Wuhan unter Quarantäne - Pandemie durch Corona Virus

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Das Angst-Level muss hoc gehalten werden.

    Wie Ostern:

    An Ostern hat man die niedrigen Zahlen durch die Feiertage relativiert ("Keine Zahlen gemeldet"),

    in der Folgewoche wurden bei den dann höheren Zahlen die Nachmeldungen aber mit keiner Silbe erwähnt.

  • Das ist nicht ganz richtig, die Nachmeldungen wurden zum Teil tatsächlich erwähnt bzw. in den Raum gestellt. Und wie schnell kann man vergessen? Wer sich noch an Weihnachten erinnert, da war die Situation sehr ähnlich.


    Ums Paniklevel hochhalten kann es auch gar nicht so sehr gehen, wenn es doch vielmehr die Realität abbildet. Denn die kann jeder aus der Infektionskurve der letzten Wochen ablesen. Da braucht es keine Dramatik alà +46 %. Können wir da bitte auch endlich mal anfangen, sowohl die Details als auch das große Ganze zu betrachten?

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

  • Denn die kann jeder aus der Infektionskurve der letzten Wochen ablesen.

    Sind da die 2-fach Geimpfeten bereits rausgerechnet? :sz:

    Jan und Hein und Klaas und Pit,
    die haben Bärte, die fahren mit.


    Länger das gleiche Nutzlose tun? :idee:

  • Ein schönes Beispiel wie die Presseverdummung arbeitet. Wenn die Zahlen nur ein bischen steigen wird der Vorwochenwert angegeben. Den suche ich heute aber bei den meisten Portalen vergeblich. Komisch, dass sich so manches doch bewahrheitet.

    Hier ist der Vorwochenwert angegeben.


    "Und stehst du nackt im Odenwald, dann werden dir die Hoden kalt"
    Unbekannter Philosoph

  • Die Kurve wäre noch steiler wenn man die raus rechnet.

    Warum sollte man das? Das macht eine sinnlose und schlechte Zahl nur noch sinnloser und schlechter.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Das Angst-Level muss hoc gehalten werden.

    Wie Ostern:

    An Ostern hat man die niedrigen Zahlen durch die Feiertage relativiert ("Keine Zahlen gemeldet"),

    in der Folgewoche wurden bei den dann höheren Zahlen die Nachmeldungen aber mit keiner Silbe erwähnt.

    Hmm, in dem einen Screenshot von Martin vorhin wurde das doch gerade erwähnt?


    Sorry falls es so aussieht, soll jetzt keine Besserwisserei sein, möchte aber eben anmerken dass es nicht "immer in die eine Richtung verfälscht" wird.


    Wobei ich schon glaube dass allgemein eher schlechte Nachrichten betont und gute abgeschwächt werden, das scheint ja ein Prinzip der Presse zu sein, dass sich schlechte Nachrichten angeblich besser verkaufen (kann ich persönlich allerdings nicht nachvollziehen, habe noch nie eine Zeitung gekauft weil sie besonders viele schlechte Nachrichten bringt, und wüsste nicht warum man das tun sollte? :sz:)

    Gruß Mathias (formerly known as Mathias386)


    Für einen Fahrzeugtyp, wie ihn der BMW 7er und seine nationalen wie internationalen Wettbewerber darstellen, sind rund 135 kW (gut 185 PS) angemessen und selbst bei sportlichsten Ansprüchen mehr als ca. 185 kW (rund 250 PS) nicht erforderlich.

    (aus einem BMW-Prospekt von 1980, gefunden bei www.7-forum.com)

  • Du hast aber den Text meines Postings schon gelesen?

    Klar, aber eine kurze Recherche meinerseits hat ergeben, das "die meisten" etwas übertrieben ist. "Einige" würde besser passen. ^^

    "Und stehst du nackt im Odenwald, dann werden dir die Hoden kalt"
    Unbekannter Philosoph

  • Klar, aber eine kurze Recherche meinerseits hat ergeben, das "die meisten" etwas übertrieben ist. "Einige" würde besser passen. ^^

    Ich hab 3 aus meiner Aboliste gelesen - ohne die Vergleichszahl. Und musste dann auch kurz interessehalber recherchieren. Wobei ich das Ergebnis vorhersagen hätte können ;-)

  • Warum sollte man das? Das macht eine sinnlose und schlechte Zahl nur noch sinnloser und schlechter.

    Die Zahl ist weder sinnlos noch schlecht. Sie spiegelt das Infektionsgeschehen wieder und lässt somit sehr gute Prognosen auf Auslastung der ITS zu die dem ja nach läuft.

    Es wäre wahrscheinlich sogar besser das mit rein zu rechnen. Schließlich liegen die Jüngeren deutlich länger auf ITS.

  • Die Zahl ist weder sinnlos noch schlecht. Sie spiegelt das Infektionsgeschehen wieder und lässt somit sehr gute Prognosen auf Auslastung der ITS zu die dem ja nach läuft.

    Es wäre wahrscheinlich sogar besser das mit rein zu rechnen. Schließlich liegen die Jüngeren deutlich länger auf ITS.

    Doch. Die Zahl ist sinnlos und schlecht. Sie sagt nichts aus wer tatsächlich erkrankt

  • Sie spiegelt das Infektionsgeschehen wieder und lässt somit sehr gute Prognosen auf Auslastung der ITS zu die dem ja nach läuft.

    Nein, sie spiegelt Testergebnisse wieder. Wie hoch die Dunkelziffer ist wissen wir bis heute nicht. Und nur wenn wir mal wirklich wissen welche Dunkelziffer wir haben, wissen wir, wieviele Promille davon Behandlungsbedürftig sind.

    Sie sagt nichts aus wer tatsächlich erkrankt

    Man muss nicht erkranken um ansteckend zu sein.

  • Wobei ich schon glaube dass allgemein eher schlechte Nachrichten betont und gute abgeschwächt werden, das scheint ja ein Prinzip der Presse zu sein, dass sich schlechte Nachrichten angeblich besser verkaufen (kann ich persönlich allerdings nicht nachvollziehen, habe noch nie eine Zeitung gekauft weil sie besonders viele schlechte Nachrichten bringt, und wüsste nicht warum man das tun sollte? :sz:)

    Das mache ich genau so. Meine letzte Zeitung habe ich gekauft um sie als Unterlage zu benutzen auf dem Tisch. Hab dann doch lieber einen Müllsack dafür benutzt. Jetzt liegt sie ungelesen rum und landet vermutlich dann in der Tonne.


    Ich habe auch keine Lust, mich über Dinge aufzuregen, die ich a) nicht ändern kann und mich b) vermutlich nicht mal im entferntesten betreffen. ;)

    'I never forget a face, but in your case I'll be glad to make an exception.' - Groucho Marx
    'I want the last check I write to bounce.' - Saul Bloom (Ocean's Twelve)

    (ehemals BulletToothTony)

  • Die Zahl ist weder sinnlos noch schlecht. Sie spiegelt das Infektionsgeschehen wieder und lässt somit sehr gute Prognosen auf Auslastung der ITS zu die dem ja nach läuft.

    Es wäre wahrscheinlich sogar besser das mit rein zu rechnen. Schließlich liegen die Jüngeren deutlich länger auf ITS.

    Völliger Unsinn.

    An statistische Messungen gibt es einfach drei Kriterien. Objektivität, Reliabilität, Validität. Jedes dieser Kriterien wird auf viele Arten bei der "Inzidenz" gebrochen. Diese Punkte wie Testkriterien, Testzahl, Meldeverzug hast du selber hier hunderte mal angesprochen. Aber was interessiert dich dein Geschwätz von Gestern, oder?


    Du willst also aus einer schlechten Zahl einen Rückschluss auf eine damit gar nicht direkt zusammenhängende Zahl machen. Siehe Ausland, siehe zweite Welle...noch nie hat die Inzidenz sauber mit der Auslastung auf ITS irgendwo korreliert.

    Selbstverständlich muss man da die Geimpften mit zählen, wenn man jetzt die Bewertungsgrundlage ändert, dann macht man noch mehr Objektivität und Validität kaputt. Zudem nehmen Geimpfte zum Teil nach wie vor am Infektionsgeschehen Teil.


    Jeden Blödsinn muss man jetzt auf Grund der Inzidenz Religion auch nicht aufbringen...

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Nein, sie spiegelt Testergebnisse wieder. Wie hoch die Dunkelziffer ist wissen wir bis heute nicht. Und nur wenn wir mal wirklich wissen welche Dunkelziffer wir haben, wissen wir, wieviele Promille davon Behandlungsbedürftig sind.

    Man muss nicht erkranken um ansteckend zu sein.

    Über Tirschenreuth waren vor kurzem Mal 80% Dunkelziffer die Rede. Finde aber wegen schlechter Verbindung hier Grad den Artikel Ned.


    Edit. Da: Studie: Coronadunkelziffer in Tirschenreuth 2020 bei 80 %

  • Nein, sie spiegelt Testergebnisse wieder. Wie hoch die Dunkelziffer ist wissen wir bis heute nicht. Und nur wenn wir mal wirklich wissen welche Dunkelziffer wir haben, wissen wir, wieviele Promille davon Behandlungsbedürftig sind.

    Man muss nicht erkranken um ansteckend zu sein.

    Danke.

    Die Schweizer öffnen diverse Bereiche wieder, bei ähnlicher Inzidenz.
    Auch waren in der Schweiz die Schulen durchgehend geöffnet mWn.

    Keinerlei Panik zu überfüllten Kliniken.

    https://www.focus.de/politik/a…reichend_id_13200825.html


    Österreich hat eine höhere Inzidenz und steht vor großflächigen Öffnung:

    https://www.nordbayern.de/poli…ranchen-wieder-1.11005011


    Und was macht Deutschland:

    Leute einsperren und Geschäfte wieder schließen.


    Falls der Punkt gleich wieder kommt:

    Klimatisch mit D vergleichbar. Gesellschaftsstruktur auch mit D vergleichbar.



    Ja gut, jeder wie er kann :kotz:

  • Aus persönlichen Gründen gebe ich meine Mitgliedschaft hier im Treff auf.


    Lebt wohl alle miteinander !