Mehrsteuersenkung auf 16% - Wo wird sie weitergegeben und wo nicht

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Thema Gastronomie: Ich denke, dass die Mehrzahl der Gastronomen die Preise nicht senken wird. Habe heute mit einem befreundeten Gastronom gesprochen. Die Preise im Großhandel würden derzeit überproportional steigen. Eigentlich müsste er die Preise um 20 % erhöhen.

  • Eigentlich müsste er die Preise um 20 % erhöhen.

    Es wäre ja auch unverschämt, von einem Gastronomen oder einem Friseur selbiges zu verlangen. Es steht auch nirgendwo geschrieben, dass die MwSt. Senkung zwingend dem Endverbraucher zu nutzen hat. Ich finde es mehr als Ok, wenn sich gewisse Branchen die ganze Chose einsacken.

    Viele Grüße
    Oliver

  • ... Eigentlich müsste er die Preise um 20 % erhöhen.

    DAS haben Gastronomen allerdings bereits die letzten 30 Jahre auch schon gesagt.... ;)


    Aber ganz ehrlich: Im Moment verstehe ich das ja, da das ja eine der Branchen war und immer noch ist, die am meisten unter der Krise zu leiden hatten und immer noch haben.


    Ist aber wieder ein Stein in dem Mosaik, das ich baue: Nämlich das die Mwst-Senkung mitnichten irgendeinen positiven Konjunktur-Impuls generieren wird.

    Maximal sind es Mitnahme- und Vorzieheffekte.Wobei erstere gar nichts bewirken und bei letzteren dann die Umsätze im nächsten Jahr fehlen.

    Das sind 20 Mrd für die Katz.

  • Ich war heute essen in einem Landgasthof, alle Preise wie bisher. Wirklich übel nehme ich ihm das aber nicht.

    Es war gut besucht, das war vor 3 Wochen noch anders.

    Kofferraum statt Hubraum !

  • Nämlich das die Mwst-Senkung mitnichten irgendeinen positiven Konjunktur-Impuls generieren wird.

    Natürlich ist das ebenso ein plumper und dummer Aktionismus wie das Thema mit dem Familiengeld. Einfach irgendwas machen, um das Maul aufreißen zu können und zeigen "Man tut was, nich wahr....".....


    Das hat mit weiser und kluger Herangehensweise nichts zu tun. Das Prinzip Gießkanne (mit verstopften Löchern, da wo es auf die bösen Gutverdiener regnen würde).

    Viele Grüße
    Oliver

  • Ich war heute essen in einem Landgasthof, alle Preise wie bisher. Wirklich übel nehme ich ihm das aber nicht.

    Es war gut besucht, das war vor 3 Wochen noch anders.

    Also wo wir essen waren, war der "Andrang" seeehr überschaubar. Wir wußten zuerst gar nicht, ob die überhaupt offen haben (Ankunft gegen 12:30, also da, wo ein Restaurant üblicherweise gesteckt voll ist).

    Und das mitten in einer der beliebtesten Urlaubs- und Nahausflugsgegenden Bayerns (nördlicher Chiemsee).

    Da waren wir dann um 13:00 mit 3 belegten Tischen (Wir zu zweit, einer mit 5 und einer mit 4)...... Das dürfte mitnichten kostendeckend sein.

  • Aber ganz ehrlich: Im Moment verstehe ich das ja, da das ja eine der Branchen war und immer noch ist, die am meisten unter der Krise zu leiden hatten und immer noch haben.

    Das sehe ich ganz genauso. Der LEH hatte deutliche Zuwächse (hatte Oli ja mehrfach geschrieben), da wäre ich leicht stutzig wenn das jetzt nicht weitergegeben würde. Wobei ich es kaum merken würde, wenn der Preis beim einzelnen Produkt erst um 20ct. hochgeht und danach lockere 7ct. als Umsatzsteuersenkung abgezogen würde. Schande auf mein Haupt, aber Einzelpreise zu merken geht bei der Menge an Produkten nicht mehr.


    Ich ertappe mich aber immer mehr dabei, in der Gastronomie höhere Trinkgelder zu geben... die haben irgendwie mein Mitleid. Keine schöne Zeit, bei reduzierter Platzzahl und zurückgegangener Kundenfrequenz ums überleben zu kämpfen :ough:

    Der Zentralrat der Taschendiebe fordert die sofortige Abschaffung sämtlicher Corona-Regeln - vor allem der Abstandspflicht! ^^

  • Bin ich voll bei Dir, Martin. Auch beim letzten Friseur-Termin habe ich direkt 5 EUR mehr gegeben.

    Bei diesen Brnachen habe ich auch null Problem, wenn die die Mehrwertsteuersenkung nicht weitergeben.

    Vier gewinnt....

  • Und beschäftigt ihr euch noch mit der Mehrwertsteuer? Ich finde, es ist ruhig geworden um das Thema. Und bis auf einige an einer Hand abzuzählenden Dauernörglern hat sich auch kein Kunde groß damit auseinander gesetzt. Gerade bei den Zigaretten scheint es keinen zu stören, dass die ebenso teuer sind wie vorher auch.

    Viele Grüße
    Oliver

  • Und beschäftigt ihr euch noch mit der Mehrwertsteuer?

    Nicht wirklich. Ich beobachte eigentlich nur, wo die Mwst.-Senkung an den Kunden weitergereicht wird und wo nicht.

    Letzteres ist erstaunlicherweise in meinem Einkaufs-Spektrum relativ wenig zu beobachten.


    Die meisten Geschäfte geben es tatsächlich an die Kunden weiter.

    Die Präsensgeschäfte aller meistens mit dem Abzug an der Kasse.

    Habe erst einen Edeka-Markt besucht, der tatsächlich die Preise an den Regalen umgesteckt hat.

    Nächste Woche bin ich mal wieder bei Metro München. Bin mal gespannt, wie die das handhaben. Da ist ja eh der Netto-Preis ausschlaggebend und groß ausgepreist und der Bruttopreis nur klein drunter.

  • Und beschäftigt ihr euch noch mit der Mehrwertsteuer?

    Ja natürlich. Alle möglichen Schnittstellen beherrschen nicht vier Steuersätze. Ergo muss ich Eingangsrechnungen die normal automatisch importiert und verbucht werden, händisch auf den richtigen Steuersatz kontrollieren und dann korrigieren. Damit allein hab ich diese Woche einen kompletten Arbeitstag zusätzlich verbracht.

    Der eine Partner hat diese Woche noch gar keine Abrechnung versandt. Mal sehen was da für Müll die Tage kommt.

    Da noch bis Ende des Monats auch 19er Rechnungen auftauchen können, bleibt der Spaß noch etwas erhalten.


    Auch SAP scheint massive Probleme zu haben. Der Support meldet sich seit dem 1.7. bei Bagatellsachen nicht zurück.^^

    Kumpel arbeitet im Support bei kaufmännischer Software. Er meint das 50% seiner Kunden nicht verstanden haben das man nicht nur zwei Zahlen in der Systemsteuerung ändern muss. Da werden jetzt massiv Belege falsch verbucht. Da wird es noch viel Spaß geben.

  • Kumpel arbeitet im Support bei kaufmännischer Software. Er meint das 50% seiner Kunden nicht verstanden haben das man nicht nur zwei Zahlen in der Systemsteuerung ändern muss. Da werden jetzt massiv Belege falsch verbucht. Da wird es noch viel Spaß geben.

    Glaube ich alles zu 100%. Ich denke, das ist wirklich ein riesen Eigentor der Politik.

    Viele Grüße
    Oliver

  • Die Prüfer sind auf jeden Fall schon unterwegs, baubrange zB.

  • Rechnungsstellung und tatsächliche Fertigstellung.

  • Habe am Donnerstag bei Ikea einen neuen Bürostuhl gekauft - 164,74 € statt 169,00 € .


    Konnte mir von der Ersparnis dann doch unglaubliche 3 Hot-Dogs leisten, nachdem ich den Kassenbereich verlassen hatte...

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------

    "Eigentlich bin ich ganz anders - ich komm nur so selten dazu..."
    Meine aktuelle Userpage zum F40 120d xD: hier mal klicken...

  • Und während sich die deutsche Politik für 3 Prozentpunkte weniger MwSt feiert wie den Messias habe ich in Luxemburg an der Tanke für den Sprit 8% und für das Magnum Mandel 3% gezahlt...