Fahrbericht Audi RS3 8V Facelift

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Daten zum Test / Fahrzeug:

    gefahrene Strecke: 340km
    Verbrauch: tatsächlich 13,3 l/100km
    Daten des Fahrzeugs:
    EZ: 01 /2020
    Hubraum: 2480 ccm
    Leistung: 400PS
    Drehmoment: 480Nm
    0-100km/h: 4,1s
    Vmax: 250km/h (abgeregelt)
    Gewicht: 1605kg
    Grundpreis: 56 000 €


    Ausstattung:

    Ich habe die Ausstattungsliste leider nicht gesehen. Er war aber relativ nackt. RS-Komfortpaket, verdunkelte Scheiben hinten, schwarze Audi-Ringe und RS3-Embleme, Sitzheizung vorne, Virtual Cockpit und Navi hatte er auf jeden Fall aber sicher nicht viel mehr.


    Nachdem ich ja schon einen Kurzfahrbericht zum Vorfacelift-Modell hier Kurzfahrbericht Audi RS3 8V geschrieben habe und ja selber das Vorfacelift-Modell 2 Jahre lang gefahren bin Vom R6 zum R5 gehe ich hier nur auf die Unterschiede ein.


    Die Karrosserie ist ja im wesentlichen die gleiche wie vor dem Facelift. Kleinere Änderungen am Design aber gerade Innen sieht man nicht viel. Das Lenkrad hat jetzt an den Stellen Alcantara, an dem das Vorfacelift normales Leder hatte und umgekehrt. Neu ab dem Facelift ist das Virtual Cockpit, welches ein eigenständiges RS-Design hat. Wenn man den Wagen startet wird direkt angezeigt "Maximaldrehzahl 4800 U/min" und auch der rote Bereich im Drehzahlmesser ist entsprechend angepasst. Passen Wassser- und Öltemperatur (riesen Vorteil zum Vorfacelift: Die Öltemperatur wird direkt angezeigt) ist die Meldung weg und der rote Bereich fängt erst bei ca. 7000 U/min an. Wenn man hoch dreht wird das aktuelle Drehzahlfeld auch grün/gelb/rot je näher man dem Drehzahlbegrenzer kommt.

    Zusätzlich zu "normalen" Virtual Cockpits gibt es noch eine G-Kraft-Anzeige und eine prozentuale Leistungs- und Drehmoment-Anzeige.


    Der Durchzug ist einfach klasse. Das Ding geht nach vorne, unglaublich. Dazu der quattro, damit waren auch hohe Beschleundigungswerte trotz Winterreifen möglich. Das macht unglaublich Spaß und man muss sich echt zusammen reissen um nicht ständig zu schnell zu fahren.

    Dazu das Sahnestück von Lenkung. Ich liebe diese Lenkung. Super direkt mit viel Rückmeldung. Als ich danach in meinen S4 eingestiegen bin dachte ich, ich sitz in nem Dampfer...


    Ganz ganz großes Manko zum Vorfacelift: Der Sound! Ok, die Kiste hier hatte nicht mal die Sportabgasanlage verbaut. Aber da war so überhaupt kein Sound! Der war leiser in "Dynamic" als mein Vorfacelift auf "Comfort"! Nicht nur, dass das heiss diskutierte Backfire, ploppen beim Hochschalten etc fehlt, nein es ist generell so gut wie nichts aus Richtung Auspuff zu hören. Das war für mich ein absolultes NoGo, ich hätte den Wagen so niemals gekauft. Gerade der Sound hat für mich viel der Faszination ausgemacht.


    Also für mich ist das Facelift war eine deutliche Weiterentwicklung des Autos, nur beim Sound ist es ein echter Rückschritt. So bin ich am Ende mit einem weinenden und einem lachenden Auge wieder in meinen S4 gestiegen....


    img_7100lkz3.jpg

    Vier gewinnt....

  • Klingt gut der Bericht :top:


    Ganz ganz großes Manko zum Vorfacelift: Der Sound! Ok, die Kiste hier hatte nicht mal die Sportabgasanlage verbaut. Aber da war so überhaupt kein Sound! Der war leiser in "Dynamic" als mein Vorfacelift auf "Comfort"! Nicht nur, dass das heiss diskutierte Backfire, ploppen beim Hochschalten etc fehlt, nein es ist generell so gut wie nichts aus Richtung Auspuff zu hören. Das war für mich ein absolultes NoGo, ich hätte den Wagen so niemals gekauft. Gerade der Sound hat für mich viel der Faszination ausgemacht.

    Der vom alten ist doch bei den "neuen" gar nicht mehr erlaubt.
    Da ist natürlich der alte RS3 auch einer der Brühlkollegen aus dieser Fraktion, wegen denen man so harte Lärmnorm eingeführt hat.

    Verkehrslärm - Viele Methoden, aber wenig Erfolg - Auto & Mobil - SZ.de

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Danke für den Bericht Andreas 👍🏻
    Aber die Innenraum-Optik ist ja mal seeehr spartanisch 😳

    Wäre für mich nix.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Danke für den Bericht Andreas 👍🏻
    Aber die Innenraum-Optik ist ja mal seeehr spartanisch 😳

    Wäre für mich nix.

    Das wird die Zukunft sein :rolleyes:
    Ob es uns gefällt oder nicht. :heul:

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Danke für den Bericht Andreas 👍🏻
    Aber die Innenraum-Optik ist ja mal seeehr spartanisch 😳

    Wäre für mich nix.

    Na ja, sieht halt aus wie jeder A3. Wobei auf dem Bild der Monitor eingefahren ist....

    Vier gewinnt....

  • Du meinst auf dem von Dir verlinkten Bild sieht es besser / nach mehr aus? Stimmt, auf meinem Bild ist ja auch die Zündung aus, damit zum einen der Monitor in der Mitte runtergefahren und zum anderen im Virtual Cockpit nur der Drehzahlmesser zu sehen. Wenn die Zündung an ist wirds im Virtual Cockpit schon bunter und ggfs. so wie auf dem von Dir verlinkten Bild, wenn man will.

    Vier gewinnt....

  • auf meinem Bild ist ja auch die Zündung aus, damit zum einen der Monitor in der Mitte runtergefahren und zum anderen im Virtual Cockpit nur der Drehzahlmesser zu sehen. Wenn die Zündung an ist wirds im Virtual Cockpit schon bunter und ggfs. so wie auf dem von Dir verlinkten Bild, wenn man will.

    ok, dann ist es schon besser ;)

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • ok, dann ist es schon besser ;)

    Hab jetzt nochmal ein bisschen geschaut. So sieht das z.B. aus:



    oder auch so:



    Man kann aber auch in die klassische Ansicht wechseln:



    Andreas

    Was macht denn der S4, bremsen auf Garantie gewechselt, alle Problem behoben?

    Nicht wirklich, aber ich hab keinen Bock mehr. Ich werd mal in meinem S4-Thread was schreiben.

    Vier gewinnt....