Neuer Arbeitgeber, neues Firmenauto, aber welches?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Achso, ich dachte BMW 3er ist genehmigt.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Wenn ich das so lese, weiß ich wieder, warum ich mich gegen einen Firmenwagen entschieden habe.

    Wenn ich das so lese, weiß ich wieder, wieso ich nicht traurig bin, dass es bei uns keine gibt! ;)

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Wenn ich aber schon Klinkenputzer lese...

    Das ist nicht mein tägliches Brot. Will aber gar nicht weiter darauf eingehen.

    Da fühl ich mich angesprochen. War aber nicht despektierlich sondern humorvoll gemeint.

    Dass es sehr lange dauert bis ich mal was negatives schreibe müsstest Du eigentlich wissen - da gibts andere Kandidaten für wie Dich ;)

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Passt schon Georg 😀🍻


    Derweil habe ich selbst für den Seat Tarraco eHybrid ein kaum besseres Leasingangebot bekommen. Um einen Tausender herum pro Monat ist ein Witz.


    Full-Leasing all inklusive hin oder her, ich kann für deutlich weniger Kohle viel flexiblere Abo-Autos oder gar Langzeitmietwägen fahren. Da ist außer tanken wirklich auch alles inklusive und ich verpflichte mich auch nur wenige Monate oder auch nur 1 Monat.


    Ich fahre jetzt mal den A3 etron weiter, auch wenn er etwas eng ist, aber wir haben zum Glück noch einen geräumigeren Zweitwagen. Vielleicht komme ich ja mal dazu den Antrieb auch auf Langstrecken zu testen. Bin gespannt wie er sich da schlägt.

  • Danke, das ist natürlich ziemlich günstig!


    Leider bekommen wir die BAFA Förderung aufgrund unserer Konstellation nicht. Das macht leider schon einiges aus.


    Trotzdem scheint die herstellerunabhängige Leasingfirma, von der ich die Angebote erhalten habe, generell schlechtere Konditionen zu haben.


    Vielleicht muss ich mich wirklich eher direkt an Vertragshändler wenden.

  • Trotzdem scheint die herstellerunabhängige Leasingfirma, von der ich die Angebote erhalten habe, generell schlechtere Konditionen zu haben.

    Vielleicht muss ich mich wirklich eher direkt an Vertragshändler wenden.

    Sei froh, wenn Ihr unabhängig von einer bestimmten Leasingfirma seid.


    Wir sind mit unserem Fuhrpark, ca. 20 Fahrzeuge (VW, Audi, Skoda, Mercedes, Opel) vor zwei Jahren zu einem einzigen globalen herstellerunabhängigen Full-Service Leasinggeber gewechselt. Weil dann das Fuhrparkmanagement so schön einfach ist. Der Leasingfaktor für meinen Audi beträgt 1,23. 8|

    Dann noch mit einer Dienstwagenrichtlinie, die die max. Leasingrate vorgibt. Da wird es dann beim konfigurieren ganz schnell ganz eng.


    Gruß

    Volker