Wuhan unter Quarantäne - Pandemie durch Corona Virus

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Ein weiteres wunderbares Gerichtsurteil um die Willkür unserer Politik aufzudecken:

    https://www.welt.de/politik/de…schluss-auf.html#Comments

    (noch ohne Bezahlschranke)


    besonders schön die Urteilsbegründung, u.a.:

    Nicht nachprüfbare Behauptungen reichten zur Rechtfertigung einer derart weitreichenden Maßnahme nicht aus“, heißt es weiter. Insbesondere sei es nicht zielführend, ein „diffuses Infektionsgeschehen“ ohne Beleg in erster Linie mit fehlender Disziplin der Bevölkerung sowie verbotenen Feiern und Partys im privaten Raum zu erklären, begründete der 13. Senat.


    Nach mehr als einem Jahr Dauer des Pandemiegeschehens bestehe, so die Richter, die begründete Erwartung nach „weitergehender wissenschaftlicher Durchdringung der Infektionswege.“ Der Erlass einschneidender Maßnahmen lediglich auf Verdacht lasse sich nicht mehr rechtfertigen.

  • Zitat

    Obwohl ich Herrn Lobo nicht besonders mag und er sich in dem Artikel schon auch reichlich selbst beweihräuchert finde ich doch die auf der Zeitschiene immer wirrer werdenden Aussagen von Herrn Laschet ganz erstaunlich. :p


    Ein Fan vom Lobo bin ich auch nicht, manchmal schreibt er aber ganz vernünftige Sachen, leider häufiger mal auch etwas selbstverliebt.


    Beim Laschet allerdings bin ich überzeugt, dass er das Ende seiner Kompetenz spätestens als Stadtrat in Aachen erreicht hat. Man schaue sich auch mal seinen Werdegang an, kein zweites Staatsexamen und dann im wesentlichen entweder auf Vermittlung oder gleich in der Firma des Schwiegervaters gearbeitet, hauptsächliche Qualifikation „katholisch“. Ich wage auch die These, dass er ohne den Schwiegervater nicht mal in den Rat gekommen wäre...

  • Unser Sonnenkönig gibt nicht auf.

    Da ihm das Urteil bezüglich Schuhgeschäften nicht gefällt darf ab Montag ab 100 nur eingekauft werden mit Schnelltest oder PCR Test.

    Hoffentlich bezieht sich das auf Schuhe.


    PS: die Gerichtskosten von einkassierten Gesetzen sollte söderkind bzw. der Versucher tragen. Dann würden sich die Spezialisten evtl. Mehr Gedanken machen.

  • Ende Januar – auf dem Höhepunkt der Pandemie: Eine Demonstration vor dem Bundesgesundheitsministerium. Die Regierung hatte zwar beschworen, eine Überlastung der Krankenhäuser mit allen Mitteln zu vermeiden. Jedes Klinikbett zähle. Trotzdem wurden 2020 genau 20 Kliniken dichtgemacht – trotz Corona. Und es sollen nicht die letzten sein.


    Corona-Spezialklinik mit 190 Mitarbeitern geschlossen

    Beispiel Krankenhaus Ingelheim. Erst noch zur Corona-Spezialklinik aufgerüstet. Und dann Ende Dezember geschlossen. Nach 80 Jahren. Alles muss raus. Auch die 190 Mitarbeiter: alle entlassen – auf dem Höhepunkt der zweiten Welle.

    Dr. Eva H., Anästhesistin: "Wir konnten diesen großen Häusern den Rücken frei halten, indem wir eben die leicht und mittelschwer erkrankten Patienten übernommen haben."



    Kliniksterben in der Pandemie - Plusminus - ARD | Das Erste


    Dieses Jahr werden noch mal 30 Kliniken geschlossen, was soll das, haben wir jetzt diese Pandemie wo wegen der Gefahr einer Überlastung der Kliniken ein Lockdown nach dem anderen erfolgt und unsere Grundrechte eingeschränkt werden oder nicht, ich fühle mich jetzt schon etwas verarscht 😡

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Als das Virus in China ausgebrochen ist hat die Regierung dort zig Krankenhäuser in nullkommanix aus dem Boden gestampft um die Menschen zu versorgen und hier werden Kliniken geschlossen, ein Irrenhaus ist ein Scheißdreck dagegen 🤮

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Dieses Jahr werden noch mal 30 Kliniken geschlossen, was soll das, haben wir jetzt diese Pandemie wo wegen der Gefahr einer Überlastung der Kliniken ein Lockdown nach dem anderen erfolgt und unsere Grundrechte eingeschränkt werden oder nicht, ich fühle mich jetzt schon etwas verarscht 😡

    Ich weiß nur so viel: Die Behandlung der Corona-Patienten ist besonders kostspielig und aufwendig, bringt aber wenig Geld ein. Die üblichen Geldbringer (Hüfte, Herz, ...) sind wohl aktuell aus diversen Gründen wohl entweder nach hinten verschoben oder fallen ganz weg, weil es auch deutlich weniger Voruntersuchungen gibt. Die Klinikbetreiber wissen es bestimmt genauer. Letztlich geht es aber nur ums Geld. Wenn der Gewinn fehlt, werden einzelne Kliniken geschlossen (Gesundschrumpfen). Der medizinische Aspekt steht heute längst nicht mehr an der ersten Stelle, es ist doch praktisch alles in privater Hand.

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

  • ...Letztlich geht es aber nur ums Geld. ...Der medizinische Aspekt steht heute längst nicht mehr an der ersten Stelle, es ist doch praktisch alles in privater Hand.

    Was im Zweifelsfall dann auch eine Frage ist. Was man macht, wenn man ins KH muss. Über 112 gehts oft nur ins nächste KH. Ruft man lieber ein Taxi? Oder einen privaten Krankentransporteur, der einen auch ein oder zwei Kilometer weiter in ein nicht privatisiertes KH bringt? Riskiert man die Zeit für ein besseres Frühstück am nächsten Tag?

    'I never forget a face, but in your case I'll be glad to make an exception.' - Groucho Marx
    'I want the last check I write to bounce.' - Saul Bloom (Ocean's Twelve)

    (ehemals BulletToothTony)

  • Hoffentlich bezieht sich das auf Schuhe.

    Nein, unser Superheld schließt jetzt im Frühjahr die Gärtnereien und Gartenmärkte wieder, die sie erst vor ein paar Wochen haben öffnen lassen :kpatsch:

    Pressefreiheit ist die Freiheit von zweihundert reichen Leuten, ihre Meinung zu verbreiten.
    - Paul Sethe

  • Ich weiß nur so viel: Die Behandlung der Corona-Patienten ist besonders kostspielig und aufwendig, bringt aber wenig Geld ein.

    Dann dürfen sie aber nicht sagen dass die Kliniken wegen Corona am Anschlag laufen weil es immer mehr neue Fälle gibt und wir deshalb in den Lockdown geschickt werden.


    Dann müssen sie auch sagen wir haben kein Geld mehr um die Coronapatienten zu behandeln, deshalb müssen wir zu den 20 Krankenhäusern in diesem Jahr noch mal 30 Krankenhäuser schließen.


    Ein Teil der Milliarden die sie für die Impfstoffbeschaffung ausgegeben haben hätte man in die Krankenhäuser inklusive Personal stecken können, wenigstens in der Zeit der Pandemie.


    Die Menschen werden ja auch immer älter, es werden doch in der Zukunft nicht weniger Krankenhäuser gebraucht sondern mehr, da schließt man doch keine Häuser sondern erhält die bestehenden?

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Von der Feuerwehr oder selbst den städtischen Grünflächenamt verlangt auch niemand das es Gewinne erwirtschaftet. Aber ein Krankenhaus, eine Einrichtung der Daseinsvorsorge, soll einen Gewinn erwirtschaften, selbst wenn es in Trägerschaft der Stadt ist. Und dieser Gewinn wird im Stadthaushalt fest eingeplant. So zumindest in Osnabrück....


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Ich weiß nur so viel: Die Behandlung der Corona-Patienten ist besonders kostspielig und aufwendig, bringt aber wenig Geld ein. Die üblichen Geldbringer (Hüfte, Herz, ...) sind wohl aktuell aus diversen Gründen wohl entweder nach hinten verschoben oder fallen ganz weg, weil es auch deutlich weniger Voruntersuchungen gibt. Die Klinikbetreiber wissen es bestimmt genauer. Letztlich geht es aber nur ums Geld. Wenn der Gewinn fehlt, werden einzelne Kliniken geschlossen (Gesundschrumpfen). Der medizinische Aspekt steht heute längst nicht mehr an der ersten Stelle, es ist doch praktisch alles in privater Hand.

    Absolut richtig.

    Aber wir haben doch "die größte Pandemie seit 100 Jahren", oder?

    Wir schließen alles, machen Lockdown, die Kinder und deren Zukunft ist uns scheißegal.

    Mit der Begründung, dass das Gesundheitssystem überlastet wird.

    Aber wir lassen es in D zu, dass JETZT Krankenhäuser wegen ein paar € geschlossen werden?


    Ganz ehrlich, wer das alles immer noch so glaubt und hinnimmt, den verstehe ich nun wirklich nicht mehr.