Rohlinge CD - DVD - BD

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Mahlzeit!


    Wir haben massive Probleme mit Verbatim-Rohlingen bei CDs und DVDs. Teilweise 50% die nicht gehen. 8| Offensichtlich kommen einige Laufwerk damit nicht zurecht. Die Maxell die wir früher (TM) hatten, haben diverse Lieferanten nicht mehr im Angebot. Warum auch immer.


    Was nehmt Ihr denn so? Ich tendiere ja fast dazu künftig jemand zum Aldi zu schicken und da den Laden leerzukaufen. Die gehen zumindest. :rolleyes: Was ist denn von Primeon zu halten?

    Lieber ein bißchen verrückt als total doof... :p

  • Boa, ich kann mich nicht errinnern, wann ich das letzte mal überhaupt ne CD oder DVD gebrannt hab! :confused:


    Hät noch ein paar Rohlinge über, wenn Du die brauchen kannst. :saint:

    Vier gewinnt....

  • Privat ich auch nicht. Aus verschiedenen Gründen erfolgt der Versand von Daten in bestimmten Fällen per Datenträger. Das funktioniert am besten mit gebrannten Rohlingen. Sticks sind meist ohne Wiederkehr.

    Lieber ein bißchen verrückt als total doof... :p

  • Aus verschiedenen Gründen erfolgt der Versand von Daten in bestimmten Fällen per Datenträger

    Haua! 8|

    Ihr solltet doch mal tatsächlich über Cloudbasierte Datenübertragungsdienste Nachdenken ...


    Oder ist das für Eure "Firma" sowas wie Science-Fiction? ^^

    :duw:

  • Bei Windows gibt es 3 Sicherheitsstufen. Wir haben Stufe 5 ;) :rolleyes:


    Im Ernst. Die Überlegungen sind ja immer wieder da, wird auch kommen bei einer Totalumstellung weg von Papier. Aber momentan ist die Lösung die sinnvollste und am einfachsten zu praktizierende mit Vorteilen für genau diese Anwendung.


    Wobei man sagen muss, dass einige Sachen gerne mal von außen betrachtet rückständig wirken, man aber umgekehrt auch einige Dinge findet, wo man sagt, warum ist das eigentlich so nicht in Office-Programmen oder anderen Begebenheiten in der "freien Welt" da draussen. Die ersten Datenbanken liefen hier Ende der 70er, von später hab ich hier sogar noch aus nostalgischen Gründen Anleitungsbücher für unix, informix und so Krams von Siemens-Nixdorf rumstehen. Glaubt einem ja keiner mehr wie man mal arbeiten musste. :hehe:


    Also nu: BTT? :D

    Lieber ein bißchen verrückt als total doof... :p

    3 Mal editiert, zuletzt von Stefan ()

  • Haua! 8|

    Ihr solltet doch mal tatsächlich über Cloudbasierte Datenübertragungsdienste Nachdenken ...


    Oder ist das für Eure "Firma" sowas wie Science-Fiction? ^^

    :duw:

    Tja so ist das halt, der Staat darf rückständig sein, während unser Berufsstand gezwungen wird sowas digital zu machen und dafür noch zahlen müssen.

  • Fax doch die Daten. Nimm dir einfach ein Beispiel an den Gesundheitsämtern...

    :duw:

  • Genug der billigen Scherze... ich hab ja nicht nach 3,5-Zöllern gefragt. Von denen hab ich schließlich noch genug... :idee:


    Ich bestell mal ne Ladung Intenso und Primeon und kuck die mal an.

    Lieber ein bißchen verrückt als total doof... :p

  • Vergleich mal die Farben der Rohlinge (auf der beschreibbaren Seite und bei den DVDs gibts immer noch das Problem mit + und -

    Früher war das ganz schlimm - da konnten die Laufwerke die je nach Farbe gar nicht lesen - evtl. ist das das Problem.


    Georg

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Tja so ist das halt, der Staat darf rückständig sein, während unser Berufsstand gezwungen wird sowas digital zu machen und dafür noch zahlen müssen.

    Würde ich nicht so sehen, Digital Versende Daten sind schnell bei falschen Leuten


    eigentlich ist nur eim PC wo nicht mit dem Internet verbunden ist sicher ;)

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Um welche Datenmengen geht es denn?

    Bis 650 MB sind CDs auf jeden Fall fehlertoleranter.


    Und DVD-R sind auch besser als -RW

    Und Single-Layer besser als DL

    Nur einmal beschreibbare Datenträger. Ich sach mal von 1MB bis ~130 GB. Einzelne Videos von 5 Minuten machen auch schon mal ne BD alleine voll. ;) Es sind ja nicht nur eigene Daten sondern auch gelieferte und die müsste man für das Download-Modell sich selber erstmal auf den Server legen dafür dass die dann wieder einer runterlädt.

    Ich hab hier neben jemanden, dem ich alles quer durch die Gemüsekiste liefere. Da ist auch immer wieder Verbatim dabei.

    Der meint er hätte da null Unterschied.

    Ich würde da eher auf Software oder Hardware tippen.

    Speed mal reduziert?

    Da hat man wenig Einflussnahme drauf. Verbatim und die üblichen Laufwerke vertragen sich wohl nicht. Evtl. auch nur ne Charge. Bei Maxell war alles gut soweit. :sz: Der übliche Lieferant hat interessanterweise keinerlei Rohlinge mehr im Programm.


    Würde ich nicht so sehen, Digital Versende Daten sind schnell bei falschen Leuten


    eigentlich ist nur eim PC wo nicht mit dem Internet verbunden ist sicher ;)

    Bestimmte Dinge kann man Außenstehenden nur schwer erklären und das hat jetzt nichts mit "des ham wir schon immer so gemacht" zu tun. Ich möchte jedenfalls nicht "solche Daten" von mir irgendwo im Internet liegen haben. Verschlüsselte Datenträger (anders ist technisch garnicht zugelassen, egal ob Rohlinge oder Sticks) haben durchaus auch noch weitere sicherheitsrelevate Goodies gegenüber Downloads.

    Lieber ein bißchen verrückt als total doof... :p

    2 Mal editiert, zuletzt von Stefan ()

  • Dann beschwert euch bitte bei den Kassen die das alles eben digital machen und auch so versenden und einen selbst über die telematik Infrastruktur dazu zwingen. Ich bin mir dieser Risiken durchaus Bewusst, wollte mal wieder die Diskrepanz aufzeigen zwischen Beamtentum und dem Rest.

    Kann man aber nicht wissen auch wenn man meint alles besser zu wissen.

  • Ich erinnere mich das meine Brenner mit Verbatim auch häufig Probleme hatten. Sind deine Verbatim_Rohlinge auch so leicht blau?


    Jedenfalls habe ich die Erfahrungen gemacht "je silbriger desto besser". Habe dann im CD-R-Bereich jahrelang mit Traxdata und Platinum nur beste Erfahrungen gemacht. Zuletzt habe ich dann nur noch Medion-Rohlinge gekauft. Noch billiger und null Pobleme.


    Habe gerade mal aus Interesse nachgesehen. Bei Am... gibt es immer noch CD-Rs von Traxdata und Platinum. Und die Platinum sehen von der Verpackung her immer noch so aus wie damals. Die würde ich nehmen. :zf:

  • Zitat

    Verschlüsselte Datenträger (anders ist technisch garnicht zugelassen, egal ob Rohlinge oder Sticks) haben durchaus auch noch weitere sicherheitsrelevate Goodies gegenüber Downloads.


    Verschlüsseln sollte natürlich Pflicht sein, dass kann man aber ja auch im Internet und es ist ja nicht so, dass versendete Datenträger nicht abhanden kommen können...


    Als ich noch DVD Laufwerke hatte (aber das ist sehr lange her) hieß es auch immer, dass die Qualität bei reduzierter Geschwindigkeit besser ist, daher würde ich den Tipp von Zinn mal testen.

  • Die würde ich auf jeden Fall komprimieren bzw. herunterrechnen, egal für welchen Datenträger auch immer.

    Das ist etwas schwierig bei bestimmten Videos die von einer Firma kommen deren Namen Ähnlichkeit mit einem bekannten Münchener Kaffeeröster hat. Wobei Video da vielleicht nicht ganz der richtige Begriff ist. Stell Dir einen Film vor, der aus x Positionen gefilmt wird, Du in jeden Kamerawinkel springen kannst und reinzoomen wie Du möchtest. Zumal jegliche Veränderung von Daten weitere Probleme nachziehen könnte. Da ist also tunlichst davon die Pfoten zu lassen. Bei der Wandlung von Formaten in Lesbares versichere ich jedesmal schon die Nichtveränderung des Inhaltes. Das muss ich nicht auch noch bei jedem Video tun nur um 40 Cent an nem Rohling zu sparen.


    Wobei die Datenmengen im Videobereich zwar besonders herausstechen, aber auch in PDF-Form je nach gewünschter Qualität (farbig, OCR, s/w) durchaus auch Größe mit sich bringt und gerade bestimmte Gebiete exorbitante Mengen an sich schon mitbringen aufgrund Umfang. Was ne UFED von einem halbwegs modernen Smartphone Platz braucht will ich mal garnicht anfangen. Da scheitert allein schon aus eigenen Platzgründen sowas wie eine Downloadmöglichkeit. Macht ja auch wenig Sinn sowas temporär hochzuladen, auf den Abruf zu warten wenn das "Original" ohnehin auf Datenträgern kommt. Die in nen Copy-Tower, eine Taste und paar Minuten warten.


    Wie dem auch sei, Rohlinge wird es noch eine ganze Weile brauchen und da versuche ich das Geld dafür möglichst so auszugeben, dass nicht ein ordentlicher Teil davon gleich im Müll landet.

    Kann man aber nicht wissen auch wenn man meint alles besser zu wissen.

    :confused: :confused:

    Lieber ein bißchen verrückt als total doof... :p

  • 4 von 5 Verbatim-CD in 3 verschiedenen Laufwerken nicht erkannt... verbrate gerade die letzten Reste bei Kleinkrams damit.


    Die Primeon sind einwandfrei. Bislang kein bekannt gewordener Ausfall. Lieferung über Nacht:top:


    Interessant übrigens zur Digitaliserung und Rückständigkeit... 15 x Bluray zu je ~20GB versandt. Bislang 8 Empfänger rufen an, sie können "die CD" :rolleyes: nicht lesen. Einer hat immerhin gemerkt dass das ne Bluray ist und wollte die dann in der Playstation seines Sohnes testen. Weitere drei haben nach - teil recht amüsanten Telefonaten - sich gleich ein BD-Laufwerk bestellt, kann man immer brauchen schließlich. Drei weitere meinen, sie hätten keine Laufwerke mehr (aha.. soso...) und wollten USB-Sticks schicken. :idee: Irgendwie amüsant isses ja... Die haben nur Vorteile durch die Übersendung digitaler Art anstatt der eigentlichen Papierakte, aber die paar Mücken für ein externes BD-Laufwerk sind in einer Großkanzlei nicht drin. Brauchen selber nix kopieren oder scannen.


    Naja egal, wie dem auch sei. Anscheinend ne brauchbare Marke gefunden. Ich hoffe das bleibt so.

    Lieber ein bißchen verrückt als total doof... :p