Dem Detlev sein Bau-Thread

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Oliver:


    Zieh um in den Bayerischen Wald in das Grenzgebiet zu Tschechien und eröffne dort einen Supermarkt. Dann läßt sich sicher auch was machen mit einem Grundstück für ein Eigenheim ;-)


    Im Prinzip gerne. Nur wer macht dann meine drei Märkte hier? ^^

    Viele Grüße
    Oliver

  • Detlev:

    Läuft doch gut.

    Wann kann der Treff in Mauth vorbeikommen zur Richtfest-Party?

    Wie willst das machen?

    Bringst die Leute ja nicht mal ans User Treffen. ;)

    Haben fünf stellige Beitragszahlen, viele sind zwischen 15-20 Jahre aktiv und es interessiert sie nicht mit wem sie diskutieren. :sz:


    Ok, Detlev könnte es mit alles kostenlos versuchen und jedem ein Geschenk. :respekt:

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Ok, Detlev könnte es mit alles kostenlos versuchen und jedem ein Geschenk. :respekt:


    Seitdem der SL65 weg ist, kann er mich nicht mehr ködern... :heul::crazy:

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.

  • Ich hätte auch Lust, das nochmal alles zu erleben. Herrlich.


    Bei euch spielt ja auch das Wetter noch richtig gut mit.

    Ja. Das Wetter hat super gut mitgespielt.

  • Wie willst das machen?

    Bringst die Leute ja nicht mal ans User Treffen. ;)

    Haben fünf stellige Beitragszahlen, viele sind zwischen 15-20 Jahre aktiv und es interessiert sie nicht mit wem sie diskutieren.

    Ja, das finde ich auch sehr seltsam....

    Ich bin nur zum pöbeln da :zf::sz:

  • Und um 12:45 war der Kas bissen und gut 40 m³ Beton verarbeitet. Das hätte mit Mischer und Schubkarre wohl etwas länger gedauert :D


  • Wasser wird durch Versorgungsschächte, die schon in den Mauern sind nach oben geführt und dann auf dem Rohbeton geführt.

    Elektro entweder ebenso oder über die Holzdecke im EG.


    Die ganzen Hausanschlussleitungen für Wasser, Elektrizität, Glasfaser und Gas werden erst nachträglich mit 2 Kernbohrungen durch die Kellerwand des Technikraums (vorne rechts im Bild) geführt.

  • Wasser wird durch Versorgungsschächte, die schon in den Mauern sind nach oben geführt und dann auf dem Rohbeton geführt.

    Du hattest wohl bei mir im Hausbauthread gesehen, was passieren kann, wenn man es anders macht.

    Viele Grüße
    Oliver

  • Oliver

    Nee... Aber das ist eigentlich Standard heute. Klar. Vor 25 Jahren hat man das eben noch tlw. anders gemacht und bei manch einem dauert es halt etwas, bis das ankommt ;)


    All

    Interessant für mich war gestern das Schalen der Treppe. DAS ist ja vielleicht ne Fummelarbeit! :eek:


  • Ansonsten schaut´s da jetzt so aus:



    Aber auch die ersten Probleme werfen sich auf:


    Das Holz für den Dachstuhl, vor über 3 Monaten bestellt, ist nun tlw. nicht lieferbar vom Lieferanten :(


    Das betrifft insbesondere die Balken für das Balkenlager und die Sichtsparren, die wir eigentlich unbedingt in "Naturholz" (also nicht als Leinbinder-Ware) haben wollte, wegen der Optik.

    Für die Vordach- und Sichtschalung hat sich inzwischen ein Lieferant gefunden. DIe Pfetten und der First sind eh als Leimbinder vorgeschrieben vom Statiker (weil für solche Balken müssten die Bäume erst noch wachsen ;) )


    Bleiben jetzt noch die Balken und Sichtsparren.

    Wie es aussieht können wir wählen zwischen:

    1) Nimm was du kriegen kannst .... und

    2) Die Baustelle wird dieses Jahr nicht mehr dicht und alles verzögert sich um mind. 5-6 Monate.


    Watt´n Scheiß...... Aber meine +1 tendiert sehr stark zu Alternative 1, also werde ich wohl nachgeben.

  • All

    Interessant für mich war gestern das Schalen der Treppe. DAS ist ja vielleicht ne Fummelarbeit! :eek:

    Und das ist noch ne einfache Treppe von der Form her. ;)

    Die Schalerei kann auch nicht mehr jeder heute. Wart mal bis die Stufen noch geschalt werden dazu und das Eisen reinkommt.


    Gfallt ma :top:

    Niemand kann Dir VORHER sagen wie man es richtig macht. Aber NACHHER wissen alle wie man es besser hätte machen können. :idee:

  • Zitat

    Nee... Aber das ist eigentlich Standard heute. Klar. Vor 25 Jahren hat man das eben noch tlw. anders gemacht und bei manch einem dauert es halt etwas, bis das ankommt ;)


    Das ist selbst hier im Haus, gebaut Anfang der 60iger schon so gemacht worden. Wir haben diverse Schächte vom Keller bis nach oben, hat bei der Renovierung sehr geholfen, auch wenn wir dann doch noch etwas ergänzen mussten ;) Bei einem Neubau würde ich heute wahrscheinlich auch eine leicht abgehängte Decke vorsehen und darin die Leitungen führen, muss ja keine Kassettendecke sie im Industriebau sein.


    Apropos Keller, ich bin etwas überrascht, dass Du jetzt doch einen baust, dass hatte ich anders verstanden. Halte ich aber für sehr empfehlenswert :top:


    Ach ja, nette Gegend ^^


    Dann drücke ich die Daumen, dass das Wetter noch mitspielt und es mir dem Holz vielleicht doch noch klappt!

  • Apropos Keller, ich bin etwas überrascht, dass Du jetzt doch einen baust, dass hatte ich anders verstanden. Halte ich aber für sehr empfehlenswert :top:

    Ein "Keller" war schon vorgesehen. Aber das ist ja ein Hanghaus mit mehr ca 3 m Niveauunterschied zwischen Nordwest und Südostecke.

    Allerdings wollte ich das Haus nur teilweise unterkellern (auf ca. der Hälfte der Hälfte).

    Nachdem mir allerdings der Bau-Mensch gesagt hat, dass der Preisunterschied kaum ins Gewicht fällt ob teil oder ganz unterkellert, haben wir uns dann für eine Ganzunterkellerrung entschieden.

    Ist zwar etwas "oversized", aber Platzpprobleme dürften wir da eher nicht bekommen :crazy:

    Irgendwie habe ich den Spruch "Mensch, das wird ja eine Riesenhütte" inzwischen bestimmt schon 6-8 mal gehört.


    Ach ja, nette Gegend ^^


    Dann drücke ich die Daumen, dass das Wetter noch mitspielt und es mir dem Holz vielleicht doch noch klappt!

    Ja.... das finden wir auch ^^


    Danke auch.

  • Zitat

    Ein "Keller" war schon vorgesehen. Aber das ist ja ein Hanghaus mit mehr ca 3 m Niveauunterschied zwischen Nordwest und Südostecke.


    Was eigentlich ganz praktisch ist. Bei meinem Vater ist es ähnlich, da gibt es im Keller nach "vorne" normale Räume, nach "hinten steckt der Keller komplett in der Erde.


    Zitat

    aber Platzpprobleme dürften wir da eher nicht bekommen :crazy:


    Hab ich auch mal gedacht ;) ;)

  • Was eigentlich ganz praktisch ist. Bei meinem Vater ist es ähnlich, da gibt es im Keller nach "vorne" normale Räume, nach "hinten steckt der Keller komplett in der Erde.

    Ja. Klar. Die Räume mit Tageslicht sind Gästezimmer und -Bad und eine riesige Werkstatt (da könnte man sich auch ein Profi-Schreiner-Werkstatt drin einrichten). Der Rest dann Technikraum (halb so groß wie´n Tanzboden ;) ), Weinkeller und Gartenkeller mit Doppeltüre, damit der Rasenmäher durchpasst.

    Hab ich auch mal gedacht ;) ;)

    .... ich bin mit 65+ allerdings eher auf dem absteigenden Ast der Aktivitäten.... :(

  • Das betrifft insbesondere die Balken für das Balkenlager und die Sichtsparren, die wir eigentlich unbedingt in "Naturholz" (also nicht als Leinbinder-Ware) haben wollte, wegen der Optik.

    Für die Vordach- und Sichtschalung hat sich inzwischen ein Lieferant gefunden. DIe Pfetten und der First sind eh als Leimbinder vorgeschrieben vom Statiker (weil für solche Balken müssten die Bäume erst noch wachsen ;) )

    Da verstehe ich den "Naturholz" Balken eh nicht. Hat mein Onkel und das hat sich alles irgendwie gedreht obwohl das damals noch "gutes" Holz war. Aktuell würde ich das Risiko nicht eingehen....wird möglicherweise eh ein Abenteuer das die Leimbinder ne Qualität haben die du sehen willst. Wenn die geliefert werden solltest du auf dem Bau sein....

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Da verstehe ich den "Naturholz" Balken eh nicht. Hat mein Onkel und das hat sich alles irgendwie gedreht obwohl das damals noch "gutes" Holz war. ....

    Naturholz dreht sich nunmal. Selbst wenn die Balken kerngetrennt sind wie bei uns. Und das Holz reißt auch unvorhersehbar.

    Aber DAS macht ja gerade den Charme von natürlichen Balken aus. Ist halt nicht "steril" und immer ganz gerade.

    Muß man ja nicht mögen, kann man aber ;)