2020 - und nun die Schweinepest

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • 10€ beim richtigen Metzger vor Ort fürs Wildhack ist jetzt nicht so weit weg von den 8,67€ fürs Bio-Schweinehack im Kaufland ("normales" Schweinehack wird aktuell mit einem Angebot auf 4,54€ beworben 8|). Bei Aldi-Süd auf der Heimseite habe ich auf die Schnelle Preise zwischen 5,36 und 8,98€/kg gefunden. Putenhack ist teils für 3,xx zu haben, wer frisst denn sowas?:crazy: Was unsere normale Metzgerei verlangt weiß ich nicht auswendig, ich meine auf der Tafel stehen so um die 9€ rum?

    Ich war heute in einer Metzgerei nach einem Aussentermin, zwar nicht unsere übliche, aber ich denke die Preise dürften sich nicht sooo unterscheiden. Start


    Schweinehack 5,99€ das Kilo. Das Filet von der Suggl was ich mithabe, lag bei 12,90€/kg. Unsere Alternativquelle Kaufland ruft laut Homepwage im Standard 4,82 fürs Schweinehack auf und 9,66€ fürs Filet ohne Angebote. Ich denke so weit sind die nicht weg davon und das Allermeiste dürfte beim Kaufland wohl auf die deutlich anderen Mengen zurückzuführen sein plus Nebengeschäfte. Wobei die Metzgerei sonst sehr sehr gut aussah und auch einiges grilliges hatte. Da müsste man öfter vorbei kommen. *Notizmach**


    Vielleicht kann ja ein Kundiger die Preise bisschen erläutern.

    Aktuelle Signatur

  • Das sind sehr günstige Preise für eine gewöhnliche Metzgerei, sehr günstig 👍🏻


    Bitte zum nächsten Usertreffen die belegte Riesenbretzen mitbringen 👆🏻 🤤

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • 20km von mir aus. Kam ich per Zufall vorbei, nie vorher wahrgenommen obwohl sicher schon 100x dran vorbei gefahren. Beim nächsten Mal muss ich ne Kühlbox mit. Hatte fast ne Stunde mit dem Rad heim bei der Hitze, da wollte ich nicht auch noch Wurst und Co. dabei haben. Das Filet hab ich eingewickelt in der Hoffnung es hilft etwas. Hab da bisschen einen Kühlkettentick was sowas betrifft. :rolleyes:


    Also preislich sehr gut? Bei unserer kuck ich nicht wirklich nach den Preisen beim Einkaufen, aber wegen der Peitschenwurst (ne Art Landjäger) die ich da jedesmal einpacke komm ich da auch nie unter 25€ aus dem Laden. Dafür kriegen da die Kinder ne Gelbwurst vom Stück, aber holla. 1,5 bis 2cm stark hauen die mit dem Messer runter. :top: Pro Kind. :whistling: Gibt´s eh nicht mehr überall dass es ne Gelbwurst gibt für Kinder.

    Aktuelle Signatur

  • Vielleicht kann ja ein Kundiger die Preise bisschen erläutern.

    Vielleicht hätte dir der Metzger oder die Lyonerfachverkäuferin die Herkunft bissl erläutern können. Aus Eigenschlachtung können diese Preise kaum generiert werden.

    Pfeiffer! Mit drei "f"!

  • Die Fleischwurst im Angebot für 7,90 Euro ist schon ein Preis den auch der Edeka bei uns nimmt wenn sie dort im Angebot ist.

    Mein Pächter nimmt zum Beispiel 13 Euro/kg dafür.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • 20km von mir aus.


    Also preislich sehr gut?

    Wenn die Ware auch geschmacklich was taugt, wovon ich nach den gewonnenen Preisen ausgehe, würde ich immer dort hinfahren und meinen Großeinkauf machen, billiger kannst du normalerweise bei keinem Metzger, der auch noch selbst schlachtet, nicht einkaufen.


    Ich weiß zwar nicht wie er die Preise machen kann, er wirbt ja auch dafür dass er seine Angestellten überdurchschnittlich gut bezahlt, aber das wäre sein Problem.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Vielleicht hätte dir der Metzger oder die Lyonerfachverkäuferin die Herkunft bissl erläutern können. Aus Eigenschlachtung können diese Preise kaum generiert werden.

    Drum frag ich ja. Weil sooo auseinander sind die Preise in dem Fall anscheinend nicht dass man sagen kann "Ja, da kriegt beim Metzger ja das bessere Fleisch auch dafür". Klar, ist ne Metzgerei am Land, so wenig wird der auch nicht verkaufen, aber sicher nicht bei weitem soviel wie das Kaufland, entsprechend anders kaufen die ja auch ein. Laut Heimseite schlachtet der Metzger selber. Produktion

    Aktuelle Signatur

  • Er sieht sich vielleicht als Wohltäter der Menschheit, keine Ahnung 🤔

    Ich sag ja, das sind normalerweise Preise vom Supermarkt die da aufgerufen werden.


    Ei ich habe ja schon 10 Euro für das Kilo Fleischwurst genommen als ich die noch gemacht habe und da hatte ich kein Personal zu bezahlen und soo übermäßig war da der Verdienst auch nicht.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Ausgestattet ist er auch vom Feinsten, Kutter von Seydelmann, Füller von Handtmann, Rauch- und Kochanlage von Fessmann, da geht dem Fachmann das Herz auf 😊


    Eine Filiale hat er ja auch noch, dies und dann noch die eigene Schlachtung bedeuten dass er eine EU-Zulassung hat, das kostet ja auch noch mal einen Batzen Geld im Jahr nur für die Kontrollen des Veterinäramtes und die Dokumentation sämtlicher produzierten Erzeugnissen. Da ist garantiert 1 Mann nur dafür angestellt worden.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

    Einmal editiert, zuletzt von Otti ()

  • Also eines kann ich aus dem ganzen rauslesen: Die Geschäfte und Produktionsstätte sind wohl Eigentum. Die wurden gebaut als es dem "kleinen Metzger" noch nicht so an den Kragen ging.

    Dementsprechend sind sie abgezahlt und er hat zwar die Erhaltungskosten aber nicht jeden Monat die Summen für Gewerbemieten an der Backe. Ich denke, das macht schon was aus.

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Ja, ich würde da hingehen und dort einkaufen, vorausgesetzt das Zeug schmeckt mir. Die Metzgerei macht einen sehr guten Eindruck :top:

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Die Preise sind echt extrem gut...auch das Mittagsmenü.

    Ansonsten sehe ich hier qualitativ nur noch die Ober Mühle als guten Metzger an...preislich aber wo ganz anders...

    KOA SIGNATUR!

  • Unweit des ersten Fundortes sind 5 weitere tote Wildschweine gefunden worden. Hoffentlich bekommen die das dort eingegrenzt.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Meine Vermutung ist, dass wie die Schweinepest schon länger in Deutschland haben ohne es zu bemerken, in Belgien kurz hinter der Grenze gab es ja auch schon Fälle . Daher denke ich, dass der Zug abgefahren ist.


    Der vermutete Übertragungsweg sind übrigens Essensreste, die von Fernfahrern irgendwo in der Natur entsorgt wurden, ansonsten ist die schnelle Ausbreitung und das Überspringen größerer Entfernungen kaum zu erklären.

  • In Belgien ist es durch den Kot infizierter Wildsäue passiert, da wurde vom belgischen Militär einer Übung in Litauen beigewohnt und die Fahrzeuge haben dann die ASP mit nach Belgien gebracht.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Der Vater einer Kollegin hat eine Landwirtschaft und was der schon VOR dem Zeug für einen Aufwand betrieben hat. Stallschuhe, Weg-zum-Stall-Schuhe etc. Der hat mal eben jetzt an einem Tag 4000€ verloren wegen der Schweinepest und dabei ist noch nix mal vor Ort.


    Im aktuellen Prospekt sind auch Preise drin, da fragst Dich wie. Evtl. weil 35 Jahre eigene Fleischverarbeitung, aber selbst das erklärt kaum 3,27 fürs Kilo

    Die gelegentliche halbe Sau für 2,44€/kg ist auch drin. Keine Ahnung was die sonst kostet, ich meine eher was mit einem Dreier vorne dran.


    Spielt da die Schweinepest evtl. schon in die Preise rein so schnell? Die Prospekte drucken die ja eigentlich nicht über Nacht...

    Aktuelle Signatur

  • Die Preise sind schon heftig niedrig. Das die ASP da schon eingepreist ist kann ich mir aber eigentlich nicht vorstellen. Die meisten aus meinem Bekanntenkreis haben davon bislang nichts mitbekommen, außer vielleicht von mir. Solange das Thema nicht breit in der Bevölkerung angekommen ist, wird da wohl nichts passieren.


    Hier mal ein Link zu einer ausführlichen Information des DJV zum Thema ASP: DJV_Wissenswertes_zur_Afrikanischen_Schweinepest_Web_2.pdf