Ledersitze im Sommer

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • habt ihr alle keine gekühlten Sitze???

    Für mich eines der angenehmsten Extras, sofern lieferbar: nie ohne!

    Habe das auch zum ersten mal, muss sagen echt :cool:
    Hast das Gefühl es darf noch kurz durchlüften, Rücken 2-3 Sekunden weg von Lehne und es bildet sich ein richtig kühles "Polster"

    Habe jetzt im G31 Exklusiv Leder und vorher im E93 und F11 Die Dakota Häute, finde dies echt einen Unterschied

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, daß sich so wenige Leute damit beschäftigen. (Henry Ford)

  • Zitat

    Wenn Leder dann belüftet, ansonsten irgendeine Stoff/alcantara Leder Kombi.


    Das gehört ganz klar zu der von mir zunächst unterschätzten Sonderausstattung, seitdem ich die belüfteten Sitze im Mercedes habe, ist auch Leder im Sommer für mich problemlos geworden. Vorher habe ich da immer sehr schnell geschwitzt.

  • Leute, ich fahre das Spitzenmodell aus der Seat Manufaktur, da gibbet kein handgeklöppeltes Leder aus der Vorhaut siamesischer Baby Schweinswale ... :m:

  • Also im 2er habe ich auch das Dakota-Leder. Das ist so schlecht, dass man in den Türen den Unterschied zwischen Plastik und Lederbereich nicht auf Anhieb erkennen kann.

    Gerade das mit der Narbung passt nicht in so ein Auto.


    Ich finde, das Leder sollte bei Fahrzeugen in der gleichen Preisklasse durch die Jahre auch auf dem gleichen Level bleiben.

    Weiß nicht, ob BMW ähnlich wie bei der Tempobegrenzung glaubt, dass man sich ein teureres Modell kauft, um den Makel auszugleichen, statt zur Konkurrenz zu gehen.


    Jedenfalls kann man auch €2.000 zum Sattler bringen und bekommt dann was deutlich besseres als das, was die PKW-Hersteller so anbieten (in der Basis. Natürlich kann man auch noch mehr investieren).

    Wobei... viele lassen beim nachrüsten dann eine Steppung in den Sitzen vernähen, was dann aussieht wie eine Salamiwurst. :D

    Seit Juni 2021 ist Flashbeagle CO2-neutral.

    Er verstarb selbstbestimmt und ohne Schmerzen an den Folgen einer Krebserkrankung, die mit Leber- und Lungenmetastasen unheilbar geworden war.

    Flashbeagle hinterlässt einen BMW und zwei Fahrräder.

  • Was macht ihr, wenn es mit kurzen Hosen auf die warmen Ledersitze geht?


    Oder andere Vorschläge?

    Vielleicht an der Kleiderwahl was ändern?

    Im Ernst ich habe in 2 Autos Leder, im Jag eher das moderne, versiegelte und im TR die oldschool Variante, die sich noch wie Leder anfühlt. Bei beiden habe ich aber nicht wirklich das Problem, das mir das Wasser im Bobbes kocht, wenn ich mich im Sommer drauf setze. Allerdings tue ich das tatäschlich nie mit nackter Haut (und beim TR mache ich bei längerer Parkzeit in der Sonne meist die Persenning drüber, aber eher um das Leder zu schützen als meinen Hintern).

    Eine gesunde Verdorbenheit ist besser als eine verdorbene Gesundheit.

  • Leute, ich fahre das Spitzenmodell aus der Seat Manufaktur, da gibbet kein handgeklöppeltes Leder aus der Vorhaut siamesischer Baby Schweinswale ... :m:

    Das ist aber nicht unser Problem :D

  • Man darf auch nicht vergessen, dass "früher" das Leder noch richtig gegerbt wurde und es auch nicht so viele "Modefarben" gab.


    Das womit früher Leder richtig haltbar gemacht wurde, dafür gibt's heutzutage mindestens 5 Jahre

    Da gabs auch noch Tönungen die das Leder nicht so versiegelt haben statt wie jetzt wo die Farbe schon in der Garantiezeit abgeht.


    Das ist auch ein punkt den man nicht unterschätzen darf.


    Georg

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Ich habe nichts gegen Leder. Nicht das das jemand falsch versteht. Aber wenn ich mal in einem alten Wagen Mit Velour/"Wollvelour" Sitzen sitze die nicht schwer vorgealtert sind, wünsche ich mir die alten Zeiten zurück. Oder auch die alte "Amaretta"-Variante des Alcantaras im W126er.


    Im aktuellen 5er gibt es mit der M-Ausstattung einen Stoffbezug der Sitze, der es bedauerlich macht, das es den nicht anders als mit den Sportsitzen gibt. Sitzheizung hinten? Komfortsitze? Für alles "bessere" am Sitz muß man Leder nehmen, bei der Sitzlüftung verstehe ich es noch, die ist mit dem Stoff schlicht nicht so notwendig, aber der Rest?


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Man darf auch nicht vergessen, dass "früher" das Leder noch richtig gegerbt wurde und es auch nicht so viele "Modefarben" gab.


    Das womit früher Leder richtig haltbar gemacht wurde, dafür gibt's heutzutage mindestens 5 Jahre

    Da gabs auch noch Tönungen die das Leder nicht so versiegelt haben statt wie jetzt wo die Farbe schon in der Garantiezeit abgeht.

    Wie schon mal erwähnt: Sowas gibt´s auch heute noch. Aber diese Leder sind derart teuer in der Herstellung, dass sie sich für einen Einsatz in Massenproduktionen schlicht nicht eignen.

    Die Anzahl der Kunden, die für eine solche Lederausstattung in einem 5er z.B. 20 oder 30 Mille zusätzlich hinlegen, dürfte eher sehr beschränkt sein.


    Wenn ich mich richtig erinnere, verlangte Alpina für die Belederung eines 3er mit Lavalina gute 15K€ vor 5 oder 6 Jahren und dazu gab es die Empfehlung ja nicht mit blauen Jeans einzusteigen bei hellem Leder.....

  • Das Audi Alcantara in unserem 5 Jahre alten Cabrio = :top: :top:

    Das mochte ich im F31 auch sehr gerne, war auch unverwüstlich und superleicht sauberzuhalten. Verstehe ich auch nicht, warum das so selten angeboten wird.

    Eine gesunde Verdorbenheit ist besser als eine verdorbene Gesundheit.

  • Nappa mit aktiver Belüftung, dann geht‘s. ^^


    Erinnere mich auch an die ein- oder andere Schwitzeinlage bei Dakota, aber letztlich ist das eine Frage, wie viel Mühe man sich mit den bewährten Hilfsmitteln Handtuch, Sonnenblende, Durchlüften vor Start machen möchte.

  • Nappa mit aktiver Belüftung, dann geht‘s. ^^


    Erinnere mich auch an die ein- oder andere Schwitzeinlage bei Dakota, aber letztlich ist das eine Frage, wie viel Mühe man sich mit den bewährten Hilfsmitteln Handtuch, Sonnenblende, Durchlüften vor Start machen möchte.

    Nee... auf Dakota kann man nur schwitzen. Egal was man vorher gemacht hat, außer vielleicht, wenn man das Auto grundsätzlich im Kühlschrank parkt :D


    Dakota ist derart billig und schlecht, dass man besser gleich Kunstleder nimmt. Das ist dann wenigstens haltbar.

  • Das war für uns mit ein Grund im ND die Recaros mit der Mittelbahn aus Alcantara zu nehmen. Die Lederqualität ist bei Mazda leider wirklich übel.

    Zitat

    Da ist von der Haptik jedes Taxi-Leder geschmeidiger.
    Unser MX-5 war eine Tageszulassung. Daher war nichts mit aussuchen.

  • Ich habe nichts gegen Leder. Nicht das das jemand falsch versteht. Aber wenn ich mal in einem alten Wagen Mit Velour/"Wollvelour" Sitzen sitze die nicht schwer vorgealtert sind, wünsche ich mir die alten Zeiten zurück. Oder auch die alte "Amaretta"-Variante des Alcantaras im W126er.

    Mit der Erinnerung ist das so eine Sache....

    Ich habe in meiner S-Klasse von 1979 (W16) ja originales Velours. Das wird zwar nicht so brutzelheiß wie das schwarze Leder im BMW, aber man schwitzt auf dem Velours mindestens so viel wie auf dem Leder. Das ist wirklich nur in der Erinnerung besser :idee:

    Belüftete Ledersitze hatte ich in beiden Phaeton und im F11. Benutzt habe ich das praktisch nie, war mir in der Nierengegend immer zu kalt. Aber ich komme ja nun in ein Alter, in dem ich verstehen kann, warum viele ältere Leute mit Westen rumlaufen :m:

    Außerdem roch die Luft, die aus den Sitzen kam, dann immer etwas nach altem Staubsauger. Lag aber vielleicht auch daran, dass ich die Funktion sehr selten genutzt habe.

  • habt ihr alle keine gekühlten Sitze???

    Für mich eines der angenehmsten Extras, sofern lieferbar: nie ohne!

    Hab' ich sowohl im Wohnmobil als auch im 7er - wobei der Effekt im Wohnmobil größer ist als beim 7er, da merkt man das zwar, aber auch in der höchsten Stufe ist das nicht wirklich kühl.

    Wobei... viele lassen beim nachrüsten dann eine Steppung in den Sitzen vernähen, was dann aussieht wie eine Salamiwurst

    Wenn das gut gemacht ist (Nappaleder im G11/G12) sieht das imho schon edel aus! :top:

    Nappa mit aktiver Belüftung, dann geht‘s

    :top:

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Merkwürdig, ich mache mit Dakota im F11 VFL keine negativen Erfahrungen.

    Kein übermäßiges Schwitzen im Sommer, selbst wenn das Auto lange in der Sonne stand. Kurz vorher (remote) gelüftet oder mal für 1 Minute die Klima auf volle Leistung und das passt. Jedenfalls eher besser als mit irgendwelchen Stoffsitzen.


    Ebensowenig mit dem Leder im E46 Cabrio, M-Paket Sportsitze, Bj. 2006. Dort auch, wenns mal richtig aufgeheizt ist, kurz die Klima auf volle Pulle an und gut ists.


    Kommt vielleicht auf das Baujahr an und darauf, wie bzw. womit die Sitze gepflegt werden.


    Beim G01, Bj. 12/2018, den ich letztens mal kurz als Leihwagen fuhr, empfand ich das Leder allerdings als nicht so hochwertig bzw. versiegelter. Es war jedoch kein Sommer, so dass ich betr. Schwitzen dazu nichts sagen kann.