Wassereinbruch F11 - Ursachen / Kosten

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Hallo zusammen,


    heute sind mir beim Einsteigen beschlagene Scheiben aufgefallen. Auto stand ein paar Tage im Regen.

    Beim Überprüfen der Türen ist hinten rechts Wasser aus der Türe gelaufen und der Fußboden fühlt sich feucht an...


    Hatte das Problem mal bei einem E46.... :rolleyes:

    Habe bei YouTube Videos gesehen, die den Schaden oft auf undichte Türen zurückführen.


    Werde mir das morgen mal genauer ansehen.

    Gibts da ne Chance, dass BMW die Schadensbehebung übernimmt? Bj. 11/13, 120tkm...

    Und wenn nein, kennt jemand eine qualifizierte Werkstatt im Raum Nürnberg/Fürth!?


    Danke derweil....

    Am Ende eines Tages hat man Eindrücke gewonnen oder hinterlassen. Im Idealfall beides.

  • Tür Abflüsse alle offen oder verstopft?
    Dichtplastik noch dicht mit der Tür verbunden?


    Schau was es richtig getrocknet wird, sonst mieft es nachher im Auto

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Das sind die "Türfolien". Die von BMW verwendete Butylschnur zum Verkleben ist Rotz.

    Bei mir war der Fußraum zweimal nass. Beim ersten Mal haben sie einen komplett neuen Teppich im Innenraum verlegt. Danach war die Karre wieder nass. Den zweiten Anlauf sollte ich bezahlen. Ich habe mich schlußendlich so lange quergestellt und Rabatz gemacht, dass sowas bei einem Auto der 80k€-Klasse nicht sein könne, bis sie auch im zweiten Versuch Kulanz gewährt haben.


    Stattgefunden hat das bei der BMW NL Nürnberg. :)

  • Ja, das ist einfach die Türfolie. Man kann bei BMW nach Kulanz fragen, könnte noch gehen.

    Wenn nicht ist die günstigste ud sicherste Variante die Folie wieder mit Sika Lastomer 710 zu verkleben. Das ist Butyl aus der Tube und lässt sich einfacher und schneller verarbeiten als die Butylschnur.

    KOA SIGNATUR!

  • Wenn nicht ist die günstigste ud sicherste Variante die Folie wieder mit Sika Lastomer 710 zu verkleben. Das ist Butyl aus der Tube und lässt sich einfacher und schneller verarbeiten als die Butylschnur.

    Ich hatte bei meinem E46, wo dies ja mehr als bekannt war, zu normalem Bausilikon gegriffen und von da an nie mehr ein Problem.

    Eigentlich peinlich was BMW auf seiner Butyl Schnurr verhart, man weiss schon seit 20 Jahren das die nur sehr bedingt was taugt.

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Das stimmt, beim E39 hatte ich das Problem auch schon.

    Das hat mir aber bei der Argumentation für die Kulanz in die Karten gespielt. Am Ende haben sie entnervt aufgegeben. :D

  • Wasser im Fußraum hinten ist meist nicht auf das Pano-Dach und verstopfte Abflüsse zurück zu führen, sondern schon wie mehrfach genannt auf undichte Türfolien zurückzuführen.

    Das Panodach überflutet meist den Kofferaum und die Steuergeräte dort, das ist unlustig.....


    Kosten tut das Beheben vom Türfolien-Fehler so gut wie nichts außer eine halbe Stunde Arbeit.


    Türverkleidung abnehmen, Türfolie mit flexiblem Scheibenkleber (den gibts im Autozubehör oder in Amazon für ca. 10 €) oder dem oben genannten Produkt von Sika nachkleben, Türverkleidung wieder anbauen. Fertig.


    Hatte ich bisher bei jedem BMW, den ich etwas länger fuhr nach einer Weile, auch schon bei F11......


    Achja: Silikon hält zwar und ist schön dicht, aber trotzdem Mist für die Anwendung. Wenn man dann mal was an der Tür machen muss, ist die Türfolie hinüber - und die ist leider wie alle BMW-Teile recht teuer......

  • Hatte ich bisher bei jedem BMW, den ich etwas länger fuhr nach einer Weile

    +1.


    Am eindrucksvollsten war es aber beim ersten e39 - da stand das Wasser nicht (nur) im Fußraum sondern ist in den Schweller gelaufen, der dann randvoll mit Wasser war.

  • War heute in der Niederlassung in Nürnberg. Ergebnis ist enttäuschend. Kostet bei den hinteren beiden Türen 500€ und da er über 5 Jahre alt ist sind 20% möglich, also 400€. Folgeschäden und Trockenlegen ist noch nicht dabei. Kulanz sei nicht möglich, da zu alt...

    Am Ende eines Tages hat man Eindrücke gewonnen oder hinterlassen. Im Idealfall beides.

  • War heute in der Niederlassung in Nürnberg. Ergebnis ist enttäuschend. Kostet bei den hinteren beiden Türen 500€ und da er über 5 Jahre alt ist sind 20% möglich, also 400€. Folgeschäden und Trockenlegen ist noch nicht dabei. Kulanz sei nicht möglich, da zu alt...

    Du hast gelesen, was ich oben geschrieben hab?

    Da wäre mir bei einem nicht-Neuwagen die Zeit sachon zu schade zuM Autohaus zu fahren. In der Zeit hast den fehler selber mehrfach behoben....

    Wie gesagt: zeitlicher Aufwand etwa 30 Minuten, Kosten für den Kleber etwa 10 € über Amazon.


    Trockenlegen von nem Fußraum danach ist auch kein Hexenwerk.....

  • Ich bin bei Butyl geblieben, da man es eben gut verarbeiten und wieder lösen kann. Bei Silikon oder anderem Kleber (Sikaflex z.B.) geht die Folie nie mehr ab.


    Das BMW die Butylschnur nimmt liegt an der Produktion. Da kommt die Folie mit Schnur ans Band...Folie abziehen, hin kleben. Irgend eine andere Lösung würde Geld kosten.

    KOA SIGNATUR!

  • Ja gut, wenn ich das selber mache, dann passt es bestimmt, aber ich brauche halt länger wie ne Fachwerkstatt. Insgesamt enttäuscht mich aber, dass BMW davon ausgeht, dass in ein 6 Jahre altes Auto das knapp 100k gekostet hat Wasser reinlaufen kann. Der 8 Jahre alte Fiat meiner Freundin hat mal gar nichts und funktioniert.

    Die Mail an BMW ist raus, aber ich erwarte mir da gerade nicht so viel muss ich sagen.
    Werde parallel mal so Butylzeug bestellen und mir die Türe mal anschauen. Habe auf Anhieb die Zierleiste wegbekommen, aber nicht die Schale hinter dem Türgriff, muss mir dazu vll mal ein Video reinziehen und am Wochenende mal schauen.

    Bisher enttäuscht mich BMW bei dem F11 aber auf ganzer Linie. Habe das Fahrzeug genau 2 Jahre und hatte gefühlt mehr Werkstattaufenthalte als km die gefahren wurden. Der E91 war da deutlich pflegeleichter...

    Am Ende eines Tages hat man Eindrücke gewonnen oder hinterlassen. Im Idealfall beides.

  • Du hast gelesen, was ich oben geschrieben hab?

    Schon mal in Betracht gezogen, dass nicht jeder willens oder in der Lage ist, seine Türverkleidung abzubauen?

    Ich hätte dazu auch keine Lust. Wenn man das noch nie gemacht hat, ist die Chance recht hoch, dass man sich ein paar Clips abbricht oder den ganzen Kram nicht mehr sauber zusammenbekommt.

  • Die Mail an BMW ist raus, aber ich erwarte mir da gerade nicht so viel muss ich sagen.

    Werde parallel mal so Butylzeug bestellen und mir die Türe mal anschauen. Habe auf Anhieb die Zierleiste wegbekommen, aber nicht die Schale hinter dem Türgriff, muss mir dazu vll mal ein Video reinziehen und am Wochenende mal schauen.

    Bisher enttäuscht mich BMW bei dem F11 aber auf ganzer Linie. Habe das Fahrzeug genau 2 Jahre und hatte gefühlt mehr Werkstattaufenthalte als km die gefahren wurden. Der E91 war da deutlich pflegeleichter...

    Ich kann dich sehr gut verstehen.

    Das "Problem" ist, mit diesem Argument, kannst jede Reparatur auf Kulanz nach 6-7 Jahren verlangen.

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Das Auto ist über 6 Jahre alt, über 100 tkm gelaufen - da kann man nicht unbedingt Kulanz erwarten.


    Erste Hand und brav alle Wartungen bei BMW gemacht?

    Edit: gebraucht gekauft, das ist bei Kulanzfragen nicht so gut .


    Meistens hört man, dass es nach 5 Jahren mit der Kulanz vorbei ist, außer bei drastischen Dingen wie Problemen mit der Steuerkette.


    Selbst würde ich mich auch nicht trauen, da ran zu gehen, zumindest nicht ohne Anleitung. Sonst ist hinterher der Schaden größer als jetzt.

    Grüße Peter