Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
Hier registrieren oder anmelden!
Auch aufgrund massiver Botzugriffe limitieren wir eventuell die Anzahl der eingeblendeten Beiträge für Gäste.
  • Mhh… ich würd sagen, weil „M“ für Motorsport steht und ein X nix mit Motorsport zu tun haben kann, weil ein gleich motorisiertes Fahrzeug mit niedrigerem Schwerpunkt eine Strecke nunmal schneller umrundet, was den Motorsport halt ausmacht.

  • So manches was irgendwelchen Reifen angedichtet

    Wieso soll denn ein X3M ein Pseudo-M sein?


    http://www.autoampel.de/bmw-x3-m-7909-acf.html

    Weil ich wie Florian schon gemerkt hat, den M mit dem M4.0 etc. Verwechselt hab.

    Mittlerweile fährt in MUC doch gefühlt jeder 2. BMW der ein Typenschild drauf hat mit nem M plus irgendwas rum.

    Das war ja zu den schlimmsten E36 Zeiten nicht so übel als diverse ///M316i rumfuhren.

    Auch ich gehe mit der Zeit und fahre E-Autos: E30, E31 und E46! :daumen:


    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Das war ja zu den schlimmsten E36 Zeiten nicht so übel als diverse ///M316i rumfuhren.

    Das M-Packet war damals evtl. auch anteilig teurer?

    Teil VI der Episode "Das Land muss doch irgendwie kaputtzukriegen sein... "

  • Gar nicht mal so.

    Das Packet gabs als Nachbau und beim E36 gabs das komplette Paket mit dem einzigen Unterschied, dass statt dem Gitter im Lufteinlass vorne in Doppelkreuz verbaut war.

    Die M Spiegel hatte auch gefühlt jeder zweite - ich hab sogar mal nen 316 oder 318 mit M3 Sitzen gesehen.

    Nur die Mini Scheiben sahen in den 17"ern witzig aus. :hehe:

    Auch ich gehe mit der Zeit und fahre E-Autos: E30, E31 und E46! :daumen:


    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Schönes Auto.

    Bist du zufrieden mit dem Fahrzeug?

    Ich bin hin und hergerissen. Unglaublich, was die M-GmbH aus diesem hohen und schweren Fahrzeug rausgeholt hat, er liegt wie ein Brett und geht unten raus wie Hölle, oben raus merkt man die Schrankwand. Für uns mit dem damaligen Wunsch nach einem großen und gut beladbaren Kofferraum und meinem Wunsch nach > 400 PS (Vorgänger war ein 550d G31) war das damals für mich der ideale Kompromiss.


    Heute vermisse ich den 5er Diesel. Ich bin beim X3 bei 14,8 Liter / 100 km über die Gesamtzeit nach Bordcomputer, was jedes Mal beim Tanken weh tut. Dazu kommt, dass mir das Fahrzeug ständig zuflüstert: Da geht noch was, drück mich, ich brauche es... ;) , was zu einem wesentlich stressigeren/anstrengenderen (aber auch spaßigeren) Reisen führt.


    Hätte es zum damaligen Leasingende schon den M3 Touring gegeben, wäre es sicher dieser geworden, er war aber damals noch nicht bestellbar. Jetzt ist wieder ein Nachfolger in der Pipeline, und da ich zukünftig mehr auf der Autobahn sein werde, zieht im Juli ein G60 550e ein. Ich habe lange geschwankt zwischen M3 touring, I4 M50 und dem 550e, jetzt hat die Bequemlichkeit gesiegt, auch wenn der G60 von seiner Anmutung und seinen Ausstattungsmöglichkeiten weit vom G31 entfernt ist.


    Wenn ihr spezielle Fragen habt, nur her damit.

  • Dazu kommt, dass mir das Fahrzeug ständig zuflüstert: Da geht noch was, drück mich, ich brauche es... ;) , was zu einem wesentlich stressigeren/anstrengenderen (aber auch spaßigeren) Reisen führt.

    DAS habe ich beim M3 touring inzwischen auch schon wieder bemerkt...

    Und der Funke der Freiheit ist glühend erwacht!
    (Theodor Körner)


    Leisten wir uns den Luxus, eine eigene Meinung zu haben!

    (Otto von Bismarck)

  • Das gleiche wie bei einem Supersportler Motorrad: man kann kaum vernünftig legal damit fahren im normalen Straßenverkehr auf der Landstraße.


    Braucht hohe Selbstbeherrschung.

    Grüße Peter

  • Oder 10 Stunden Praxistätigkeit in einer Hausarztpraxis, dann hängst du auch im M3 mit 90km/h hinter dem LKW auf der rechten Spur und willst nur noch in's Bett... :heul:

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Das gleiche wie bei einem Supersportler Motorrad: man kann kaum vernünftig legal damit fahren im normalen Straßenverkehr auf der Landstraße.


    Braucht hohe Selbstbeherrschung.

    Dort ist das Risiko mangels vorderem Kennzeichen zumindest im fremden Landkreis auf den Laser beschränkt. Aber auch da sollte man sehr vorsichtig sein.

    Teil VI der Episode "Das Land muss doch irgendwie kaputtzukriegen sein... "

  • Das gleiche wie bei einem Supersportler Motorrad: man kann kaum vernünftig legal damit fahren im normalen Straßenverkehr auf der Landstraße.

    Ja, war auch früher schon so - was ich mit 18 und 20 auf dem Motorrad gemacht habe, würde ich heute auf keinen Fall mehr veranstalten. Irgendwann wird man halt doch vernünftiger... :saint:

  • Kurz OT:


    in meinen jungen Jahren machte ich eine Probefahrt auf einer 600er Yamaha FZR irgendwas, Vorgängerin der R6.

    Durch die Sitzposition mit Druck auf den Handgelenken und die Motorcharakteristik (drehte bis 12000 oder so, untenrum lasch) musste man mit dem Ding schnell fahren.

    Hätte ich sie gekauft - keine Ahnung, ob das gut gegangen wäre, unfalltechnisch.


    Mit einem schnellen Auto muss man auf die Blitzer aufpassen, das Risiko körperlicher Schäden ist bei einem modernen Wagen doch überschaubar, wenn auch vorhanden.


    Manchmal überlegte ich auch schon an einem relativ schnellen Spaßfahrzeug wie Boxster oder Z4 herum.

    Nur: wo kann man damit noch Fahrspaß haben abseits der Rennstrecke?

    Bei fehlender Zeit für einen Wochenendausflug ins Gebirge oder Ähnliches?


    Durch die viele versenkte Kohle im Vorjahr stellt sich das "Problem" eh nicht mehr so recht.

    Grüße Peter

  • Trackdays, Landstraße zu „richtigen“ Zeiten…das muss man schon als Hobby haben…oder man holt sich einfach irgendetwas mit max 150ps was leicht ist, da kann man ohne Reue genießen.

  • in meinen jungen Jahren machte ich eine Probefahrt auf einer 600er Yamaha FZR irgendwas, Vorgängerin der R6.

    Eine FZR 600 war mein erstes Motorrad - 150er Schlappen hinten drauf (Serie war nur 130) und ab ging's. Those were the days! Aber halt auch die Zeiten von denen ich oben gesprochen habe... :duw:

    Manchmal überlegte ich auch schon an einem relativ schnellen Spaßfahrzeug wie Boxster oder Z4 herum.

    Kann ich nachvollziehen, für die Autobahn braucht man sowas nicht und auf der Landstraße ist man (zu) schnell illegal unterwegs...

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Ich habe mir den M3 ehrlich gesagt hauptsächlich wegen der Emotionen gegönnt:
    Seit 30 Jahren habe ich von einem M3 touring geträumt. Und jetzt ist er da, also musste ich ihn einfach haben.

    Die Leistung und die generellen Möglichkeiten brauche ich (heute) nicht (mehr) ansatzweise! :rolleyes:

    Und der Funke der Freiheit ist glühend erwacht!
    (Theodor Körner)


    Leisten wir uns den Luxus, eine eigene Meinung zu haben!

    (Otto von Bismarck)

  • Warum auch nicht!


    Ich weiß auch nicht, wann ich mit dem 8er das letzte mal mit >200 unterwegs war - aber das fahren mit der Kiste ist und bleibt ein emotionales Erlebnis und ich freu mich jetzt schon wieder auf den April.


    Irgendwo mal die dollen 5 Minuten austoben mach ich lieber mit dem Z1 - der ist zum Kurven räubern gemacht.


    Wenns rein nach dem ginge was und wo ich noch rum fahre dann müsst ich mir nen Lupo kaufen - werd ich aber auch weiterhin nicht tun.

    Ganz im Gegenteil - ich überlege mir derzeit, nach den eher vernünftigen Alltagsautos 528iA T und 325Ci Cab noch einmal was unvernünftiges zu holen bevor es uns endgültig verboten wird.

    M4 is mir mittlerweile eher zu fett und groß geworden, aber ein M2 oder ein M240i würd mich reizen - oder doch mal ein 11er

    Auch ich gehe mit der Zeit und fahre E-Autos: E30, E31 und E46! :daumen:


    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Kannste mit dem M3 auch - die Kurve muss nur eng genug sein. :cool:


    Und täusch Dich nicht mit dem Z1.

    Die haben DAMALS also 1988/89 während der Erprobung mit den damaligen Reifen Pirelli P600 eine Querbeschleunigung von über 1,0g messen können und waren damit über den Werten von Fahrzeugen wie dem 911er. :zf:

    Ich vermute, mit den heutigen Reifen ist da sogar noch etwas mehr möglich, vor allem wenn man auch noch straßenzugelassene Semislicks fährt, wie einige Z1 Besitzer die ich kenne.

    Auch ich gehe mit der Zeit und fahre E-Autos: E30, E31 und E46! :daumen:


    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.