Neue Mercedes C-Klasse W 206

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Das stimmt schon, aber hier fahren auch Genügend vom speziellen Klientel in den AMG-Lines rum, ohne echte AMG zu sein.

    Ah, interessant.

    Hier sehe ich eher echte AMG-Modelle, allerdings keine Kombis, nur Limousinen.


    Hier ist noch ein Video über die Unterschiede „C-Klasse neues Modell gegenüber Vorgänger“:


    Mercedes C-Klasse (2021): neu - Vergleich - Vorgänger - Info - AUTO BILD


    Das ist schon ein Quantensprung finde ich.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

    Einmal editiert, zuletzt von Otti ()

  • Noch ein paar bewegte Bilder mit ein paar Fakten:

    Das ist schon ein Quantensprung finde ich.

    Als Quantensprung bezeichnet man in der Alltagssprache des 21. Jahrhunderts einen Fortschritt, der eine Entwicklung innerhalb kürzester Zeit ein sehr großes Stück voranbringt. Dies widerspricht der ursprünglichen physikalischen Bedeutung. Daher gilt Quantensprung als sogenanntes Januswort.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Quantensprung

    :duw:

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

  • Sowohl meine Frau wie auch ich, sind schon hinten gesessen. Und nein, hinter meiner Frau (zierliche 183cm gross) möchte ich nicht 10h sitzen. Da ist defintiv für die Langstrecke dank den Komfortsitzen nicht genügend Platz für meine, geschweige den ihre Beine. Sollten unsere Kinder unsere Grösse im Teenager-Alter erreichen, möchten wir das ihnen defintiv nicht zumuten!

    Da bin ich jetzt wirklich irritiert - liegt ihr im Auto!? selbst im meinem alten 3er E91 war hinten mehr als ausreichend Platz für 1000km durch Frankreich mit 4 Erwachsenen.... wir sind damit mit 5 Männern nach Paris gefahren (das war hinten dann allerdings etwas eng, aber eher von der Breite...)


    Aber zurück zur C-Klasse: untere Mittelklasse gibt es buchstäblich wie Sand am Meer - und auch wenn VW an der Zukunft das Passat sägt, Mondeo, Insignia, 3er, A4, die Franzosen, ich glaube es es ist einfacher die Hersteller aufzulisten die kein Modell in der Klasse anbieten... bleibt die Frage ob Benz sich genug gegenüber den Mitbewerbern abhebt um den Mehrpreis zu rechtfertigen, den man bis jetzt aufruft. Bei Opel reichte der Ruf "der zuverlässige" gefühlt bis zur Hälfte der Bauzeit des Kadett E...


    Bei einem Skoda SuperB oder Passat weiß einfach jeder das da ein Brot-und-Butter R4 drin werkelt. Und das da keiner mehr drauf achtet? Kann sein/kommen. Darauf aber sein Geschäft aufzubauen halte ich zumindest für riskant. Nun, Benz weiß sicher am besten ob sich C400/C450/C43/C63 und C63S gelohnt haben oder nicht - und ob man darauf und die Käufer dieser Modelle in Zukunft verzichten kann. Oder ob es bei denen bald eh nicht mehr reicht zum Kauf/Leasing von was besserem als einem R4..... Etwas mehr Optimismus in unsere auch wirtschaftliche Zukunft sollte die Modellplanung IMHO schon verströmen. Sonst macht der Aufschwung nach Corona seine Sache bald ohne Mercedes-Benz.


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Danke für das Video, sehr schön sieht man hier die Unterschiede.


    Mit gefällt die neue C-Klasse wirklich sehr gut. Ich mag auch Touchscreen usw von dem her finde ich auch den Innenraum mega!

    Vier gewinnt....

  • Ich finde die C Klasse sehr gelungen! Außen sowie innen.


    Mit den Motoren ist in der Tat schade. Am meisten nervt mich die Kraftentfaltung bei den hoch aufgeladenen kleinen Motoren. Wenn man das perspektivisch mit E Power ausgleicht könnte das okay sein.

    V8 in so kleinen Autos werde ich sehr vermissen :(

    Viele Grüße - Benjamin

  • Mit gefällt die neue C-Klasse wirklich sehr gut. Ich mag auch Touchscreen usw von dem her finde ich auch den Innenraum mega!

    Geht mir genauso, ich finde die neue C-Klasse von innen und außen sehr gelungen, wenn dann käme für mich das T-Modell in Frage und da gefällt mir dessen Kofferraum etwas besser als der des neuen 3er Touring, ist irgendwie gradliniger, der 3er Kofferraum ist vorne schmal und geht hinten links und rechts noch mal nach außen.


    Touchscreen benutze ich auch schon länger bei meinem IPhone und iPad, gehe eigentlich nur noch mit diesen beiden Geräten ins Internet, der normale PC wird nur noch benutzt wenn ich die e-Mails ausdrucken muss.


    Einziger Wermutstropfen ist der Wegfall der 6- und 8-Zylinder, das T-Modell mit dem 400d und 4-Matic hätte mir wahrscheinlich sehr zugesagt 😊


    Obwohl das für die Zukunft auch eher etwas unbedeutender wird, jetzt hat ja auch schon Scholz in seinem Wahlprogramm bekannt gegeben dass es mit der SPD ein Tempolimit von 130 auf der Autobahn geben wird 🤮

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

    Einmal editiert, zuletzt von Otti ()

  • Als Quantensprung bezeichnet man in der Alltagssprache des 21. Jahrhunderts einen Fortschritt, der eine Entwicklung innerhalb kürzester Zeit ein sehr großes Stück voranbringt. Dies widerspricht der ursprünglichen physikalischen Bedeutung. Daher gilt Quantensprung als sogenanntes Januswort.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Quantensprung

    :duw:

    Kannst es aber auch von einer anderen Seite anschauen.


    Im Verhältnis zur Grösse des Electron, ist der Sprung inner kürzester Zeit riesig.

    Aus der Sicht finde ich den Begriff nicht so schlecht.

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Touchscreen benutze ich auch schon länger bei meinem IPhone und iPad, gehe eigentlich nur noch mit diesen beiden Geräten ins Internet, ...

    Das ist kein Vergleich.


    Ich hatte den Rotz drei Jahre im Niro - während der Fahrt richtig zu treffen ist komplett anders als auf dem Sofa.


    I-Drive von BMW hat sich IMHO als eindeutiger Sieger der Bedienkonzepte (abgesehen der Sprachsteuerung MBUX von MB) herauskristallisiert.

    "Bitte ohne Speck und Eier !"

    Manfred, 53, Trucker - bestellt sich gerade eine Frau aus Thailand ...

  • Man fühlt halt nicht den Knopf, bekommt keine Rückmeldung auf den Tastendruck außer dem Piepen und irgend einer nichtssagenden Vibration - und ob man statt der Nebelschlussleuchte die Sitzheizung an gemacht hat wir einem auch erst später klar.... von den Fettfinger auf dem Display ganz zu schweigen..... durch das Wesen des Displays macht halt die Linke obere Ecke je nach Menüebene mal die Klima aus, und mal die Naviführung auf landschaftlich schönste Strecke.... Und wie Tesla gezeigt ist die Bedienung zum Teil während der Fahrt fahrlässig und verboten....


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Man fühlt halt nicht den Knopf, bekommt keine Rückmeldung auf den Tastendruck außer dem Piepen und irgend einer nichtssagenden Vibration

    Ich finde gerade die Rückmeldungen werden immer besser. Durch Vibration bzw. so einer Bestätigung. Ist zumindest beim Idrive nicht schlecht. Denke das macht Mercedes bei einer 2021 C Klasse nicht schlechter... Mich störts nicht

    Viele Grüße - Benjamin

  • Ja, für viele Einstellungen in den Tiefen des Menüs ist das auch möglich. Aber wenn man (wie bei Tesla :p) die Scheibenwischer auf das Touchdisplay legt, hört es auf. Wie Benz das macht bleibt abzuwarten, welche Funktionen eventuell doch noch einen echten Knopf haben......


    Für die Umschaltung von Stereo auf Raumklang brauche ich keinen extra Lenkstockhebel - für die Lichthupe aber bitte keine Touchbedienung...


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Zitat

    Ich hatte den Rotz drei Jahre im Niro - während der Fahrt richtig zu treffen ist komplett anders als auf dem Sofa.


    Ich beschäftige mich ja beruflich schon länger mit Benutzerschnittstellen für Systeme bei denen die Bediensicherheit eine große Rolle spielt. Da würde ich persönlich einige Funktionen sicher nicht per Touchscreen realisieren. Im fahrenden Auto mit Vibrationen ist das für häufig benutzte Funktionen sicher nicht ideal.