Motorradlärm

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Quads fahren hier bei uns kaum, ich schätze, die meisten werden aus Spaß an der Freude gefahren. Zumindest sehe ich sie verstärkt nur auf Offroad Geländen, wie z.B. Fursten Forrest. Für die Jagd wollte ich früher mal ein Kraka der Bundeswehr kaufen: Kraka – Wikipedia quasi der Urtyp des Quads ;) Wenn man da aber mal etwas drüber nachdenkt hat es , außer dem Spaß, eigentlich nur Nachteile: Kein Wetterschutz und alle Sachen liegen offen. Auch in den Land- und Forstwirtschaftlichen Betrieben hier sehe ich sie kaum, da hätten sie vielleicht als vergleichsweise preiswertes, geländegängiges Transportmittel um mal schnell irgendwo schauen zu können, einen Nutzen.


    Zitat

    Nix für ungut, aber diese Roller/Mopeds kommen nicht annährend an die Geräuschkulisse dieser Retro-HARLEYS mit offenem Flammrohr heran.


    Stimmt wohl, aber die eine Harley die bei uns am Wochenende durch den Ort fährt stört hallte weniger als die ständigen Mopeds.

  • Wir sind heute gerade einen Teil durchs Lautertal gefahren. Dort standen für Motorradfahrer seit Jahren Schilder mit "Leise fahren sonst droht Fahrverbot".


    Heute gesehen: Ab jedem Ortschaftsende ist für den nächsten km 50 km/h für Motorradfahrer vorgeschrieben. Also de facto für alle, weil als Autofahrer versuchst die mal zu überholen.


    Haben es die Herrschaften also erfolgreich geschafft. Ich hoffe für die Anwohner auf ein endgültiges Fahrverbot. Anders scheint es nicht zu funzen.

  • Bin selbst Motorradfahrer und habe viel Toleranz, aber Gestern...

    Gemütlich mit meinem alten Cadillac-Cabrio gecruist und ganz korrekt mit 50km/h (tempolimit wg. Baustelle) außer Orts.

    Hinter mir zwei Ducatis. Überholverbot,50km/h,Abbiegespuren usw.

    Also echt unübersichtlich. Plötzlich haben die überholt und ich dachte ich Fall vom Glauben ab. Links höre ich eh sehr schlecht aber das war ein Schmerz...

    Mir hat 15min. später immer noch das Ohr wehgetan. Tempo der beiden locker 100km/h, in voller Schräglage durchs Baustellgeschlängel.

    Ich bin kein Denunziant, aber hätte ich die Nummer erkennen können hätte ich die angezeigt.

    Solche hirnlosen Deppen zerstören das Image einer ganzen Zunft.


    Jürgen

  • Lautstärke regelt der Gesetzgeber - und die Kontrolle der Einhaltung überwacht auch "der Staat".
    Ich befürworte (selber Motorradfahrer!) mehr Kontrollen.

    Wenn die angesproche Chopper allerings einen Rahmen von vor Baujahr 57(? hier bin ich mir nicht sicher) hat, dann zählt das Teil trotz aller Veränderungen dennoch als EZ vor 57 und demnach gelten dann keinerlei(!) Geräuschvorgaben.
    Ich hatte damals, als ich bei der Supra den Sportauspuff hab abnehmen lassen mit Geräuschmessung etc. eine Harley aus 1938 mit bei der Messung und der hat als Stand(!)geräusch 110dB eingetragen bekommen.

    Einfach weil was in den Papieren stehen muss - Vorgaben muss der keine einhalten eben weil so alt.


    Quads dürfen, wie ja bereits hier erwähnt, in LoF Ausführung lauter sein.
    Traktoren und andere Landmaschinen sind ja bekanntlich auch keine Leisetreter, da dürfte der Gesetzgeber auch gerne mal einschreiten, denn so ne Erntemaschine läuft halt auch mal nachts um 2 Uhr zur Saison um die Ernte reinzubringen.

    Wer auf dem Land wohnt mag es kennen.

    Mein 250er Quad ist übrigens wirklich leise, ich war positiv überrascht.
    Liegt aber daran, dass das Ding keine hardcore Geländereifen hat und auch keine LoF Zulassung.


    Auch bei Booten gibts ja so spinnerte Besitzer, die den unter Wasser liegenden Auspuff dann absichtlich über Wasser verlegen damit alle anderen um sie herum dann vom Krach beschallt werden - als ob so ein Sportboot auf Vollgas in Gleitfahrt nicht so auch schon laut genug wäre :rolleyes:

    Ich habe schon mehrfach drüber nachgedacht, wie ich das Ding leiser bekomme weils mir zu laut ist - und da ist alles serie.


    Ich muss gestehen, dass ich bei meinen Motorrädern auch immer (zugelassene!) Sportauspuffanlagen drunter hatte und habe.
    Aber eben mit dB Killer und mit eNummer!


    Und auch mit Serienauspuff ist ne 400er oder 600er bei 10.000+ U/Mins halt schweinelaut - genau wie der gedrosselte 25er Roller weil der eben über die Vario gedrosselt ist und der Motor eigentlich 50km/h schaffen würde.

    Deswegen fahre ich im 4. oder sogar 5. Gang durch Ortschaften mit dem Möpp.
    Der 25er Roller hat halt keine große Wahl :D


    PS: gestern habe ich tatsächlich einen Scheibenwischer gezeigt bekommen - für mich nicht nachvollziehbar in der Situation.

    Ich bin gesittet und ordentlich hinter einem PKW durch eine Ortschaft.

    Nach Verlassen der Ortschaft gibt es ein längeres Stück einsehbares Stück Landstraße.
    Der PKW vor mir wollte nicht schneller als 60 was ja in Ordnung ist (da gehen viele Leute gerne wandern und parken dann in Feldwegen oder ähnlichem) - also geschaut ob

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.

    Einmal editiert, zuletzt von Amtrack ()

  • denn so ne Erntemaschine läuft halt auch mal nachts um 2 Uhr zur Saison um die Ernte reinzubringen.

    Genau, der erntet was ich fressen will, der macht das nicht zum Spaß an der Freude. Und die 3 Nächte im Jahr hält man das dann gerne aus. Da sehe ich keinen Handlungsbedarf. Meistens wohnt man ja nicht mittig im Gerstenfeld.

    Dieses stille Wasser von Absolut schmeckt mir viel besser als das von Volvic, das ich früher immer gekauft habe.

  • Man muss beim Mopped sehr zwischen gemessener und gefühlter Lautstärke runterscheiden.

    Bedingt durch die kleinen Einzelhubräume sind Motorräder bei höheren Drehzahlen oft sehr grell und unangenehm - das hat aber nichts mit dem eingetragenen Werten zu tun - das is einfach teilweise kein schöner Klang.


    Dazu kommt, dass - wie Amtrack schon schreibt - die Grenzwerte der Erstzulassung zählen und die ist an den Rahmen gekoppelt.

    Daher sind gerade bei den Harley Schraubern die uralt Rahmen größtenteils mit ohne Hinterrad Federung dermassen begehrt, weil man in die nahezu alles reinschrauben kann und es zugelassen bekommt, sofern es handwerklich sauber ausgeführt ist.

    Da werden dann eben auch offene Tüten legal eingetragen, weil das ursprüngliche Motorrad eben auch so laut war.


    Georg

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Genau, der erntet was ich fressen will, der macht das nicht zum Spaß an der Freude. Und die 3 Nächte im Jahr hält man das dann gerne aus. Da sehe ich keinen Handlungsbedarf. Meistens wohnt man ja nicht mittig im Gerstenfeld.

    Wenn du gegenüber der Dorftankstelle wohnst an denen die Dinger mitten in der Nacht tanken kommen siehst du das evtl. anders - auch wenn ich absolutes Verständnis dafür habe, dass die Ernte rechtzeitig rein muss.
    Aber das ginge technisch ganz sicher auch leiser...

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.

  • Es ist wie so oft: einige schwarze Schafe bringen die ganze Gruppe in Verruf.


    Unter den Mopedfahrern ist die Haltung sehr unterschiedlich: einige suchen nach dem möglichst lauten Sportauspuff.


    Und andere ärgern sich über die zunehmenden Streckensperrungen (oder Geschwindigkeitsbeschränkungen nur für Motorräder), entweder wegen hirnloser Fahrweise und entsprechend schweren Unfällen oder viel zu lauter Motorräder.


    Dass die Anwohner auf die Barrikaden gehen kann ich oft verstehen, wobei die schönsten Strecken inzwischen oft am Wochenende gesperrt sind.

    Grüße Peter

  • Man muss beim Mopped sehr zwischen gemessener und gefühlter Lautstärke runterscheiden.

    Bedingt durch die kleinen Einzelhubräume sind Motorräder bei höheren Drehzahlen oft sehr grell und unangenehm - das hat aber nichts mit dem eingetragenen Werten zu tun - das is einfach teilweise kein schöner Klang.

    Das spielt sicher eine große Rolle, viele Öfen klingen einfach furchtbar. Nichtsdestotrotz können viele die hier rumheizen (wohne in ner stark Motorrad-frequentierten Gegend) schlicht nicht legal sein. Und das sind keine umgebauten 50er Jahre Harleys. Da fehlt imho einfach die Kontrolldichte, genauso wie bei manchem 40er Roller.

    Eine gesunde Verdorbenheit ist besser als eine verdorbene Gesundheit.

  • Da fehlt imho einfach die Kontrolldichte, genauso wie bei manchem 40er Roller.

    So schaut es auch. Mir gehen auch die Kollegen mit zu lautem Gerät auf den S..., zumal, wenn das zu Streckensperrungen führt. Andererseits sehe ich das auch nicht als meine Aufgabe an, die zu erziehen - da wäre der Staat in Zugzwang, die von ihm selbst aufgestellten Regeln auch durchzusetzen.

  • In der Nachbarschaft meinte letztes Jahr einer, er müsse mit knapp 60 Lenzen nun eine Harley fahren. Eine reichte aber nicht, seine Alte hat auch eine bekommen. Jetzt ist es aber nicht so, dass die beiden losfahren würden und nach Stunden wieder von einer Ausfahrt zurück kämen, nein, am WE rumpelts hier zehn Mal am Tag. Losfahren, viertel Stunde später wieder heimkommen. Die Dinger tun wie Sau. Meine Frau fragt mich regelmäßig, ob dieser Gräuschpegel denn normal sei. Kann nur mit den Schultern zucken. Der Alte wird sich an sein seine Knatterbüchse ja wohl keine illegale Tüte geschraubt haben, schätz ich. Naja, wenn die beiden mal nicht unterwegs sind, kommt zumindest mit ziemlicher Sicherheit der Vollhonk mit seinem AMG vorbei, damit es nicht allzu ruhig wird im Viertel... wär ja schlimmer, wenn man mal keine bollernde Beschallung hätte.

  • In der Nachbarschaft meinte letztes Jahr einer, er müsse mit knapp 60 Lenzen nun eine Harley fahren. Eine reichte aber nicht, seine Alte hat auch eine bekommen. Jetzt ist es aber nicht so, dass die beiden losfahren würden und nach Stunden wieder von einer Ausfahrt zurück kämen, nein, am WE rumpelts hier zehn Mal am Tag. Losfahren, viertel Stunde später wieder heimkommen. Die Dinger tun wie Sau. Meine Frau fragt mich regelmäßig, ob dieser Gräuschpegel denn normal sei. Kann nur mit den Schultern zucken. Der Alte wird sich an sein seine Knatterbüchse ja wohl keine illegale Tüte geschraubt haben, schätz ich. Naja, wenn die beiden mal nicht unterwegs sind, kommt zumindest mit ziemlicher Sicherheit der Vollhonk mit seinem AMG vorbei, damit es nicht allzu ruhig wird im Viertel... wär ja schlimmer, wenn man mal keine bollernde Beschallung hätte.

    Gott sei Dank sind wir in unserem Land noch nicht soweit dass man jemandem verbieten kann was er sich kauft...

  • Ich muss zugeben, dass mir dir Motorradfahrer mittlerweile weniger auf den Senkel gehen im Bereich Lautstärke als die ganzen Tuningkisten. Hier im Ort scheint findest du VW T6 Bus mit Soundgenerator für V8 Sound, BMW M3 F80 der so laut knallt und nach 4-Zylinder klingt, einen BMW 335i F30 der nur knallt, mehrere Abarth 500er mit extremen Knallgeräuschen. Das Problem ist natürlich auch, dass deren Fahrer stets der Meinung ist immer nur den 2. oder 3. Gang im Ort zu kennen und stets das ach so tolle Knallen zu provozieren.

    Mir kommt es generell so vor, als ob Tuning-Abgasanlagen nur noch auf diese programmierten Fehlzündungen mit extrem lauten und häufigen Knallen ausgelegt sind. Eine Verstärkung des charakteristischen Motorklangs ist nicht mehr gewünscht. Da soll ein 4-Zylinder Diesel wie ein V8 Benziner, ein Reihensechszylinder unrund wie ein 5-Zylinder, ein 4-Zylinder Benziner nur laut und ein V8 dann schon wieder wie ein 6-Zylinder klingen. Grausam.

  • Wenn du gegenüber der Dorftankstelle wohnst an denen die Dinger mitten in der Nacht tanken kommen siehst du das evtl. anders

    ich kenne a) keinen Bauern der an der Dorftanke tankt, die haben ihren eigenen (steuervergünstigten) Diesel und b) ist wenn dann der Bauer dämlich, soll er das halt Abends machen.

    Dieses stille Wasser von Absolut schmeckt mir viel besser als das von Volvic, das ich früher immer gekauft habe.

  • Dazu kommt, dass - wie Amtrack schon schreibt - die Grenzwerte der Erstzulassung zählen und die ist an den Rahmen gekoppelt.

    Daher sind gerade bei den Harley Schraubern die uralt Rahmen größtenteils mit ohne Hinterrad Federung dermassen begehrt, weil man in die nahezu alles reinschrauben kann und es zugelassen bekommt, sofern es handwerklich sauber ausgeführt ist.

    Da werden dann eben auch offene Tüten legal eingetragen, weil das ursprüngliche Motorrad eben auch so laut war.

    Den Aspekt mit steinalten HARLEY-Rahmen kannte ich nicht. Aber offen gesagt, kann ich mir selbst mit viel Phantasie nicht vorstellen, dass eine HARLEY in den 1950ern im Bereich von 0 bis 50 Km/h bei Passanten zu Gehörschäden führte :confused:. Falls ja, sollte der Gesetzgeber hier schleunigst etwas ändern!


    Gelten für diese Oldtimer-Bikes die gleichen Regeln wie für Oldtimer-PKW? Dass heißt, Originalzustand und Erhaltungswürdigkeit? Eventuell könnte man diesen unheimlich coolen "Outlaws" doch damit Herr werden?


    Ich würde, genauso wie bei den gemeingefährlich getunten PKW, diese Maschinen direkt an Ort und Stelle beschlagnahmen. Dann kann der "Outlaw" mit Stahlhelm unterm Arm und Mund-/Nasenschutz im Gesicht via ÖPNV nachhause fahren - ganz unauffällig und leise ;)!

    formerly known as Fastisfast2fast

  • Gelten für diese Oldtimer-Bikes die gleichen Regeln wie für Oldtimer-PKW? Dass heißt, Originalzustand und Erhaltungswürdigkeit? Eventuell könnte man diesen unheimlich coolen "Outlaws" doch damit Herr werden?

    Das sind Kriterien für die Erteilung eines H-Kennzeichens, wieder andere Baustelle.

    Eine gesunde Verdorbenheit ist besser als eine verdorbene Gesundheit.

  • ich kenne a) keinen Bauern der an der Dorftanke tankt, die haben ihren eigenen (steuervergünstigten) Diesel und b) ist wenn dann der Bauer dämlich, soll er das halt Abends machen.

    Martin, mit Verlaub, nur weil du keinen kennst...
    Ich selber kenne (leider!) etliche.
    Und da so eine Erntemaschine nicht sehr schnell, aber dafür umso größer ist macht es eben doch Sinn, die nächstgelegene Tankstelle anzufahren statt etliche Kilometer weiter erst zum Hof zu fahren.
    Und getankt wird eben, wenn die Maschine leer ist.

    MWn erhalten die Landwirte die Rückerstattung der Steuer auch, wenn sie regulär an einer Tankstelle tanken - man möge mich korrigieren.


    Aber egal, wir schweifen ab: mir gings nur darum, dass man die LoF Maschinerie durchaus an aktuelle Gegebenheiten anpassen könnte wenn man denn nur wollte.



    Passend zum Thema: Bundesländer wollen Motorradfahren an Feiertagen und Wochenenden verbieten - FOCUS Online


    Das wiederrum heiße ich nicht gut.
    Wie gesagt: mehr Kontrollen und gut ists. :top:

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.

  • Krass... Teilweise gibt's ja schon Streckenverbote (Kesselberg z.B.) an Wochenenden und Feiertagen, aber das vornehmlich aus Unfallgründen. Gibt schon paar Strecken, da möchte ich nicht Anwohner sein.

    In unserem Vereinsheim bei Oberstaufen führt die B308 oberhalb in einem weiiiiiiiiten U ums Tal rum. Da gibt´s echt Pfosten, die fahren das U mehrfach ab wegen der langgezogenen Kurve und wenden dafür jeweils. Natürlich nicht so wirklich mit der erlaubten Höchstgeschwindigkeit sondern dezent drüber und weils ja auch bergauf geht muss entsprechend gedreht werden, sonst machts ja g keinen Spass.

    Naja... gelegentlich landet dann so ein Profi im Graben, aber das hält die anderen Spinner nicht ab. :rolleyes: Wie es aus Richtung Oberstaufen den Berg zum "Paradies" rauf zugeht, dass kann man sich denken. 3km schön nur leicht kurvig bergauf.


    Letztlich sind es wohl verhältnismäßig wenige Vollpfosten wegen denen über so etwas überhaupt nachgedacht wird. :thumbdown:

    Die Frage die man sich immer wieder stellen sollte, ist "Hä?"...

  • Fahre zwar im Moment selbst kein Motorrad mehr aber das ist doch Irrsinn wenn man ein Fahrverbot für sämtliche Motorräder an Sonn- und Feiertagen fordert.


    Wer kauft sich dann in Zukunft noch ein Motorrad, die Geräte werden doch überwiegend am Wochenende bei schönem Wetter bewegt, also ich würde von einer Kaufabsicht sofort zurücktreten wenn das Gesetz wird. Unter der Woche haben doch die wenigsten Fahrer berufsbedingt Zeit um mit dem Motorrad eine Ausfahrt zu machen.

    Da gehen wieder etliche Händler pleite und die Hersteller der Motorräder werden Leute entlassen müssen wenn weniger gekauft wird.


    Aber was mir Sorgen macht, was kommt als Nächstes, wird das Fahren der etwas lauteren Autos wie Porsche usw. dann auch bald am Sonntag verboten?

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.