Welche Autos dürfen mind. 2,5t anhängen? (Besser 3,5t)

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Das hast - Fahrzeug vorhanden vorausgesetzt - für 20k€ plus Zubehör erschlagen. ->

    Den Satz verstehe ich leider nicht.


    Mit einem Cellini oder einem anderen 750er findest Du auf locker der Hälfte der Campingplätze gar keinen Platz,

    Die Frage ist dann, ob ich überhaupt auf so einem Campingplatz bleben wollte.

    Das mag in dem einem oder anderen Fall vielleicht zutreffen, aber i.d.R. haben die guten Campingplätze auf einige Plätze für große Wohnwagen.


    Frankreich, Spanien und Italien gehören eh nicht zu unseren potenziellen Reisezielen.

    Das wäre, wenn überhaupt, was für Deutschland und engere Umgebung.

    Aber wie schon gesagt: Momentan ist das bloss ein Gedanken-Experiment.

  • Naja... einen guten 460er kriegst für um die 20k€ und verkaufst ihn sehr schnell auch für das Geld wieder nach einem Jahr Test wenn er nicht passt. Und brauchst dafür nicht extra irgendeinen Panzer kaufen weil so ein 1500kg-Teil so ziemlich jeder ziehen darf.

    Natürlich haben die meisten Campingplätze auch Plätze für große Wohnwägen und große Wohnmobile. Auf dem Kiesplatz VOR der Einfahrt wo man normalerweise die Durchreisenden für eine Nacht abstellt. Ich campe erst seit guten 20 Jahren, aber Plätze auf denen man im Campingplatz drin einen 750er abstellen kann, das Ganze samt PKW und danach nicht auf übrigen 3m² seinen Hocker hinstellen muss, sind jetzt nicht sooo die Masse. Einige wirklich tolle kleine nette Plätze auf denen wir in der Zeit waren, wären damit garnicht anfahrbar. Wir waren sogar mal wo, da musste man nen lausigen 500er abhängen und durchs Tor schieben weil angehängt keine Chance war, der Platz selber ansich war sehr weitläufig. Die schönen Plätze sind auch eben nicht die riesigen Areale wo Du eine Nummer von vielen bist, sondern die kleinen mit 50, 100 Stellplätzen und nicht "Auf Platz 1938 könnten se stehen da passt die Größe noch rein und da haben sie auch nur 3m zum Entleeren der Chemietoilette" ;) weil man direkt am Waschhaus geparkt wird.


    Die letzte Episode mit Wohnwagen scheint eine ganze Weile her zu sein, da DM-Preise noch genannt wurden. Es hat sich einiges geändert seit damals, vorallem ist es deutlich voller, teurer und "perfekter" geworden. Voranmeldung ist nicht erst seit Corona bei vielen Plätzen Standard geworden wenn man einen halbwegs guten Platz will oder für ein Fahrzeug entsprechend Platz braucht. Übernachtungspreise von 50€+ für Paare sind leider mehr Standard als Ausnahme geworden und auch sonst merkt man viel, dass immer mehr in Richtung Perfektion hingeht und wohl auch nachgefragt wird.


    Ich will eigentlich nur sagen: Probieren ob es taugt ohne Geld zum Fenster rauszuwerfen für ein Gedanken-Experiment. Die üblichen (!) Grundrisse bis 530/550 kriegt man immer los. Ein Doppelachser wird schon deutlich schwerer und dann einen mit Slideout und dem zGG, da sag ich nur viel Spaß beim Versuch, da wird die Käuferschicht schon arg dünn und das liegt nicht am Geld. ;)

    Die Frage die man sich immer wieder stellen sollte, ist "Hä?"...

    2 Mal editiert, zuletzt von Stefan ()