Kompakter Kampfstier: Seat Leon Cupra 2.0 TSI [Neuvorstellung]

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Die Anzeige, die im Bild auf 100% steht, ist die angerufene Leistung, dargestellt in %.


    Ich wollte gerade dazu noch ein Bild von unserem Cupra über den Bilderserver hochladen, leider geht es vom iPhone und iPad nicht.

  • Was ist denn unten links für eine Anzeige?

    100% Kolbengeschwindigkeit? ;) Gaspedalstellung?

    Momentanverbrauch steht woanders, nicht im Cockpit?

    Wie Patt328i schon schreibt: Die Anzeige unten links spiegelt die abgerufene Leistung in % wider. In diesem Fall wurden rechnerisch alle motorseitig ansässigen 213 kW beansprucht. Eine Lastanzeige (z.B. 50 % Gaspedalstellung) hätte ich sinnvoller gefunden, die Anzeige ist also einfach Spielerei. Im 8"-Navigationsdisplay kann man bei der Anzeigeoption 'Sport' ebenfalls einen Blick auf die abgerufene Leistung werfen, zudem auch auf den Ladedruck in bar und die g-Werte. Viel mehr Spielerei geht kaum. :D

    Man erkennt da zumindest, dass er im Moment des Fotos wohl die gesamte Motorleistung benötigt hat. Es wird berichtet, dass die abgeriegelte Höchstgeschwindigkeit bei den neuesten Modellen bei Tacho 260 liegt (mehr hatte ich auch zu keiner Zeit erreicht trotz teilweise minimalem Gefälle) und GPS-Werte von 255/256 erreicht werden. Viel mehr schafft er physikalisch auch nicht - also irgendwo zwischen 260 und 270 ist einfach Schluss. Ich hatte GPS auch noch mitlaufen und habe als Peak 263,5 km/h gemessen. Den Wert zweifle ich allerdings an, denn das haut schon rechnerisch mit Drehzahl und Übersetzung nicht hin. Wer misst, misst Mist. :D

    Leider ist in meiner favorisierten Ansicht (siehe Bild) keine Momentanverbrauchsanzeige darstellbar. Die Anzeigefenster links und rechts kann man mit diversen Anzeigen bestücken, aber nie mit dem Momentanverbrauch. Dieser ist nur bei den anderen drei Anzeigestilen zwischen den zwei Uhren (Drehzahl und Tacho) darstellbar - also genau an dem Platz, an dem ich mir zum Beispiel auch die Navi-Karte einblenden lassen kann. Will man also einen Blick darauf werfen, muss man kurzerhand über die VIEW-Taste am Lenkrad den Tachostil switchen. So bin ich dann auch zum genannten Verbrauchswert gekommen. Diese anderen Tachostile haben aber dann den Nachteil einer wirren Drehzahluhr oder den einer kleineren Geschwindigkeitsanzeige. Das Virtual Cockpit erlaubt zwar viel, aber eben dann doch nicht grenzenlose Freiheit.

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

  • Im 8"-Navigationsdisplay kann man bei der Anzeigeoption 'Sport' ebenfalls einen Blick auf die abgerufene Leistung werfen, zudem auch auf den Ladedruck in bar und die g-Werte. Viel mehr Spielerei geht kaum. :D


    Nissan R35 GT-R "hold my beer!":



    Quelle



    Quelle


    :sz: Japaner eben...:D

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.

  • Der GT-R R35 war damals dafür bekannt, die Generation Playstation direkt anzusprechen. :D


    Kühlmittel- und Motoröltemperatur habe ich direkt vor den Augen im Virtual Cockpit. Nur die Anzeige der Getriebeöltemperatur fehlt mir. Antriebssplit ist bei einem Frontkratzer obsolet - da wühlt immer nur die Vorderachse. :D

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

  • Sarkasmus incoming...

    Ich freue mich, endlich darf ich in die Werkstatt! :party:

    Als ich heute zum Auto gekommen bin und die Marderspuren (mal wieder) gesehen habe, warf ich gleich mal einen Blick unter die Motorhaube. Ich hoffe stets, nichts zu finden. Diesmal sehe ich allerdings eine angeknabberte Isolierung im interen, oberen Bereich etwa Höhe Krümmer. Okay, unschön - aber da schien nichts weiter so richtig zerfressen zu sein.

    Dann fahre ich die ersten Meter (noch muss ich mich mehr auf den Verkehr als auf die Anzeigen konzentrieren) und sehe dann eine Fehlermeldung. Fehler Start/Stop. Und ja, das geht auch wirklich nicht - auch nicht nach dem Neustart. Man muss dazu wissen: Elektronische Macken war ich vom Ibiza gewohnt, nach dem Neustart waren die aber alle wieder weg. Dieser Fehler allerdings verschwindet nicht und noch dazu funktioniert auch ACC nicht. Da gestern Abend noch alles in Ordnung war, muss ich die Schuld diesem elendigen Marder zuschieben.

    Habe ich schon erwähnt, dass ich Marder hasse?! :idee:

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

  • Hm... für den Fehler zahlen aber einige beim Codierer bis zu 50€. ;)

    Ja, natürlich kann das Jeder. Aber halt nicht Alle. Das ist das Problem.

  • Hm... für den Fehler zahlen aber einige beim Codierer bis zu 50€. ;)

    Wie meinst du das? Codiert wurde noch nichts und das habe ich auch nicht vor.

    Heute war ich in der Werkstatt wegen der Fehler. Der Schaden war leider noch heftiger als befürchtet. :( Der Marder war fleißig genug, ein Kabel für ein Einspritzventil (davon hat er jeweils zwei) komplett zu durchtrennen. Da der Ersatz des Motorkabelstranges sowohl extrem teuer als auch vermutlich vergeblich ist - es ist ja nur eine Frage der Zeit, wann einer der biestigen Marder wieder zuschlägt -, wurde geflickt. Reparaturzeit ca. 40 Minuten inkl. kurzer Probefahrt. Jetzt läuft alles wieder wie es soll. Der Kaffee hat 65 € gekostet. :D

    Ich wünschte, ich hätte hier eine Garage. Das Problem mit den Mardern ist altbekannt und noch dazu fährt mir gern jemand gegen das Auto oder macht Kratzer sein. Alles zum :kotz:

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

  • Wie meinst du das? Codiert wurde noch nichts und das habe ich auch nicht vor.

    Naja, is not a bug, is a feature. ;)

    Hätte er nur die SSA lahm gelegt, hätte man ja ruhig noch was weiter fahren können.

    Andere würden für den Fehler halt sogar Geld bezahlen.


    Eigentlich sollte es ja kein Problem sein, den Motorraum so abzudecken, dass kein Nager rein kommt.

    Von mir aus gegen Aufpreis.

    Ja, natürlich kann das Jeder. Aber halt nicht Alle. Das ist das Problem.

  • Naja, is not a bug, is a feature. ;)

    Hätte er nur die SSA lahm gelegt, hätte man ja ruhig noch was weiter fahren können.

    Andere würden für den Fehler halt sogar Geld bezahlen.

    Wenn ich keine SSA will, habe ich da eine Zaubertaste im Fahrzeug. Oder den Cupra-Modus mit Getriebe auf Manuell, so fahre ich auch die meiste Zeit. Gerade beim Rangieren nervt mich die SSA schon oder im Stop&Go. Meistens habe ich da auch so Helden vor mir, die (ungelogen) wegen 2 Metern vorfahren und da springt meine Karre sofort wieder an. Einfach nur hohl...

    Es ist ja aber auch nicht nur die SSA, sondern auch der Ausfall von ACC. Auch störe ich mich an der Fehlermeldung, die mir permanent noch dazu den Kilometerstand abdeckt. Nee, das brauche ich nicht! :D

    Die Marder kommen immer irgendwie durch und je enger desto besser. Der Cupra schmeißt auch 'ne gute Wärme ab...

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

  • Meistens habe ich da auch so Helden vor mir, die (ungelogen) wegen 2 Metern vorfahren und da springt meine Karre sofort wieder an. Einfach nur hohl...

    Ja klar, aber bei immer mehr Automatik-Fahrzeugen geht es ja auch flott, wenn man nur mal eben die Bremse was lösen muss, um die Lücke zu schliessen.

    Komischerweise geht es dann aber nicht so flott, wenn die Ampel auf Grün springt.


    Kenne mich mit Mardern nicht aus, aber heisst es nicht, dass erst der zweite Marder alles zerlegt? Weil er den ersten riecht?

    Ja, natürlich kann das Jeder. Aber halt nicht Alle. Das ist das Problem.

  • Nach gut 6000 km ist es langsam an der Zeit für ein kurzes Zwischenfazit...



    Positiv:

    Ausreichend Leistung für jede Lage. Mehr geht immer, aber im Alltag erschrickt man immer wieder, wie viel denn plötzlich auf dem Tacho steht, wenn man mal die Gänge durchgeladen hat. Und es reicht vollkommen aus, dass Objekte im Rückspiegel sehr schnell sehr klein werden.

    Der Abrollkomfort ist auch im Sport-Modus noch ziemlich gut, knackig wird es erst im Cupra-Modus. Auch die Geräuschentwicklung ist angenehm - sogar so angenehm, dass man schon das Fenster öffnen muss, um (mit Musiklautstärke 0) wirklich was vom Auspuff zu hören. Das Sportliche muss man dem Cupra schon entlocken - in Grundeinstellung ist er einfach wie ein normaler Kompakter.

    Das Handling macht durchaus Freude, wobei ich auch schon mal mehr Spaß hatte. Ich mag es, wie das Heck leicht mitarbeitet. Die Lenkung agiert feinfühlig und direkt, könnte aber auch noch etwas mitteilsamer sein.

    Übersichtlichkeit nach vorn, seitlich und hinten (dank Rückfahrerkamera) ist durchaus gut und bislang blieben damit sowohl Fahrzeug als auch Felgen kratzerfrei.

    Den Klang von vorn und von hinten finde ich soweit wirklich angenehm - etwas lauter wäre manchmal nett, aber wirklich brauchen tue ich es nicht. Mit so viel Klang hatte ich vorweg wegen OPF schon gar nicht gerechnet, aber scheinbar wurde er mit der Zeit auch minimal lauter.

    In Sachen Fahrkomfort kann ich dem DSG auch wenig vorwerfen. Ruckelig schaltet es nur gelegentlich beim Anbremsen an eine rote Ampel von D2 auf D1, was man mit dem manuellen Modus noch verstärken kann. Im Comfort- und Eco-Modus (Letzteres über Individual einstellbar) schaltet das DSG sehr geschmeidig und nicht viel schlechter als eine Wandlerautomatik. Gut finde ich, dass das Segeln bereits ab 20 km/h und immerhin bis 130 km/h funktioniert.

    Die "Schalensitze" erfreuen mit guter Passgenauigkeit und hohem Sitzkomfort - deutlich besser als die Stoff-Sportsitze im Ibiza. Nachteil: Die Kopfstütze ist nicht verstellbar und kann durchaus auch etwas Sicht rauben.

    Zum Glück gibt es keine Dachantenne mehr, denn diese wurde beim Ibiza wiederholt von Mardern heimgesucht. Dass ich Probleme mit Mardern habe, hat mir ja der Leon Cupra ebenfalls bewiesen. Auch ein toller Fortschritt gegenüber dem Ibiza: Ein zweiter Kessy-Sensor für die Beifahrertür.

    Das Virtual Cockpit bietet eine schöne, brillante Darstellung sowie wahlweise viel Information auf einen Blick. Absolut optimal ist es nicht gelöst, zumal ich von den vier Ansichten in der Regel ohnehin nur maximal zwei nutze, aber mir gefällt der "Home-Screen" am Ende einer Fahrt, der mir auf einen Blick sämtliche Daten dieser Fahrt präsentiert, die in irgendeiner Form von Bedeutung wären.

    Neutral:

    Da ich nicht die optimale Bereifung drauf habe (Michelin PS4S wären mein Wunsch), brauche ich mich über etwaige Traktionsprobleme bei vollem Gaspedaleinsatz eigentlich auch nicht beschweren, denn diese liegen auf der Hand. Wenn man gefühlvoll mit dem Gas umgeht, hat man mit scharrenden Vorderrädern aber wenig Probleme.

    Keine Handbremse mehr zu haben, hat auch Vorteile. Man kann über das Menü einrichten, ob man Auto-Hold nutzen möchte.

    Das belederte Lenkrad fühlt sich zwar gut an (viel besser als im Ibiza!) und wirkt auch hochwertig verarbeitet, allerdings könnte es für meinen Geschmack ein kleines Stückchen kleiner ausfallen (etwa die Größe wie im Ibiza).

    Der Spurhalteassistent hat sich bei meinen ersten Test als ungenügend erwiesen, daher habe ich ihn nicht weiter getestet. Leider muss man erst tief ins Menü, um ihn an- oder auszuschalten. Bei Audi geht das ja ganz praktisch über einen Hebel am Lenkrad. In einem A3 fand ich den Lane-Assist erstaunlich gut.

    Die LED-Scheinwerfer im Ibiza waren einen Hauch besser. Kurvenlicht gibt es bei beiden nicht, der Leon punktet immerhin mit dem Abbiegelicht in LED statt Halogen.

    Negativ:

    Nach längerer Standzeit neigen die Bremsscheiben gern zum Flugrost. Kurzes Freibremsen beseitigt das Problem natürlich sofort. An den Rändern sehe ich aber trotzdem braune Oxidationsrückstände. Ich hatte es nach längerer Standzeit (7 Tage) auch schon mehrfach, dass das Fahrzeug meinen Schlüssel via Keyless-Go nicht mehr erkennt. Heute hatte es komischerweise geklappt.

    Etwas enttäuscht bin ich von der Geräuschentwicklung auf schlechten Straßen. Da knarzt und knistert es schon mal leicht aus dem Gebälk (offenbar hauptsächlich von der Dachkonsole) - nicht so schlimm wie ein F30, aber erwähnenswert bei einem Neuwagen.

    Der City-Notbremsassistent ist einer von der sensiblen Sorte. Aber so kenne ich ihn auch schon aus dem Ibiza.

    Der Cupra-Modus bringt werksseitig leider 100 % Soundsymposer mit sich, der eigentlich nur dröhnt. Nun man kann man mit viel Fummelei den Stecker ziehen, aber damit würde ich auch den Sport-Modus kastrieren, den ich klanglich sehr angenehm finde.

    Das Infotainment hat zwei Nachteile: Es fehlen Direktwahltasten (der Ibiza hatte sie trotz 8,8"- statt 8"-Bildschirm) und es fehlt der Kartenzoom. Um die Karte zu vergrößern, muss ich stets über den Monitor wischen, was mehrere Nachteile mit sich bringt. Mal ehrlich: Das kleine Rädchen hätte problemlos noch Platz gefunden.

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

  • Ja, für den Preis ist das echt ein ordentliches Auto. :) Selbst der Listenpreis geht klar, mit den gewährten Rabatt und den Leasingkonditionen wird daraus dann ein echtes Schnäppchen.

    Noch dazu finde ich den Leon trotz des Alters immer noch erstaunlich frisch - und damit meine ich nicht nur das Design. Dass er beim Infotainment, bei den Assistenzsystemen oder bei anderen Dingen nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit ist, ist dann ja nicht dramatisch. Der neue Leon macht so manches bestimmt besser, aber dennoch mag ich aktuell den Leon III einfach lieber.

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

  • So langsam nähere ich mich der 10.000-Kilometer-Marke und irgendwie scheint es auch, dass der Auspuff zumindest etwas befreiter seine Töne spuckt. Zum Glück macht er das ja nur im Fahrmodus Sport oder Cupra, also hat man ja stets die Wahl. Meiner Mutter heute war Sport und Cupra eindeutig zu viel, auch fahrleistungstechnisch. :hehe:

    Über Torque Pro habe ich mal vor ein paar Tagen ein paar Fahrdaten mitgeloggt. Man kann sagen, michel k ist schuld. Er hat es ins Rollen gebracht mit seiner Frage der 100-200 km/h-Zeit. :p

    Hier die Resultate:


    100-200: 12,4 s
    80-120: 2,3 s

    Durchzug 80-120 km/h (V./VI. Gang): 5,1 s/6,7 s
    vmax (GPS): 257 km/h

    Die Werte sind natürlich stets mit Vorsicht zu genießen, da es genauere Messmethoden gibt. Aber wenn man häufiger misst und eigentlich immer etwas Ähnliches rauskommt, kann es so falsch nicht sein.

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

  • Dein Cupra ist wirklich ein schönes Fahrzeug! Ich finde generell die aktuellen SEAT Modelle - sei es Ibiza, Leon oder eben Cupra sehr gelungen.

    Und auch von der Preis-Leistung meiner Meinung nach vom VW-Audi-Seat-Skoda-Verbund eigentlich am besten.

  • Irgendwie habe ich gerade wieder nur Pech mit dem Auto*. Letztes Wochenende ist mir jemand gegen das Auto gebumst (und natürlich abgehauen) und hat mir am Heck ein paar unschöne Kratzer hinterlassen. Sieht man kaum, aber ich sehe sie - und das reicht völlig. :zf:

    Und dann hat dieses Wochenende erneut der Marder zugeschla... äh... zugebissen. Wie im Mai hat er wieder einmal ein Zündkabel sauber durchtrennt (und sogar noch etwas Alufolie angeschleppt). Bis auf die Fehlermeldung im Display verhält sich der Wagen recht normal (allenfalls leicht erhöhter Verbrauch, aber das kann auch täuschen) und ist auch fahrbereit, aber da werde ich morgen wohl trotzdem mal wieder die Werkstatt aufsuchen müssen. :heul: Drecks Marder... :rolleyes:

    *Ansonsten ist der Wagen top - macht immer noch Spaß, bin immer noch verliebt und mehr Auto will ich auch nicht. Die Leistung wiederum möchte ich aber auch nicht missen. Nachteil allerdings: Die Ganzjahresreifen hat er schon ganz gut verschlissen, so dass nur noch ein Tausch vorn/hinten Abhilfe schaffen konnte, um nicht verfrüht unter die Verschleißgrenze von 4 mm zu fallen. Ein Frontkratzer halt...

    Langsam muss ich mich um den Nachfolger kümmern und da ist bis jetzt noch alles offen. Der neue Leon reizt mich zum Beispiel kaum. Und wie gesagt: Irgendwie hätte ich schon gern dauerhauft immer ausreichend Motorkraft. Leistung macht gelassen.

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

  • Mardergrill montieren?

    Seit ich im BMW so ein (legales!) System mit stromdurchflossenen Plättchen habe, ist Ruhe. Das Piepen alleine hat ihn nur 2-3 Wochen vertrieben. Wenn er jetzt wiederkommt, wird das System mit einem alten Kondensator von einer Waschmaschine aufgerüstet, dann gibt es gegrillten Marder :D

    Ich finde ja den neuen Formentor optisch sehr gelungen. Habe zudem irgendwo gelesen, dass im kommenden Jahr der 5 Zylinder aus dem Audi RS3 Einzug halten soll. Nach dem 5 Zylinder Sound bin ich ja süchtig, seit mein Vater den einst im Audi 100 hatte und ich den mit frischem Führerschein bewegen durfte.

  • Langsam muss ich mich um den Nachfolger kümmern und da ist bis jetzt noch alles offen. Der neue Leon reizt mich zum Beispiel kaum. Und wie gesagt: Irgendwie hätte ich schon gern dauerhauft immer ausreichend Motorkraft. Leistung macht gelassen.

    Unser Cupra läuft noch 12 Monate, wir haben jetzt Halbzeit. Die Frage nach einem Nachfolger steht auch schon im Raum.

    Wir haben uns kürzlich den Formentor angeschaut. Ich finde ihn optisch sehr schick. Den Leon habe ich noch nicht als Cupra live gesehen. Die normale Version ist jetzt nicht so der Hit.

    Da meine Frau den Wagen nur für die Fahrt zur Arbeit benutzt, wäre auch ein Hybrid interessant. Mal schauen.


  • Langsam muss ich mich um den Nachfolger kümmern und da ist bis jetzt noch alles offen. Der neue Leon reizt mich zum Beispiel kaum. Und wie gesagt: Irgendwie hätte ich schon gern dauerhauft immer ausreichend Motorkraft. Leistung macht gelassen.

    Musst Du denn bei VW zuschlagen?

    Hatte eigentlich gedacht, dass für Dich doch der Hyundai i30N in Frage kommen müsste.

    Ja, natürlich kann das Jeder. Aber halt nicht Alle. Das ist das Problem.