Wuhan unter Quarantäne - Pandemie durch Corona Virus

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Zukünftige Kranke auch zukünftig nicht, Du Lockdownfolgenleugner:

    Für mich ist unstrittig das die Pandemie eklatante psychische Folgen für sehr viele Personengruppen hat.

    Das die Folgen ohne einschneidende nicht-pharmazeutische Maßnahmen wirklich geringer wären, kann ich mir kaum vorstellen.

    Covid-19: Psychische Auswirkungen der Pandemie | PZ – Pharmazeutische Zeitung


    Hier ist es ähnlich wie in vielen anderen Bereichen. Schon lange vor der Pandemie wurde der Bereich tot-gespart. Die Zahl der zugelassen Therapeuten werden nach einem uralten System berechnet und entsprachen schon vor Covid absolut nicht der Nachfrage.

  • Einfahrt mit PKW frei. Herzlichen Glückwunsch, wenn man dann nächste Woche alles hier zu macht.

    Ich fahr Dienstag mit PKW innerhalb D - Verwandten-/Bekanntenbesuch, 1+1 Haushalt jeweils 4 Personen (regelkonform), zwei verschiedene Zielorte. Muss ich dann umkehren / direkt nach Hause fahren, wenn "alles zu", nicht über Los und ohne anzuhalten?? :idee:  :D

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------

    "Eigentlich bin ich ganz anders - ich komm nur so selten dazu..."
    Meine aktuelle Userpage zum F40 120d xD: hier mal klicken...

  • Ach ja, während die Schweizer/Polen jeden nach Einreisegrund etc. fragen, ist bei uns gar nichts. Einfahrt mit PKW frei. Herzlichen Glückwunsch, wenn man dann nächste Woche alles hier zu macht.

    Du willst doch nicht behaupten, dass es nach den Ferien wieder hoch geht. Die Pandemietreiber Schulen sind doch zu :hehe:


    Ich kann Dienstag die Kunden abfangen...die werden schön sauer sein. Wir canceln die Besuche in Spanien nächste Woche. Kontakt in der Firma vor 10 Tagen, nach deutschen Regeln weder Quarantäne noch irgendwie problematisch. PCR alle negativ, aber die spanischen Regeln erlauben keinerlei Eintritt in staatliche Gebäude.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • In Italien rampen die Zahlen wieder hoch. Reisen innerhalb des Landes sind weitgehend verboten während Ostern. Zweitwohnsitze dürfen nicht angefahren werden. Die Zahlen: 18.500 Neuinfektionen und um 330 Tote.


    Die Länder wechseln sich ab mit Lockerungen, werden gelobt dafür. Und dann wieder der Rückschlag.


    Ich hoffe bei uns ist es so wie letztes Jahr, da ist es im April endlich runter gegangen.


    Es wäre für uns alle gut, beruflich und privat wenn wir wieder mehr machen könnten.


    Knapp 50% der Intensivstationen bei uns melden Engpässe:


    https://interaktiv.morgenpost.…r-krankenhaus-auslastung/


    Wegen der Behandlung der Covid Patienten müssen bestimmt auch schwierige OPs/Behandlungen verschoben werden. Das ist sicher auch sehr schwer für die Betroffenen.

    2 Mal editiert, zuletzt von Heggi ()

  • Wegen der Behandlung der Covid Patienten müssen bestimmt auch schwierige OPs/Behandlungen verschoben werden. Das ist sicher auch sehr schwer für die Betroffenen.

    Habe letzt gelesen dass man aufgrund ausfallender Vorsorgeuntersuchungen wegen Corona in den nächsten Jahren mit mindestens 40000 Krebstoten zu rechnen hat 😔

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Habe letzt gelesen dass man aufgrund ausfallender Vorsorgeuntersuchungen wegen Corona in den nächsten Jahren mit mindestens 40000 Krebstoten zu rechnen hat 😔

    Nicht so schlimm, hauptsache es stirbt keiner an Corona. Oder mit Corona. Was anderes gibts ja nicht mehr in den Köpfen.

  • Was anderes gibts ja nicht mehr in den Köpfen.

    Am Gründonnerstag bei uns am Bahnhofsvorplatz um acht Uhr morgens schon eine hundert Meter lange Schlange vor dem Testwagen. :rolleyes: "ICH WILL AUCH IN QUARANTÄNE!!1"


    Wer sich ohne jegliche Symptome ohne Not testen lässt, um zu sehen, ob er krank ist,

    sollte künftig auch einmal die Woche auf den Friedhof gehen, um zu schauen, ob er schon gestorben ist.

    Zu Risiken und Nebenwirkungen erschlagen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

  • Wer meinen Alltag in der Praxis kennt, der versteht das ich mir manchmal meine Quarantäne zurücksehne: Endlich mal tagelang keiner der was von mir will.... langsam nach über einem Jahr Pandemie haben auch meine Freunde und deren Familien mehrheitlich ihre Infektion durchgemacht und der Druck sich zügig impfen zu lassen ist raus. Gestern morgen noch zwei positive PCRs im Fax liegen gehabt, brav die Patienten angerufen, Meldung ans Gesundheitsamt geschrieben, Rest der Familie abgestrichen und die Proben in‘s Labor gefahren, ist ja an Ostersonntag sonst alles zu, in OS auch die Teststationen.... Auf noch zusätzlich die Impfung durchzuführen freue ich mich ab morgen auch unheimlich... :rolleyes:


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Kann man nicht immer so sagen Korynaut, ich habe mich am Donnerstag auch mal testen lassen, ohne Test kommt man nicht in das Pflegeheim in dem meine Mutter liegt rein. Das Heim testet nur Dienstags und Samstags, wenn man an den anderen Tagen reinwill muss man einen negativen Test nachweisen der auch nicht älter als 48 Stunden sein darf.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Habe letzt gelesen dass man aufgrund ausfallender Vorsorgeuntersuchungen wegen Corona in den nächsten Jahren mit mindestens 40000 Krebstoten zu rechnen hat

    Krebsvorsorge ist allein schon ein heißes Thema über das sich trefflich streiten lässt:


    https://www.tagesspiegel.de/wi…er-vorsorge/20748680.html

    Vorsorge-Untersuchungen: Das lukrative Geschäft mit der Angst vor Krankheiten


    Da sollte man schon konkret hinhören wer da welche fehlende Vorsorge bemängelt.

    Ja mich treibt dieses Thema an. Mein Vater hat es noch vor der Rente mit BDSK zerlegt.

  • Wer sich ohne jegliche Symptome ohne Not testen lässt, um zu sehen, ob er krank ist,

    sollte künftig auch einmal die Woche auf den Friedhof gehen, um zu schauen, ob er schon gestorben ist.

    Vielleicht sind es auch 'nur' verantwortungsbewusste Menschen, die niemand anstecken wollen...

    Schon mal aus der Richtung gedacht?

  • Kann man nicht immer so sagen

    Sicher, Otti, ehe ich anderen Menschen, und vor allem den liebsten, die ich habe, nahe komme, möchte ich ganz gewiss testweise etwas mehr Sicherheit haben, nicht schuldig an einer Infektion zu sein. Das ist Ehrensache.


    Ich hörte nur schon im Laden zwei Frauchen, die meinten, "ich lasse mich zweimal pro Woche testen, dann bleibe ich gesund."

    Zu Risiken und Nebenwirkungen erschlagen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

  • Nicht so schlimm, hauptsache es stirbt keiner an Corona. Oder mit Corona. Was anderes gibts ja nicht mehr in den Köpfen.

    Wer sagt sowas? Wer denkt so? Ich kenne niemanden.


    Das Abwägen wer vorrangig zu behandeln ist ist sicher keine leichte Aufgabe. Vor allem immer vor dem Hintergrund, dass keine Infektionen ins Krankenhaus eingeschleppt werden. Ein frisch operierter Patient würde im Nachgang eine Corona Infektion vielleicht auch nicht gut überstehen.


    Ich möchte nicht in der Haut von denen stecken, die das zu entscheiden haben.

    Einmal editiert, zuletzt von Heggi ()

  • Korynaut


    Nun ja, in Niedersachsens Schulen sind ab kommenden Montag 2x pro Woche Selbsttests verpflichtend an Präsenztagen und für das Schulpersonal, mit welchem ich regelmäßig Kontakt habe. D.h. auch ich bin vergangene Woche erstmals zum kostenlosen "Bürgertest" gewesen und morgen bzw. übermorgen wieder.


    Davon mal abgesehen scheint man wohl doch bei dem Online-Impfportal im Hintergrund Mehrfachanmeldungen zu registrieren, denn zwischenzeitlich haben wir Impftermine, natürlich Einzeln und nicht als "Gruppe" wie ursprünglich angemeldet. Meine Frau ist morgen drann und ich am kommenden Montag.

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • Wer sagt sowas? Wer denkt so? Ich kenne niemanden.


    Das Abwägen wer vorrangig zu behandeln ist ist sicher keine leichte Aufgabe. Vor allem immer vor dem Hintergrund, dass keine Infektionen ins Krankenhaus eingeschleppt werden. Ein frisch operierter Patient würde im Nachgang eine Corona Infektion vielleicht auch nicht gut überstehen.


    Ich möchte nicht in der Haut von denen stecken, die das zu entscheiden haben.

    Also mein Hausarzt und mein Kardiologe sagen beide übereinstimmend dass se seit letztem Jahr deutlichst weniger zu tun haben! Die Leute gehen nur mehr nur bei akuten Sachen insb. schmerzhaften Sachen zum Dok. Mal ne Vorsorge oder Blutbild oder dgl. Sind extremst zurückgegangen. Beide Ärzte meinen dass die nächsten Jahre einige Krankheiten auf uns zurollen die ansonsten leicht kurierbar gewesen wären und dann aber vermutlich final enden...

  • Also mein Hausarzt und mein Kardiologe sagen beide übereinstimmend dass se seit letztem Jahr deutlichst weniger zu tun haben! Die Leute gehen nur mehr nur bei akuten Sachen insb. schmerzhaften Sachen zum Dok. Mal ne Vorsorge oder Blutbild oder dgl. Sind extremst zurückgegangen. Beide Ärzte meinen dass die nächsten Jahre einige Krankheiten auf uns zurollen die ansonsten leicht kurierbar gewesen wären und dann aber vermutlich final enden...

    Das glaube ich. Aber woran liegt das? Weil die Leute Angst haben sich anzustecken? Diese Angst ist sicher berechtigt. Aber hier sollte die Sorge um eine evtl. schlimme Erkrankung überwiegen. Bei Singles verstehe ich das, denen redet vielleicht keiner gut zu. Aber alle die, die einen Partner haben, sollten hier Unterstützung kriegen.


    Meine Hausärztin rief mich sogar an ich solle wieder zum Blutbild vorbei kommen.

  • Ich geh trotzdem zu Checks, geht wesentlich schneller aus bekannten Gründen.

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • Vielleicht sind es auch 'nur' verantwortungsbewusste Menschen, die niemand anstecken wollen...

    Schon mal aus der Richtung gedacht?

    Verantwortungsbewusste Menschen reduzieren ihre Kontakte.

    Wir haben auch eine Nachbarin, die höchst vorsichtig ist und sich einmal die Woche testen lässt. Ansonsten sehr Corona konform, immer nur eine Person Ü14 zu Gast. Erzählt auch gerne wie vorbildlich sie sich verhält.

    Wenn ich in den Garten rüber schaue, dann ist jeden Tag ein anderes Enkelkind oder zwei da, beim Bringen und Abholen wird mit den Kindern und deren Partnern entsprechend Kaffee getrunken und jeden Abend ist jemand anders zu Gast, u.a. meine Mutter. Obwohl ich auf die Regeln echt sch**** würde ich behaupten, dass wir nicht mal 1/3 der Kontakte haben.

    Klassische deutsche Überheblichkeit.


    Ich hörte nur schon im Laden zwei Frauchen, die meinten, "ich lasse mich zweimal pro Woche testen, dann bleibe ich gesund."

    Ja, als es um die Sterbebegleitung ging sagte meine Schwiegermutter auch als Grund warum sie nicht ins Krankenhaus kann "ich hatte ja noch nie einen Test, ihr wurdet ja schon mehrmals getestet". :(


    Das Abwägen wer vorrangig zu behandeln ist ist sicher keine leichte Aufgabe. Vor allem immer vor dem Hintergrund, dass keine Infektionen ins Krankenhaus eingeschleppt werden. Ein frisch operierter Patient würde im Nachgang eine Corona Infektion vielleicht auch nicht gut überstehen.

    Die Meinung von Krankenhäusern ist geradezu NAIV.

    Alleine meine Erfahrungen der letzten Woche:

    - Patient mit Lungenentzündung ohne Test entlassen 8|

    - Patient macht Rundreise über 5 Stationen ohne zwischenzeitliche Tests :idee:

    - Nachbar hat sich im Krankenhaus angesteckt

    - Meine Frau war ganz ohne Test auf verschiedenen Stationen, mit vielen Ärzten in Kontakt :mad:

    - Die verschwundenen persönlichen Gegenstände des Onkels sollen wir selber suchen. Einfach von Station zu Station durchfragen und schauen ob die dort sind. :kotz:


    Institutionelle Sabotage ist das und sonst nichts.


    Schöne Übersicht. In diversen Staaten keine oder kaum noch Restriktionen - und? Nix.

    Sage ich schon seit Monaten. Keine wissenschaftliche Publikation die echte Effekte vergleicht und die entsprechenden Zeiten mit einbezieht bis Maßnahmen wirken kommt zum Schluss das Maßnahmen oder Lockdowns helfen. Es ist immer einfach nur das Verhalten der Bevölkerung entscheidend.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top: