Wuhan unter Quarantäne - Pandemie durch Corona Virus

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Der Söder dreht jetzt endgültig durch. Erst fordert er vehement bundeseinheitliche Regeln und jetzt hält sich natürlich wieder mal Bayern nicht daran, sondern machts anders als alle anderen. Na, wenigstens die Freien Wähler revoltieren, immerhin.

    Krieg nichts mehr mit von dem, was wird in Bayern denn anders geregelt?

  • Deshalb wäre er auch der schlechtere Kanzlerkandidat gewesen.

    Die drehen sich da - glaube ich - im Kreis, wer da der Schlechtere wäre.

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

  • Mal schaun wie lange es dauert bis man sich die Aufkleber mit Wunschimpfstoff samt custom Praxisstempel im Netz besorgen kann.

    Gefälschte Impfpässe gibt es ja schon.

    Bis es hier im #Neuland mal was funktionierendes digitales gibt, redet wahrscheinlich keiner mehr über Corona.

    Brauchst du Aufkleber?

    Anleitung_Etiketten_BioNTech_Pfizer.pdf


    Ja, es wird dem Fälscher unglaublich schwer gemacht.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Krieg nichts mehr mit von dem, was wird in Bayern denn anders geregelt?

    - Schulen schon ab Inzidenz 100 zu statt 165

    - Ausgangssperre ab 22 Uhr statt Mitternacht

    - FFP2-Masken statt OP-Maske

    - Buchhandel, Gärtnereien und Blumengeschäfte werden anders behandelt (ab 100 nur mit negativem Test etc.)

    und was weiß ich noch, halt alles was bisher in Bayern restriktiver war behalten sie einfach bei und kümmern sich nicht drum, wie das jetzt "einheitlich" geregelt werden soll.


    Da fragst dich schon, wozu das ganze Brimborium ums IfSG gut war. Außer halt als Ablenkung von den Millionendeals mit den Masken. Mich würd ja interessieren, wer (außer dem Sauter) noch so von den Schnelltests profitiert, die jetzt in breiter Masse ins Volk gedrückt werden. Schön langsam bekomm ich echt Blutdruck hier.

    Pressefreiheit ist die Freiheit von zweihundert reichen Leuten, ihre Meinung zu verbreiten.
    - Paul Sethe

  • Schön langsam bekomm ich echt Blutdruck hier.

    Auch da ist die Pharmalobby zur Stelle... mit Blutdrucksenkern! :top::duw:

    Der Söder hat sich ja schon immer als "Macher" profiliert, daher war eine Anpassung in Richtung Lockerung (das ist eher die Stärke von Armin Laschet) in der heutigen Lage mit stark steigenden Zahlen medienwirksam einfach nicht drin. Dummerweise verstehe ich da seinen Alleingang. Das hängt aber auch damit zusammen, dass die restlichen Regeln so weich geworden sind, dass es nur noch lächerlich ist und man nicht das Gefühl bekommt, dass man hier noch für einen Erfolg kämpft. Es ist eher der Kampf gegen Windmühlen.

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

  • und was weiß ich noch, halt alles was bisher in Bayern restriktiver war behalten sie einfach bei und kümmern sich nicht drum, wie das jetzt "einheitlich" geregelt werden soll.

    Drum sind die Zahlen in Bayern ja so niedrig.


    Blöde Frage, aber bin ich Blind...wenn ich diesen Link lese, dann ist der Antigen Test alles was man noch zur Einreise braucht???

    EQV: Verordnung über Quarantänemaßnahmen für Einreisende zur Bekämpfung des Coronavirus (Einreise-Quarantäneverordnung – EQV) Vom 5. November 2020 (BayMBl. Nr. 630) BayRS 2126-1-6-G (§§ 1–5) - Bürgerservice

    https://www.rki.de/DE/Content/…es_Coronavirus/Tests.html


    Ich finde die alte Bedingung das man den PCR Test innerhalb von 72h und zum Freitesten braucht nicht mehr. Warum habe ich letzte Woche noch für den PCR bezahlt????

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • halt alles was bisher in Bayern restriktiver war behalten sie einfach bei und kümmern sich nicht drum, wie das jetzt "einheitlich" geregelt werden soll.

    Das Problem an an uneinheitlichen Regelungen war bisher ja nicht, dass einige zu streng waren, insofern stellen die eher einen Mindeststandard dar und nicht das Mini- und Maximum gleichzeitig!:sz:

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Das Problem an an uneinheitlichen Regelungen war bisher ja nicht, dass einige zu streng waren, insofern stellen die eher einen Mindeststandard dar und nicht das Mini- und Maximum gleichzeitig!:sz:

    Gebracht hat es trotzdem nichts, siehe zB Lkr. Hof oder Wunsiedel.

    Wie würde man auf Fränkisch sagen: der größte Maulaff hat die höchsten Inzidenzen.

    Jan und Hein und Klaas und Pit,
    die haben Bärte, die fahren mit.


    Länger das gleiche Nutzlose tun? :idee:

  • Bringt auch unheimlich was, wenn in Bayern die Gärtnereien zu haben und in BaWü, Hessen, Thüringen und Sachsen offen. Weil die Leute haben ja kein Auto, gell.


    Und wie schon geschrieben, offensichtlich bringen die strengeren Regeln nichts. Könnte man mal drüber nachdenken, ob man nicht das Falsche reglementiert. Aber es ist eben blöd, wenn das einzige Werkzeug ein Hammer ist, dann sieht jedes Problem aus wie ein Nagel.

    Pressefreiheit ist die Freiheit von zweihundert reichen Leuten, ihre Meinung zu verbreiten.
    - Paul Sethe

  • sehr richtig.

    Außerdem pendeln wir momentan stabil auf einem Niveau das unter der "zweiten Welle" liegt.

    Aber jetzt soll alles auf einmal ganz schlimm sein und nur noch die Notbremse helfen? Lächerlich.

    Die Zahlen werden in den kommenden Tagen /Wochen von ganz alleine wieder runtergehen nachdem man sie in den letzten Wochen künstlich hochgetestet hat.

  • Bringt auch unheimlich was, wenn in Bayern die Gärtnereien zu haben und in BaWü, Hessen, Thüringen und Sachsen offen. Weil die Leute haben ja kein Auto, gell.

    Das mit den Landesgrenzen darf man nicht überschätzen. Dann wären Grenzgebiete im Innland stärker betroffen. Sieht man aber gar nicht und wenn man Bayern anschaut...dann muss 99% der Bevölkerung schon über 50km fahren um Primeln in BaWü zu kaufen. Problematisch sind nach wie vor Grenzgebiete in Länder die völlig die Kontrolle aufgegeben haben wie Tschechien.



    Und wie schon geschrieben, offensichtlich bringen die strengeren Regeln nichts. Könnte man mal drüber nachdenken, ob man nicht das Falsche reglementiert. Aber es ist eben blöd, wenn das einzige Werkzeug ein Hammer ist, dann sieht jedes Problem aus wie ein Nagel.

    Absolut. Aber krass daran ist ja, dass es jeder so sieht. Man ist ja nicht mal in der Politik wo man das entscheidet noch überzeugt, dass die Maßnahmen wirken. Gestern sprach Herr Merz davon, dass der Lockdown im Sommer nur teilweise verschwinden wird. :kotz:

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Bringt auch unheimlich was, wenn in Bayern die Gärtnereien zu haben und in BaWü, Hessen, Thüringen und Sachsen offen. Weil die Leute haben ja kein Auto, gell.

    Genau den Wortlaut wollte ich grade dazu schreiben.

    dann muss 99% der Bevölkerung schon über 50km fahren um Primeln in BaWü zu kaufen.

    Sowas muss sich schon echt lohnen.
    Aber wie schon oft erwähnt, drängeln sich halt alle beim Aldi um Primeln mitsamt den Lebensmitteln, anstatt in nen weitläufigen Gartenfachmarkt oder auch Baumarkt zu können. Zutrittsregelungen hat man ja ausreichend, also...

    Die Zahlen werden in den kommenden Tagen /Wochen von ganz alleine wieder runtergehen nachdem

    immer mehr geimpft sind und es warm wird.

  • Die ganzen Bedenken bzgl. Verfassungsgericht, die Sinnhaftigkeit der Maßnahmen und des Inzidenzwertes. Alles von den MPs angesprochen, richtig gute Reden, ich bin überrascht ob der Selbstkritik. Aber wo sind die Alternativen? Warum fragt man sich nicht, wie man es anders angehen kann?


    > welcher ist mein nächster...? >

    Alle sagen man solle ein E-Auto kaufen! OK, ich finde sicherlich noch ein paar nette E46, E39, E60... :cool:

  • Körpernahe Dienstleistungen wie z.B. Friseur ist in Bayern nur noch mit negativen Test möglich.

    Denke, da muß der Haarschneider das 2. Mal in diesem Jahr her halten.


    Am Schlimmsten sind aber wirklich die Kinder dran. Meine beiden waren dieses Jahr schätzungsweise jeweils ca. 2 Wochen in der Schule - unglaublich!


    Beim Sportverein sind Mitspieler schon Anfang 2020 mit dem Studium fertig geworden. Bis jetzt hat noch keiner eine Arbeitsstelle gefunden und das bei guten Leistungen und einer eher aussichtsreichen Studienwahl. Die jobben jetzt seit über einem Jahr im Supermarkt zum Regale auffüllen.


    Viele Grüße

    Markus

    Delphingrau - Dakargelb - Messing - Mineralweiß - ...

  • Die ganzen Bedenken bzgl. Verfassungsgericht, die Sinnhaftigkeit der Maßnahmen und des Inzidenzwertes. Alles von den MPs angesprochen, richtig gute Reden, ich bin überrascht ob der Selbstkritik. Aber wo sind die Alternativen? Warum fragt man sich nicht, wie man es anders angehen kann?


    Ich denke wir brauchen einfach mal heilsame zwei Wochen #allesdichtmachen. Also alles, Supermärkte, Arbeit, Tankstelle. Morgen, nicht in einer Woche. Damit selbst der letzte merkt, dass die Lockdown Philosophie nicht funktioniert.


    Ggf. kommen wir dann in einen realistischen Maßnahmenkatalog der auf ein Leben mit Corona abzielt und nicht auf dem Stand von letztem April ist. Schaffen andere Länder in Europa inzwischen auch.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • In Deutschland gibt es lt. Google ca. 80.000 Friseurgeschäfte. Wenn ein Laden am Tag nur 10 Kunden hätte, wären das also 800.000 zusätzliche Tests am Tag. So hält man die Inzidenz natürlich schön oben...


    Es gibt übrigens nur 20.000 Apotheken in D.

    Die werden ganz schön zu tun haben.

    Die in meinem Dorf macht schon mal keine Tests. Kann also 10 km in die nächste Testapotheke oder 15 km ins Testzentrum fahren.


    Aber ist natürlich wichtig, weil bei Friseuren haben sich ja sooo viele schon angesteckt.

    Bin auch froh, dass wir in Bayern alles wieder a bissl strenger machen. Anhand der tollen Zahlen bei uns, sieht man ja, wie das strenge Söderregement bisher schon geholfen hat.

    Kann gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen möchte.

  • In Deutschland gibt es lt. Google ca. 80.000 Friseurgeschäfte. Wenn ein Laden am Tag nur 10 Kunden hätte, wären das also 800.000 zusätzliche Tests am Tag. So hält man die Inzidenz natürlich schön oben...

    Die Testzahl ist inzwischen ganz wirr...

    Wir hatten schon 800k Tests durch die Regelungen um Weihnachten mit den Alten und Pflegeheimen. Da kam man schon auf mind. 500 Positive statistisch gesehen.

    Die Tests in Apotheken werden auf 1Mio beziffert. Genau weiß das niemand und am Ende kann auch niemand sagen wie viele das wirklich waren, sondern nur wie viele abgerechnet wurden ;)

    Dazu kommen die Tests in Firmen, Schulen, Click and Meet etc...die Friseure gehen in meinen Augen sogar unter.


    Aktuelle Daten zum Coronavirus | Zivilschutz | Landesverwaltung | Autonome Provinz Bozen - Südtirol


    Spannend ist da Südtirol, Daten im Link....deren Teststrategie hat sie im Februar auf eine 800er Inzidenz geschossen, echt war das nicht, denn die Krankenhäuser z.B. folgten dem Peak kaum, das war ein echter Testpeak. Die haben aber die Testkapazität nur verdoppelt. Man darf gespannt sein wie das hier ausgeht...

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Gibt es eigentlich auch irgendwas gegen die Tests einzuwenden?

    Bei einer Bekannten in der Schulklasse waren nur drei von zwölf Eltern damit einverstanden, dass die Kinder wegen Corona getestet wurden.

    Okay, die Schule bildet nicht gerade die nächste Elite aus. Weiß nicht, ob die Intelligenz auch was über die Testbereitschaft aussagt.


    Dann hatte ich auch noch einen Vater beim Arzt gesehen, der mit seinem Kind von Praxis zu Praxis lief, die wollten das Kind aber auch nur aufnehmen, wenn es einen Test macht.

    Der klapperte dann auch lieber ein paar andere Praxen ab, in der Hoffnung eine zu finden, die nicht testen, aber auch Ärzte, die die Muttersprache des Vaters sprechen, werden sich in Deutschland wohl nicht darauf einlassen(?)

    Vermutlich ab Juni CO2-neutral...