Edelholz aufbereiten/reparieren

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Hallo Leute,


    ich habe mir die Tage eine alte E36 M3 Limousine gekauft. Es ist leider viel zu machen um den Zahn der Zeit und die Spuren der Vorbesitzer zu beseitigen.


    Wie geht ihr mit dem Thema Holz im Innenraum um. Alle Holzapplikationen im Fahrzeug sind beschädigt, rissig, zerkratzt oder wellig. Bei BMW neu nur bedingt erhältlich und wenn dann kosten ein Ascher schon mal über 200 EUR.


    Gibt es Erfahrungswerte mit Firmen die so etwas aufbereiten können? Ich würde gerne das Holz beibehalten, nennt mich alt, ich bin es wohl :D


    Danke euch.

    BMW M3 CSL

  • Holz ist bei der Oldirestauration (ich zähle einen E36 mal dazu) eigentlich ein sehr dankbarer Werkstoff, solange er nicht völlig aufgequollen oder wurmstichtig ist.

    Neben Restaurationsfachbetrieben machen das z.T. auch Tischler, wobei man da sogar einiges auch selbst ganz gut hinbekommen kann.


    Ich frage mich allerdings gerade was beim E36 überhaupt aus Holz ist/war? Und ist das wirklich Holz oder sieht es nur so aus?

    Eine gesunde Verdorbenheit ist besser als eine verdorbene Gesundheit.

  • wenns so einfach wäre (echtes Holz) , für mich sieht es sehr künstlich, bzw. auflaminiert auf. Vielleicht weiß wer näheres speziell beim E36 drüber,

    BMW M3 CSL

  • Nicht nur beim E36.

    Die ganzen Edelholzleisten sind wie auch im Möbelbau üblich dünn(st)es furnier das auf ein Formteil aus Holz oder Kunststoff aufgebracht und dann lackiert wird.


    Ohne das gesehen zu haben (als Fachmann) kann man eigentlich keine Tipps geben.

    Möglicherweise kann man den Lack abschleifen, das Holz überarbeiten und dann neu lackieren - aber das muss jemand beurteilen der vom Fach ist.

    Die Aufbereitung wird aber wahrscheinlich noch teurer wie ein Neuteil (Arbeitszeit).

    Das einfachste wäre wahrscheinlich nach gut erhaltenen Teilen zu suchen an denen nicht viel zu machen ist und die dann ggf. überarbeiten zu lassen.


    Es gibt einfach Dinge die man kaum sauber hinkriegt - dazu gehören solche Leisten.


    Georg

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Als alter Holzwurm, würde ich die Leisten ausbauen und manuell mit Sandpapier abschleifen und dann neu lackieren.


    Welche Körnungen da anfangs adäquat sind, ergibt sich aus dem Erhaltungszustand. Ohne Fotos mag ich da nicht raten,

  • Am besten mal beim Fachmann nachfragen.

    Da gibt's einige wie z.B. hier


    Einfacxh mal nach Edelholz aufbereiten PKW googeln

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Gibts einige, die mit Wasserlackverfahren arbeiten und sehr gute Ergebnisse erzielen. Hab beim B12 5.0 eines Alpinaforenkollege das gesehen, sah aus wie echtes Holz. Aber sicherlich nur eine Nitlösung ggü echtem Holz

    Grüße aus dem Taunus, Thomas

  • Hallo Leute,


    Wie geht ihr mit dem Thema Holz im Innenraum um. Alle Holzapplikationen im Fahrzeug sind beschädigt, rissig, zerkratzt oder wellig. Bei BMW neu nur bedingt erhältlich und wenn dann kosten ein Ascher schon mal über 200 EUR.

    Hast mal Bilder davon, das man sich genauer was vorstellen kann.


    Wenn irgendwie möglich würde ich eher das alte restaurieren wie neu aufbauen.

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser