Vorstellung: Mein umweltfreundliches 4,4-Liter-Auto für den Sommer

  • Ich bitte um einen neuen Forenbereich: Alles rund um das Thema „Elektroantrieb“. 😇😇😁

    Vibrator-Treff.de ;)


    Jupp - Allzeit knitterfreie Fahrt....

    Die Farbkombi ist wirklich Oldschool

    Wie poste ich falsch? - Ein Leitfaden für Forenbesucher und solche die es werden wollen

    Nachdem ich
    Google , die FAQ's und die Boardsuche erfolgreich ignoriert habe,
    erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativen Titel und undeutlichem Text, unter der sich jeder etwas Anderes vorstellt
    :D

  • Ein 8er von Ende der 90er Jahre (kurz vor Bauzeitende) mit der Optik Anfang der 90er Jahre - herrlich!

    Früher hat man die 840i/Ci doch eher verkrämt ignoriert, aber heutzutage ist selbst der kleinste 8er eine echte Bereicherung. Von solchen Schmuckstücken wie das Alpina B12 5.7 Coupé mal zu schweigen, die kosten heute im sammelwürdigen Zustand so viel wie ein gutes Einfamilienhaus.

    Stefan

    Den Einwand mit der Gretel verstehe ich nicht ganz. Der 8er wurde einmal gebaut und es ist besser, alte Autos länger zu fahren als ständig neue zu produzieren, die mal ein paar wenige % an CO2 einsparen sollen. Was sie je nach Fahrstil aber sowieso nicht tun, da manche die Mehrleistung gern auch generös ausnutzen. Der 840Ci mag zwar das Doppelte eines vernünftigen PKW verbrauchen, wird dafür auch nur zur Hälfte dessen bewegt. Und es ist ja nur der V8, der V12 gönnt sich noch ein paar Schlücke mehr...

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

  • Gratulation auch von mir noch zu dem schönen E31 :top:!


    Ich hatte ja mal einen 750i E32 V12, würde den 40i jedoch eindeutig favorisieren. Der V8 ist das sportlichere, modernere Triebwerk. Normalbenzin gibt es heute ohnehin nicht mehr und im Vergleich hat der V12 diesen Vorteil zum Super- betriebenen V8 ohnehin durch seinen Durst mehr als egalisiert.


    Das Cockpit des E31 ist wunderschön und solide.

  • Greta wird not amused sein... ;)


    Wieso das denn? Ist doch die sparsame Basismotorisierung :top:;)


    Und außerdem ist er grün ^^

    Gruß Mathias (formerly known as Mathias386)


    Für einen Fahrzeugtyp, wie ihn der BMW 7er und seine nationalen wie internationalen Wettbewerber darstellen, sind rund 135 kW (gut 185 PS) angemessen und selbst bei sportlichsten Ansprüchen mehr als ca. 185 kW (rund 250 PS) nicht erforderlich.

    (aus einem BMW-Prospekt von 1980, gefunden bei www.7-forum.com)

  • Der kleinste 8er (offiziell, es gab wohl auch 830i im Versuch) ist nicht nur eine Bereicherung sondern wohl der insgesamt (mal den CSi außen vor) der sinnvollste 8er. Der 850i war wohl kaum schneller, dafür 50% durstiger und überall schlägt der V12-Aufschlag zu. Da dürften auch die Erhaltungszustände bei den 840ern eher besser sein als bei den V12.



    Ich glaube, es nennt sich Humor. Bei einer Vorlage "mein umweltfreundliches 4,4-Liter-Auto" muss man das Blatt einfach spielen, bin ich ja nicht der einzige ;) . Zudem sollte wohl der Smiley alles klar machen als Sicherheit.

    Aber gut wenn man den hiesigen Schalter kennt: https://de.wikipedia.org/wiki/Auslöser_(Systemtheorie)

    Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und niemand ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen...

  • Herzlichen Glückwunsch zur Erfüllen dieses - wie man deutlich zwischen deinen Zeilen heraus lesen kann - Traums.


    Wie viel verbraucht das gute Stück denn bei moderat sportlicher Fahrweise?

    Viele Grüße
    Oliver
    (formerly known as Powerboat3000)

  • Ich verstehe die Frage nach dem Verbrauch nicht. Das tue ich nie, wenn es um Fahrzeuge geht, die eindeutig nicht dazu dienen, im Jahr 50TKM als Dienstwagen abzuspulen, sondern gelegentlich zur Freude bewegt werden. Noch weniger verständlich wird es, wenn die Frage von einem M5 Fahrer kommt. Warum muss man das Schöne dieser Welt immer auf den Spritverbrauch reduzieren? Damit sind wir wieder beim Belanglosen, von dem ich bereits schrieb. Diese Frage stellen IMHO meistens Menschen, die sich eigentlich gar nicht für das Fahrzeug interessieren, sondern nur Konversation betreiben wollen. Typische Tankstellen-Frage, wenn man auf sein Auto angesprochen wird, weil es aus dem Einheitsbrei heraussticht. Wem nützt die Antwort auf diese Frage?

    Es ist nicht so, als hätte man es nötig, ein altes Auto zu fahren - man hat es nur nicht nötig, ein neues zu fahren!

  • Mich interessiert es einfach - damals habe ich noch nicht wirklich viel mit Autos am Hut gehabt. Hat mich beim M5 auch interessiert und "trotzdem" habe ich mich dann dafür entschieden. Das wertet doch das Fahrzeug nicht ab. Mich juckt es mittlerweile auch nicht mehr, alle 400-450km tanken zu gehen. Und das obwohl es ein Alleinwagen ist. Habe mich erst gescheut, so oft an die Zapfsäule zu fahren und den Komfort langer Reichweite zu verlieren aber man gewöhnt sich dran.

    Viele Grüße
    Oliver
    (formerly known as Powerboat3000)

    Einmal editiert, zuletzt von Oliver ()

  • Ich fürchte der 8er braucht einiges weniger als ein aktueller M5. ;)


    Den gleichen Motor hatte ich ja auch. Den konnte man BC auf dem Brenner zum Gardasee bei 110 auch auf 7 Liter bringen. Standard ist natürlich eher Richtung 12. Das ist ein Cruiser für Autobahnen und kein Stadtfahrzeug. Der 8er mit dem wc-Wert ja sowieso.

    Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und niemand ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen...

  • Der kleinste 8er (offiziell, es gab wohl auch 830i im Versuch) ist nicht nur eine Bereicherung sondern wohl der insgesamt (mal den CSi außen vor) der sinnvollste 8er. Der 850i war wohl kaum schneller, dafür 50% durstiger und überall schlägt der V12-Aufschlag zu.

    Das ist aber nicht korrekt. Gesoffen hat nur der ursprüngliche 5,0 l-V12. Die später gebauten 5,4 l waren deutlich sparsamer und auch deutlich schneller. Klar haben die immer noch etwas mehr verbraucht als ein 4,4l-V8 aber es waren nur noch so 1-1,5l/100 km.

    Ich hab mal über ein Jahr lang so einen 5,4er gefahren. Das war ein sehr feines Autochen. Müsste auch ein 98er gewesen sein. Leider waren die Produktionszahlen von dem 5,4er wirklich homäopathisch.

  • Das ist aber nicht korrekt. Gesoffen hat nur der ursprüngliche 5,0 l-V12. Die später gebauten 5,4 l waren deutlich sparsamer und auch deutlich schneller. Klar haben die immer noch etwas mehr verbraucht als ein 4,4l-V8 aber es waren nur noch so 1-1,5l/100 km.

    Ich hab mal über ein Jahr lang so einen 5,4er gefahren. Das war ein sehr feines Autochen. Müsste auch ein 98er gewesen sein. Leider waren die Produktionszahlen von dem 5,4er wirklich homäopathisch.


    Wobei der 5.0 auch nicht wirklich gesoffen hat - ich haben meinen B12 5.0 über eine ganze Tankfüllung nie über 20 l bekommen und die 15l die der so im Schnitt genommen hat, fand ich für einen V12 von Anfang 90 durchaus akzeptabel (ich hatte auch mal einen E32 735i, der ließ sich auch nicht mit wesentlich weniger bewegen).

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Wobei der 5.0 auch nicht wirklich gesoffen hat - ich haben meinen B12 5.0 über eine ganze Tankfüllung nie über 20 l bekommen und die 15l die der so im Schnitt genommen hat, fand ich für einen V12 von Anfang 90 durchaus akzeptabel (ich hatte auch mal einen E32 735i, der ließ sich auch nicht mit wesentlich weniger bewegen).

    Ich glaub Martin muss den Beitrag langsam in den geschlossenen Bereich legen, nicht das es noch tote jugendliche von Friday to Future gibt, wegen Herzversagen :D

    Würde es so definieren, der Mehrunterhalt und Leistung des V12 zum V8 ist nicht ganz im zu den Mehrkosten. Aber beide haben ihre Reize was und beide werden oder sind ausgestorben. :rolleyes:

    Ich befürchte auch das der R6 bereits auf dem Sterbebett liegt und in der nächsten Generation nur noch als Luxus oder M Motor gebaut wird. :hot:

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Ich glaub Martin muss den Beitrag langsam in den geschlossenen Bereich legen, nicht das es noch tote jugendliche von Friday to Future gibt, wegen Herzversagen :D


    :duw::duw::duw::duw:


    Was werden unsere Kinder uns später sagen? Sind wir dann die Lithium-Ionen-Umweltsünder, die mit Smartphones herum laufen anstatt mit hippen farbigen Rauchzeichen aus komplett abbaubarem Dampf zu arbeiten? :hehe:

    Viele Grüße
    Oliver
    (formerly known as Powerboat3000)

  • Was werden unsere Kinder uns später sagen? Sind wir dann die Lithium-Ionen-Umweltsünder, die mit Smartphones herum laufen anstatt mit hippen farbigen Rauchzeichen aus komplett abbaubarem Dampf zu arbeiten? :hehe:

    Oder deren Kinder wo dann Lithium Ionen Akkus aus Umwelttechnischen Gründen verbieten wollen.

    vom dem her Josef :drive: deinen 8er, wenn rein Sitzt und denn Schlüssel drehst und sich die Mundecken nach oben ziehen. :top:
    Sag dir einfach, ich fahre ja kein Auto während der Arbeit und kompensiere das CO2 so. :hehe:

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Herzlichen Dank für Eure zahlreichen Reaktionen. :)

    Ich versuche mal auf möglichst viele zu antworten.


    Greta wird not amused sein... ;)


    Nice Karre. Mir gefällt der E31 immer noch super von außen, aber innen Isser halt sooooo E34 90er... aber das könnte man knapp verschmerzen zur Not. Wie neulich mal gesprochen, ich wüsste nicht was ich mir im Bereich Youngtimer zulegen würde.


    Och, da wüsste ich auch noch so einiges. Einen E34, E32, E39, nochmal einen E24, einen Mercedes R129... die Liste ist lang. Wie sagte ein Bekannter neulich, von dem ich den A4 gekauft habe, und der jetzt einen topf gepflegten 528i E39 fährt: "In den 90ern wurden so viele tolle Autos gebaut, das gab es danach nicht wieder."

    Im direkten Vergleich zwischen E39 und F11 kann ich das bestätigten. Natürlich hat letzterer mehr Schicki-Micki und Spielkram, aber dieses Gefühl, in einer Burg zu sitzen, die aus dem Vollen gefräst wurde wie im E39, das kann der F11 irgendwie nicht bieten. Die Qualität der Ledersitze ist dafür ein gutes Beispiel.


    Danke Dir, Georg. :)

    Was hatta? Euro 2? Ja, hatta. ^^


    Die Überlegung V8 oder V12 hat mich in der Tat lange beschäftigt. Am liebsten hätte ich einen M73 gehabt (die letzten Baujahre mit 326 PS). Aber der ist mit knapp 1.200 Einheiten seltener als der CSi, und wenn man mal einen gefunden hat, war er deutlich jenseits der 40.000. Ich hätte auch noch ein Jahr warten und gleich nach einem CSi gucken können, aber die Zeit war jetzt irgendwie mal reif.

    Also habe ich mich am derzeit vorhandenen Budget orientiert, und da wäre es ein M70 oder eben ein 840 mit M60/M62 geworden. Am Ende hat das Gesamtpaket gewonnen, dieses Auto hat mich überzeugt, und ich hätte ihn als 850 oder als 840 genommen.


    Und wenn ich ehrlich bin: auf der Probefahrt hat mich der V8-Sound schon überzeugt. :cool:


    Unterhaltskosten? Naja, ehrlich gesagt egal. Er wird weniger als 9.000km p.a. laufen, regelmäßig seinen Service kriegen, und wenn was defekt ist, wird es gerichtet. Es ist halt ein Hobby.

    Der 12-Ender soll da in der Tat eine andere Kategorie sein, nicht mal primär beim Verbrauch, sondern bei Defekten.


    Auf die Frage, was das gute Stück gekostet hat:

    Gute E31 840er liegen irgendwo zwischen 30 und 40K€ inzwischen.

    Für den deutschen Markt ist diese Beobachtung korrekt. ;)

    Meiner lag drunter. Ein Grund mehr für eine schnelle Entscheidung, auch wenn die Import-Prozedur ein bisschen aufwändig war. Wer dazu was wissen will, ich bin jetzt Experte. :m:



    [...] Freut mich in diesem Fall umso mehr, als daß ich das gute Stück sicher öfters zu Gesicht bekomme, da er in der Nähe beheimatet ist. Wie schon gesagt, bei so tollen Autos wird die Lust geweckt, auch mal wieder zu investieren, obwohl ich bereits täglich eines meiner Traumautos fahre.


    Gruß, Olli

    Da ich mit Dir mittlerweile ja auch noch verwandt bin, wird sich das nicht vermeiden lassen... :rolleyes::p

    Dein 126er ist auch so ein Schmuckstück, das kann ich nur unterschreiben. Ein Zeitzeuge einer vergangenen schönen Auto-Epoche.


    Herzlichen Glückwunsch zur Erfüllen dieses - wie man deutlich zwischen deinen Zeilen heraus lesen kann - Traums.


    Wie viel verbraucht das gute Stück denn bei moderat sportlicher Fahrweise?

    Viele Erfahrungswerte habe ich noch nicht, aber bei der Überführung aus NL nach Hamburg (450km) bei lockerem Mitschwimmen um die 130 lag ich bei knapp unter 10 Litern. Das finde ich in Ordnung.

    Beeindruckend finde ich, wie sehr der 8er zum Cruisen verleitet. Man möchte gar nicht heizen.


    Was ich mir aber sehr wahrscheinlich angewöhnen werde: immer mit Licht zu fahren. Weil's einfach soooo geil aussieht, wenn man auf die Klappscheinwerfer guckt. :duw:


    Viele Grüße,

    Josef


    P.S.: Die neue Foren-Software ist cool. Die Mehrfach-Zitate sind ja total easy zu bewerkstelligen.

  • Oder deren Kinder wo dann Lithium Ionen Akkus aus Umwelttechnischen Gründen verbieten wollen.

    vom dem her Josef :drive: deinen 8er, wenn rein Sitzt und denn Schlüssel drehst und sich die Mundecken nach oben ziehen. :top:
    Sag dir einfach, ich fahre ja kein Auto während der Arbeit und kompensiere das CO2 so. :hehe:

    Genau. ^^^^^^


    Oder anders: während der Arbeit verbrenne ich 10 Tonnen Jet-Fuel pro Stunde, da werden 10 Liter Super Plus auf 100km den Kohl nicht fett machen. :drive::hehe:

  • Herrliches Auto. Ich kann mich noch genau erinnern, wie ich bei der Markteinführung zum BMW Händler gefahren bin und sabbernd eine Sitzprobe ausführlich genossen habe.

    Herzlichen Glückwunsch zu diesem Traumauto. :top:


    Wie neulich mal gesprochen, ich wüsste nicht was ich mir im Bereich Youngtimer zulegen würde.

    Bei mir wäre es neben dem 8er definitiv der Porsche 928 GTS. Mein absoluter Traum. :)

    Gruß Micha


    "Wenn du glaubst alles unter KONTROLLE zu haben, bist du noch nicht schnell genug... "

  • Was für ein schönes Auto. Der 8er war immer einer meiner Traumwagen damals. Allzeit gute Fahrt!


    Wenn man sich neben diesem Auto den aktuellen 8er oder gar den neuen 4er vorstellt, fragt man sich schon, was aus der BMW-Designabteilung geworden ist.

    Pressefreiheit ist die Freiheit von zweihundert reichen Leuten, ihre Meinung zu verbreiten.
    - Paul Sethe