E46 Cabrio: Handbremsleuchte dauerhaft an

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Moin,


    just einen Tag bevor ich den TÜV-Termin hatte, fing unvermittelt während der Fahrt die Handbremsleuchte an zu leuchten - erst sporadisch, nun ist sie dauerhaft an.

    Erst dachte ich, dass das evtl. ein Zeichen für Verschleiß der Beläge sei, lt. BDA ist dem aber nicht so. Anziehen und Lösen hat nichts gebracht, das Piepen kommt auch tatsächlich erst beim Anziehen.

    Hat jemand eine Idee?


    Besten Dank!


    PS: den TÜV hat das übrigens nicht weiter interessiert und der Wagen hat nach 20 Jahren die Prüfung wie immer anstandslos bestanden :)

  • Bremsflüssigkeitsstand zu niedrig?

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.

  • Ah, danke - hätte ich eigentlich auch drauf kommen können. Komisch, dass das in der BDA gar nicht erwähnt wird.

    Und ich frage mich natürlich auch (sofern es das ist), wo die plötzlich hin ist - Undichtigkeiten haben weder der TÜV noch ich sehen können...

  • Je mehr die Beläge abgefahren werden, desto niedriger wird der Flüssigkeitsstand weil der ausgleicht.

    Wenn beim letzten Wechsel nicht weit genug aufgefüllt wurde kann das passieren.

    Einfach auf max auffüllen bei halb abgefahrenen Belägen is nämlich auch Scheisse, weil der Behälter dann beim Belagwechsel überlaufen kann wenn die Kolben auf 0 zurückgedrückt werden.

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Einfach auf max auffüllen bei halb abgefahrenen Belägen is nämlich auch Scheisse, weil der Behälter dann beim Belagwechsel überlaufen kann wenn die Kolben auf 0 zurückgedrückt werden.


    Genau das.
    Deswegen wirklich nicht einfach stumpf nachfüllen sondern nach der Ursache schauen.

    Abgefahrene Bremsbeläge hätten bei der HU eigentlich auffallen sollen oder zumindest als Hinweis "Verschleißgrenze beachten" aufgeführt sein sollen.

    Ein Leck wäre ja hoffentlich ebenfalls bei der HU aufgefallen... :m:

    Ich würde da aber mal ganz genau nachsehen (lassen), ist ja nicht ganz unwichtig so ne Bremse.

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.

  • So, um den Thread zum Abschluß zu bringen: es fehlte tatsächlich ein klitzekleines Bißchen Bremsflüssigkeit. Hab etwas nachgefüllt und jetzt ist das Lämpchen wieder aus. Wohin die entschwunden ikst, bleibt allerdings ein Rätsel.

  • Die liegt in Form von Bremsbelagabrieb auf der Straße.


    Je stärker die Bremsbeläge abgefahren sind, desto weiter schieben sich die Kolben in den Bremszangen raus und das Volumen wird über den Vorratsbehälter ausgeglichen.

    Normalerweise reicht es, wenn bei neuen Belägen der Behälter auf max aufgefüllt wird, dass das Lamperl auch bei abgefahrenen Belägen nicht angeht - aber wenn zwischendrinn mal die Flüssigkeit gewechselt wird und nicht ganz genau so wei aufgefüllt wird, wie vorher, dann kann das schon mal passieren.

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.