Mehrsteuersenkung auf 16% - Wo wird sie weitergegeben und wo nicht

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Ich denke die haben irgendwo in der Geschäftsleitung so ein Cleverle frisch von der Uni als Assi der das vorgeschlagen hat, nach dem Motto "Es ist bewiesen dass XX% den Bon gar nicht aufhebt und weiteren YY% es spätestens nach 2 Wochen zu dumm wird zu sammeln, noch mal Z% nach 4 Wochen und die letzten 5% trauen sich nicht im vollen Laden 20 Zettel rauszuziehen die die Kassenkraft bei länger werdender Schlange einzeln abziehen muss..

    Das macht dann Summsummarum drölfundzwanzig nicht eingelöste Ersparnis als Gewinn.


    Mir gehen schon die ganzen Kartensammeljunkies auf den Sack (vor allem wenn sie die erst auf Nachfrage 5min suchen und wenn die Kasse fertig ist dann noch ne Kundenkarte rausziehen) - wenn da jemand bei ner 10€ Rechnung 20 Bons rauszieht ….. :boese:


    Das einzig sinnvolle ist eine Rabattierung der Gesamtsumme was nahezu jede Kasse irgendwie könnte.

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Ich denke die haben irgendwo in der Geschäftsleitung so ein Cleverle frisch von der Uni als Assi der das vorgeschlagen hat, nach dem Motto "Es ist bewiesen dass XX% den Bon gar nicht aufhebt und weiteren YY% es spätestens nach 2 Wochen zu dumm wird zu sammeln, noch mal Z% nach 4 Wochen und die letzten 5% trauen sich nicht im vollen Laden 20 Zettel rauszuziehen die die Kassenkraft bei länger werdender Schlange einzeln abziehen muss..

    Exakt das war auch mein Gedanke als ich das gelesen habe.


    Ich beobachte bisher, dass die MwSt. Senkung niemanden wirklich juckt. Da kommt kein Mensch und fragt, warum ist dies oder jenes nicht billiger geworden oder warum wird an der Kasse nicht pauschal abgezogen. Die Leute kaufen einfach völlig unbeeindruckt weiter ein.

    Viele Grüße
    Oliver

  • Naja.. was heißt unbeeindruckt. Lebensmittel muss man kaufen. Ich hab heute für ~102€ eingekauft. Also 2,64€ gespart gegenüber vorher. Wahnsinn, da eröffnen sich ja Welten, da konnte ich glatt 100gr. Schinken mehr mitnehmen... :top:


    Bei Lebensmitteln hat man doch eh kaum noch einen Überblick was was kostet. Und bei größeren Sachen ist es IMHO ein reiner Mitnahmeeffekt aber nicht was wirklich ZUSÄTZLICH gemacht wird. Wer sich die Karre für 30.000€ nicht leisten konnte, der kann das auch für 29243€ nicht. Ich sehe das als netten Gag an, irgendwelche Anreize hat es bei keinem unserer bisherigen Käufe gesetzt. Weder beim Weinmann neulich, noch beim Lebensmittel kaufen oder den 2 E-Bikes zum Geburtstag. Und so sehen das eigentlich so ziemlich alle mit denen man redet. Es wird vielleicht was vorgezogen, aber MEHR kauft keiner deswegen.

    Ich so: 2020 wird ein super Jahr!

    2020 so: Halt mal mein Bier... ;-)

  • Ist lustig hier zu lesen, dass die Mehrheit diese 3% als quasi nichts oder zumindest völlig unwesentlich empfindet. Als in grauer Vorzeit umgekehrt die Mwst von 16 auf 19% erhöht wurde, ging fast die Welt unter und gefühlt halb Deutschland musste verhungern.
    was denn nun?

  • Fahrzeugleasing und Handyvertrag wurden günstiger - centgenau. Bei Ersterem macht sich das mit über 60 € am Jahresende auch durchaus bemerkbar. Das ist fast eine Tankfüllung. ^^

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

  • Fahrzeugleasing und Handyvertrag wurden günstiger - centgenau. Bei Ersterem macht sich das mit über 60 € am Jahresende auch durchaus bemerkbar. Das ist fast eine Tankfüllung. ^^

    Ich denke auch, der Ansatz, wenn man alles zusammenrechnet ist der Richtige. Klar 2 Euro hier und 50cent da sind nicht viel. Aber das auf 6 Monate betrachtet, kommt man bestimmt auch auf die rund 1000Euro, welche in Amerika als ein Scheck an alle Staatsbürger verteilt wurden.

    Dazu dann noch der Aufwand in den Betrieben, dass die IT entsprechend umgestellt wird. Da kommt schon gut Geld in Umlauf, welches die Wirtschaft in Schwung bringen kann.

    Zitat von Der_Stevie


    Ist natürlich regional unterschiedlich, aber hier haben Geschwister meist keine Kinder zusammen.

  • Ist lustig hier zu lesen, dass die Mehrheit diese 3% als quasi nichts oder zumindest völlig unwesentlich empfindet. Als in grauer Vorzeit umgekehrt die Mwst von 16 auf 19% erhöht wurde, ging fast die Welt unter und gefühlt halb Deutschland musste verhungern.
    was denn nun?

    Ja, das war lustig damals. Vor allem wie das in der allgemeinen Erinnerung der Bevölkerung hängen geblieben ist, weil die einen kategorisch schrien "Mit uns auf keinen Fall" und die anderen ehrlich (!) sagten "Es wird nicht ohne gehen, 2% müssen auf jeden Fall erhöht werden". Das Ergebnis 2005 ist bekannt. Die Leugner stellten den Finanzminister, drehten um 3% mit hoch und jammerten dann, es sei unfair an seinen Wahlversprechen gemessen zu werden. :idee:


    Nochmal: Ich finde das ganz nett und so mancher wird dadurch sicher auch einiges persönlich sparen. Eine nette Geste, aber ob es im Gesamten den Aufwand/Kosten und den Ertrag daraus wirklich wert ist weil es einen Mehr- oder zumindest Aufhol-Umsatz für die Verluste generiert? Ich glaube kaum. Das einzige wirklich gute daran sehe ich in dem Teil, dass es ausnahmslos jedem zugute kommt der in dem Zeitraum Geld gegen Waren und Dienstleistungen eintauscht (sofern die Senkung weitergegeben wird) und nicht nur wie so oft einzelnen Gruppen. :top:

    Ich so: 2020 wird ein super Jahr!

    2020 so: Halt mal mein Bier... ;-)

  • Naja.. was heißt unbeeindruckt. Lebensmittel muss man kaufen.

    Trotzdem hätte es doch sein können, dass Leute sich beschweren, dass nicht pauschal 2% an der Kasse abgezogen werden, dafür aber manche Artikel reduziert sind, manche nicht, manche dafür wiederum deutlich stärker als 2%. Wer soll da durchblicken?

    Viele Grüße
    Oliver

  • Trotzdem hätte es doch sein können, dass Leute sich beschweren, dass nicht pauschal 2% an der Kasse abgezogen werden, dafür aber manche Artikel reduziert sind, manche nicht, manche dafür wiederum deutlich stärker als 2%. Wer soll da durchblicken?

    Axo. Jo mei. Steigt doch eher keiner mehr durch was ein Pack Butter kostet, jede Kette hat jede Woche 28 Prospekte in den Briefkästen der Leute, da ist dauernd irgendwo irgendein Angebot. Da blickt so oder so keiner mehr durch.


    Beim Lidl hamse immerhin alle Preisschilder gegen rote ausgetauscht mit den neuen Preisen. Das doof, weil da sieht jetzt alles wie sonst die Angebote aus. :rolleyes: Im Kaufland... puh.. keine Ahnung. Ist mir nicht aufgefallen wie die das machen. Ich kauf aber auch nicht anders ein wie sonst. Und mit wem soll ich da diskutieren? Mit der 450€-Kraft an der Kasse?

    Der Getränkedienst scheint die Senkung einzusacken, aber ok. Bei Barzahlung an der Tür kommen Preise von 6,50 auf 6,33 für ne Kiste Wasser auch nicht gerade sinnvoll daher. Andererseits könnte man DAS den Fahrern zumindest als Trinkgeld lassen, die meisten dürften es ja zumindest recht passend geben oder zumindest aufrunden.

    Ich so: 2020 wird ein super Jahr!

    2020 so: Halt mal mein Bier... ;-)

  • Ich beobachte bisher, dass die MwSt. Senkung niemanden wirklich juckt

    Ich gucke grundsätzlich schon auf den Preis, aber ob der nun 2% höher oder niedriger ist mir eigentlich egal.


    Ist lustig hier zu lesen, dass die Mehrheit diese 3% als quasi nichts oder zumindest völlig unwesentlich empfindet. Als in grauer Vorzeit umgekehrt die Mwst von 16 auf 19% erhöht wurde, ging fast die Welt unter

    Die wurde aber auch nicht nur für 6 Monate geändert, oder? ;)

    Ja, das war lustig damals. Vor allem wie das in der allgemeinen Erinnerung der Bevölkerung hängen geblieben ist, weil die einen kategorisch schrien "Mit uns auf keinen Fall" und die anderen ehrlich (!) sagten "Es wird nicht ohne gehen, 2% müssen auf jeden Fall erhöht werden". Das Ergebnis 2005 ist bekannt. Die Leugner stellten den Finanzminister, drehten um 3% mit hoch und jammerten dann, es sei unfair an seinen Wahlversprechen gemessen zu werden.

    Fand ich auch amüsant - der Kompromiss zwischen 0 und 2% Erhöhung war dann 3%!:sz:

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Ich bin gespannt, ob tatsächlich am 1. Januar zu 19 % zurück gekehrt wird - ja nach Konjunkturlage könnte ich mir vorstellen, dass die 16 % evtl. doch etwas länger bleiben.


    Wobei die Staatsfinanzen sowieso aus dem Ruder laufen werden,

    Grüße Peter

  • Alles dreht sich jetzt nur noch um die Mehrwertsteuer. Der Soli ist komplett aus der Presse verschwunden. Ob der wirklich ab Januar 2021 verschwindet? Oder als Corona Abgabe erhalten bleibt?

    Bundestag: Der Soli ist weitgehend abgeschafft | tagesschau.de


    Ist doch durch

    "Und stehst du nackt im Odenwald, dann werden dir die Hoden kalt"
    Unbekannter Philosoph

  • Stimmt!

    Es ändert sich ab 2021 für die meisten hier im Forum?


    Genau -> NICHTS.


    Wer sich Karren für >50k kaufen oder leasen kann ;) dürfte mit seinem Jahresbrutto auch über der neuen Grenze liegen, ab der der Soli weiterhin fällig ist.


    Ich glaub ab Januar kauf ich mir dann echt nen eigenen Beamten -> Stefan freu Dich schon!

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Ich glaub ab Januar kauf ich mir dann echt nen eigenen Beamten -> Stefan freu Dich schon!

    Gemeinheit immer so auf dem Berufsstand herzumzuhacken. Wir tun doch nix... :p

    Ich so: 2020 wird ein super Jahr!

    2020 so: Halt mal mein Bier... ;-)