Aston Martin DB9 - Erfahrungen

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Hi

    Wie der Threadtitel schon sagt, gibt es hier jemand mit Erfahrungen zu der Marke bzw. speziell dem Modell? Persönlich oder indirekt? Gerne auch per PN.



    habt Dank für Rat und Aufmerksamkeit

    Martin

    Ich bin nur zum pöbeln da :zf::sz:

  • Martin

    Hat den Titel des Themas von „Aston Martin DB9 - Erfahrungen hier“ zu „Aston Martin DB9 - Erfahrungen“ geändert.
  • Da schliesse ich mich an. Bin für alle Informationen dankbar. :)

    'I never forget a face, but in your case I'll be glad to make an exception.' - Groucho Marx
    'I want the last check I write to bounce.' - Saul Bloom (Ocean's Twelve)

    (ehemals BulletToothTony)

  • Jo.... Siehe User-Page. Allerdings keine langfristigen und ein Freund von mir hat mehrere davon gefahren und auch andere AMs.


    Was willst Du denn genau wissen?

  • Was willst Du denn genau wissen?

    Ganz einfach das, was mir ein Freund mit solchen Fahrzeugen Abends um 9 im Wirtshaus nach 7 Bier sagen würde, wenn ich dem von der Idee eines Kaufs erzähle ^^:trink:

    Ich bin nur zum pöbeln da :zf::sz:

  • Ganz einfach das, was mir ein Freund mit solchen Fahrzeugen Abends um 9 im Wirtshaus nach 7 Bier sagen würde, wenn ich dem von der Idee eines Kaufs erzähle ^^:trink:

    kurz und einfach -> bist besoffen :teufel:


    Geil sind sie :cool:

    Aber Unterhalt und mögliche Reparaturkosten würden mich abschrecken.

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • fahren die überhaupt so gut? habe mal gehört, dass die schon deutlich schlechter fahren als deutsche Autos aus den Jahrgängen (z.B. 911er)... stimmt das?

    Viele Grüße - Benjamin

  • Ich glaub Performance ist nicht der Grund einen Aston zu fahren. Ich finde die Autos echt klasse, tolles Design, toller Sound, viel Emotion.

    Vier gewinnt....

  • Ich denke auch die Motivation sich mit einem solchen Auto zu beschäftigen ist nicht die Suche nach dem perfekten Sportwagen.


    Und zu Charakter gehören nun mal auch Fehler, nur sollten sie symphatisch und nicht zahlreicher als die Stärken sein.

    Eine gesunde Verdorbenheit ist besser als eine verdorbene Gesundheit.

  • Ich glaub Performance ist nicht der Grund einen Aston zu fahren. Ich finde die Autos echt klasse, tolles Design, toller Sound, viel Emotion.

    so meinte ich es nicht. Sehen wirklich toll aus, finde ich auch!


    Aber Sonntag etwas schneller über eine Landstraße fahren macht ja mit einem schlechten Fahrwerk keinen Spaß... Stimmte vielleicht auch nicht, deswegen frage ich ja.

    Viele Grüße - Benjamin

  • fahren die überhaupt so gut? habe mal gehört, dass die schon deutlich schlechter fahren als deutsche Autos aus den Jahrgängen (z.B. 911er)... stimmt das?


    Aber Sonntag etwas schneller über eine Landstraße fahren macht ja mit einem schlechten Fahrwerk keinen Spaß

    In der 911 Liga spielen nur wenige. Sowas zu nutzen, ist sicher auch nicht jedermanns Sache. Und so schlecht kann kein Fahrwerk sein um im Rahmen der StVO zzgl.Fahrverbotsumgehungsreserve Schwierigkeiten zu haben, deutsche Strassen sportlich zu befahren ^^ Mein ZLK ist sicher auch kein Sportwagen, so gesehen. Und ich kann, offen gesagt, eigentlich auch nicht wirklich gut Auto fahren wenn ich das mal mit anderen Vergleiche. Dafür halt Motorrad :sz: Rennstrecke ist also nicht geplant, wobei ich schon gehört habe dass das von Aston Drivern genutzt wird. In welchem Umfang und in welcher Qualität, kein Plan.

    Ich finde die Autos echt klasse, tolles Design, toller Sound, viel Emotion.

    Darum gehts eigentlich. Nochmal was Präelektrisches fürs Herz.


    Die Ursprungsfrage zielte also einfach auf Haltbarkeit und Qualität der Technik ab. So richtig viel aussagekräftiges findet man ja nicht im Netz. Eigentlich klar, relativ zur Menge an Fahrzeugen.

    Ich bin nur zum pöbeln da :zf::sz:

  • Ein Auto kaufen das so heißt wie man selber... :top:

    Niemand kann Dir VORHER sagen wie man es richtig macht. Aber NACHHER wissen alle wie man es besser hätte machen können. :idee:

  • mein vater hat sich letztes jahr nen V8 Vantage Roadster n430 aus 2016 gekauft. leider 2016, da ist das interieur mit den geteilten bildschirmen noch ziemlich ... gewöhnungsbedürftig. man darf es auf keinen fall mit einem bmw vergleichen was das infotainment angeht. aber ganz ehrlich - das ist in dem auto ziemlich egal. es funktioniert alles, telefonieren, navigieren, musik abspielen ... zwar anders und oft auch umständlicher als bei bmw aber es geht.

    und eigentlich gehts bei dem auto auch um was anderes. trotz "nur" 437PS aus nem 4,7L Sauger und den üppigen >1700kg fährt sich das Teil richtig knackig und geht SEHR gut nach vorne. Sicher ist es kein 911 aber man muss sich definitiv nicht verstecken damit. Der klang ist gelinde gesagt brutal, mit der Sport Aga ab werk ... irre. Emotionen kommen also sehr sehr viele auf beim fahren und da vergisst man details wie eine etwas umständliche bedienung relativ schnell.


    ich denke man weiß, bevor man sich ein solches auto kauft, dass viele dinge anders sind als bei nem "typisch deutschen" aber damit kann man meiner meinung nach gut leben.

  • Ich habe vor einer Weile bei der Oldietanke in HH mit dem Besitzer eines DeLorean gesprochen und von der Leistung her ist das ja eine echte Tragödie. Trotzdem ist es IMHO eins der schönsten und begehrenswertesten Autos, die es gibt. Man muss sich da ein wenig verlieben und dann passt das auch. :top: Ist jetzt ein wenig OT, aber es greift den Gedanken auf, daß es nicht nur um Leistung gehen muss.

    'I never forget a face, but in your case I'll be glad to make an exception.' - Groucho Marx
    'I want the last check I write to bounce.' - Saul Bloom (Ocean's Twelve)

    (ehemals BulletToothTony)

  • Ich würde es so definieren


    Charakter und Style und Eleganz +++


    Reparatur und Unterhalt, bist dann plötzlich schnell mal im 5 stelligen wenn was defekt geht.


    Nur ein Beispiel

    Hatte vor paar Jahren mal mit dem Dad einer Arbeitskollegin gesprochen, der sich als Neuwagen ein Aston Martin V12 Cabrio gegönnt hat (war glaub ein DB9). Dann ging auf Garantie der Scheibenwischer Motor defekt.

    Als er ihn anmeldete, machte der Serviceberater grosse Augen und fragte nach dem Jahrgang, als er ihn nannte, war er beruigt -> ein Jahr vorhher hätten sie den kompletten Motor lösen und verschieben müssen um den Scheibenwischer Motor zu wechseln.


    Ist einfachim Unterhalt und Wartung nochmals eine andere Nummer M, AMG, RS Modeller oder Porsches.

    Ist nicht perfekt dafür hat es noch Charakter


    :cool: "Kompromiss" Jaguar F-Type Cabrio

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Ganz einfach das, was mir ein Freund mit solchen Fahrzeugen Abends um 9 im Wirtshaus nach 7 Bier sagen würde, wenn ich dem von der Idee eines Kaufs erzähle ^^:trink:

    Ein AM DB9 ist KEIN Sportwagen. Es ist ein GT, der sich auch halbwegs sportlich bewegen läßt. Alleine die rund 1850 kg Leergewicht, sagen was Sache ist.


    Positiv:

    - das zeitlose Styling... einfach nur schön

    - die Verarbeitung der Innenausstattung läßt keine Wünsche offen

    - der Sound des V12 ist m.M.n. der schönste, den es gibt.

    - Verbrauch hält sich in Grenzen, wenn man nicht BAB heizt. Ich habe bei vorwiegend Landstraßenbetrieb um die 13 Liter S+ gebraucht.

    - Sehr gute Langstreckentauglichkeit, wenn man in die Sitze gut reinpasst.

    - Fahrwerk, das guten Komfort mit passabler Sportlichkeit verbindet. Etwas verbindlicher und sportlicher als ein SL, aber weit weg von Porsche oder Ferrari.

    - Die Technik ist durchaus zuverlässig. Kein Vergleich zum DB7 mehr. Mein Freund hatte als Händler auch schon einen mit 200+ tkm mit durchaus überschaubarer Reparaturhistorie. Der Motor hält, das Getriebe ist eh von ZF und hält.


    Negativ:

    - Die Wartungs- und Ersatzteilkosten sind desaströs. Teurer als bei Ferrari und alles kommt aus England, was dann auch gerne mal ein oder zwei Wochen dauert. Die reguläre Jahresinspektion hat vor 10 oder 12 Jahren mit rund 3000 Euro zu Buche geschlagen - ohne Teile...... Und Wartung oder gar Reparatur ist halt fast nur bei AM möglich. Es gibt in der Nähe von München (Forstern) einen einzigen "halb freien" Betrieb, der AM instand setzen darf.

    - Die Sitze sind nichts für Leute, die ein "breites Becken" ;) haben. Die sind echt eng geschnitten und es gibt keine Alternativen.

    - Der Kofferraum (besonders im Cabrio) ist eher ein Scherz. Ist was für Leute die vorwiegend mit Maniküre-Set und dicker Brieftasche unterwegs sind.

    - Man lasse sich von der angegebenen Leistung nicht allzu sehr täuschen. Irgendwo verstecken sich in allen DB9, die ich gefahren habe (und auch mein Freund bestätigt das) einige der PS irgendwo. Reicht aber für einen GT auch so.

    - (gute, d.h. originaltreue) Nachlackierungen sind extrem aufwändig, weil AM eine 7-Schicht Lackierung verwendet. Also besser nicht anecken irgendwo ;)

    - Versicherung und Steuer sind auch nicht geschenkt.

    - Wenn jemand überlegt ob ein Schalter sein soll: Finger weg. Die Kupplung ist unterirdischer Schrott. Kommt bei ellenlangem Pedalweg erst auf den letzten 2 cm und das läßt sich lt. AM München auch nicht verstellen. Damit einigermaßen ruckfrei zu schalten ist fast unmöglich. Außerdem hält die Kupplung keine 50tkm, egal wie begnadet der Fahrer ist. Man kann die Kupplung allerdings auch in 5tkm aufbrauchen. Ist ähnlich wie bei 850CSi.


    Das war´s so in groben Zügen. Wenn mir noch was einfällt, trage ich es nach.

  • Martin Astor? (c) by Manni Ludolf :p

    Willy!


    Der heißt Willy Astor und ist ein begnadeter Wortartist. Was der streng nach dem deutschen Reimheitsgebot von sich gibt is genial - einfach auf der Heimseite durch "As tor" gehen.


    Und zum Thema: Der Martin will halt einmal im Leben den berühmten Satz sagen und sich fühlen wie sein großes Vorbild... ;)

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Und zum Thema: Der Martin will halt einmal im Leben den berühmten Satz sagen und sich fühlen wie sein großes Vorbild... ;)


    Hmm :idee: ...welchen Satz?

    "Mein Name ist Martin. Aston Martin."

    Oder? :idee::p


    Schöner Thread :top:

    Gruß Mathias (formerly known as Mathias386)


    Für einen Fahrzeugtyp, wie ihn der BMW 7er und seine nationalen wie internationalen Wettbewerber darstellen, sind rund 135 kW (gut 185 PS) angemessen und selbst bei sportlichsten Ansprüchen mehr als ca. 185 kW (rund 250 PS) nicht erforderlich.

    (aus einem BMW-Prospekt von 1980, gefunden bei www.7-forum.com)