Ledersitze im Sommer

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Ich habe den Vergleich mit Lavalina nicht, aber Exklusivleder Nappa im G11 ist (mMn) finde ich sehr weich und angenehm und auch einigermaßen unempfindlich. In E39 und E61 mit Montana bzw. Dakota war bei mir *immer* die Sitzheizung an. Beim G11 schalte ich die nur ein, wenn ich mir extra kalt ist.

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Ich habe den Vergleich mit Lavalina nicht, aber Exklusivleder Nappa im G11 ist (mMn) finde ich sehr weich und angenehm und auch einigermaßen unempfindlich. In E39 und E61 mit Montana bzw. Dakota war bei mir *immer* die Sitzheizung an. Beim G11 schalte ich die nur ein, wenn ich mir extra kalt ist.

    Interessante Beobachtung, das deckt sich mit meinem Empfinden. Das ist ein "warmes" Leder, ich brauche die Sitzheizung sehr wenig (die Kühlung dafür mehr) als im F10, der Dakota hatte.

  • Ich weiss nur, meine Schwester hatte mal vor X Jahren eine Polstergruppe Anilin Leder nicht versiegelt. :kotz:


    Unbrauchbar, so empfindlich war es. Da reichten schon leicht fettige Hände für Flecken etc.

    Wir hatten unsere Ledergarnitur im WZ auch mal mit so einem Leder aufpolstern lassen.

    Saß sich sehr, sehr angenehm. Sommers wie Winters. Aber ja... sehr empfindlich und die Stellen, wo man den Kopf anlegt, sahen bald nicht mehr schön aus.

    Jetzt haben wir da eine Stressless Garnitur. Das Leder ist zwar unempfindlich hoch 3, doch dafür sitzt man zwar bequen aber das Leder wirkt selbst im Sommer so kalt, dass man besser ein Decke drüber tut.... fragt sich, was da besser ist.... ;)

  • Jetzt haben wir da eine Stressless Garnitur. Das Leder ist zwar unempfindlich hoch 3, ... aber das Leder wirkt selbst im Sommer so kalt, dass man besser ein Decke drüber tut..


    Das kenn ich von meinen Schwiegereltern - das Ding war urbequem zum Sitzen, aber auch im Hochsommer ar***kalt...

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Wie schaut das eigentlich mit dem Alpina-Lavalinaleder und dem von Ferrari verarbeiteten Leder aus?

    Wobei sich das Leder bei Alpina auch etwas geändert hat. Seit einigen Jahren verbaut Alpina ein dünneres Leder wie vorher, was sie aber weietrhin Lavalina nennen.

    Wenn ich mich intelligent unterhalten möchte, führe ich Selbstgespräche.

  • Kommt m.E. auch auf die Pflege an, wie sich das abnutzt. Hier mal ein paar Bilder


    330d touring, Bj. 2002, aufgenommen in 2016 mit 290.000 km

    s20160410_175147cgy3.jpg

    Ich finde, das sieht furchtbar aus. Also nicht Deine Arbeit, sondern dieser speckige Glanz mit der Struktur im Leder.

    Habe es nicht mehr im Kopf und ich habe auch keine Bilder bei hoher Laufleistung gemacht, aber IMHO sah das Nappaleder im E46 deutlich besser aus.


    Da meine ich halt, dass man dem Kunden auch ein besseres Leder in den unteren Klassen anbieten muss.

    Im Opel Kadett wurde damals Conolly-Leder angeboten. Waren bestimmt nur die Reste, die man bei Rolls Royce rausgeschnitten hat, aber immerhin... :D

    Ein 2er kann über 60.000€ kosten, ein 3er über 80.000€.

    Und ein M135i ist jetzt eigentlich ein Frontkratzer mit 4-Zylinder. Der kann sich ja gar nicht mehr abheben vom Golf R.

    Seit Juni 2021 ist Flashbeagle CO2-neutral.

    Er verstarb selbstbestimmt und ohne Schmerzen an den Folgen einer Krebserkrankung, die mit Leber- und Lungenmetastasen unheilbar geworden war.

    Flashbeagle hinterlässt einen BMW und zwei Fahrräder.

  • War ja kurz vor der Aufnahme erst mit Lederpflege eingerieben worden. Der Glanz ging nach ein paar Tagen wieder weg.

  • Meiner Meinung nach nach 290.000 km schaut das Polster und das ganze Leder echt gut aus. Nach fast 18 Jahren und so viel Kilometern sollte niemand Neuzustand erwarten. Wenn das Leder regelmäßig gepflegt ist, dann wird es für eine lange Zeit schön und gepflegt halten.



    Damals haben wir einen X5 E53 gehabt aus dem Jahr 2005, mit dem 4.4 Liter, 320 PS Motor. Das Auto hat Sportsitze gehabt, mit schwarzem Leder. Nach 460.000 km war das Leder in einem schöneren Zustand als das andere Auto von uns, was nämlich ein Hyundai Santa Fe aus 2007, auch mit schwarzem Leder. Aber der Hyundai hat 180.000 Kilometern gehabt. Also es gibt schon Unterschiede zwischen Leder und Leder.



    LG

  • Ich persönlich bin nicht so der Ledersitzfan. Nicht das es mir nicht gefallen würde - ganz im Gegenteil - aber hätte viel zu viel Sorge um Flecken etc. als dass ich die Autofahrt nicht mehr genießen könnte. Wenn ich das jetzt mit der Hitze und den möglichen Flecken lese, bestätigt das meine Bedenken. Gut, dass ich keine Ledersitze habe. ;-)

  • Ich persönlich bin nicht so der Ledersitzfan. Nicht das es mir nicht gefallen würde - ganz im Gegenteil - aber hätte viel zu viel Sorge um Flecken etc. als dass ich die Autofahrt nicht mehr genießen könnte. Wenn ich das jetzt mit der Hitze und den möglichen Flecken lese, bestätigt das meine Bedenken. Gut, dass ich keine Ledersitze habe. ;-)

    Du hast bei Leder Angst um Flecken? Bei Stoff sind Flecken doch viel schlimmer - bei Leder wischt man einmal drüber und fertig...

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Du hast bei Leder Angst um Flecken? Bei Stoff sind Flecken doch viel schlimmer - bei Leder wischt man einmal drüber und fertig...

    Das kommt sehr auf das Leder drauf an.

  • Reifen auf Leder kommen z.B. nicht gut. Beim Kauf meines E39 stand auf der lightgelben (!) Rückbank deutlich lesbar "Continental". :kpatsch:

  • Reifen auf Leder kommen z.B. nicht gut. Beim Kauf meines E39 stand auf der lightgelben (!) Rückbank deutlich lesbar "Continental". :kpatsch:

    Besser als LingLong. :zf: ^^

    Es ist nicht so, als hätte man es nötig, ein altes Auto zu fahren - man hat es nur nicht nötig, ein neues zu fahren!

  • Reifen auf Leder kommen z.B. nicht gut. Beim Kauf meines E39 stand auf der lightgelben (!) Rückbank deutlich lesbar "Continental". :kpatsch:

    mit einem modernen Auto wie Tesla 3, dass veganes Leder hat, hättest diese Problem nicht ;)

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • wenn es wenigstens „Jup Long Kok“ wäre. Das ist nämlich mein vietnamesischer Künstlername. :hehe:

    Kennt den auch Deine Frau? :duw:

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.