Weniger Lust auf Fleisch

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
Hier registrieren oder anmelden!
Auch aufgrund massiver Botzugriffe limitieren wir eventuell die Anzahl der eingeblendeten Beiträge für Gäste.
  • Das ist ja sicher noch harmlos.

    Klar ist es das. Hausschlachtungen sind immer besser fürs Tier als industrielle Stressschlachtungen.


    Bei unseren Hausschlachtungen hatten die Viecher alle die Ruhe weg. Interessiert vom Anhänger in den Vorraum, erst mal umkucken, durch die Bude laufen, bissl rumschnüffeln, und dann wars das schon.

    Ich glaube ich würde eher verhungern bevor ich sowas selbst machen würde.

    Für dich selber ja. Ich glaube, wenn du Kinder hättest, und keine andere Möglichkeit sie durchzubekommen.... da liegt die Hemmschwelle plötzlich auf ganz anderem Niveau. Man muss sich auf den Nutztiergedanken konzentrieren und von den süßen Ferkelbildern befreien - sowas würde ich persönlich auch nicht schlachten. Keine Tierkinder. Deshalb esse ich auch kein Kalb. Wenn du dich in die Schweinebox legst werden die Schweine über kurz oder lang dich fressen. Ohne Rücksicht. Die Welt ist ganz einfach.

    Teil VI der Episode "Das Land muss doch irgendwie kaputtzukriegen sein... "

  • I

    Tiere schlachten und verarbeiten ist kein Spaß.

    Nein, das ist und war es für mich noch nie.

    Im Gegenteil!

    Aber man kann nicht das Eine haben (Fleisch essen), ohne das Andere zu wollen :sz:


    Ich kann es aber nur empfehlen, mal einer Hausschlachtung beizuwohnen.

    Danach haben die meisten Leute ein anderes Verhältnis in Bezug auf Lebensmittel wegwerfen, am Buffett das Teller zu füllen und dann den Großteil stehen zu lassen :rolleyes: usw.

  • Das Bild mit dem Grill war gar nicht nett, jetzt hab ich Hunger. :top:


    Kein Mittagessen und bis zum Abendessen wird‘s auch noch ein paar Stunden dauern.

  • Speziell das Bild mit dem Flammgerät macht mir null Bock mehr auf Fleisch. :kotz: Wenn ich mir nur den Geruch vorstelle.

    Diese Methode wird auch bei uns hier nicht gemacht, da wird die Sau im heißen Wasser kurz gebrüht und anschließend mit der Glocke die Borsten abgekratzt und dann mit dem Messer noch die restlichen Borsten weggeschabt.

    Die hängen danach sauberer am Haken als so mancher Kerl aus der Dusche kommt ^^

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Das Bild mit dem Grill war gar nicht nett, jetzt hab ich Hunger. :top:


    Kein Mittagessen und bis zum Abendessen wird‘s auch noch ein paar Stunden dauern.

    Ich hatte gerade Rösti mit Rahmgeschnetzeltes, nur mal so zur Info als Appetitanreger für dich :hehe:

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Und es wurde nicht in einem Viehtransporter durch die EU gekarrt.

    Da sagst was :zf:

    Hier in der Nähe ist so eine Großschlachterei.

    Da wird aber wohl gar nicht selbst geschlachtet, sondern nur zerlegt.

    Die Schweine (aus verschiedenen EU-Ländern) werden nach Holland gekarrt, dort geschlachtet und dann im Kühl-LKW nach D gefahren und u.a. dort zerlegt :kpatsch:


    Wie bekloppt ist das?


    Und dann macht eben diese EU solchen Kleinbauern, denen das Wohl ihrer Tiere wirklich wichtig ist, das Leben schwer!

  • Guter Kommentar von Ulrich Reitz zu dem Thema „Fleischsteuer“:


    TikTok · Maxiraboe
    1660 Likes, 271 Kommentare. „#pageforyou #politik “
    www.tiktok.com

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Da würde mich die Kalkulation interessieren...Martin?

    Thema Fleisch oder Gemüse?

    Ich hatte erst diese Woche im Hotel wieder so ein Erlebnis...wenn die vegetarische Option nicht ganz so kläglich ausgeführt gewesen wäre, dann wäre die toll gewesen und ich glaube der Wirt hätte da auch nen guten Schnitt dran. Die hatten zum Beispiel im Menü das Lammkarree zum gleichen Preis wie Kässpatzen...und gut die Hälfte der Gäste hat die gewählt.

    Kommt ja auf die Kässpätzle an. Selbstgemachte Spätzle? Welchen Käse und wieviel nimmt man? Beim handgeriebenen Hofkäse wirds eng mit einer günstigen Kalkulation, wenn da 120-150g eingerieben werden, und die braucht man mindestens für ein Hauptgericht. Sind die fertigen Röstzwiebeln aus der Großpackung :kotz: drin oder macht der die selber in der Pfanne oder Fritteuse? Zudem sind Käsespätzle immer à la minute zu machen. Da hast du maximal die Spätzle im mise en place.

    So ein Lammkarre ist vom Arbeitsaufwand vermutlich deutlich geringer, kommt auf die Beilage an. Das marinierst du und schiebst es in den Ofen. Wenn der Gast bestellt wird das kurz regeneriert. Da hat man auch keine Arbeit damit. Nur mit der Beilage.

    Alles in allem gute Gründe, warum kaum einer Kässpätzle als reguläre Beilage an Gerichten hat :dudu:

    Teil VI der Episode "Das Land muss doch irgendwie kaputtzukriegen sein... "

  • Bei Röstzwiebeln gibt es übrigens sehr große Qualitäts- und Geschmacksunterschiede, wir haben da ja auch sehr viel davon für unseren Zwiebelfleischkäse gebraucht und da konnte man die geschmacklichen Unterschiede von den verschiedenen Gewürzwerken gut merken.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.