Musik-Reminder - Zutritt erst ab 55+

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Geht´s euch auch manchmal so, dass ihr irgendwo einen Musiktitel oder auch nur einen Fetzen davon hört, der Euch an Eure frühere Jugend erinnert und den ihr bis zum Hören dieses Titels oder Fragments total vergessen hattet?


    Mir sind in den letzten Monaten mal über den Weg gelaufen:

    OMD - Sailing on the seven seas

    CAN - Spoon


    Beides vorher sicher 40 Jahre nicht mehr gehört.

    Witzig sind dann die Erinnerungen, die gleichzeitig damit wieder hochkommen.

    Man glaubt kaum, was sich das Gehirn alles zu merken im Stande ist.... ;)

  • (ich drängel mich mal herein, obwohl erst zarte 52 :dudu:)


    - im Modellbahnforum treiben sich auch so alte 'Säcke herum, da kommen oft mal coole alte Sachen unter "now playing"


    Ansonsten habe ich das Thema mal ganz aktiv angepackt. Meine alten Kassetten hatte ich zwar aufgehoben aber auch gut 30 Jahre nicht mehr gehört. Anhören kann man die eh kaum noch - allein von der technischen Qualität her, da ist ja noch einiges Mono.

    Ich habe angefangen die Dinger zu "rekonstruieren"

    Erstes Hindernis: bei gut 50% der Titel kannte ich (korrekten) Titel und Interpret gar nicht richtig. Da kam mir dann die App "Shazam" gerade zurecht. Die kennt zwar auch nicht alles, aber dann eben Google.

    Also: Kassette abhören (ja, ich habe noch ein durchaus anständiges Tapedeck), dann mit Shazam oder phonetischer Suche den Titel irgendwie identifizieren. Den Titel dann in anständiger Qualität zu bekommen ist schon die nächste Hürde. Youtube hat ja einiges, aber die Audioqualität ist häufig eher mäßig. Aber es gibt ja auch noch andere mehr oder weniger legale Möglichkeiten, ich habe tatsächlich fast alles zusammenbekommen


    Faszinierend, was man das so wiederfindet :) von etlichen Bands hat man ja auch nie wieder etwas gehört

    andere Sachen waren damals mega angesagt, kennt heute aber keiner mehr


    nur mal so als Hörprobe

    John Parr - Dont leave your mark on me

    Pat Benatar - Sex as a Weapon


    meine Fresse was haben wir dazu abgerockt :D

    Kofferraum statt Hubraum !

  • Dann mache ich hier mit 51 mal den Jungspund, schönes Gefühl unter Euch alten ;);):duw:Jedenfalls ein schönes Thema


    Was ich auch heute noch immer mal wieder höre und wobei viele schöne Erinnerungen hochkommen ist Simon & Garfunkel.


    Deutlich jünger, aber ein echter Gänsehaut Moment war als ich vor ein paar Jahre Leningrad von Billy Joel in St. Petersburg, dem zwischenzeitlichen Leningrad, gehört habe. Das hätte ich beim Erscheinen des Stückes nie und nimmer für möglich gehalten.


    Erinnerungen an Parties zu Schulzeiten werden bei Juliane Werding wach, fragt mich aber bitte nicht, warum wir das damals gehört haben. Wobei manche Sachen von ihr so schlecht nicht sind.

  • Erinnerungen an Parties zu Schulzeiten werden bei Juliane Werding wach, fragt mich aber bitte nicht, warum wir das damals gehört haben. Wobei manche Sachen von ihr so schlecht nicht sind.

    OMG

    mach mich nicht schwach


    Juliane Werding

    Münchener Freiheit

    Foreigner


    damit hat mich mein damaliger Schwager gefoltert


    ich sage nur: Dauerschleife :m:

    Kofferraum statt Hubraum !

  • Das ist schon Hardcore ;)


    Zitat

    Münchener Freiheit


    Da muss ich dann wieder an die NDW denken, obwohl sie ja nicht mehr so ganz dazu gehören. War aber auch damals nie so richtig mein Ding. Wobei, „Skandal im Sperrbezirk“ lief früher im Freundeskreis eine Zeit lang rauf und runter...

  • Ich höre jetzt schon seit bestimmt 10-15 Jahren gezielt Musik aus meiner Jugendzeit. Als Angehöriger des 62´er-Jahrgangs habe ich das Glück gehabt, mit den besten Musikbands aller Zeiten groß zu werden. Die 60er und 70er Jahre war die Zeit, in der auch die Rockmusik ihre Hochzeit hatte.


    Zufällig ist Musik auch mein Hobby. Gehöre auch noch zu den Typen, die Musik besitzen und nicht leihen. Gestern zB lief auf meiner Anlage "Watt" von Ten Years After. Solche Musik sucht man heute vergebens. Zum Portfolio gehören auch Black Sabbath, Pink Floyd, Deep Purple, Nazareth, Uriah Heep, Blue Oyster Cult, Jethro Tull usw.


    Als ich damals mit meinem LK vom Gymnasium auf Studienfahrt war, hatte ich mir gerade "Wish you were here" von Pink Floyd gekauft. Eine LP kostete damals 22,90 Mark. Am Lagerfeuer, mit einigen drumherum sitzend, spielte ein Schulkamerad das Titelstück auf der mitgenommenen Klampfe. Wunderbare Erinnerungen.


    Auf der anderen Seite landet auch mal eine Platte von J.J. Cale in den Player. Oder Beatles. Oder die Rolling Stones. Je nach Stimmung halt.


    Barry White (seeehr cool :cool:), Foreigner...na klar, alles übliche Verdächtige.


    Schönes Thema :)

  • Was ich auch bestimmt seit 30 Jahren vergessen hatte: Klaus Lage Band .... bis ich mir irgendwann mal ebenfalls aus Reminiszenz den Schimanski-Kinofilm "Zahn um Zahn" gekauft habe, weil ich ne Zeitlang auf dem Götz George Trip war.

  • Klaus Lage fand ich auch gut, auch wenn ich hier im Thread noch nicht mitspielen darf. Ich hatte eine Kassette von ihm, die ich leierig gehört hab.


    Als 3-jähriger bin ich voll steil gegangen (sagte man mir), wenn im Radio Falcos "Kommissar" lief.


    Und in der vierten Klasse konnte ich schon fließend Englisch - zumindest den Text von "Looking for freedom". :hehe:

  • Noch so eine Erinnerung:


    Jennifer Rush


    Alle wollten ja immer coole Rocker sein ;) aber keine Kassette habe ich so oft kopiert wie Jennifer Rush

    War natürlich immer für die Freundin. Oder die Schwester :saint:

    Kofferraum statt Hubraum !

  • Zitat

    Als 3-jähriger bin ich voll steil gegangen (sagte man mir), wenn im Radio Falcos "Kommissar" lief.


    Man bist Du jung ;)


    Aber der Kommissar war schon nicht schlecht, Jeanny fand ich noch besser, das war damals ja schon ein kleiner Skandal.

  • *Grusel* die hat doch keine Stimme :idee:

    Musikkritik war eigentlich nicht der Sinn des Threads ;)


    Musik ist nunmal eine extreme Geschmacks- bzw. Gehörsache.

    Wenn mir eine berühmte Operndiva das hohe C ins Ohr schmettert, empfinde ich zum Beispiel nur eins: Schmerzen. Das ist halt sehr individuell.


    Ich kann mit J. Rush zwar auch nichts anfangen, aber so what.... jemand anders kann halt.

  • Man bist Du jung ;)


    Aber der Kommissar war schon nicht schlecht, Jeanny fand ich noch besser, das war damals ja schon ein kleiner Skandal.

    Von Falco fand ich eigentlich immer nur gut: "Der Kommissar" und "Rock me Amadeus" na ja ... und Jeany, wenn die Liebes-Stimmung mal wieder richtig mies war..

  • Zitat

    "Rock me Amadeus"


    Stimmt, das war auch nicht schlecht, insgesamt war die NDW, wo man Falco wohl zurechnen kann, nicht so mein Ding. Trio fand ich schon damals einfach schrecklich


    Zitat

    Wenn mir eine berühmte Operndiva das hohe C ins Ohr schmettert, empfinde ich zum Beispiel nur eins: Schmerzen. Das ist halt sehr individuell.


    Nicht so ganz das Genre dieses Threads, aber letztens habe ich noch mal einige Sachen von Maria Callas gehört, da bekomme ich schon Gänsehaut. Édith Piaf höre ich auch immer mal wieder gerne.

    Insgesamt denke ich, dass ich zu rund 50% Klassik höre, beim Autofahren gerne (und laut) Wagner...


    Mehr in Richtung dieses Threads: Major Tom von David Bowie hat mir immer gut gefallen, eigentlich das ganze Album Space Oddity. Chris Hadfield hat das mal auf der ISS gesungen, absolut sehenswert, z.B. hier: https://www.youtube.com/watch?v=KaOC9danxNo

  • J. Rush habe ich mal in Köln Live erlebt, die hatte wohl die kürzesten Röcke in der Boutique gefunden die ich je gesehen habe, da war der Gesang eher Zugabe.:cool:


    Ich schaue mir regelmäßig die alten "Musikladen" Folgen an und bin jedes mal erstaunt, wie viele Bands/Solokünstler es gegeben hat, an die ich mich null komma null komma null nicht mehr erinnern konnte.


    Ansonsten natürlich Supertramp, Led Zeppelin, Depp Purple (von denen hatte ich mein erstes Rockalbum - Fireball), Chicago oder Iron Butterfly (In-na-gadda-da vida), da konnte man prima im Chincilla Club in Ascona Klammerblues zu tanzen, das Ding hörte nie auf.;)

    Grüße aus Köln
    Franz

  • Barry White....for ever. :cool:


    [Externes Medium: https://youtu.be/ypyiAT1RelU]

    Hammer!!!


    Läuft jetzt gleich mal! :top:

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

    Einmal editiert, zuletzt von tom01 ()

  • Ich höre jetzt schon seit bestimmt 10-15 Jahren gezielt Musik aus meiner Jugendzeit. Als Angehöriger des 62´er-Jahrgangs habe ich das Glück gehabt, mit den besten Musikbands aller Zeiten groß zu werden. Die 60er und 70er Jahre war die Zeit, in der auch die Rockmusik ihre Hochzeit hatte.


    Zufällig ist Musik auch mein Hobby. Gehöre auch noch zu den Typen, die Musik besitzen und nicht leihen. Gestern zB lief auf meiner Anlage "Watt" von Ten Years After. Solche Musik sucht man heute vergebens. Zum Portfolio gehören auch Black Sabbath, Pink Floyd, Deep Purple, Nazareth, Uriah Heep, Blue Oyster Cult, Jethro Tull usw. Foreigner...

    Er

    Schönes Thema :)

    Bin ebenfalls ein 62er Jahrgang, meines Erachtens waren die 70er und 80er Jahre die schönsten und besten Jahre 🤘🏻


    Zu deinen bereits aufgezählten Bands kann man in den 70ern noch Slade, Ram Jam (Black Betty), Dire Straits, AC/DC, Fleetwood Mac, Santana, Roxy Music, Kiss, Sex Pistols, Status Quo, The Who, Aerosmith, Genesis, The Police, natürlich Queen und ABBA darf man auch nicht vergessen, erwähnen.


    Bands der 80er die man gerne gehört hat waren Depeche Mode, Guns n‘ Roses, Bon Jovi, Toto, Marillion, Simple Minds und viele weitere mehr 😊


    Heute höre ich eigentlich nur noch das normale Radioprogramm auf SWR3, toll ist da immer der 80er Tag ein- oder zweimal im Jahr, da arbeite ich Abends extra länger nur um diese Musik aus meiner Jugend zu hören ☺️

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Ich darf zwar eigentlich erst in ein paar Monaten diesem Club beitreten, erlaube mir aber trotzdem ein paar Anmerkungen. Toto (insbesondere IV) waren super, Depeche Mode fand ich auch ganz gut, habe zudem viel Alan Parsons Project und Manfred Manns Earthband (Watch, Chance und Angel Station bis zum Abwinken) gehört. SWR3 habe ich früher viel gehört, seit einigen Jahren ertrage ich deren Musik immer weniger und höre NUR noch beim 80er Tag gerne zu. Ansonsten höre ich Music nur noch von Streaming Diensten und lasse mir neue Sachen vorschlagen.


    Für alle in der Frankfurter Gegend, die von der Musik aus dieser Zeit nie genug bekommen können: Harmony FM . Habe mit der 80er Musik sogar meine große Tochter (21 Jahre) angesteckt, die singt auch schon bei vielen Sachen mit :D