Stihl Kombi/Multisystem

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Hallo zusammen,


    Ich suche für den Garten gerade ein System „für alles“ ;)

    Dabei bin ich natürlich auch bei Stihl hängen geblieben.

    Was ist denn der genaue Unterschied zwischen dem Kombi- und dem Multisystem?


    Welchen Motor würdet ihr nehmen? Benziner oder Elektro? Ich könnte mir vorstellen, dass Elektro angenehmer ist. Zum einen, weil man nur den Motor halten muss, der Akku aber dann am Gürtel/auf dem Rücken ist. Und natürlich ist Akku auch leiser. Allerdings schätze ich, dass Benzin halt einfach langlebiger ist. Den Verbrenner kann man sicher auch mal 10 Jahre im Keller liegen lassen und dann wieder her nehmen. Beim Akku geht das wahrscheinlich eher nicht. Und ob man da in 10 Jahren dann noch Ersatz bekommt?

    Vier gewinnt....

  • Ich würde bei Gartengeräten kein Akku nehmen - erstens mal, weil ich nicht Tage im voraus plane sondern normalerweise spontan feststelle, dass was gemacht werden muß (und ob der Akku dann voll ist, ist eher zweifelhaft) und zweitens wg. des Nachladens. Beim Benziner 3 Minuten Tanken, beim Akku die doch nennenswert längere Ladezeit.


    Wg. Ersatzteilen hätte ich jetzt weniger Bedenken, die braucht man beim Benziner ja auch - evtl. ist es ein bißchen mühsamer, wenn man den Akku irgendwohin schicken muß, aber den Rest wird's genauso gut oder schlecht wie beim Benziner geben.

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Ich würde bei Gartengeräten kein Akku nehmen - erstens mal, weil ich nicht Tage im voraus plane sondern normalerweise spontan feststelle, dass was gemacht werden muß (und ob der Akku dann voll ist, ist eher zweifelhaft) und zweitens wg. des Nachladens. Beim Benziner 3 Minuten Tanken, beim Akku die doch nennenswert längere Ladezeit.

    Ich habe alles Benzin Zeugs weg und nur noch Akku.
    Bin jedoch auf Husqvarna da dies mein erstes System Gerät war.

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Bei uns in der Gemeinde laufen die Laubblasenden Jungs vom Bauhof alle mit Stihl-Akkupack auf dem Rücken durch die Gegend.

  • Ich würde da ganz nach dem Einsatzzweck gehen...

    Wenn du eine riesen Rasenfläche und 100e Meter an Hecke zu pflegen hast, würde ich von Akkugeräten Abstand nehmen.

    Wenn es aber "haushaltsübliche" Ausmaße hat, dann sind Akkus immer eine Alternative, zumal die Ladezeiten auch immer kürzer und die Nutzzeiten immer länger werden.


    Und wie oft hab ich schon geko***, weil der Kanister in der Garage mal wieder leer war und ich extra zur Tankstelle musste, um Rasen mähen zu dürfen...

    Entschuldigen Sie bitte, haben Sie Motoröl im Geschenkkörbchen?

  • Oh, sorry, ich wusste nicht, dass Andreas sich als Landschaftsgärtner selbständig machen wollte.... :crazy:


    Ich rede hier von überschaubarem Investment für den Hobbygärtner...

    Warum?

    Du bist nicht ganz auf dem aktuellen Stand der Technik.

    Die Rede ist von diesem System hier:

    Das Akku AP-System: Power für Profis | STIHL

    DEINE Rede ist von dem AP-System, ich habe mich nicht mit einer Silbe auf deinen Beitrag bezogen...

    Nichtsdestotrotz hast du natürlich recht, dass dieses System Top ist, aber eben auch nicht mit den Systemen für den Hobbygärtner vergleichbar.

    Entschuldigen Sie bitte, haben Sie Motoröl im Geschenkkörbchen?

  • DEINE Rede ist von dem AP-System, ...

    Nein, Andreas sprach schon im obigen Eingangspost vom Stihl Akkusystem mit Rucksack.


    Dabei bin ich natürlich auch bei Stihl hängen geblieben. [... ] , weil man nur den Motor halten muss, der Akku aber dann am Gürtel/auf dem Rücken ist.


    Ich habe nur den Link geliefert und erwähnt, dass unsere Gemeinde damit ganze Stadtviertel bearbeitet.

  • Warum?

    Du bist nicht ganz auf dem aktuellen Stand der Technik.

    Die Rede ist von diesem System hier:

    Das Akku AP-System: Power für Profis | STIHL

    Du bist nicht auf dem aktuellen Stand des Threads.

    Oder hört sich für Dich das Eingangsposting von Andreas an, als ob er Profigerät kaufen wollte?


    Akku-Rückenpack für 925€.

    Akkus ab 213€

    Und da sind noch keine Endgeräte dabei!


    Das sind garantiert taugliche Geräte (ausser den Motorsägen) die einen Benziner ersetzen können, aber für den 08/15-Hausgebrauch doch völlig falsche Preisklasse...

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Nein, Andreas sprach schon im obigen Eingangspost vom Stihl Akkusystem mit Rucksack.



    Ich habe nur den Link geliefert und erwähnt, dass unsere Gemeinde damit ganze Stadtviertel bearbeitet.

    Touché...

    Entschuldigen Sie bitte, haben Sie Motoröl im Geschenkkörbchen?

  • Oder hört sich für Dich das Eingangsposting von Andreas an, als ob er Profigerät kaufen wollte?

    Mensch Andreas sprach doch von Akkus auf dem Rücken und das AP-System von Stihl ist eben ein Profisystem.


    PS:

    Die "blauen" Bosch sind bzw. waren auch Profigeräte. Darf man die als ambitionierter Handwerker nicht verwenden?

    Gutes Werkzeug kostet nunmal ...

    2 Mal editiert, zuletzt von Cephalopod ()

  • Um mal ein wenig Gas aus dem Thread zu nehmen: Ja, mir gings schon um das AP-System.

    Ich habe keine großen Ländereien oder so. Aber ca. 100 Meter Hecke werden es schon sein. Plus diverse Sträucher und Bäume.

    Und gerade die Möglichkeit an einen Motor viele verschiedene „Endgeräte“ anzuschliessen finde ich top. Und man kann ja noch weiter verlängern. Gerade bei unserer Rotbuche brauche ich definitiv nen Hochentaster damit ich nicht jedes Jahr mit der Motorsäge da drin rumklettern muss.

    Meine Erfahrung ist halt: Lieber ein mal Geld ausgeben und ordentliches Werkzeug haben. Das hält dann ein Leben lang. Und aus dem Aspekt raus bin ich auf das Stihl-System gekommen.

    Der Akku-Rucksack muss es wahrscheinlich nicht sein ;) aber die kleineren Akkus passen ja an den Gürtel.

    Andererseits ist zwar der Elektroantrieb erst mal billiger, aber mit den Akkus ist man ganz schnell teurer als die Benzin-Motoren.


    Momentan tendiere ich zum kleinen Benzin-Motor, die Mehrleistung werde ich nicht brauchen aber jedes Gramm, dass ich nicht tragen muss ist sinnvoll...

    Vier gewinnt....

  • Zitat

    Welchen Motor würdet ihr nehmen? Benziner oder Elektro?


    Ich habe alle Geräte als Benziner. Die Gründe dafür:

    - Ich habe keine Lust mich mit der Akkupflege zu beschäftigen, wenn ich die Geräte länger nicht nutze. Die Frage wäre dann auch, wie lange die Akkus überhaupt halten.

    - Im Wald habe ich keine Steckdose in der Nähe, um mal gerade nachzuladen.

    - Ich bin nicht sicher, wie groß die Reichweite der Akkus wirklich ist. Am letzten Samstag beim Laubkehren habe ich 6 Tankfüllungen für den den Laubbläser gebraucht. Dazu noch 2 Für die Heckenschere mit der ich ein paar Kleinigkeiten geschnitten habe und ein paar Minuten Kettensäge waren auch noch dabei.


    Bei einem kleinen Grundstück wäre Akku aber durchaus eine Alternative für mich, oder auch wenn der Lärm aus irgendwelchen Gründen besonders problematisch ist. Im gewerblichen Bereich werden die Geräte auch so oft benutzt, dass das Thema Akkupflege wohl kein Problem ist, käme da also auch in Frage. Dort spielt es wahrscheinlich auch keine so große Rolle, ein paar Akkus mehr anzuschaffen.


    Wenn Benzin, kann ich die Sonderkraftstoffe z.B. von Stihl oder Aspen nur wärmsten empfehlen, auch wenn die eine ganze Ecke teurer sind als der "Selbstgemischte"

  • Danke für Deinen Erfahrungsbericht :)

    Welchen Motor hast Du denn genau?


    Bei der Kettensäge nehm ich auch nur Aspen her und hab super Erfahrung damit gemacht

    Vier gewinnt....

  • Zitat

    Welchen Motor hast Du denn genau?


    Ich habe nur Einzelgeräte. Das ist historisch gewachsen ;) , teilweise hab ich die Sachen schon über 20 Jahre und früher gab es das Kombisystem noch nicht. Im Laufe der Zeit ist das ein ganz schöner Fuhrpark zusammen gekommen: Als Benziner von Stihl ein Blasgerät, einen Freischneider, eine "lange" und eine kurze Heckenschere, einen Hochentaster und zwei Motorsägen. Dazu Mäher von Sabo, AS und Husqvarna, Vertikutierer von Sabo, Schnee- und Bodenfräse von Husqvarna . Außerdem einen Häcksler, da bin ich im Moment nicht sicher welche Marke und all das, was ich vergessen habe...


    Sollte ich mal etwas davon ersetzen müssen, würde ich aber auch zu dem Kombisystem tendieren. Beim Motor würde ich auf jeden Fall den größeren nehmen, wenn Du jetzt vielleicht noch nicht weißt, welche Geräte Du damit mal betreiben willst, ist etwas Reserve sicher nicht verkehrt.


    Zitat

    Bei der Kettensäge nehm ich auch nur Aspen her und hab super Erfahrung damit gemacht


    Den Aspen Sprit nehme ich auch gerne. Einen echten Unterschied zum Stihl merke ich nicht und Aspen gibt es bei uns im Baumarkt, Stihl wäre jedes mal 20km Fahrt eine Strecke. Ich wollte mir schon mal ein großes Fass hinstellen, aber die Sicherheitsvorkehrungen waren mir dann doch zu aufwändig.

  • Schöner Rasen 👌🏻 ,hast du keine Probleme mit Maulwürfen?

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Schöner Rasen 👌🏻 ,hast du keine Probleme mit Maulwürfen?

    Der sieht nur auf dem Bild so schön aus (frisch gemäht). :saint:

    Maulwürfe/Wühlmäuse sind bei uns kein Problem. Aber an vielen vielen Stellen habe ich mehr Klee als Rasen :sz:

    Vier gewinnt....

  • Zitat

    Aber an vielen vielen Stellen habe ich mehr Klee als Rasen


    Den Kampf habe ich aufgegeben... Aus dem Wohnzimmer ist Klee auch schön grün und er muss nicht so oft gemäht werden, hat also eigentlich nur Vorteile ;)