Mehrsteuersenkung auf 16% - Wo wird sie weitergegeben und wo nicht

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Faktisch wird die Senkung wohl jeder kleine Einzelhändler weitergeben müssen, um nicht vor dem Kunden blöd dazustehen. Es kommen schnell Fragen auf. Da es als Konjunkturhilfe verkauft wird, bleibt die Frage, wem geholfen werden soll. Die paar Prozent werden keinen Einzelhändler retten, der 2 Monate geschlossen haben musste. Restaurants haben ja sogar die Senkung bei Speisen inhoude von 19% auf 5%, da macht das schon was aus. Und ich denke auch, dass es dort gerechtfertigt ist, dass der Betreiber den daraus entstehenden Mehrerlös für seinen Betrieb verwendet - ich kenne zumindest keinen der jetzt die Karte oder die Preise anpasst. Vor allem ist es ja auch jetzt noch so, dass der Einzelhandel und die Gastronomie immer noch unter der Zurückhaltung der Kunden leiden. Ich jedenfalls kann jedenkleinen Krautter verstehen, der das nicht im Endpreis berücksichtigt. Bei den großen Händlern ist es für mich selbstverständlich, das weiterzugeben, die hatten ja schliesslich Boom in dieser Zeit.

    Was ich auch nicht verstehe ist, dass z.B. Aldi/Lidl und Co. social-medial gerade vorgeworfen wird, vor ca. 2 Wochen, also zur Ankündigung der Senkung einige Artikelpreise deutlich angezogen zu haben um sie jetzt wieder um die Mehrwertsteuersenkung abzupreisen. Ob das wahr ist entzieht sich meiner Kenntnis, wäre interessant ob jemand von euch sowas beobachtet hat.

    Pfeiffer! Mit drei "f"!

  • Netflix wird 30 Cent pro Monat günstiger.

    Davon hau ich jetzt richtig auffe Kacke, hömma! :top:

  • Im Lebensmitteleinzelhandel dürfte die Mwst-Senkung wohl hauptsächlich arbeit machen und verpuffen.

    Selbst bei einem 3 Euro-Artikel, der nun mit 5 statt mit 7% besteuert wird, macht das mal gerade ca. 6 ct aus !!


    Bei den ganzen Artikeln des täglichen Bedarfs müsste man schon mit der Lupe durch die Regale ziehen um das nachzuvollziehen.

    Wird also, wie üblich, auf eine Marketing-Masche rauslaufen.

    Motto: "Wir senken die Preise"!... (die wir vorher um 5-10 ct erhöht hatten).... aber nächstes Jahr werden die Preise dann dank wieder erhöhter Mwst. deutlich erhöht.


    Die meisten Kunden sind zu tumb um sowas nachzuvollziehen.

  • Wollten heute einen neuen Kühlschrank bestellen - extra gewartet heute zur Mehrwertsteuersenkung.
    Nun, heute der Kühlschrankpreis um 300 Euro gestiegen :kotz:.


    Viele Grüße

    Markus

    Zeit is woarn... jetzt Markus_NM vormals Markus_LAU

  • Netflix wird 30 Cent pro Monat günstiger.

    Davon hau ich jetzt richtig auffe Kacke, hömma! :top:

    Aber mal .... 6 !!


    Musst bloss suchen, wo Du für 1,80€ ´n Espresso kriegst. Der geht dann sozusagen auf´s Haus ;)

  • Wollten heute einen neuen Kühlschrank bestellen - extra gewartet heute zur Mehrwertsteuersenkung.
    Nun, heute der Kühlschrankpreis um 300 Euro gestiegen :kotz:.


    Viele Grüße

    Markus

    Der ist guut!! Den Shop würde ich mir bookmarken.... ;) .... also als Negativ Beispiel.

  • Wollten heute einen neuen Kühlschrank bestellen - extra gewartet heute zur Mehrwertsteuersenkung.
    Nun, heute der Kühlschrankpreis um 300 Euro gestiegen :kotz:.


    Viele Grüße

    Markus

    Dezente Email an den Laden dass man darauf verzichtet Kunde zu sein. Ich beobachte auch ein paar Sachen mehr nebenbei, nicht explizit wegen der 3%. Bislang noch kein "Ausnutzen" erkennbar.


    Im üblichen Lokal sind die Preise gleich geblieben, aber damit hab ich kein Problem jetzt in dem Fall.

    Ich so: 2020 wird ein super Jahr!

    2020 so: Halt mal mein Bier... ;-)

  • Dezente Email an den Laden dass man darauf verzichtet Kunde zu sein.

    Meine Frau hat dort angerufen und die "arme" Call-Center-Mitarbeiterin auf diesen Vorfall hingewiesen.
    Hilft nichts, aber hast recht EINFACH dort nicht Kunde sein.

    Zeit is woarn... jetzt Markus_NM vormals Markus_LAU

  • Heute im Radl-Geschäfts gesehen, ihre Preisschilder hamse nicht umgestellt. Aber laut HP passen die Preise. Ist wohl einfacher.


    Lidl und so haben schon seit einigen Tagen ihren "Wumms" ausgezettelt.


    Viel gespannter bin ich auf den 1.1.2021, was da passiert mit den Preisen. Vermutlich vorher (ist eh Weihnachten) 20 % rauf und dann sagen "Wir geben die Erhöhung der MWST natürlich nicht weiter" ;)


    Leasingrate passt, auf den Abschlag der PV-Anlage bin ich gespannt, wird dann auch lustig, aber ich nehme mal an, da zählt der jeweilige Zeitpunkt der erhaltenen Abschlagszahlung? Weil genau abgerechnet wird ja erst am Jahresende. Oder besser auch jetzt nen Zwischenstand mitteilen? Der Netzbetreiber hat nix von sich hören lassen, zur Not hab ich den Zählerstand ja noch in Excel.

    Ich so: 2020 wird ein super Jahr!

    2020 so: Halt mal mein Bier... ;-)

  • Im Lebensmitteleinzelhandel dürfte die Mwst-Senkung wohl hauptsächlich arbeit machen und verpuffen.

    Die Ketten überbieten sich doch gegenseitig. Geiz ist wieder geil. Ich denke es gibt keinen Lebensmittelhändler unter den Großen, wo man nicht noch on top zur MwSt. beilegt. Bei uns nächste Woche 10% auf alle alkoholfreien Getränke. Gilt auch nochmal auf die beworbenen Artikel. Dann am besten noch mit 5% Mitarbeiterrabatt und Payback 20fach Coupon. Ist schon heavy.


    Parallel wird dann auf gesellschaftlicher Ebene diskutiert, dass Fleisch teurer werden müsse.

    Viele Grüße
    Oliver

  • Hab gerade die Rechnung von meinem gemieteten Server bekommen, ist tatsächlich entsprechend niedriger...um ganze neununddreißig Cent, und das nun jeden Monat!! 8|:D:D


    Bei Handy und Internet zu Hause hab ich ebenfalls Verträge bei denen der Netto- und nicht der Bruttopreis vereinbart ist, müssten demnach vermutlich auch entsprechend günstiger werden. Bei Strom und Gas, keine Ahnung, müsste ich nachschauen... :sz:



    Zum Einzelhandel: im Radio hatte ich die letzten Tage ab und zu Werbung gehört von Supermärkten/Baumärkten, dass sie wegen der gesenkten Mehrwertsteuer jetzt 3% Rabatt auf alles geben. Macht denke ich durchaus Sinn, anstatt alle Preisschilder auszutauschen und dann lauter krumme Preise zu haben, und vermutlich wird der Rabatt dann auf dem Kassenbon ausgewiesen sodass der Kunde zudem gleich sieht was er spart.


    Nur dass es eigentlich ja keine 3% wären, aber wenn man versuchen würde das zu erklären, würde es wohl in einem netten Shitstorm enden... :m:

    Gruß Mathias (formerly known as Mathias386)


    Für einen Fahrzeugtyp, wie ihn der BMW 7er und seine nationalen wie internationalen Wettbewerber darstellen, sind rund 135 kW (gut 185 PS) angemessen und selbst bei sportlichsten Ansprüchen mehr als ca. 185 kW (rund 250 PS) nicht erforderlich.

    (aus einem BMW-Prospekt von 1980, gefunden bei www.7-forum.com)

  • Macht denke ich durchaus Sinn, anstatt alle Preisschilder auszutauschen und dann lauter krumme Preise zu haben, und vermutlich wird der Rabatt dann auf dem Kassenbon ausgewiesen sodass der Kunde zudem gleich sieht was er spart.

    Nicht ganz konform mit der Preisangabenverordnung. Aber da hat der Gesetzgeber nach dem Murks, den er da verzapft hat, schnell noch ein Hintertürchen für eine entsprechende Ausnahme geschaffen.


    Wie in einer Bananenrepublik. Beim einen Laden muss der Kunde gedanklich noch die MwSt. vom Preisschild abziehen, beim nächsten stimmen die Preise am Regal.....

    Viele Grüße
    Oliver

  • Wobei die 3% ja das Kraut eigentlich nicht fett machen, oder?


    Ich mein, wer bitte macht davon eine Anschaffung abhängig ob er sich bei 20k€ jetzt 504,20€ spart? Das ist ein netter Effekt, absolut richtig, aber deswegen kauf ich doch nicht zwei davon oder so? Und deswegen mehr fressen weil die Barilla jetzt 73 statt 75 Cent im Angebot kosten? Ein heute betrachtetes E-Bike würde ca. 100€ günstiger. Wirklich cool, sehr freundlich, keine Frage. Aber davon hängt doch bei den wenigsten die sich eines kaufen wollen ab, ob sie es kaufen oder nicht? Weil einer der sich 3300€ dafür nicht leisten kann, der wird auch nicht bei 3200€ am Zettel die Kohle dafür haben.

    Ich so: 2020 wird ein super Jahr!

    2020 so: Halt mal mein Bier... ;-)

  • Nicht ganz konform mit der Preisangabenverordnung. Aber da hat der Gesetzgeber nach dem Murks, den er da verzapft hat, schnell noch ein Hintertürchen für eine entsprechende Ausnahme geschaffen.

    Ah ok das wusste ich nicht, dachte es funktioniert so wie bei den Aktionen wie "20% auf alles außer Tiernahrung"...


    Ansonsten, werde das Gefühl nicht los dass von der ganzen Aktion hauptsächlich die Steuerberater und -Anwälte profitieren...und vielleicht noch IT-Dienstleister... Erstere weil vermutlich genügend Fälle auftreten wo erstmal unklar ist was nun wie besteuert werden muss, und letztere um den ganzen Kram jetzt innerhalb kürzester Zeit in die Systeme reinzubasteln...

    Gruß Mathias (formerly known as Mathias386)


    Für einen Fahrzeugtyp, wie ihn der BMW 7er und seine nationalen wie internationalen Wettbewerber darstellen, sind rund 135 kW (gut 185 PS) angemessen und selbst bei sportlichsten Ansprüchen mehr als ca. 185 kW (rund 250 PS) nicht erforderlich.

    (aus einem BMW-Prospekt von 1980, gefunden bei www.7-forum.com)

  • Wobei die 3% ja das Kraut eigentlich nicht fett machen, oder?


    Ich mein, wer bitte macht davon eine Anschaffung abhängig ob er sich bei 20k€ jetzt 504,20€ spart? Das ist ein netter Effekt, absolut richtig, aber deswegen kauf ich doch nicht zwei davon oder so? Und deswegen mehr fressen weil die Barilla jetzt 73 statt 75 Cent im Angebot kosten? Ein heute betrachtetes E-Bike würde ca. 100€ günstiger. Wirklich cool, sehr freundlich, keine Frage. Aber davon hängt doch bei den wenigsten die sich eines kaufen wollen ab, ob sie es kaufen oder nicht? Weil einer der sich 3300€ dafür nicht leisten kann, der wird auch nicht bei 3200€ am Zettel die Kohle dafür haben.


    Genau das denke ich auch. Allenfalls wirkt es vielleicht noch gegen Ende des Jahres, dass jemand im Zweifelsfall sich für eine Anschaffung entscheidet bevor es im Januar dann wieder teurer wird. Und in der Gastronomie mag es auch durchaus hilfreich sein, wenn die gesparte MwSt beim Wirt bleibt.


    Aber insgesamt gesehen, glaube ich es verursacht mehr Aufwand als tatsächlichen Nutzen für die Wirtschaft...

    Gruß Mathias (formerly known as Mathias386)


    Für einen Fahrzeugtyp, wie ihn der BMW 7er und seine nationalen wie internationalen Wettbewerber darstellen, sind rund 135 kW (gut 185 PS) angemessen und selbst bei sportlichsten Ansprüchen mehr als ca. 185 kW (rund 250 PS) nicht erforderlich.

    (aus einem BMW-Prospekt von 1980, gefunden bei www.7-forum.com)

  • Ich hoffe nur, dass bei der Umsetzung juristisch Gnade gewährt wird und die Abmahnanwälte kein Geschäft machen, weil irgendeine Preisauszeichnung nicht korrekt ist.

    Grüße Peter

  • Netflix wird 30 Cent pro Monat günstiger.

    Davon hau ich jetzt richtig auffe Kacke, hömma! :top:

    Und noch 16 Cent bei Spotify. Also was meint ihr - Porsche lieber in schwarz oder rot bestellen?

  • Denkt dran noch heute eure Zählerstände für Strom und Gas abzulesen und dem Versorger zu schicken.

    Muss nicht, Versorger dürfen auch eine Vereinfachungsregel anwenden, mit dem Steuersatz bei Ende des LeistungsZeitraums.

    Auch das Finanzamt schafft es nicht. Sehr wahrscheinlich wird es für die Voranmeldung keinen neuen Steuersatz 5/16 geben.

    Laut meinem Kenntnisstand ist für die Umsatzsteuer 35 und 36 zu nutzen. Vorsteuer bleibt bei der Kennziffer 66. :)

    Ich mein, wer bitte macht davon eine Anschaffung abhängig ob er sich bei 20k€ jetzt 504,20€ spart?

    ich ziehe den neuen Firmenwagen vor, sodass er noch mit 16% besteuert wird. So muss ich in der Prozentregel knapp 1500-2000 weniger besteuern :top:

    Zitat von Der_Stevie


    Ist natürlich regional unterschiedlich, aber hier haben Geschwister meist keine Kinder zusammen.