Dem Detlev sein Bau-Thread

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Kann nach großteils abgeschlossenem Hausbau mit dir mitfühlen…


    Hatte die letzten Tage, wenn ich nicht gerade auf Dienstreise war, Bagger- und Rüttlerlärm um mich herum - und das bei Homeoffice… etwas verspätet die Außenanlagen im letzen Moment vor dem Winter.


    Boden ist sicher Holz/Parkett wie ich dich kenne?


    Hättest dir verkleben nicht überlegt? Ich habe bei uns auch kpl. selbst verlegt und dabei im EG verklebt. Im OG habe ich schwimmend verlegt weil ich mangels Erfahrung Bammel gehabt habe vor zu viel Fläche zu verkleben.


    Im Nachhinein beim direkten Vergleich würde ich definitiv alles verkleben. Ist so viel besser vom Gehgefühl her und für die Fußbodenheizung noch effizienter. Auch gibt es keinerlei Probleme mit zu viel Arbeiten des Bodens, was im OG teilweise schon der Fall war.


    Was für Trittschalldämmung hast du?


    Bei der schwimmenden Verlegung habe ich sehr auf eine hochwertige Trittschalldämmung geachtet mit niedrigem Wärendurchlasswiderstand. Da gibt’s riesige Unterschiede, was bei Fußbodenheizung nicht zu verachten ist.

  • Das macht man so…überbuchen.

    Genau.... ist wie bei Fluggesellschaften.... irgendeiner kommt immer nicht. ;)


    Du hast 6 Handwerker an einem Tag :crazy:

    ich bin froh wenn der Einer erscheint

    Je nach dem wie man zählt. ;)


    Entweder 6 Handwerker und 1 Spedition oder bei Personen Zählung, sollten da ca. 13-14 auftauchen. :D


    Ach ja... Wenn ich großes Glück habe, kommt an dem Tag auch noch ein Elektriker und ein Gasmann vorbei, die unseren Kamin anschließen.

    Und nach neuestem Stand will der Capo von den Elektrikern auch vorbei kommen um mir die Steuerung der nunmehr funktionierenden Heizung zu erklären.

  • Boden ist sicher Holz/Parkett wie ich dich kenne?


    Hättest dir verkleben nicht überlegt? Ich habe bei uns auch kpl. selbst verlegt und dabei im EG verklebt. Im OG habe ich schwimmend verlegt weil ich mangels Erfahrung Bammel gehabt habe vor zu viel Fläche zu verkleben.

    In dem Fall nicht. Ist Vinyl. Trittschalldämmung ist integriert. Spielt aber keine Rolle, weil im Kellergeschoss.


    Verklebt wird der Dielenboden in Bibliothek aus 19 mm Dielen und das Vinyl im Bad ausserhalb der Nassbereiche.

    Verkleben lasse ich. Hab da keine Erfahrung mit.


    Ich hätte mehr Holzböden bevorzugt, konnte mich aber nicht durchsetzen bei meiner +1 ;)

    Wenn man mehrere Katzen hat, dann auch mal Junge oder unkastrierte, geht halt schon mal was daneben, was bei den meisten Holzböden (wenn man sie nicht lackiert) eben zu mehr oder weniger irreparablen Flecken führt, wenn man die Stellen nicht sofort mit bekommt. Und Holz lackieren ist für meinen Begriff Blödsinn. Dann kann ich auch gleich Vinyl nehmen.

  • Ja das mit Verzicht auf Holzböden ist unter diesen Umständen nachvollziehbar. Meine Schwiegermutter hat 3 Katzen im Haus, kenne das Thema 😉

  • In dem Fall nicht.

    Ist aber besser. Wir haben in Gang, Hausflur und Küche/Wohnbereich verklebten Vinyl. Da gibt es extrem hochwertige Produkte und im Gegensatz zum schwimmenden Vinyl ansatzlos verklebbar. Braucht dann auch keinen Trittschall, wird ja direkt geklebt.

    Ist auch extrem einfach (für das nächste Haus ;) :(

    Vorbereitung: Boden ausgleichen und schleifen, grundieren, Startlinie, Mitte Türe mit Schlagschnur ziehen.

    Verkleben: Kleber mit Rolle aufbringen, nur eine Seite der Linie. Dann entlang der Linie kleben. Rand mit Teppichmesser zuschneiden.


    Ich hätte mehr Holzböden bevorzugt, konnte mich aber nicht durchsetzen bei meiner +1 ;)

    Wenn man mehrere Katzen hat, dann auch mal Junge oder unkastrierte, geht halt schon mal was daneben, was bei den meisten Holzböden (wenn man sie nicht lackiert) eben zu mehr oder weniger irreparablen Flecken führt, wenn man die Stellen nicht sofort mit bekommt. Und Holz lackieren ist für meinen Begriff Blödsinn. Dann kann ich auch gleich Vinyl nehmen.

    Sehe ich auch so, bei uns war die Entscheidung klar weil Küche und Wohnbereich optisch größer werden sollte mit einem durchgehenden Boden. Und ich mag keine Fliesen, daher Hauseingang und Treppe im gleichen System.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Wir haben in Gang, [...]Da gibt es extrem hochwertige Produkte und im Gegensatz zum schwimmenden Vinyl ansatzlos verklebbar. Braucht dann auch keinen Trittschall, wird ja direkt geklebt.

    :top: - Kann ich auch nur empfehlen wegen Robustheit und Aussehen.


    Im Wohnzimmer mußte ich leider Fertigparkett nehmen da 3 verschiedene Böden/Untergründe: Korkestrich in dem Anbeuteil ohne Keller, normaler Estrich in der Mitte und zur Straße hin Dielen. Das sollte schwimmend verlegt werden müssen...


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Darf ich fragen, aus welchem Holz die Dielen sind?

    Sind von Schotten & Hansen: https://www.schotten-hansen.com/de/


    Ist aber besser. Wir haben in Gang, Hausflur und Küche/Wohnbereich verklebten Vinyl. Da gibt es extrem hochwertige Produkte und im Gegensatz zum schwimmenden Vinyl ansatzlos verklebbar. Braucht dann auch keinen Trittschall, wird ja direkt geklebt.

    Ist auch extrem einfach (für das nächste Haus ;) :(

    Wie schon erwähnt, spielt das für mich im Gästezimmer absolut keine Rolle. Und das Ösi-Vinyl, das wir verlegen, ist auch für´s direkte Verkleben vorbereitet und mit ~50€/m² auch keine Billigware.

    Ich möchste aber die Möglichkeit haben, das irgendwann ganz einfach auszutauschen. Da fällt Verkleben halt flach.


    Gemäß Doktrin meiner +1 gibt es kein "nächstes Haus" .... :(

  • The Joke goes on....


    Also erstmal die Lieferung des Kühlschranks:

    Es kommt die Hermes-Spedition mit 2 Leuten, die immerhin ein paar Worte Deutsch sprechen. (z.B. "Wohin" oder "Hilfe, ,bitte"

    Hilfsmittel zum Abladen und Transport: Eine Sackkarre.

    Transport vom LKW ins Haus. Passt. Problemlos.

    Warum fällt mir dabei nur wieder die erste Strofe des Songs "16 tons" ein.....

    Zitat

    Some people say a man is made outta mud

    A poor man's made outta muscle and blood

    Muscle and blood and skin and bones

    A mind that's a-weak and a back that's strong

    Dann haben sie das Ding in bis in die Küche gekarrt, abgestellt und dann.. "Bitte hier unterschreiben"...

    Ich: Nee, nee..... Auspacken und aufstellen war schon auch beauftragt und bezahlt.

    Mürrisch..... aber sie habens gemacht.

    ca 2 m³ Verpackungsmaterial mitgenommen.

    Aber natürlich stand gemäß Murphy der Trumm auf der untereren Verpackung und natürlich verkehrt rum (also Türen zur Wand.

    Das überstieg dann auch die Körperkräfte der Speditionsmitarbeiter.

    Da kam dann der Wortschatz von oben zur Geltung.... "Hilfe, bitte".

    Da gerade die Schreiner da waren und ich natürlich auch, haben wir das dann zu viert geschafft.

    Gab dann noch ein reichliches Trinkgeld für Beide und dann habe ich abgezeichnet.


    Hoffentlich gibt´s da keine Reklamationen an dem Teil...... :D :D



    Another day, another story.


    Letzte Woche wurden das Zirbenholz für die Wandverkleidungen vom Hersteller an die Spedition übergeben.

    Heute vor Mittag ruft selbige an.

    Sped: Wir haben da eine Lieferung von der Fa. Holz-Moser für Sie.

    ich: Ja. Ich weiß. Die Holzpanele. ca. 4m lang.

    Sped: Ja. Die Ware ist auf einer Palette verpackt, die 4m lang, 1m breit und 70 cm hoch und wiegt 500 kg. Wie wollen´s denn die abladen?

    ich: Ja ich.. gar nicht.

    Sped: Tja der Fahrer ist alleine und hat einen Hubwagen. Der geht aber nicht bei den Maßen. Das müssen´s schon anders organisieren.

    ich: Dann bleibt nur Muskelkraft.

    Sped: Der Fahrer kann aber nicht mit anpacken. Dafür sind die nicht versichert.

    ich: Dann muss ich erst ein paar Leute organisieren, die mir helfen. Wann wollten Sie denn liefern.

    Sped.... blätter...... ja so mitte/ende der Woche. Wie sieht denn überhaupt die Abladesituation bei Ihnen aus in.... stotter.... 84405 Eisenbach....

    ich: Ganz besonders schlecht. Erstens heißt das hier Elsenbach und zweitens ist das nur die Rechnungsadresse. Die Lieferadresse ist ganz woanders.

    Sped: Stutz... ja wo denn?

    ich: Lieferadresse ist 941..... (weiter kam ich nicht)...

    Sped: Lautes Lachen.... Dann sind ja die Kollegen aus Regensburg zuständig.... Ich geb das dann mal weiter. Servus.


    Ich sag´s ja... Bauen ist wirklich lustig. Man muss nur genügend Humor mitbringen. ;)

  • Das sind die Folgen wenn man das Material selbst organisiert. Andernfalls wäre das ein Fall für den Handwerker der die Wandverkleidungen liefern und montieren sollte. Hat halt alles 2 Seiten.

    Aus Fehlern lernt man. Heute habe ich viel gelernt!

  • .

    ich: Ganz besonders schlecht. Erstens heißt das hier Elsenbach und zweitens ist das nur die Rechnungsadresse. Die Lieferadresse ist ganz woanders.

    Unterschiedliche Liefer- und Rechnungsadresse ist auch pure Gemeinheit! :zf:

    Ich wäre einmal beim Frühstück am Liebsten in meinem Gartenstuhl versunken, als unten (Wohngebiet) ein 40Tonner, mit deutlicher Aufschrift meiner Hausspedition, anrollte.

  • Unterschiedliche Liefer- und Rechnungsadresse ist auch pure Gemeinheit! :zf:

    das ist im Baubereich eigentlich normal, es gibt sogar 3-4 Adressen:

    1. Architekt

    2. Bauherr

    3. Bauobjekt

    (ev.4) Handwerker der zuerst in seiner Werkstatt das Material vorbereiten muss

    Damit sind manche Speditionen wirklich überfordert.

    Noch schöner wird es, wenn noch ein Grosshändler dazwischen geschaltet ist.

    Aus Fehlern lernt man. Heute habe ich viel gelernt!

  • Sped: Ja. Die Ware ist auf einer Palette verpackt, die 4m lang, 1m breit und 70 cm hoch und wiegt 500 kg. Wie wollen´s denn die abladen?

    ich: Ja ich.. gar nicht.

    Hab ich regelmäßig in der Arbeit....DAP Lieferung....vor allem wenn du auch noch auf eigene Kosten international einen LKW mit Kran beauftragst kommt die abliefernde Spedition definitiv ohne Kran an.

    Am lustigsten war es als eine 3m lange Lieferung mit 600kg in den 3. Stock musste und der Aufzug nur 2.5m hatte. Da kamen dann ein Kran und ein Fensterbauer zum Einsatz...

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Sped: Ja. Die Ware ist auf einer Palette verpackt, die 4m lang, 1m breit und 70 cm hoch und wiegt 500 kg. Wie wollen´s denn die abladen?

    ich: Ja ich.. gar nicht.

    :p


    Ehrlich, bei manchen Händlern verstehe ich nicht so ganz in welcher Rolle die sich sehen

    wir haben hier auch einen Metallhändler der liefert Stahlprofile mit Pritsche ohne Kran :kpatsch:


    wir haben gar keinen Lkw OHNE Kran, das gehört doch dazu daß man die Ware zum Kunden bekommt

    Kofferraum statt Hubraum !

  • Das sind die Folgen wenn man das Material selbst organisiert. Andernfalls wäre das ein Fall für den Handwerker der die Wandverkleidungen liefern und montieren sollte. Hat halt alles 2 Seiten.

    Kann man so sehen. Klar...

    Sowas ist aber Arbeit für eine Schreinerei nicht für eine Zimmerei.

    Und Schreinereien sind jetzt i.a.R. nicht darauf ausgelegt VOR ORT solche Paletten zu entladen.


    Ich bin jetzt dabei das über den Bauunternehmer zu lösen, der unseren ganzen Rohbau incl. Dachstuhl gebaut hat.

    Der hat ja eine Zimmerei dabei.

    Dann lasse ich das dahin liefern und die bringen es mir dann per Kranwagen.

    Nach dem die auch für nächstes Jahr noch Aufträge von mir bekommen (wollen), dürfte das easy goiing sein.

    Aber jetzt schaun ma mal was die Regensburger Dependance der Spedition so sagt..... ;)


    Aber ist echt lustig, wenn man es nicht gerade besonders eilig hat. :D

  • Ich hab schon vieles erlebt und nicht nur im Autogewerbe, sondern auch im Bau--Nebensektor.

    Da werden LKWs geschickt zum Palettenablad an Postfach-Adressen, Montageteams zum Architekten statt zum Bau,
    grosse Teile werden disponiert ohne vorher abzuklären wie man das zum Montageort bringt, etc. etc.

    EineTelefonnummer für Rückfragen für den Chauffeur oder den Monteur ist schon Luxus.

    Im Autohaus arbeitete ich in 5200 Brugg, angeschlossene Tankstelle, da konnten LKW gut anhalten.

    Mindestens zweimal pro Woche fragte ein ausländischer LKW-Fahrer nach einer Adresse, die sich in 2500 Brügg befand, 100 km entfernt.....

    Aus Fehlern lernt man. Heute habe ich viel gelernt!

  • Mindestens zweimal pro Woche fragte ein ausländischer LKW-Fahrer nach einer Adresse, die sich in 2500 Brügg befand, 100 km entfernt.....

    Muahahaha, das ist genauso schlimm wie die beiden Weingarten in BaWü. Ich hab schon ein Taxi von Weingarten (bei Karlsruhe) nach Weingarten (Ravensburg) mit ner Festplatte und zwei MO-Disks fahren lassen, weil wir sonst in Konventionalstrafe gerutscht wären. Wobei sich die PLZ da nicht mal ähneln.

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party:

  • Ich habe mal ein Gerüst (nur ein kleines, passt auf einen Autoanhänger) gekauft und vorher Lieferung abgemacht.

    Hat sich rausgestellt, dass der Gute statt "a" ein "ä" im Ortsnamen gelesen hat - "ä" war 10 km weg, "a" (mein Wohnort) 110 km...

    Stand aber zu seinem Wort, ist dann halt eine Woche später gekommen. :top:

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!