Neuer Arbeitgeber, neues Firmenauto, aber welches?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Aber was will ich denn mit einem 48-Zylinder? 8|:m:


    Alles über 16 Zylinder und 4 Turbos wird dann schon leicht dekadent, ja. ;):duw:

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.

  • Eine Zeit lang nicht reingeschaut hier … ganz schön viel los 😀


    Ich hatte für ein paar Tage einen Leihwagen, einen Seat Leon ST ehybrid. Quasi selbe Technologie wie der A3, aber günstiger. Und das merkt man auch!


    Platzmäßig ist das Auto sehr ordentlich. Qualitativ gefühlt merklich „einfacher“ gemacht, selbst in der Xcellence Ausstattung. Aber das ist ja gewollt in der VW-Hierarchie und spiegelt sich preislich wieder.


    Die Federung ist schon etwas rumpeliger, was aber gar nicht geht ist die Geräuschkulisse auf der Autobahn. Schon bei 130 rum finde ich ihn zu laut. Die Abroll- und Fahrgeräusche sind einfach unangenehm. Damit möchte ich echt kein Langstrecken runterreissen müssen. Die 200-300 AB-km zuletzt haben mir gereicht.


    Wenn man keine Premiumautos wählen kann, ist es echt nicht einfach eine komfortable Wahl zu treffen. Das Thema ist mir mittlerweile wichtig. Aber scheinbar wird auch bei der Dämmung zunehmend gespart. Selbst beim neuen A3 scheint das so zu sein im Vergleich zum Vorgänger.


    Also bei Skoda und Seat bin ich schon mal vorsichtig. Gute Erfahrungen habe ich da noch bei Ford gemacht. Mondeo und S-Max waren gut gedämmte angenehme Langstreckenautos. Den S-Max würde ich sofort nehmen, auch wenn er nicht mehr so taufrisch ist, wenn es die Hybrid Version auch als Plugin geben würde.


    Ein Passat Variant GTE bzw. nun eHybrid wäre evtl noch eine Alternative, wenn auch etwas langweilig. Arteon Shooting Brake eHybrid kriege ich sicher nicht genehmigt weil zu auffällig. Auf jeden Fall erhoffe ich mir ordentlichen Komfort. Allerdings habe ich teilweise gelesen, dass beim B8 FL die Dämmung auch nicht mehr so gut sein soll. Hat hier jemand Erfahrung mit dem B8?


    Trotz der häufigen Kritik schätze ich den Plugin Hybrid. Den 1.4 TSI fahre ich auf ruhiger Langstrecke mit 6-7l. Das ist nicht viel mehr als beim Diesel und nun ist Diesel Kraftstoff auch noch teurer. Kurzstrecken kann ich elektrisch fahren. Und spare bei der Versteuerung ordentlich. Aber es gibt nicht viel Auswahl, v.a. wenn man auch noch brauchbaren Kofferraum möchte.

  • Hallo


    Meine Schwester hat den Passat B8 Kombi 1,4 R-Line. Ohne Hybridgedöns. Gutes Auto mit viel Platz, aber mein Schwager beklagt sich ebenfalls über Autobahnlärm. Mir fällt das allerdings nicht groß auf. Ja, der W211 E350 meiens Vater ist leiser, aber im Vergleich zu meinem W205 höre ich da kaum einen Unterschied bei den Wind und Abrollgeräuschen. Die R-Line hat hat halt auch die 18-Zoll Räder und rolt damit nicht so geschmeidig ab wie sie es mit den 16-Zoll Winterrädern tut.


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Danke Jan für die Erfahrungen. Muss einfach mal einen probefahren.


    Flo, Kriterium ist nicht ganz so einfach. Eine eigentlich recht ordentliche max. Leasingrate einerseits, aber nicht richtig konkrete merkwürdige andere Kriterien andererseits. Siehe Threadanfang, sollte nicht Premium sein, hierarchisch passen usw.

  • es ist seltsam wie das Gehör einen täuschen kann. Gewisse Geräusche finden wir angenehm, andere als störend.

    Abroll- und Windgeräusche oder Autobahnfugengerumpel stören, ein leicht sonores Auspuffgeräusch eines BMW R6 sind eher angenehm im Gegensatz zu dem Geknalle eines superdupergepimpten Golf eines Assis oder einer uralten Harley mit offenen Tüten.

    Aus Fehlern lernt man. Heute habe ich viel gelernt!

  • Flo, Kriterium ist nicht ganz so einfach. Eine eigentlich recht ordentliche max. Leasingrate einerseits, aber nicht richtig konkrete merkwürdige andere Kriterien andererseits. Siehe Threadanfang, sollte nicht Premium sein, hierarchisch passen usw.

    Ok.

    Aber der Arteon müsste dann doch passen, oder?

    Ist ja schließlich nur ein VW.

    Hat auch (glaube Serie) Doppelverglasung, Geräuschkomfort sollte auch passen.

  • Ein Passat Variant GTE bzw. nun eHybrid wäre evtl noch eine Alternative, wenn auch etwas langweilig. Arteon Shooting Brake eHybrid kriege ich sicher nicht genehmigt weil zu auffällig.

    Na ja, der Unterschied zwischen Arteon und Passat wird den wenigsten in's Auge fallen... :sz:

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Na ja, der Unterschied zwischen Arteon und Passat wird den wenigsten in's Auge fallen... :sz:

    Doch, das ist schwierig...der Passat ist nach wie vor die Nr. 1 wenn es um die Quote Akzeptanz vs. Fahrqualität geht.

    Der Arteon steht optisch und damit hierarchisch sicher ne Stufe höher.


    Ist auch bei BMW leider schwieriger....früher hast mit den X3 oder dem ersten 4er GC/GT kein Problem gehabt, aber seit die optisch so bullig sind muss man sich die gut überlegen wenn der Chef nen 5er Touring fährt...

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Martin

    Ich weiß jetzt halt nicht ob sich da, gerade im Vergleich Q5 zu Macan, von den Materialien soviele Unterschiede ergeben dass sich der Aufpreis lohnt.

    Ob es sich lohnt muss jeder selber wissen. Wenn man mal angenommen 70k in die Hand nimmt will man auch was dafür. Und ich persönlich finde schon lange, dass bei den meisten Herstellern selbst in dieser Preislage da das Verhältnis nicht mehr stimmt.


    Ich hatte heute das Vergnügen des Macan. Und ich muss sagen, der ist schon knuffig. Knuffig klein, für das was er vorgibt zu sein. Aber alles Porsche-like sehr hochwertig wie ich finde. Einen Q5 muss ich mir da im Vergleich mal näher ansehen die Tage, aber nach allem was ich bei Audi so ab dem A4 innen drin gesehen habe, ist das schon ne ganz andere Hausnummer.

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party:

  • Einen Q5 muss ich mir da im Vergleich mal näher ansehen die Tage, aber nach allem was ich bei Audi so ab dem A4 innen drin gesehen habe, ist das schon ne ganz andere Hausnummer.

    Ich hab in dem Q5 Probe gesessen als ich 2017 den Benz gekauft habe: Mein Vater und ich saßen vorne und schubberten unsere Schultern aneineinander und wollten schnell wieder raus. Das mag wenn man 175cm groß ist und 75kg wiegt aber anders (bequemer) aussehen.....


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Der ist mittlerweile bestellt und wer auf Qualität und Top-Materialien Wert legt lässt die Finger von Q5, X3, GLC, Volvo etc., da kommt höchstens noch der F-Pace mit. Gibt leider nur 2 Antriebe (2.2 l Diesel 210 PS/440 Nm und 2.5 l Benziner 304 PS/422 Nm - den habe ich mir gegönnt), aber im Laufe des Jahres eine E-Variante mit fast 500 PS. Vor allem die Vordersitze erinnern mich stark an die Komfortsitze in meinem alten E61, sau bequem, trotzdem genügend Seitenhalt, Kofferraum fast 540 Liter, Lehne Rückbank in der Neigung verstellbar etc. etc. und das Ganze (ca. 68 tsd brutto) im Leasing für 48 Monate/10000 per anno, Anzahlung 2 tsd netto für 500 EURONEN Netto/Monat incl. 5 Jahre Garantie, Service incl. Holen/Bringen + Ersatzwagen. Und vor allem, alles bestell-und lieferbar, keine Probleme mit Halbleitern etc.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Grüße aus Köln
    Franz

  • Ob es sich lohnt muss jeder selber wissen. Wenn man mal angenommen 70k in die Hand nimmt will man auch was dafür. Und ich persönlich finde schon lange, dass bei den meisten Herstellern selbst in dieser Preislage da das Verhältnis nicht mehr stimmt.


    Ich hatte heute das Vergnügen des Macan. Und ich muss sagen, der ist schon knuffig. Knuffig klein, für das was er vorgibt zu sein. Aber alles Porsche-like sehr hochwertig wie ich finde. Einen Q5 muss ich mir da im Vergleich mal näher ansehen die Tage, aber nach allem was ich bei Audi so ab dem A4 innen drin gesehen habe, ist das schon ne ganz andere Hausnummer.

    Ich habe noch in keinem drin gesessen Martin, kann da absolut nichts dazu sagen. Ein Jäger der zu mir kommt hatte den Macan Turbo, der ist Verkäufer bei einem Porschehaus in der nächsten Stadt.

    Der wollte ihn mir schon verkaufen da er diese Autos öfter mal wechselt.

    Mir hat die Farbe nicht gefallen und diese Stufe die es in den Kofferraum reingeht, also kein ebener Ladeboden.


    Ja und das HUD hätte ich wohl vermisst, das gibt es nicht im Macan aber komischerweise im Q5.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Ja und das HUD hätte ich wohl vermisst, das gibt es nicht im Macan aber komischerweise im Q5.

    Hmmm, kann ich nix dazu sagen. Evtl. weiss da linus mehr....


    Ich habe heute - leider nur von aussen - mal einen GLC63 gesehen, und gehört. Feinfein. Innenraum müsste ich mir bei Gelegenheit mal ansehen, dürfte aber eher abschrecken, wenn man so gar nicht auf Daimler steht, oder?

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party:

  • Wenn man von Porsche kommt und das ganze artico Kunstleder auf dem a-Brett sieht ist man enttäuscht. Ansonsten wären noch die durchaus nervigen knister/knarz/setzgeräsuche zu nennen.

    Bedienung etc ist so verkehrt nicht. Die reine Optik find ich super.

  • Hmmm, kann ich nix dazu sagen. Evtl. weiss da linus mehr....

    Gibt es in der Tat nicht beim Macan. Ich persönlich habe es in meinem Macan allerdings auch nicht vermisst.

    Unterschiede Q5 und Macan: kommt sicherlich auf die persönlichen Präferenzen an. Legt man Wert auf Fahrdynamik, führt m.E. kein Weg am Macan vorbei. Vielleicht nicht bei beiden Basis Modellen. Aber ab dem S aufwärts wird der Pendelausschlag Richtung Macan deutlich.


    Alles meine persönliche Meinung.

  • Ui ganz schön was los hier, allerdings fernab meiner Fzg.kategorie 😉


    Bin mit dem neuen A3 nun einige Langstrecken gefahren, zwischendurch auch mal den Seat Leon ST ein paar Hundert km. Beide als Plugin Hybrid in der 204PS Version.


    Der Leon geht gar nicht von der Geräuschkulisse. Den empfinde ich schon bei 130 rum als unangenehm. Wie kann man mit so etwas dauerhaft Langstrecken fahren?


    Der A3 ist da schon besser, allerdings ist er tatsächlich schlechter gedämmt als das Vorgängermodell. Je nach Untergrund auf der AB relativ erträglich bis auch schon unangenehm. Ich habe mich öfter beim langsameren fahren ertappt, statt max 150-160 eher nur um die 140. Der Verbrauch ist so allerdings echt ok, 5,8-6l, Reichweite knapp 600km (tja 40l Tank, losgefahren mit leerem Akku mangels Lademöglichkeit).


    Muss mich wohl mal Richtung Passat/Arteon umschauen oder evtl kann ich doch mal einen 320e Touring herausschlagen. Wobei erstere wenigstens einen 50l Tank und ordentlich haben.

  • Skoda Oktavia/SuperB? Mondeo? Insignia? 508?


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Dadurch dass ich gerne einen Plugin Hybrid möchte, ist es etwas eingeschränkter.


    Superb hatte ich schon ausprobiert, kommt für mich dämmtechnisch auch nicht in Frage.


    508 hatte ich schon mal auf dem Schirm, optisch interessant, aber Peugeot war nie so meine Welt. Muss ich evtl mal genauer anschauen.


    Der Ford Plugin Antrieb soll recht gut & effizient sein. Leider im S-Max und Mondeo nur als Mild-Hybrid erhältlich. Den Kuga gibt’s ja als Plugin, der wäre evtl noch eine Alternative, auch wenn ich SUVs nicht unbedingt haben muss.


    Hat jemand Erfahrung mit der Geräuschdämmung im neuen Kuga?

  • Meiner soll ja im Mai geliefert werden, bis dahin kann ich dir nur meine Eindrücke von den Probefahrten schildern. Der Antrieb ist sehr leise, außer du forderst das CVT Getriebe. Dann wird es kurzzeitig etwas lauter. Als ST- Line sind die Fahrwerkgeräusche etwas dominanter. Liegt am Sportfahrwerk. Deshalb hab ich mich für Titanium X entschieden.

    PHEV sind im Moment bei Ford nicht bestellter.

    "Und stehst du nackt im Odenwald, dann werden dir die Hoden kalt"
    Unbekannter Philosoph