahingleiten, da passt HS null

  • hier gibt es doch viele Fans vom C63? Bin mal auf einem Usertreffen einen gefahren, der war ganz nett...


    hätte einen EZ 17, 35.000km, 1a Zustand inkl. Inspektion, 8fach bereift für 40,5k durch Zufall an der Hand


    wäre ja auch ein witziges Familienauto?! Lohnt sich das anzuschauen, fahren...

  • Ja definitiv spaßig und als Familienauto gibt es meiner meinung nach nicht viel was emotionaler ist in der praktischen Verpackung. Qualität ist halt so lala. Getriebe macht manchmal Probleme im Bereich der NAK.