Wuhan unter Quarantäne - Pandemie durch Corona Virus

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Zitat

    Warum sollte ich Vladimir, der in seiner Heimat Bulgarien eigentlich Zahnarzt ist und jedes Jahr zur Spargelernte herkommt und hier innerhalb von ein paar Wochen soviel verdient, wie zu Hause in einem halben Jahr nicht, seinen "sicheren Zuverdienst" nehmen und ihn durch einen "Neubürger", der die Handgriffe nicht kennt ersetzen???

    Warum sollte ich europäischen Arbeitskräften ihre Arbeit wegnehmen um sie an die Menschen aus fernen Ländern zu geben?

  • Komischerweise wird überall über lokalen Einkauf fabuliert aber wenn es drum geht dass wir innerhalb Europa die Arbeit verteilen (so wie innerhalb einer Stadt die Kaufkraft), dann sind plötzlich "Integrationswillige" die bessere Wahl.

    Gefährlich ist's, den Leu zu wecken, verderblich ist des Tigers Zahn, Jedoch der schrecklichste der Schrecken, das ist der Grüne in seinem Wahn.

  • Die Meldungen über Nebenwirkungen bei dem AstraZeneca-Impfstoffes häufen sich, das wird die Impfwilligkeit der Bevölkerung nicht steigern:


    Wirbel um den Covid-19-Impfstoff von Astrazeneca: In einer schwedischen Provinz wurde die Verimpfung des Astrazeneca-Impfstoffs gestoppt, weil es dort bei geimpften Personen gehäuft Nebenwirkungen gegeben haben soll. Von den 400 Geimpften in der schwedischen Provinz Sörmland litten 100 Personen an Nebenwirkungen, vor allem an Fieber, berichtet der öffentlich-rechtliche Sender SVT. Am Donnerstag waren den Mitarbeitern des Kullbergska-Krankenhauses in Katrineholm und des Nyköping-Krankenhauses insgesamt 400 Impfdosen verabreicht worden. Am Freitag hatten dann etwa 100 Personen Nebenwirkungen, berichtet SVT.


    Und auch in Deutschland sind ähnliche Fälle bekannt: Wie die die "Neue Westfälische" berichtet, sind in Nordrhein-Westfalen im Kreis Minden-Lübbecke bei mindestens 21 Mitarbeitern des Rettungsdienstes und der Feuerwehr Nebenwirkungen nach der Impfung mit dem Astrazeneca-Impfstoff aufgetreten. Das Personal klagte unter anderem über Fieber und Schüttelfrost und fiel krankheitsbedingt aus.


    https://www.focus.de/gesundhei…r-die-eu_id_12775218.html

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Bis hierhin würde ich solche „Nebenwirkungen“ nicht überbewerten.

    Aber solche Häufungen von Nebenwirkungen auf die geimpfte Personenzahl sind doch bei der jährlichen Grippeimpfung nicht bekannt 🤔

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Bin gespannt wie standhaft man bei den Kontrollen bleibt.

    https://www.sueddeutsche.de/wi…81nb2It5xN6_hVJfQ3bBp9UCA


    Hmm, unserer Autoindustrie geht ja so schon blendend..

    Das ist doch genau das was Zinn schon die ganze Zeit wollte, auch die ganze Industrie muss in den totalen Lockdown, anders ist der Krieg gegen Corona nicht mehr zu gewinnen.


    Die Zahlen sinken und es kommen neue Verschärfungen, die Politiker haben total den Verstand verloren 🤮🤮

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Das ist doch genau das was Zinn schon die ganze Zeit wollte, auch die ganze Industrie muss in den totalen Lockdown, anders ist der Krieg gegen Corona nicht mehr zu gewinnen.

    Nein nicht die ganze Industrie muss in den Lockdown.

    Die Industrie geht in den Lockdown weil sie sich nicht vorbereitet und hat und weil sie staatliche Hilfen abgreifen will.


    Während die Automobilindustrie Milliardenhilfen kassiert, gibt es beispielsweise kein Geld für Pflegekräfte oder Lüftungsanlagen in Schulen.

    Die Schulen werden nur bräsig bei der Digitalisierung unterstützt.

  • Nein nicht die ganze Industrie muss in den Lockdown.

    Die Industrie geht in den Lockdown weil sie sich nicht vorbereitet und hat und weil sie staatliche Hilfen abgreifen will.


    Während die Automobilindustrie Milliardenhilfen kassiert, gibt es beispielsweise kein Geld für Pflegekräfte oder Lüftungsanlagen in Schulen.

    Die Schulen werden nur bräsig bei der Digitalisierung unterstützt.

    Genau. Die Industrie möchte nicht länger produzieren (also Industrie spielen) sondern möchte lieber staatliche Unterstützung abgreifen. Oh mein Gott wirf Hirn vom Himmel.... Shit... Schon wieder daneben.

    Glaubst du eigentlich noch an das was Du hier so schreibst ( um nicht zu sagen absonderst) oder in welcher Blase lebst Du?

  • Zitat

    Die Industrie geht in den Lockdown weil sie sich nicht vorbereitet

    nochmal: Wie? Die Asiaten liefern keine Elektronikkomponenten. Hätten sie diese also schon vor 12 Monaten in Massen bestellen und einlagern sollen? Hätten sie diese denn in so grosser Stückzahl bekommen? Und wo hätten sie diese einlagern sollen? In Logistikzentren, die sie nicht haben. ( Nein - die kann man auch nicht in 12 Monaten aus dem Boden stampfen...)

    Und die Zulieferungen, die jetzt an den Grenzen hängenbleiben: Wie schon gesagt - die Idee mit dem Zugmaschinentausch finde ich nicht schlecht - aber ob das in der Praxis durchführbar ist, weiss ich nicht.... dafür bräuchte man z.B. viel Platz zum Rangieren... gaaaanz große Parkplätze....


    und da erwarte ich auch eine Antwort:


    Zitat

    Warum sollte ich Vladimir, der in seiner Heimat Bulgarien eigentlich Zahnarzt ist und jedes Jahr zur Spargelernte herkommt und hier innerhalb von ein paar Wochen soviel verdient, wie zu Hause in einem halben Jahr nicht, seinen "sicheren Zuverdienst" nehmen und ihn durch einen "Neubürger", der die Handgriffe nicht kennt ersetzen???

    Warum sollte ich europäischen Arbeitskräften ihre Arbeit wegnehmen um sie an die Menschen aus fernen Ländern zu geben?



    und wenn nicht die ganze Industrie in den Lockdown muss - welcher Bereich sollte denn? Ich habe ja weiter oben diverse Industriezweige aufgeführt... Keinen davon kann man dicht machen... Was bleibt? Luftballon und Faschingsdekoindustrie vielleicht :p

  • nochmal: Wie? Die Asiaten liefern keine Elektronikkomponenten. Hätten sie diese also schon vor 12 Monaten in Massen bestellen und einlagern sollen?

    Sie hätten schon viel früher nicht die Diversität durch Preisdruck bei den Zulieferern zerstören sollen.

    Das was wir gerade erleben sind die Folgen fehlerhafter unternehmerischer Entscheidungen die eben nicht von Weitsicht sondern von Gier geprägt sind.

    Jetzt sind sie massiv abhängig und zu träge um kurzfristig Lösungen zu etablieren. Ein Molloch der in seinem eigenen Dreck liegt.

  • da gebe ich dir Recht! - Hat aber mit Corona so überhaupt nix zu tun.... und niemand konnte ernsthaft sowas wie einen Virus-Lockdown vorhersehen..


    Ausserdem produzieren die deutschen Autohersteller ja auch jede Menge im Ausland.... z.B. in China... und wenn die Elektronikkomponenten dort produziert werden, haben die alles richtig gemacht...

  • Ich finde die Idee grundsätzlich gut. Die haben eh zu oft und zu lange Ferien. Die hatten jetzt viel frei, da muss man halt jetzt mehr Gas geben.


    Klick

    Der Versuchung sollte man nachgeben, man weiß nie, ob sie wiederkommt. (Oscar Wilde)

  • Ich finde die Idee grundsätzlich gut. Die haben eh zu oft und zu lange Ferien. Die hatten jetzt viel frei, da muss man halt jetzt mehr Gas geben.


    Klick

    Das finde ich nicht. Und weder ich noch meine Frau sind Lehrer. Aber wir haben einige Lehrer im Bekanntenkreis. Und glaube mir! Online Lehrer und die eigenen Kinder auch noch mit versorgen ist kein Spass. Und an unserer Schule läuft Online school sehr gut. Durchgehender Unterricht von 8 bis 12.50 und nicht nur 5 Minuten Kong und dann Stille Hausarbeit. Insoweit sollte man die Kirche schon im Dorf lassen. Auch die Lehrer ( die oftmals die nicht vorhandene Erziehung von zuHause ausbügeknndürfen) haben in meinen Augen durchaus das Recht am Samstag nicht in die Schule zu müssen....

  • Sie hätten schon viel früher nicht die Diversität durch Preisdruck bei den Zulieferern zerstören sollen.

    Das was wir gerade erleben sind die Folgen fehlerhafter unternehmerischer Entscheidungen die eben nicht von Weitsicht sondern von Gier geprägt sind.

    Jetzt sind sie massiv abhängig und zu träge um kurzfristig Lösungen zu etablieren. Ein Molloch der in seinem eigenen Dreck liegt.

    Du scheinst wirklich ein massives Problem mit der Wirtschaft die Geld verdient zu haben, woher kommt diese Animosität?

    Wären dir vom Staat gelenkte volkseigene Betriebe wirklich lieber?

  • Wären dir vom Staat gelenkte volkseigene Betriebe wirklich lieber?

    Nein wir wären Unternehmer lieber die Leben und Leben lassen als Konzept haben und nicht permanent ihre Zulieferer auspressen wie eine Zitrone.

    Aber das rächt sich ja gerade. Vielleicht gibt es eine Lernkurve.

    Diversität ist für Wettbewerb wichtig und verhindert genau das was gerade deren Problem ist.


    Was findest du denn an dem Auspressen der Zulieferer gut?

    Wenn eine Maschine 24/7 läuft hat sie eben null Reserven. Das sollte man aus Unternehmer wissen.

    Ist zwar geil effizient aber eben hochriskant bei Ausfall.

  • jetzt sag doch mal: welcher Industriebereich sollte in den Lockdown?


    Sollten wir als Maschinenbauer schliessen? Wer zahlt dann die Strafen für nicht erbrachte Aufträge? Und wer stellt später unseren Ruf wieder her und sorgt dafür, dass wir als Lieferanten im Geschäft bleiben?

    Sollte man meinen Bereich "Auswuchtservice" schliessen? Wer wuchtet dann z.B. Kraftwerkspumpenläufer aus, die in Reparatur sind?