Wie stärke ich das Immunsystem - auch und gerade in Zeiten von Corona - und wie gehe ich mit Vitamin D3 um?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Auf Bitte von Martin und um die Diskussion bzgl. Sinnhaftigkeit und Dosierung aus dem eigentlich Thread herauszuholen, eröffne ich hiermit den
    Vitaminthread zur Supplementierung, angedacht für das Immunsystem.
    Da können wir uns getrost auch über Normen, Richtlinien und Lehrmeinungen sowie Meinungs ausserhalb der offiziellen Lehrbücher unterhalten, gerade

    das Vitamin D3 ist da ein entsprechender Kandidat


    Doch erst einmal wiederhole ich hier die Empfehlung:

    Echinacin - immunmodulierend und antiviral

    Vitamin C - am Besten liposomales Vitamin C, weil es gut die Passagen übersteht und gut resorbiert wird

    Vitamin D3 -1.500-2.000 iE pro Tag, wenn man ohne Tageslicht arbeitet, dann weitere 4'000iE.

    Vitaminsupplemente allgemein - sind für unsere Zellen wie der Treibstoff für den Motor. ;)


    Man kann zudem Magnesium nehmen, weil es für den ATP-Stoffwechsel wichtig ist. Ergo funktionieren die Zellen, auch die Immunzellen, besser.

    Im letzten Herbst gab es auch eine Studie, die nachwies, dass Magnesium 248mg pro Tag über 6Wochen einen sogar etwas besseren Depressionsscore

    aufwies als Standardtherapeutika.


    L-Arginin macht in Zeiten der Kopfarbeit eh Sinn, ist es aber auch gut für das Immunsystem.

    Für das Vitamin D3 erstelle ich noch einen Folgepost. :)

    Das Gegenteil von Gewöhnlich

  • Für das Thema Vitamin D3 ein eigener Post, um das etwas zu trennen.

    Gute Videos:
    Prof. Jörg Spitz - Vitamin D3, Hype oder Hope?


    Ein wirklich guter Vortrag, für Laien extrem gut verständlich

    Prof. Jörg Spitz - Vitamin D3 und Krebserkrankungen


    60min Wissen - Prof. Spitz und Vitamin D3


    Wie gesagt: 4000iE braucht man, wenn man kein Tageslicht hat.

    In diesem Sinne Feuer frei.

    Das Gegenteil von Gewöhnlich

  • Super, danke für deine Mühe 👌🏻
    Da gibt es ja verschiedene Anbieter von den Präparaten was Vitamin C Liposomal, L-Arginin usw. betreffen, ist es da egal was man kauft oder muss man da auf Unterschiede achten?


    Mein Vater hat sich jahrelang immer Produkte von Dr. Hittich bestellt, er meinte immer es würde ihm helfen, ich habe das immer etwas kritischer gesehen.

    Nehme aber selbst auch ein Roggenpollenextrakt von Herbafit und meine dass es mir gut tut 🤔

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Otti
    Danke. Gern gebe ich meine Einschätzung ab.


    Folgende Produkte beim liposomalen Vitamin C:

    Actinovo liposomal - 100mg/ml


    Greenleaves - 100mg/ml - nehme ich selbst


    CH-Produkt von Sanasis - 60mg/ml



    L-Arginin

    Dynamisan (CH) - 5g L-Arginin, OHNE Aspartam(!)


    Deutsche Produkte sind mir zu gering dosiert. Bin da aber nicht ganz so tief drin im Markt.

    Das Gegenteil von Gewöhnlich

  • Prof. spitz hab ich auch schon gesehen, ziemlich trocken, aber unwahrscheinlich lehrreich.

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • Meine Empfehlungen passen sehr gut. Je besser das Immunsystem ist, desto besser ist das.

    Einzig der Zahl der Viren, denen man ausgesetzt war, spielt dann noch eine Rolle (s. meinen Link im anderen Thread bzgl. Arzt-Infektionen bei DocCheck)


    Bzgl. Vitamin D3 habe ich heute diese Meldung entdeckt, welche im im Endeffekt Prof. Spitz unterstützt

    Apotheke Adhoc - Vitamin D3 zur Risikominimierung

    Das Gegenteil von Gewöhnlich

  • Nein, Vitamin C liposomal ist besser als das Pulver!
    Glaub mir. Billig ist nicht gleich besser!

    Zudem ist Vitamin D3 ein wichtiger Baustein.

    Das Gegenteil von Gewöhnlich

  • Also ich bestellte auf Rat von ThomasCrown:


    - Echinacin

    - liposomales Vitamin C

    - Vitamin D3 mit K2


    Magnesiumpulver habe ich noch einigen Vorrat.


    Da vor eigenmächtiger Einnahme von Vitamin D3 gewarnt wird, stornierte ich noch rechtzeitig vor Versand. Vielleicht ist die Warnung auch völlig übertrieben - ich weiß es nicht.


    Beim Durchlesen des Beipackzettels von Echinacin bekam ich Zweifel, ob ich es einnehmen soll, denn es ist ab Anbruch nur 4 Wochen haltbar und es soll vor Einnahme Arzt oder Apotheker befragt werden. Als Nebenwirkung ist Kurzatmigkeit genannt - gerade das erschreckt mich.


    Soll ich jetzt Echinacin nehmen oder nicht und evtl Vitamine D3 und K2 nochmal bestellen?


    Vorbelastungen, die möglicherweise gegen Echinacin und D3 sprechen könnten:

    Mit meinen 66 Lenzen muß ich täglich Blutdruck- und Colesterinsenker nehmen (Amlodipin Besilat, Candesartan und Simvastitin). Zusätzlich kommt jede Nacht CPAP-Therapie gegen Apnoe zum Einsatz.

  • Nimm mal ruhig Vitamin D. Lass vorher vielleicht den Spiegel bei Dir bestimmen.


    Würde fast darauf wetten, dass dieser zu niedrig ist, u.a. auch wegen Deiner Vorbelastungen. Mir hat meine Hausärztin ausdrücklich dazu geraten.

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • Was hat es mit dieser Überdosierung zu tun?


    RKI - Navigation - Ist zu viel Vitamin D schädlich?

    So schnell dosierst Du nicht über.
    Wieso haben die Kids, die früher bis 1Mio iE PRO WOCHE bekommen haben, überlebt?

    Wie gesagt, meine Eltern nehmen seit fast einem Jahr 20.000iE alle 3 oder 4 Tage - Überdosierung nicht vorhanden.


    Beim RKI und bei DGE bin ich aufgrund meiner Erfahrungen mittlerweile zwiegespalten. Uneingeschränkt jemanden vertrauen,

    dem man nicht vertrauen kann, ist schwierig.


    Der_Filmfreund
    In Kombination mit K2 und Magnesium ist D3 am sichersten, korrekt. Nimm es ruhig.

    Das Gegenteil von Gewöhnlich

  • Also ich bestellte auf Rat von ThomasCrown:


    - Echinacin

    - liposomales Vitamin C

    - Vitamin D3 mit K2

    Welches D3 mit K2 Produkt hast du denn bestellt?


    Vielleicht kann ja ThomasCrown noch mal eine Empfehlung dazu geben 🤔

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Otti

    Lass Dir Dekristol 20.000 I.E. verschreiben und kauf 'Köhler K2' dazu. Qualitativ gute Kombi zum somit günstigen Preis,wenn die KV dazu noch was übernimmt, Dosierung 1x K2 zu 1x Dekristol.

  • Danke Henry 👍🏻
    Habe gerade deinen verlinkten Artikel gelesen, sehr interessant 👍🏻

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • So schnell dosierst Du nicht über.
    Wieso haben die Kids, die früher bis 1Mio iE PRO WOCHE bekommen haben, überlebt?


    Beim RKI und bei DGE bin ich aufgrund meiner Erfahrungen mittlerweile zwiegespalten. Uneingeschränkt jemanden vertrauen,

    dem man nicht vertrauen kann, ist schwierig.

    Typische Argumentation bei fehlenden Proargumenten, angeblich fehlende Kontraargumente. Hier sogar, weil noch niemand daran gestorben ist :) Sehr vertrauenswürdig!

  • Typische Argumentation bei fehlenden Proargumenten, angeblich fehlende Kontraargumente. Hier sogar, weil noch niemand daran gestorben ist :) Sehr vertrauenswürdig!

    Na, das ist ja das Argument, um Wirkstoffe zu verbieten.

    Beispiel ist der Lipobay-Skandal anno 2001, bei dem von 1.7.1997-30.6.2001 in D 8(!) Personen gestorben sind.

    Vom Sildenafil (Viagra) starben von März 1998 bis 30.6.2001 31 Personen. Letzteres muss den Entscheidern geholfen haben, wieso ist es sonst immer noch auf dem Markt?
    Oder das alte Silomat, welches 2007 vom Markt genommen wurde, weil nach 41 Jahren der erste Todesfall aufgetreten ist. Nebenwirkungen waren bekannt. Aber gleich alles zurückrufen?


    Das einzige, was im 100% sicher in unserem Leben ist, ist unser Tod!:hehe::duw:
    Aber diese Fakten waren Dir bis dato wohl weniger bekannt, gell?

    Wenn ich was sage, hat das schon seinen Grund! ;) Wenn ich Fehler mache, stehe ich dazu.

    Das Gegenteil von Gewöhnlich