Lohnt sich der M als BMW Anfänger?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Ich bin mir sicher, dass dieser Beitrag den Kommentarbereich auslösen wird, aber ich möchte wissen, was die Leute denken. Nach allem, was ich gesehen habe, hat jeder BMW mit dem M-Emblem (das ist echt) offensichtlich einen viel höheren Preis und eine entsprechende Leistung. Aber lohnen sich die zusätzlichen Kosten für Kauf, Wartung, Teile usw.? Um diese Frage ins rechte Licht zu rücken, als ich meinen E39 540i einführte, fragte ich meinen unabhängigen BMW Mechaniker, welchen er bevorzugte - mein Auto oder einen E39 M5. Er sagte, er würde den 540 nehmen - einfacher und billiger zu bearbeiten, Teile sind billiger und man bekommt 80% der Leistung für viel weniger Geld. Ich würde gerne dasselbe wählen. Aber ich bin noch nie ein M gefahren, deshalb weiß ich nicht, was mir fehlt. Mein 540 ist schnell genug für mich, aber hey, vielleicht werde ich gerade alt. Vielen Dank für die Meinungen, halten Sie es höflich.

  • Ein echter M - nicht die anderen mit M-Paket oder M-Aufkleber - kostet auch "M-Zuschlag". Und das sind u. U. nicht nur ein paar Euro mehr!


    Es sind eben keine Massenfahrzeuge. Der Spaß ist es aber wert, der Unterschied ist schon beeindruckend. Wenn man aber aus finanziellen Gründen abwägen muss, lass es besser bleiben.


    Ich habe mal 5 Jahre lang einen M5 gefahren und konnte es mir leisten. Das war ungetrübte Fahrfreude.


    Wenn also finanziell alles passt, fahre das Objekt der Begierde zur Probe und entscheide dann.

  • Ich kann da Henry nur beipflichten. Habe zwar nie einen M besessen, aber mehrere gefahren. Ich hatte nen RS3, das ist quasi das M von Audi und in die Richtung sicher vergleichbar.

    Kosten sind höher als bei jedem "normalen" AG-Fahrzeug, der Spaß aber auch. Es sind nicht einfach normale Autos die nen dickeren Motor bekommen haben, nein es wird wirklich deutlich mehr überarbeitet (z.B. bei BMW das Carbon-Dach).

    Vier gewinnt....

  • Auch wenn es teilweise AG Modelle gibt, die von der Leistung her an einen M rankommen - die Charakteristik des Motors und ei Abstimmung des Fahrwerks ist ganz anders.


    Ein 540 holt seine Kraft aus dem Hubraum und dem Drehzahlkeller.

    Ein M5 dagegen aus der Drehzahl.

    Das gleiche gilt für das Fahrwerk - auf der einen Seite die eher soft abgestimmte Komfortvariante - auf der anderen die straffere mit Schwerpunkt auf die Straßenlage.


    Ein 540 wird schwerpunktmäßig mit "Opamatik" bestellt, damit auch ja nix ruckelt - vor den Zeiten von DKG o.ä. gab es für keinen M etwas das einer Automatik auch nur geähnelt hat, mit Ausnahme eines automatisierten Schaltgetriebes das - vor allem im M3 - in X Stufen konfigurierbar war und im "M-Modus" die Gänge schneller reingeprügelt hat als der geübteste Fahrer.


    Dass die vorher erwähnten Gimmicks natürlich an den Stil des jeweiligen Autos angepasst sind is klar.


    Georg

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • 540i = 5er mit großem Motor

    M5 = Sportwagen im 5er-Kleid


    Die Leistung allein ist nicht der entscheidende Grund für einen M. Es ist wie meine Vorredner schon sagen ein ganz anderes Auto als das jeweilige normale Modell.

    Wer mit diesen Unterschieden, die den M zu einem besonderen Auto machen, nicht viel anfangen kann, ist mit einem normalen BMW besser bedient.

  • Oder alternativ zum M: Alpina!


    Ein Alpina kann alles was der "normale" BMW kann - aber besser.

    Hier ist die hohe Leistung nicht so sportlich verfügbar und die Ausstattung ist meist auch gehobener wie bei einem AG Fahrzeug.


    Ein Alpina ist noch souveräner wie die Top-Modelle der Baureihe, kann sportlich, aber im Gegensatz zum M ohne dafür den Komfort etwas links liegen zu lassen.


    Georg

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Oder wie Jeremy Clarkson sagte: Ich will den M5 für die Rennstrecke und den Alpina für den anschließenden Weg nach Hause.

  • Ne, finde ich ja gar nicht (mehr).

    In den M's sitzen ja keine Hochdrehzahlmotoren mehr.

    Von M2 bis M6 haben die M's genauso viel Hubraum wie die stärksten AG-Modelle.

    Und Alpina guckt halt, dass sie ihre Motoren bis geringfügig unter den stärksten M aufblasen.


    Außerdem fallen Alpina eher durch eine seltsame Farbgebung auf.

    Neon-Tachonadel, weisse Sitze, grün-blaue Nähte, komisches Holz... Das ist was für eine Yacht auf dem Gardasee, oder auf der Boot Düsseldorf sieht man auch sowas, aber am Auto?

    Wenn hier im Forum jemand erzählen würde, dass er an seinen Auspuff vier Endrohre anschweissen würde, einen Rallyestreifen und Frontspoiler draufklebt und dazu Felgen, wie vor 40 Jahren, der würde gnadenlos ausgelacht.

    Alpina hat für die Fans halt einen Ruf wie Apple.

    Letztendlich behauptet sogar ein Fusseltuner, der die Federn in die Presse steckt, dass das Fahrwerk dann sportlicher und zugleich komfortabler geworden ist als die Serie.

    Wenn man danach geht, dann baut jeder Serienhersteller nur Schrott.


    Die Autos beherrschen heute halt einen wahnsinnigen Spagat.

    Vor paar Jahren wäre man noch in einen 5er eingestiegen und die meisten hätten sich gefragt, warum sie den schweren Eimer auf über 8.000 U/min drehen sollten.

    Wem die AG-Modelle dann zu wenig Leistung hatten, konnte das dann (u.a.) bei Alpina ausgleichen.

    Allerdings war es auch schon immer so, dass viele AG-Fahrer meinten, ihr (235i, 335i etc.) bräuchte nur einen Chip und dann könnten sie den M's auch um die Ohren fahren.


    Gab früher tolle Ideen, auch in diesem Jahrhundert war die Switchtronic bei Alpina immer noch Grund genug, einen Automatic-BMW lieber dort zu holen, aber aktuell muss hängt es doch nur vom Fahrer ab, bei welchem Modell ihm die Hose aufgeht.

    Tauchen ist rödlich.

  • Ich finde das auch nicht, sonst hätte ich ja einen Alpina.

    Die Überlegung war schon da, aber letztlich reizt mich ein M einfach mehr als der vergleichbare Alpina. War für mich eigentlich immer so.


    Und nach drei Jahren 7er mag ich gerade dieses harte, direkte, ungefilterte Fahren.

  • Flashbeagle


    kann dir zu 99% besteuern


    wobei mit jeder neuen Baureihe das AG Modell näher an die M kamen.

    Sei das Fahrwerk, Bremsen und Motor


    Die grösseren AG Modelle sind heute in Bereichen der Leistung wo im Alltag nicht mehr fahren "kannst".

    so hattest beim E46 z Bsp. noch den M3 5.3 Sekunden von 0-100 und der 330i 6.5 Sekunden

    der neuste 340 (g20) hat 4.4 Sekunden (mit Allrad)


    Ich jetzt z. Bsp. als Schweizer, würde einen M2 einem M5 vorziehen. Warum, der M5 ist eine Hochgeschwindigkeits Maschine, wo der M2 eher ein Kurvenflo ist.

    Was will ich mit einer Hochgeschwindigkeitsmaschine bei 120km/h limitiert? Auf Pässen etc. macht der M2 mehr Spass, wo auf Passstrassen durch die Kurven flizen kannst.


    Alpina ist einfach das grösste AG Modell "getunt" ok, Alpinaisten werden es anders sehen.


    Kurzum die M sind bei

    Motor/Getriebe

    Fahrwerk

    Bremsen


    Sportlicher, aber der Unterschied zu den AG Autos mit entsprechenden Optionen ist mit jeder Serie kleiner geworden und selbst die AG Autos sind heute in Bereichen wo vor 20 Jahren Supersportwagen waren.

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • wo der M2 eher ein Kurvenflo ist.

    Naja, was Du schon wieder mit BulletX5tony aka Florian hast will ich ja eigentlich gar nicht wissen..... aber ein M2 ist der nicht. Der Beweis wurde am Usertreffen mit der berühmt-berüchtigten Schubkarre erbracht. :p^^

    Ich frage mich, was der TE wirklich hier wollte. Er war eine Minute nach Erstellung diese Threads nicht mehr im Treff.

    Irgendwann einen Link posten. Das geht aber leider nicht... :sz::cool:

  • Naja, was Du schon wieder mit BulletX5tony aka Florian hast will ich ja eigentlich gar nicht wissen..... aber ein M2 ist der nicht.

    einen M2 mit unserem Bulleten Tony zu vergleichen 8|

    Da kannst ja gleich einen Hinkelstein mit einem Federball vergleichen.

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Shit, sehe keine Signatur auf dem Tablet. Was will er uns verkaufen!?

    Sehe es auch nicht, nehme an von Martin gelöscht.

    Anhand der Frage hätte ich jetzt auf krasses Fussel Tuning getippt :D

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Ok, darum also die Frage, ob sich ein M "lohnt".


    Lohnt sich ein Pool? Eine Millionenvilla? Ein Urlaub auf einer privaten Insel in der Südsee? ^^:duw:

    Viele Grüße
    Oliver