Was steckt hinter dieser TIS(?) Info ?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

  • Weiss jemand was dahinter steckt? Ist da ein Verweis für ein BMW-internes System dabei? Wenn ja - kann mir jemand sagen, was da drin steht?

  • ISTA D/P sind Auslese und Codier Softwares von BMW. Oder was meinst du?

  • Und mit dieser Auslese- und Codiersoftware sollen die mechanische Geräusche des Differentials begutachten können?

  • Zumindest ist in der Software ein Prüfmodul unter diesem Pfad aufrufbar. Genaueres kann dir nur sagen, wer Zugriff auf diese Software in der jeweils aktuellen Form hat.

    Ich leider im Moment nicht.

  • Da stehen ggf. auch Lösungsvorschläge etc. drinn - deswegen der Verweis.

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Ja, das von Georg ist korrekt. Zusätzlich noch die Kulanz/Garantieabwicklung.


    Der Mechaniker schließt den Tester ans Auto an und bekommt die Daten vom Auto. Dann geht er in den jeweiligen Pfad und startet das Testmodul für die Geräusche. Das System sagt dann so Sachen wie "hier drehen, da klopfen, ist das Geräusch hier?" oder "hier etwas schmieren" und fragt "ist das Problem behoben?". Sollte ein Teiletausch nötig sein, dann wird das über diesen Weg festgestellt und es gibt das System einen Code aus mit dem BMW den genauen Ablauf aus "hier drehen, da klopfen und hier etwas schmieren" bekommt und damit sicher sein kann das der Mechaniker ordentlich diagnostiziert hat das das Diff defekt ist.

    Ohne diese Codes oder Fotos von augenscheinlichen Defekten bekommt man (oder der Händler) keine Kulanz oder Garantieleistungen mehr von BMW.

    KOA SIGNATUR!

  • Ich war beim Freundlichen... ich habe ihm genau dieses Bild gezeigt. Antwort war, dass das ein "Verweis" auf ein uraltes Programm sei, das sie gar nicht mehr haben.... Er hat dann im aktuellen System geguckt unter entsprechenden Stichworten. Am besten hat mir das Problem / die Lösung gefallen: Verzahnung der Kardanwelle mit "neuem" Spezialfett behandeln....

    um das zu diagnostizieren müssten sie halt erstmal alles zerlegen und hier und da schauen...

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie dort nichts sehen würden.... irgendwas hat da ein halbes 1/100 Spiel und unter Last knackt´s dann kurz.... das würde in einer Teile-Tausch Orgie enden, an deren Ende ICH eine Unsumme bezahlen müsste ...


    Da habe ich kein Bock drauf....